Heftige Gesundheitsprobleme

*basti123

Hallo,

meine Problematik fing vor ca. 6 Wochen an. Eines Abend litt ich plötzlich an Herzsstechen, konnte die Nacht über sehr schlecht schlafen(Wirrträume). Am nächsten Tag kam es zu einem Übelkeitsanfall, mit Schweissausbrüchen, Schüttelfrost und Herzrasen.

Nun liess ich mich von meinen Hausarzt(gleichzeitig Kardiologe) durchchecken. EKg, Belastungsekg, Sonographie vom Herzen etc...jedoch ohne Ergebnis.

Leider habe ich diese Schübe weiterhin. Oft stehe ich auch den ganzen Tag neben mir, Schwindel,
Benommenheitsgefühl.

Nach der ersten Attacke hörte ich sogar auf zu rauchen, nun bereits 5 Wochen nach 7 Jahren Zigarettensucht.

Nach einem weiteren Anfall lies ich mich nochmals untersuchen, diesmal sogar mit Langzeitekg. Ein permanentes Drücken am Kopf(links u. rechts über den Ohren) sowie ein kribbeln, Taubheitsgefühl kamen als Symptopme hinzu! Jedoch scheint es meinem Herz/kreislauf bestens zu gehen.

Es stellte sich bei der Blutuntersuchung raus, das meine Nierenwerte zu hoch sind, 1,35...
Mein arzt überweist mich nun zum nephrologen, neurologen und Gastrologen (Magenspiegelung)

Momentan geht es mir teilweise 2 Tage einigermassen gut und anschliessend 2-3 tage wieder richtig schlecht...

Ich weiss momentan nicht mehr weiter und hoffe das mir jmd vielleicht eine erklärung für die Ursache geben kann

Würde mich freuen, vielen Dank!!!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.918
Hallo :) ,
daß Du das beängstigend findest, kann ich gut nachempfinden. Immerhin ist es beruhigend, daß Dein Arzt vom Herzen her alles ok findet...

Was Du beschreibst, kann viele Ursachen haben, auch psychosomatischer Art, in Form von Panikattacken. Allergien können ähnliches auslösen.
Alles kann auch mit den Zähnen zusammenhängen, mit Wohngiften und sicher noch viel anderem.

Kannst Du denn irgendwas mit dem Beginn Deiner Probleme in Verbindung bringen? Umzug, neue Arbeit, neuer Arbeitsplatz, Zahnbehandlung, Grippe usw...?

Welche Materialien hast Du in den Zähnen drin? Hast Du wurzelbehandelte Zähne?....
Gruß :) ,
Uta
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi du!

Ich würde mich an jemanden wenden, der ganzheitlich arbeitet (guter heilpraktiker oder so) oder auch die ursachen (falls möglich) selbst auspendeln.
.
mir sind an möglichen grundlegenden ursachen von problemen folgende bekannt:
- ernährung
- umweltgifte/schwermetalle
- störfelder (z.B. narben, zahnherden)
- psyche
- keine/zu viel bewegung
- zu wenig licht und sauerstoff
- geopathische störungen und elektrosmog

außerdem (2. stufe)
- (nahrungsmittel)allergien (die oft auch ursachen haben und gegen die man was unternehmen kann)
- übersäuerung/verschlackung (deren ursachen in der ernährung/psyche/bewegung liegen).

jedenfalls bin ich davon überzeugt, dass man (oder du selbst sogar) die ursachen für deine probs herausfinden kann und deine störungen heilen kann! bei mir konnten die ärzte auch nichts finden, meine rettung war eine gute heilpraktikerin.


[geändert von aqua am 04-23-04 at 01:40 PM]
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Einige von den genannten Symptomen können auf die Nieren schliessen. Du hast leider nicht geschrieben wo Du das Kribbeln hast. Hände, Arme, Beine Füsse? In dem Fall würde ich einen Ultraschall der Carotis auch mal in Erwägung ziehen. Eben auch die neurologische Abklärung ist sehr wichtig. Aber das wurde ja von Deinem Hausarzt richtig erkannt und in die Wege geleitet.

Die jetztigen Schwindelgefühle können auch vom Nikotinentzug kommen....
 

*basti123

Hallo,

erst einmal vielen Dank für die schnellen Ratschläge und Anregungen...

heute war ein Tag an dem es mir recht gut ging, leder kam es gegen abend wieder zur Übelkeit und diesmal auch zum erbrechen.

Also die Variante mit den Zähnen kann ich wohl ausschliessen, da ich sehr gesunde Zähne habe und noch nicht einmal eine Plombe...Hab auch schon weiter gedacht aber ein Erlebnis oder ähnliches kann ich wohl nicht mit den Symptomen in verbidung bringen. Ich vermute auch eher das es nichts Psychisches ist.

Ich denke den Heilpraktiker werde ich wohl erst nach meinen Untersuchungen dann aufsuchen, ich hoffe auf einen Termin am kommenden Montag beim Nephrologen den ich kurzfristig bekommen habe.
Vielleicht lässt sich dann schon eine Ursache finden.

Das Taubheitsgefühl/Kribbeln ist übrigens ausschliesslich in der linken hand, und kommt meist in verbindung mit übelkeit und herzrasen.

Soo, vielen dank schon einmal an euch ich werde dann mal versuchen eine ruhige nacht zu verbringen ~z~
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.918
Hallo Basti,
ist denn Deine Wirbelsäule, speziell die Halswirbelsäule, mal untersucht worden? Hat sich mal ein guter Osteopath Deine Wirbel , auch weiter unten, angeschaut.Deine Beschwerden könnten evtl. durch eine Blockierung eines oder mehrerer Wirbel (mit Rippenbeteiligung) zustandekommen. Aber Vorsicht, falls jemand an Dir herum"manoevrieren" will.

Gruß :) ,
Uta
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Basti

Betr. des Kribbelns in dem Arm und der Hand ist eine neurologsiche Abklärung sicher nicht das Schlechteste, NLG und ggf. MRI der Halswirbelsäule.
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.132
Kann Uta da nur recht geben: Bei mir ist aufgrund meiner Haltung ein Rippengelenk rausgesprungen. Genau dieser Bereich der Wirbelsäule hat Auswirkungen auf meine linke Armseite gehabt. Dementsprechend hatte ich auch so ein Kribbeln im linken Arm.

Gruss, Marcel
 
Oben