Habe ich Pyrrolurie? (Arzttermin erst im März)

Themenstarter
Beitritt
06.02.05
Beiträge
4
Hallo an alle,

vor zwei Monaten wurde bei mir Hashimoto-Thyroeiditis festgestellt, und einige hilfreiche Leute im gleichnamigen Forum haben mir nach einer Schilderung meiner Erfahrungen vor der Diagnose den Hinweis gegeben, dass ich vielleicht HPU oder KPU habe könnte. Leider ist mein Termin beim Arzt, wo das vielleicht diagnostiziert werden könnte, erst Mitte März; ich möchte aber gern vorher meinen Verdacht von "echten" Experten bekräftigt haben. Immerhin bin ich 41 Jahre alt und bisher von Ärzten hierhin und dorthin geschickt worden...

Meine Vorgeschichte:
Ich wurde vorzeitig als Zwilling geboren; mein Zwillingsbruder starb am Tag darauf. Die ersten viereinhalb Monate nach der Geburt verbrachte ich in einer Kinderklinik, davon die erste Zeit natürlich im Brutkasten. Weil ich anscheinend keine Kuhmilch vertzrug, musste meine Mutter ihre Milch ins Krankenhaus schicken. Ich war als Kind hyperaktiv und wäre beinahe in eine Sonderschule gekommen, obwohl ich schon vor der Einschulung selbst lesen und schreiben gelernt hatte. Ich habe seit jeher einen Abscheu gegen den Geschmack von Käse und purer Milch. Meine Zähne standen im Oberkiefer zu eng; deshalb wurden mir mit 18 Jahren zwei davon extrahiert. Sie sind gelblich, obwohl ich sie regelmäßig putze, und sie sind nicht mehr sehr stabil.

Ich hatte immer wieder Phasen, wo ich so unkonzentriert war (besonders wenn ich unter Stress stand), dass man mich fast für verrückt erklärt hätte. Einmal betankte ich unter Zeitdruck einen Golf mit Diesel, obwohl er Benzin brauchte. Bis ich zwanzig war, wog ich nie mehr als 64 kg, obwohl ich 1,76 m groß bin; inzwischen hatte ich einmal 105 kg und bin jetzt auf 90 kg herunter. Oft habe ich mir die Füße verstaucht (manchmal drei- oder viermal im Jahr), und einmal verlor ich kurz danach das Bewusstsein; mir wurde gesagt, ich hätte dabei "mit den Armen gewedelt".

Ich will immer Ordnung halten, aber ich lasse mich zu leicht ablenken, und am Ende bleiben Sachen liegen, so dass man von meinen Aufräumversuchen nichts mehr sieht. Meine Frau denkt, ich sei einfach faul, aber ich habe oft einfach nicht die Kraft, etwas zu tun.

Zur Zeit arbeite ich als freiberuflicher Übersetzer, weil ich dem Stress an einer Arbeitsstelle nicht gewachsen bin.

Hat irgend jemand hier einen Hinweis, ob das Pyrrolurie sein kann, oder bilde ich mir das nur ein? Die Beschreibung unter www.hashimotothyreoiditis.de/cgi-bin/ht-forum.exe?VIEWID=1106144375 habe ich mir mehrmals durchgelesen und konnte fast alles ankreuzen, mit Ausnahme der Sachen, die nur Frauen betreffen.

Liebe Grüße
Peter M.
 
Beitritt
05.11.04
Beiträge
38
Hallo Peter,
du kannst über KEAC einen Urintest machen lassen. Du brauchst keine Überweisung eines Arztes, bekommst diesen Test allerdings etwas günstiger wenn der Arzt Dir auf die Anforderung einne Stempel macht; ist aber nicht sehr viel günstiger.

http://www.hputest.nl/deutsch.htm

Du kannst auch über Firma Sension den Test machen lassen, kostet 41€.

http://www.sension-gmbh.de/

Dieser Test wird von der Kasse nicht übernommen.

Gruß Angelika
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.118
Hallo Peter,

hast Du diesen Online-Fragebogen schon mal ausprobiert:

http://www.hputest.nl/dvragenlijst-online.htm ?

Da wird Deine "Punktzahl" ausgerechnet und gibt Hinweise auf die Wahrscheinlichkeit einer KPU/HPU. Ich hatte ihn mit 13 und meine Schwester mit 10 von 14 Punkten gemacht und der Verdacht hat sich bestätigt. Deine Symptome klingen ja recht typisch...

Gruß,
Kate


[geändert von Kate am 02-06-05 at 07:47 PM]
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.05
Beiträge
4
Hallo Angelika und Kate,

vielen Dank für eure Hinweise.
Ich habe den Online-Fragebogen ausgefüllt und bin locker auf 10 Punkte gekommen. Na ja, wenigstens liege ich mit meinem Verdacht nicht falsch. Jetzt muss ich nur den Arzt sachte darauf stoßen, dass er mir auch so eine Diagnose stellt.

Den Urintest werde ich machen, sobald ich kann.

Liebe Grüße
Peter
 

Leni Q

Hallo Peter,

Du schreibst:

„Ich will immer Ordnung halten, aber ich lasse mich zu leicht ablenken, und am Ende bleiben Sachen liegen, so dass man von meinen Aufräumversuchen nichts mehr sieht. Meine Frau denkt, ich sei einfach faul, aber ich habe oft einfach nicht die Kraft, etwas zu tun.“

Genau so ergeht es viele Menschen mit HPU. Ich weiß es weil ich auch betroffen bin. Du beschreibst es sehr gut. Es ist ein Teufelskreis. Zumal auch noch eine Hashimoto vorhanden ist. Durch eine gute Hormoneinstellung wirst Du dich sicherlich bald besser fühlen. Was das HPU nun anbelangt. Ich kann dir wenn Du möchtest Informationsmaterial schicken. Dann kannst Du in Ruhe alles durchlesen. Es ist deshalb so wichtig sich auf HPU testen zu lassen weil wenn HPU vorhanden es unverzüglich eine Behandlung bedarf. HPU ist durchweg sehr gut zu behandeln. Es ist kaum vorstellbar dass die meiste dieser erschreckenden Symptome mit einander verknüpft sind. Du kannst mich auch anrufen. Die Telefonnummer und Emailadresse stehen auf der KEAC Website( KEAC Deutschland) Das Informationsmaterial und die Beratung sind kostenlos und unverbindlich.

http://www.hputest.nl/dtest.htm

Leni Q :)
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Peter,

willkommen hier! Meine Mitstreiter haben schon fleißig geantwortet, da bleibt mir nichts mehr zu tun :)
Schau Dir mal die Beiträge hier in Ruhe an, da findest Du schon viele Informationen. Ansonsten frage!
Liebe Grüße

Günter
 
Oben