Habe ich Gastritis A oder nicht und kann mir Vitamin C helfen?

Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallöchen,

da ich bei uns im Hashiforum nicht weiterkomme, hoffe ich das ihr mir helfen könnt, wenn es schon meine Ärztin nicht kann.

Ich habe meine Hausärztin gebeten meine Antikörper messen zu lassen und Gastrin hier die Werte:
Anti Intrinsic Factor (<6) 1,2 U/ml
Anti Pariatalzell Ak (<10) 8,6 U/ml
Gastrin (<90) 31 ng/l

Dazu noch die Vitamin B 12, Eisen und Holo TC Werte:
Bluttest 21.05.2010
SFE 72,0 Normwert 59,0- 158,0

08.02.2011
Eisen umol/ (37-145) 94,0

Bluttest 03.03.2011
Vitamin B12 382 pg/ml (246-911)

Bluttest 20.04.2011
Holo TC 63,0 pmol/l (19-120)
Eisen 410 mg/l (440-480) HK korrigiert 454,2mg/l (440-480)

11.08.2011
Eisen umol/ (37-145) 80,0

Eigentlich liegen die Antikörper ja noch in der Norm, heißt das sie "entwickeln" sich gerade erst wie beim Hashi auch oder hab ich jetzt eine A-Gastritis weil die generell schon positiv sind?

Vitamin B12 spritze ich und damit geht es mir wesentlich besser.
In letzter Zeit häufen sich bei mir Magenschleimhautentzündungen, Helicobacter Infektionen, Sodbrennen und und und.

Zudem habe ich das Gefühl das ich etliches an Magnesium nehmen kann (1660mg) ohne Durchfall zu bekommen.

Ich habe schon ein paar Threads bzgl. Vitamin C überflogen, kann mir das helfen oder sollte ich es lieber lassen?

Danke schonmal für eure Antworten.
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.152
hallo stinky ,

auch von mir ein herzlich:welcome:

zu deinem beitrag :
Vitamin B12 spritze ich und damit geht es mir wesentlich besser.
In letzter Zeit häufen sich bei mir Magenschleimhautentzündungen, Helicobacter Infektionen, Sodbrennen und und und.

vielleicht magst du uns hierzu etwas mehr info senden ;).

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo :)

Also wo fang ich am besten an.
Alles fing im Herbst letzten Jahres an, zu der Zeit hatte ich einen Burn Out und auf einmal Schluckbeschwerden und das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben. Bin dann zum Arzt und habe die Schilddrüse untersuchen lassen.
Nach vielen Arztwechseln und viel hin und her habe ich dann die Diagnose Hashi bekommen. Gleichzeitig wurden mir Säureblocker verschrieben weil ich angeblich einfach nur zuviel Säure hatte (wurde auch auf die Psyche geschoben zwecks Burn Out)

Jedenfalls wurde ich dann eingestellt und die Beschwerden wurden etwas besser. Allerdings ging dieses Kloßgefühl nie weg. Somit habe ich dann eine Magenspiegelung machen lassen bei der Helicobacter entdeckt wurde. Dieser wurde "zerstört" und auch nach Monaten war der Atemtest danach negativ. Seit einiger Zeit ist es wieder richtig extrem. Ich habe täglich Sodbrennen und diese Säureblocker helfen nicht, zudem weigere ich mich nun auch diese zu nehmen.

Durch das viele lesen aufgrund des Hashis habe ich halt auch von der Autoimmungastritis erfahren und erstmal Holo TC testen lassen. Mein Wert war zwar noch in der Norm allerdings sehr niedrig. Also fing ich an Vitamin B12 zu spritzen, 1500mcg alle 2 Tage. Hatte bei den ersten Spritzen heftige Erstverschlimmerungen aber dann wurde es besser. Ich hatte kein Sodbrennen mehr nichts, alles super.

Jetzt spritze ich alle 5-6Tage einmal, da mein Speicher eigentlich voll sein müsste und ich auch langsam Pickelchen bekam.

Jedenfalls fing dann das Sodbrennen richtig doll wieder an, dann bekam ich auf einmal Schmerzen im Magenausgangsbereich als wenn die Nahrung nicht durchgehen würde.
Habe dann meine Ärztin gebeten die AK zu bestimmen genau wie den Gastrinspiegel und ja...da steh ich nun :)
 
regulat-pro-immune

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Stinky!

Ich habe schon ein paar Threads bzgl. Vitamin C überflogen, kann mir das helfen oder sollte ich es lieber lassen?

Ich würde den Versuch wagen! Viel mehr, als dass es dir nicht hilft,
kann eigentlich nicht passieren.

Versuche es zunächst mit reiner Ascorbinsäure (E300). Das langsam ein-
schleichen bis auf eine Tagesdosis von etwa 6g. Die Einnahme möglichst
gut über den Tag verteilen (allermindestens 3 Einnahmezeitpunkte).

Wenn die Ascorbinsäure zu sehr beißt, dann kannst Du am Anfang mit
einem neutralen Natriumascorbat arbeiten, das sie dir in der Apotheke
bestellen können.

Wenn es hilft, dann spürst Du die Wirkung im Magen schon nach wenigen
Wochen. Es gibt aber meist noch viele weitere (positive!) Nebenwirkungen.

Viele Grüße

Heinz
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.152
hallo stinky ,

hoffe es stört dich nicht wenn ich deinen beitrag einwenig durchlöchere ;)

Alles fing im Herbst letzten Jahres an, zu der Zeit hatte ich einen Burn Out und auf einmal Schluckbeschwerden und das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben.
bei stress nicht wirklich ungewöhnlich .

Bin dann zum Arzt und habe die Schilddrüse untersuchen lassen.
Nach vielen Arztwechseln und viel hin und her habe ich dann die Diagnose Hashi bekommen.
kannst du deine werte hier einmal reinstellen ?


Gleichzeitig wurden mir Säureblocker verschrieben weil ich angeblich einfach nur zuviel Säure hatte (wurde auch auf die Psyche geschoben zwecks Burn Out)
Jedenfalls wurde ich dann eingestellt und die Beschwerden wurden etwas besser.
hiermit meinst du den hashi ?

Allerdings ging dieses Kloßgefühl nie weg.

der eventuell tatsächlich vom stress herkommen kann/könnte .

Somit habe ich dann eine Magenspiegelung machen lassen bei der Helicobacter entdeckt wurde.
Dieser wurde "zerstört" und auch nach Monaten war der Atemtest danach negativ.
Seit einiger Zeit ist es wieder richtig extrem.

wie sieht deine ernährung auf grund von sodbrennen aus :

dies zbs.alles könnte zu sodbrennen führen

weil viel fett enthalten ist :
o Frittierte Speisen wie Pommes frites
o Fette Backwaren wie Buttercremetorte oder Fettgebackenes
o Mayonnaise
o Fette Fleisch- und Wurstwaren
• ... weil sie schwer verdaulich sind und lange im Magen verbleiben: o Hülsenfrüchte
o Weißkohl, Grünkohl, Wirsing
o Sauerkraut, Rotkraut
o Paprikaschoten
o Hart gekochte Eier
o Zwiebeln
o Frisches Brot
• ... weil sie die Säureproduktion im Magen ankurbeln: o Bohnenkaffee
o Alkohol
o Süssigkeiten
o Stark gewürzte Speisen
o Zu heisse und zu kalte Speisen
• ... weil sie zusätzlich Säure liefern:
o Kohlensäurehaltige Getränke
o Weisswein, Rotwein

Ich habe täglich Sodbrennen und diese Säureblocker helfen nicht, zudem weigere ich mich nun auch diese zu nehmen.
hast du schon einmal den versuch mit „ Heilerde von Bullrichs“ gemacht ,es hilft fantastisch.

zur info :
Tägliches Sodbrennen hat jedoch andere Ursachen:

Nämlich die chronische Reflux-Krankheit.

Hierbei arbeitet entweder der ventilartige Verschluss-Muskelring zwischen Speiseröhre zum Magen (griech. "Sphinkter") nicht korrekt.

Oder die besonders aus Muskeln bestehende Speiseröhre kann sich durch ihre Eigenbewegung (griech. "Peristaltik") nicht rasch genug selbst reinigen. Z. B. von zurückgeflossenem saurem Magensaft. Gründe hierfür sind u. a.

• gestörte Speiseröhren-Funktion, z. B. durch Stress, Schlafmangel, Schichtarbeit, Jet-Lag (nach Fernreisen)
• Medikamente (viele Mittel gegen Rheuma, Asthma, hohe Blutfette u. a.)
• Schwangerschaft (durch das schwangerschaftserhaltende Hormon Gestagen)
• angeborene Veränderungen im Bereich des Verschlussmuskels
• Aufweitungen des Zwerchfells (Atemmuskel unter der Lunge) dort, wo die Speiseröhre vom Brust- in den Bauchraum übertritt (lat. "Hiatus-Hernie")

Stressbedingtes Sodbrennen - So hilft Entspannung

Durch das viele lesen aufgrund des Hashis habe ich halt auch von der Autoimmungastritis erfahren und erstmal Holo TC testen lassen.
Mein Wert war zwar noch in der Norm allerdings sehr niedrig.
schau hier mal :
https://www.symptome.ch/vbboard/bor...r-senken-langfristig-vitamin-b12-spiegel.html

Also fing ich an Vitamin B12 zu spritzen, 1500mcg alle 2 Tage. Hatte bei den ersten Spritzen heftige Erstverschlimmerungen aber dann wurde es besser. Ich hatte kein Sodbrennen mehr nichts, alles super.
hast du dies auf eigener faust bestimmt ?

Jetzt spritze ich alle 5-6Tage einmal, da mein Speicher eigentlich voll sein müsste und ich auch langsam Pickelchen bekam.

Jedenfalls fing dann das Sodbrennen richtig doll wieder an, dann bekam ich auf einmal Schmerzen im Magenausgangsbereich als wenn die Nahrung nicht durchgehen würde.
Habe dann meine Ärztin gebeten die AK zu bestimmen genau wie den Gastrinspiegel und ja...da steh ich nun
nichts möchte ich auf „ Burn Out „ schieben ,aber wie sieht deine therapie dazu aus ?

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo Stinky!



Ich würde den Versuch wagen! Viel mehr, als dass es dir nicht hilft,
kann eigentlich nicht passieren.

Versuche es zunächst mit reiner Ascorbinsäure (E300). Das langsam ein-
schleichen bis auf eine Tagesdosis von etwa 6g. Die Einnahme möglichst
gut über den Tag verteilen (allermindestens 3 Einnahmezeitpunkte).

Wenn die Ascorbinsäure zu sehr beißt, dann kannst Du am Anfang mit
einem neutralen Natriumascorbat arbeiten, das sie dir in der Apotheke
bestellen können.

Wenn es hilft, dann spürst Du die Wirkung im Magen schon nach wenigen
Wochen. Es gibt aber meist noch viele weitere (positive!) Nebenwirkungen.

Viele Grüße

Heinz


Oha soviel Antworten :)
Ich beantworte mal nach und nach.
Da ich ja ne Gastritis habe ob nun A B oder C *g* wollte ich generell mit gepuffertem Vitamin C anfangen. Das kann man auch selbst puffern hab ich irgendwo gelesen oder?
Heißt ich mische es zb wie Magnesium einfach mit Wasser und trinke es zu 3 Zeiten am Tag? Bzw. Anfangs erstmal so 2g? in einer Flasche mischen und 3mal am Tag von trinken?
Sind 6g die Höchstgrenze oder erstmal die Grenze bei denen die meisten Durchfall bekommen?

Fragen über Fragen :) Ich bin euch jetzt schon furchtbar dankbar.

LG Stinky
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
hallo stinky ,

hoffe es stört dich nicht wenn ich deinen beitrag einwenig durchlöchere ;)
Nein alles supi :) So ist es auch einfacher für mich

bei stress nicht wirklich ungewöhnlich .
Ja das stimmt komischerweise kams aber erst, als ich zur Ruhe kam.

kannst du deine werte hier einmal reinstellen ?
Die stehen übersichtlich im Profil, ich poste sie unten aber nochmal

[/B]hiermit meinst du den hashi ?
Jap Einstellung mit SD Hormonen


der eventuell tatsächlich vom stress herkommen kann/könnte .
Also ich war bezüglich des Burn Outs ja in Therapie und der Kloß ging auch immer wieder weg, aber ich bringe ihn tatsächlich mit Nahrung in Verbindung, da es größtenteils nach dem Essen passiert, erst habe ich dieses Stapelgefühl und dann den Kloß



wie sieht deine ernährung auf grund von sodbrennen aus :
Ich ernähre mich gesund heißt vollkorn, ballaststoffe, wasser ohne kohlensäure, gute fette usw. allerdings kann ich sagen, dass ich nie von den selben dingen sodbrennen bekomme. Wenn ich zb mal feiern gehe und alkohol trinke hab ich kein sodbrennen, trink ich mal nen bier kanns schonmal passieren.
hast du schon einmal den versuch mit „ Heilerde von Bullrichs“ gemacht ,es hilft fantastisch.
ja habe ich in akuten fällen genommen, war auch ok aber irgendwie...ich kanns nicht beschreiben, ich habe halt das gefühl das da mehr dahinter steckt. ALso das mehr im Magen ist.


schau hier mal :
https://www.symptome.ch/vbboard/bor...r-senken-langfristig-vitamin-b12-spiegel.html
Ich nehme die Säureblocker schon ewig nicht mehr, habe sie nur im Januar genommen wegen dem Helicobacter dabei aber schon gemerkt das sie nichts bringen, was mir wiederrum zeigt das ich garnicht zuviel säure haben kann

hast du dies auf eigener faust bestimmt ?
Ja ich habe die Werte generell alle selbst nehmen lassen und bezahlt, da meine Ärzte alle meinten ich hätte nichts. Allerdings waren dann alle Werte im Keller fing bei Vitamin D,Magnesium, Calcium an über Vitamin B12 bis hin zum Eisen.

nichts möchte ich auf „ Burn Out „ schieben ,aber wie sieht deine therapie dazu aus ?
Also vom stressfaktor her sieht sehr viel besser aus, ich kann wieder abschalte, mich interessiert die arbeit im urlaub nicht mehr usw.

lg ory

Fertig :)

So und hier noch all meine Werte

Vorsicht riesen Liste
Bluttest 21.05.2010 keine SD Hormone
STSH 2,99 Normwert 0,27- 4,20
SFE 72,0 Normwert 59,0- 158,0
Befinden: :((( Schlapp, Gewichtsprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Haarausfall, Zwinkern usw.

Bluttest 02.12.2010 keine SD Hormone
TSH 4,28 Normwert 0,35- 4,50
TMAK 241 Normwert <60
TRAKhuman 0,4 Normwert <1,8
:((( Schlapp, Gewichtsprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Burn Out

Bluttest 21.12.2010 25Mikrogramm Euthyrox allerdings nicht vor der Blutentnahme
TSH basal 1,9 (0,35- 3,5)
FT3 3,1 (2,3- 4,2) 42.11 %
FT4 11,7 (8,9- 17,6) 32.18 %
Antikörper: 235
12,6ml Gesamtvolumen
:((( Schlapp, Gewichtsprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Burn Out, Arbeitsunfähig

Bluttest 01.02.2011 50Mikrogramm Euthyrox keine Medieinnahme vorher
TSH basal 1,8 (0,35- 3,5)
FT3 3,3 (2,3- 4,2) 52,63 %
FT4 11,1 (8,9- 17,6) 25,29 %
Antikörper: 224
:(( Immernoch Schlapp, Sehr langes Schlafen, Depressionen, Arbeitsunfähig

07.04.2011 5 Wochen 100Mikrogamm Euthyrox aber nicht vor BE
FT3 3,74 (2,0-4,4) 72,5 %
FT4 1,31 (0,9-1,7) 51,25%
TSH 0,6 (0,27-4,20)
:/ Immernoch Gedächtnissprobleme, Immernoch trockene Augen und Schleimhäute, Gewicht bessert sich langsam, Nicht sehr belastbar

11.08.2011 112,5Mikrogamm Euthyrox aber nicht vor BE
FT3 2,73 (2,0-4,4) 30,4% -42,1%
FT4 1,24 (0,9-1,7) 42,5%-8,75%
TSH 2,73 (0,27-4,20)
:)( wieder Sodbrennen, Zwinkern, Haarausfall

Bluttest 08.02.2011
Leukozyten Tsd. (4-10) 4,80
Erythrozyten Mill. (3,9-5,3) 4,70
Hämoglobin g/dl (12-16) 13.70 -
Hämatokrot % (35-47) 42,0
MCV fl (80-96) 89,0
MCHC g/dl (32-37) 32,50
Thrombozyten Tsd./ (150-450) 309,0
gamma-GT U/l (4-39) 13,0
Eisen umol/ (37-145) 94,0
Calcium mmol/ (2,1-2,6) 2,43
Kalium mmol/ (3,8-5,2) 4,6
Cholesterin mg/dl (50-240) 187,0
Triglyceride mg/dl (74-172) 71,0 p-
HDL- Cholesterin (35-130) 47.0
Kreatinin mg/dl (0,5-1,1) 0,540 -
Blutzucker i.S. (55-115) 80,0
LDL-C (0-150) 131,0
25-OH-Vitamin D3 4,4 ng/ml
Mangel <10
unzureichend 10-30
ausreichend 30-100
Toxizität >100
1,25- Dihydroxy- Vitamin D3 47,2pg/ml (20,2-63,0)

Bluttest 03.03.2011
Homocystein 8,2 mikromol/l (bis 12 )-15)
Vitamin B12 382 pg/ml (246-911)
FSH 3,44 mlU/ml (3,5-12,5)
17-ß-Östradiol 42,73pg/ml (12,5-166)
Testosteron 0,222 ng/ml (0,08-0,48)
DHEA- Sulfat 2,18 (0,1-4,1)
Biotin (Vitamin H) 105 (>200)

Bluttest 20.04.2011
Vollblutmineralanalyse
Natrium 1842mg/l (1900-2000) HK korrigiert 1741mg/l (1900-2000)
Kalium 1744mg/l (1750-1850) HK korrigiert 1886mg/l (1750-1850)
Calcium 59,1mg/l (59-61) HK korrigiert 55,92mg/l (59-61)
Magnesium 29,7mg/l (34-36) HK korrigiert 30,78mg/l (34-36)
Kupfer 1,09mg/l (1,10-1,20) HK korrigiert 1,07mg/l (1,1-1,2)
Eisen 410 mg/l (440-480) HK korrigiert 454,2mg/l (440-480)
Zink 7,2mg/l (7,3-7,7) HK korrigiert 7,82mg/l (7,3-7,7)
Selen 121,00 mikrog/l (80-130) Präventivmediz. Optimalbereich (140-160)
Kalium/Natrium Quotient HK korrigiert 1,08 (0,87-0,97)
Magnesium/Calcium Quotient HK korrigiert 0,55 (0,55-0,61)
Kalium/Calcium Quotient HK korrrigiert 33,74 (29,0-31,0)
Kupfer/Zink Quotient HK Korrigiert 0,14 (0,135-1,165)
Erythozyten 4,28 Mio/mikrol (3,8-5,0)
Haemoglobin 12,80 g/dl (11,6-15,1)
Haematokrit 0,38 l/l (0,34-0,44)
Chrom im Vollblut 0,5 mikrog/l (<3,0)
Holo TC 63,0 pmol/l (19-120)
Lithium 0,01 mg/l (0,01-0,05)
Mangan im Vollblut 10,80 mikrog/l (5-15) präventivmediz. Optimalb. (10-15)
Phosphat 4,00mg/dl (2,6-4,5)
Phosphor 386,70 mg/l (350-390)
Vitamin B6 37,20 ng/ml (4,1-43,7) präventivmed. Optimalb. (10-43,7)

Bluttest 11.08.2011
Leukozyten Tsd. (4-10) 5,9
Erythrozyten Mill. (3,9-5,3) 4,6
Hämoglobin g/dl (12-16) 13,1 -
Hämatokrot % (35-47) 39,0 -
MCV fl (80-96) 84,0
MCH/HBE pg (27-34) 28,7
MCHC g/dl (32-37) 34,0
Thrombozyten Tsd./ (150-450) 229,0
Eisen umol/ (37-145) 80,0
Kalium mmol/ (3,8-5,2) 4,9
25-OH-Vitamin D3 42,4 ng/ml
1,25- Dihydroxy- Vitamin D3 66,9pg/ml (20,2-63,0)

Anti Intrinsic Factor (<6) 1,2 U/ml
Anti Pariatalzell Ak (<10) 8,6 U/ml
Gastrin (<90) 31 ng/l

Substitution:
seit 04.12.2010 Euthyrox 25
seit 22.12.2010 Euthyrox 37,5
seit 30.12.2010 Euthyrox 50
seit 03.02.2011 Euthyrox 62,5
seit 08.02.2011 Euthyrox 75
seit 04.03.2011 Euthyrox 100
seit 05.05.2011 Euthyrox 112,5
seit 18.08.2011 Euthyrox 125

seit 12.01.2011 Cefasel Selen 50 täglich
seit 17.01.2011 Cefasel Selen 100 täglich
seit 22.04.2011 Cefasel Selen 150 täglich

seit 28.11.2010 Regaine Frauen 1x Abends täglich

22.04.2011-07.05.2011 2 Wochen 500mg Calcium täglich

seit 23.02.2011 600mg Magnesium täglich
seit 22.04.2011 2x400mg Magnesium täglich
seit Juni 2011 2x664mg Magnesium täglich
dann kurzzeitig 2x800mg täglich
seit August 2011 3x 332mg täglich

seit 23.02.2011 Vitamin D Dekristol 2x wöchentlich
22.04.2011-07.05.2011 2 Wochen täglich
seit 08.05.2011 2x wöchentlich Mi/So
ab 21.08.2011 1x wöchentlich Mi

01.03.2011-20.03.2011 Curazink 15mg 20 Tage Kur
seit 26.05.2011 Cefazink 20mg täglich
seit Juni Cefazink 40mg täglich

seit 20.03.2011 Biotin 5mg täglich
seit 26.05.2011 Biotin 10mg täglich

26.05.2011- 01.07.2011 Vitamin B12 Depot Spritzen alle 2 Tage 1500mikrogramm
21.07.2011-25.07.2011 alle 2 Tage 1500mcg
31.07.2011 1500mcg ...etwa alle 5-6Tage

seit 26.05.2011 Vitamin B6 Hevert 50mg täglich
seit 31.07.2011 Vitamin B6 75mg täglich
seit 06.08.2011 Vitamin B6 100mg täglich

seit 27.07.2011 500mg Cholin
200mcg Chrom
2,5mg Mangan
 

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Stinky!

Da ich ja ne Gastritis habe ob nun A B oder C *g* wollte ich generell mit gepuffertem Vitamin C anfangen. Das kann man auch selbst puffern hab ich irgendwo gelesen oder?

Ja, das geht auch. Du kannst dich am einfachsten an der Anleitung
am Ende dieses Dokuments orientieren:

Vitamin C schützt biologische Strukturen vor Angriffen von freien Radikalen

Aber versuche es zunächst mit reiner Ascorbinsäure. Das ist preis-
werter, einfacher und wirksamer und wird viel öfter gut vertragen,
als man gemeinhin glaubt.

Heißt ich mische es zb wie Magnesium einfach mit Wasser und trinke es zu 3 Zeiten am Tag? Bzw. Anfangs erstmal so 2g? in einer Flasche mischen und 3mal am Tag von trinken?

Immer frisch ansetzen ist noch besser und wenn Du noch feiner verteilen
kannst, ist das auch von Vorteil. Das VC einfach in einer großzügigen
Menge Wasser ansetzen und trinken. Eventuell Strohhalm benutzen, um
die Zähne zu schonen.

Sind 6g die Höchstgrenze oder erstmal die Grenze bei denen die meisten Durchfall bekommen?

Nein und Nein! :D Die 6g sind einfach eine Hausnummer, damit Du sicher
in einen wirksamen Bereich kommst. Viele Menschen brauchen deutlich
mehr und ich persönlich kenne niemanden, der mit 6g gut verteilt in den
Bereich der Darmtoleranz (Durchfall) kommt. Aber da bildet sich nach
einiger Zeit der Einnahme ein Gefühl dafür, welche Menge dir optimalen
Nutzen bringt.

Deine Werte und Einnahmen sind sehr ordentlich aufgeschrieben!
Vermutlich im Hashi-Forum gut gezogen, gell? :D

Dein Vitamin D-Wert war ja unterirdisch. Ich würde jetzt schon wieder auf
2 x Dekristol wöchentlich gehen, der Winter steht ja schon vor der Tür.

Du brauchst sehr viel Magnesium, das ist aber gut vorstellbar, nach der
VD-Katastrophe. Wenn Du Magnesiumcitrat nimmst, kann das aber auch
Magen/Darmprobleme verursachen. Und unbedingt weitermachen mit einem
guten Kalzium, das sieht auch noch nach heftigem Mangel aus.

Generell dauert es viele Monate, eher sogar Jahre, bis sich Muskeln und
Knochen wirklich erholt haben.

Wegen der trockenen Schleimhäute und Augen würde ich noch etwa 4g
Fischöl pro Tag einnehmen. Zum VC wäre eine kräftige natürliche Mischung
an Vitamin E noch ganz günstig. Und aus dem Vitamin B6 würde ich einen
hochdosierten B-Komplex machen. Die B12-Spritzen würde ich noch einige
Monate weiter nehmen, dann könnte auch orale Einnahme genügen.

Viele Grüße

Heinz
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo Stinky!

Aber versuche es zunächst mit reiner Ascorbinsäure. Das ist preis-
werter, einfacher und wirksamer und wird viel öfter gut vertragen,
als man gemeinhin glaubt.

Ok dann werd ich die Tage mal einkaufen gehen und das in Ruhe testen

Aber da bildet sich nach
einiger Zeit der Einnahme ein Gefühl dafür, welche Menge dir optimalen
Nutzen bringt.

Ok und was meinst du in welcher Zeit man einschleichen sollte? Bzw. meintest du jetzt ich soll mit 6g anfangen oder erstmal auf 6g einschleichen heißt mit 2...3g anfangen

Deine Werte und Einnahmen sind sehr ordentlich aufgeschrieben!
Vermutlich im Hashi-Forum gut gezogen, gell? :D
*g* nee ich war schon vorher so vorbildlich, ist für mich dann halt einfacher auch wenn ich vor dem Arztbesuch nochmal schauen will

Dein Vitamin D-Wert war ja unterirdisch. Ich würde jetzt schon wieder auf
2 x Dekristol wöchentlich gehen, der Winter steht ja schon vor der Tür.
Hm und wieder scheiden sich die Geister, mein Wert ist ja jetzt bei über 40 und im Hashiforum meinte dann jemand ich soll nur 1ne Dekristol 20.000 nehmen, da es sonst vielleicht zuviel wird

Du brauchst sehr viel Magnesium, das ist aber gut vorstellbar, nach der
VD-Katastrophe. Wenn Du Magnesiumcitrat nimmst, kann das aber auch
Magen/Darmprobleme verursachen. Und unbedingt weitermachen mit einem
guten Kalzium, das sieht auch noch nach heftigem Mangel aus.
Momentan brauche ich weniger Magnesium, da ich Urlaub habe. Soviel habe ich nur im äußersten Stress vertragen.
Ok dann werd ich Kalzium mal ergänzen


Wegen der trockenen Schleimhäute und Augen würde ich noch etwa 4g
Fischöl pro Tag einnehmen. Zum VC wäre eine kräftige natürliche Mischung
an Vitamin E noch ganz günstig. Und aus dem Vitamin B6 würde ich einen
hochdosierten B-Komplex machen. Die B12-Spritzen würde ich noch einige
Monate weiter nehmen, dann könnte auch orale Einnahme genügen.

Ja Omega werd ich im Herbst mal testen lassen. Vitamin B6 werd ich die 100er Packung noch aufbrauchen und wollte dann eh umsteigen. Spritzen werde ich weiterhin, solang nicht geklärt ist, was mit meinem Magen los ist zudem kommt halt das ich soviele Tabletten am Tag nehme, da will ich nicht noch Vitamin B12 dazunehmen, da spritze ich lieber 1x im Monat
Viele Grüße

Heinz

Danke dir für deine Antworten :)
Kannst du denn mit den Gastrin und Antikörperwerten was anfangen?
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.152
hallo stinky ,


Ja das stimmt komischerweise kams aber erst, als ich zur Ruhe kam.
das ist nicht ungewöhnlich das wenn der körper zur ruhe kommt er anfängt zu zeigen das er überlastet war/ist ,
oft lese ich das bei überlastung/stress hashi entstehen kann oder man hat hashi ( ohne es zu wissen und ist deshalb nicht belastbar )und es wird für burnout gehalten , es ist schon recht verwirrend eh man wirklich eine diagnose hat und beides dendiert dazu das der magen mitbetroffen sein kann .

...ich kanns nicht beschreiben, ich habe halt das gefühl das da mehr dahinter steckt. ALso das mehr im Magen ist.

normalerweise sollte man(n)/frau wenn eine gastritis A vorliegt öfters als bei einer "normalen" gastritis vorsorgeuntersuchungen machen lassen ,wie sieht das bei dir aus ? so wie ich es verstanden(gelesen ) habe hast du bisher nur den verdacht eine gastritis A zu haben, gut / besser wäre es wenn du dies als diagnose schriftlich hast.

Also vom stressfaktor her sieht sehr viel besser aus, ich kann wieder abschalte, mich interessiert die arbeit im urlaub nicht mehr usw.
das ist super , eventuell zurück zuführe auf die medikation die du dir zuführst .
aber konntest/könntest du auch anderweitig deinen stress reduzieren/abbauen ,damit du auch außerhalb deiner urlaubstage weniger magnesium brauchst ;).

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Huhu Ory :)

Ja ich denke auch das mein Hashi über die Jahre durch den Stress entstanden ist.
Und der Burn Out nur der letzte Schrei meines Körpers war.

Problem ist bei mir momentan, dass ich keinen guten Arzt habe. Ich hab nun im Oktober beim Gastro einen Termin um dann erstmal alle Blutergebnisse durchzugehen und denke ich mal ne Magenspiegelung machen zu lassen.
Ich selbst habe den Verdacht ja und habe deswegen die Antikörper+Gastrin messen lassen nur kann die Werte irgendwie niemand deuten :)
Ich selbst denke ja wenn Antikörper vorhanden sind, selbst wenn sie in der Norm sind, sind sie vielleicht grad am "entstehen".

Also das Magnesium brauch ich vor allem für meine Muskeln, ich arbeite in der Gastro und bin 9h am Tag auf den Beinen. Und habe halt immer erhöht, wenn ich wieder Krämpfe in den Waden und so hatte.
Den Stress wirklich vermeiden kann ich eigentlich nur wenn ich nen anderen Job wähle.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.152
hallo stinky ,

Ich selbst habe den Verdacht ja und habe deswegen die Antikörper+Gastrin messen lassen nur kann die Werte irgendwie niemand deuten
hoffe mit dir das sich jemand mit erfahrung darin meldet .

Ich selbst denke ja wenn Antikörper vorhanden sind, selbst wenn sie in der Norm sind, sind sie vielleicht grad am "entstehen".


sicherlich kennst du diese info schon :www.orgentec.com/index.php/de/products/alegria?cat=8+&product=61 .

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Nee kannte ich nicht
habs mir mal durchgelesen und eigentlich bestätigt das meine These ja oder hab ichs nun falsch gelesen?
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.152
demnach liegt der wert (Anti Intrinsic Factor (<6) 1,2 U/ml )an der toleranzgrenze .so habe ich es verstanden .

lg ory
 
Zuletzt bearbeitet:

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Stinky!

Ok und was meinst du in welcher Zeit man einschleichen sollte? Bzw. meintest du jetzt ich soll mit 6g anfangen oder erstmal auf 6g einschleichen heißt mit 2...3g anfangen

Ich würde mit etwa 1g anfangen und täglich um ein halbes g steigern.
Wenn alles gut läuft, kannst Du Gas geben, ansonsten langsamer voran-
gehen.

Hm und wieder scheiden sich die Geister, mein Wert ist ja jetzt bei über 40 und im Hashiforum meinte dann jemand ich soll nur 1ne Dekristol 20.000 nehmen, da es sonst vielleicht zuviel wird

Mein Standard-Spruch: Weniger Angst vor dem zu viel, dafür mehr Angst
vor dem zu wenig. :D Das Zielfenster für einen optimalen VD-Pegel liegt
bei 50-70 ng/ml, da kannst Du also noch schön zulegen.

Ja Omega werd ich im Herbst mal testen lassen.

Da brauchst Du nichts testen lassen. Schön einnehmen, das ist Nahrung,
keine Chemotherapie! :D

Kannst du denn mit den Gastrin und Antikörperwerten was anfangen?

Nicht wirklich, relativ unauffällig würde ich sagen. Aber was würde es dir
nützen, eine Krankheit zu diagnostizieren? Soweit ich weiß, gibt es ja für
Gastritis jeden Typs keine ursächliche Behandlung.

Außerdem könnte ich mir denken, dass das Thema schnell vom Tisch ist,
wenn Du jetzt tüchtig an das VC gehst.

Viele Grüße

Heinz
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hm mir gehts nur darum, wenn ich die Diagnose habe, dass dann Vitamin B12 verschrieben werden kann usw.

Ok dann werd ich wie gesagt wenn ich wieder frei hab mal anfangen mit Vitamin C weil ich weiß ja nicht wie mein Körper darauf reagiert und bevor ich dann mit Bauchweh auf der Arbeit stehe :)

Diese Fischölkapseln reichen aus der Drogerie oder
Ich hab jetzt mal geschaut, es gibt 1000mg Fischöl und Leinöl Kapseln, soll ich wirklich 4g nehmen? Das wären ja 4 Kapseln

bzgl. des Vitamin D denke ich eigentlich ganz genauso war dann nur verunsichert

Edit: Ich habe jetzt die Omega 3 Kapseln gekauft 1000mg
180mg EPA 120mg DHA
ich würde jetzt von mir aus 2 Stück pro Tag nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.05.06
Beiträge
999
perfekt ist der Plan hier bestimmt noch nicht (die Problematik auch nicht einfach!)


Vitaminmäßig wäre allgemein gesagt vitamin C, auch A und später E nötig, dann Calcium, Carnitin, Spurenelemente.

Die Ursache deiner Beschwerden könnte wirklich in zuwenig Entspannung liegen.

Kommst du auch irgendwann am Tag/Wochenende/ Urlaubsähnliche Zeit zur Ruhe??
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Huhu Wissen :)

An Vitamin A habe ich auch schon gedacht vor allem wegen dem Haarausfall, wobei ich sagen muss das der wesentlich besser geworden ist.

Wegen Calcium stand ich heut vorm Regal, meint ihr wirklich ich muss Calcium einnehmen? Weil ich würde es lieber über Nahrungsmittel decken wegen Nierensteingefahr usw.

Und die meisten Präperate sind ja nur Carbonat was eh nicht wirklich verwertet werden kann oder?

Wofür speziell Carnitin?

Ich habe mittlerweile gelernt selbst nach Feierabend total abzuschalten und auch wenn ich merke mir wird Hausarbeit zuviel oder ich würde es nicht wirklich schaffen lass ichs ohne Probleme liegen, dass konnte ich vorher nie
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.152
hallo stinky ,

Wegen Calcium stand ich heut vorm Regal, meint ihr wirklich ich muss Calcium einnehmen? Weil ich würde es lieber über Nahrungsmittel decken wegen Nierensteingefahr usw.

calcium über die ernährung zu decken finde ich eine gute idee :
.Calciumtabelle


Ich habe mittlerweile gelernt selbst nach Feierabend total abzuschalten und auch wenn ich merke mir wird Hausarbeit zuviel oder ich würde es nicht wirklich schaffen lass ichs ohne Probleme liegen, dass konnte ich vorher nie


ich kann mir gut vorstellen das dies nicht leicht war ,aber toll das du das geschafft hast .

lg ory
 

HRoesch01

in memoriam
Beitritt
06.04.09
Beiträge
1.410
Hallo Stinky!

Hm mir gehts nur darum, wenn ich die Diagnose habe, dass dann Vitamin B12 verschrieben werden kann usw.

Das ist natürlich ein Argument, daran habe ich nicht gedacht.

Ok dann werd ich wie gesagt wenn ich wieder frei hab mal anfangen mit Vitamin C weil ich weiß ja nicht wie mein Körper darauf reagiert und bevor ich dann mit Bauchweh auf der Arbeit stehe :)

Nur ran an den Feind. Wenn Du mit kleinen Dosen anfängst kann
da eigentlich nichts dramatisches passieren.

Edit: Ich habe jetzt die Omega 3 Kapseln gekauft 1000mg
180mg EPA 120mg DHA
ich würde jetzt von mir aus 2 Stück pro Tag nehmen.

Da würde ich jetzt 6 Kapseln einwerfen. Meine Tagesdosis schon
seit vielen Jahren: 1,4g EPA und 1g DHA.

Viele Grüße

Heinz
 
Oben