Haarmineralanalyse

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
...bei Verhaltensauffälligkeiten und Hyperaktivität bei Kindern und Erwachsenen
[QUOTE]
Verhaltensauffälligkeiten haben nicht nur psychosoziale Gründe, sondern werden durch gut belegte und biochemisch nachvollziehbare Stoffwechsel-Störungen mitverursacht.
In der vorliegenden Studie wurde das biochemische Profil von über 1200 verhaltensauffälligen Personen bestimmt. Die Auswertungen ergaben, dass diese Personen markante Defizite im Bereich der Mineralstoffe Calcium und Magnesium besitzen. Daneben konnten signifikante Belastungen des Körpers mit toxischen Metallen wie Aluminium und Blei nachgewiesen werden.
Ritalin und andere Psychopharmaka können bei Verhaltensauffälligkeiten kurz- und mittelfristig sinnvoll sein. Diese Medikamente können die Symptome durchaus positiv beeinflussen – sie können aber in der Regel die zugrunde liegenden stoffwechselbedingten Ursachen nicht beheben. Verhaltensauffällige Menschen haben weder einen Mangel an Ritalin, noch einen Mangel an Tranquilizern.
...[/
QUOTE]
www.orthoanalytic.ch/press.php


 
Oben