Quantcast

Haarmineralanalyse

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.069
Ich hoffe, es gab darüber noch keinen einzelnen Thread. Wenigstens habe ich über "Suchen" keinen gefunden :) .
Ich habe mal wieder im "Forum für Medizin, Heilkunde und. .." gestöbert und zwar unter dem Stichwort "Amalgam-Forum" Zwischen diesen beiden Foren besteht eine alte und beständige Feindschaft, allerdings eine einseitige, weil das Forum f. Medizin das Amalgam-Forum vor allem als "esoterisch" orientiert ansieht. Zur Zeit treibt dort wieder jemand sein Unwesen, dem es wie einstens nicht um sachliches Argumentieren sondern um Stören geht, was leider auch mal wieder einigermaßen gelingt.
Danke an Marcel, daß solche Aktionen hier nicht gelingen :) :) .

Hier also der Beitrag-Link zur Haarmineralanalyse von Prof. Drasch. Dieser Beitrag läßt auf jeden Fall Zweifel am Sinn und den Kosten einer solchen Analyse aufkommen, wenn es um eine Quecksilberbelastung geht.

f23.parsimony.net/forum49144/messages/2825.htm
Gruß,
:) Uta
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.069
Ein Update zu diesem uralten Thread aus der Anfangszeit des Forums:

...
Haarmineralanlysen sind fehleranfällig
Die HMA muss, wenn sie verwertbare Ergebnisse liefern soll, unter standardisierter aufwendiger Probenvorbereitung und -analyse erfolgen. Sie ist kein schneller, gewinnbringender Arbeitsprozess. Meist sind die Labors selbst verantwortlich für die Kritik, da sie unterschiedliche Qualitätsstandards anwenden und die Analysewerte untereinander nicht vergleichbar sind.

Neben analytischen, Referenz- und Interpretationsproblemen sind als weitere negative Aspekte der HMA zu nennen:

im Körper entstehende Einflüsse wie Haarlänge, Alter, Rasse, Geschlecht, Diätetik (Vegetarier, Supplemente), Medikamente – zum Beispiel die Pille – und Haarfarbe – zum Beispiel hoher Eisen-Gehalt bei rotem Haar; mehr als 50 % geringere Eisen-Werte bei grauem gegenüber pigmentiertem Haar) und
von außen wirkende Störfaktoren wie Haarwasch-, Färbe- und Körperpflegemittel, Kosmetika und Umweltfaktoren.
In Ergänzung zu Blutwerten sind Haaranalysen durchaus sinnvoll
Wenn das Haar in Ergänzung zu Blutwerten herangezogen wird, lassen sich durchaus wichtige Schlüsse über den Versorgungsstand des Körpers an diesen essentiellen Nährstoffen ziehen. Daraus auf die Diagnose von Belastungs- und Mangelzuständen zu schließen, ist eingeschränkt zulässig.
...
Haar-Mineral-Analyse - Als Therapiegrundlage nur bedingt tauglich | Suite101.de


https://www.symptome.ch/vbboard/ama...8-haar-mineral-analyse-bitte-beurteilung.html
https://www.symptome.ch/vbboard/nahrungsergaenzung/17647-haar-mineral-analyse.html
https://www.symptome.ch/vbboard/amalgam-test-ergebnisse/55258-haaranalyse-bitte-um-auswertung.html
....
Diese Beurteilung der üblichen HMA ist nicht gerade ermutigend: https://www.test.de/Haaranalyse-An-den-Haaren-herbeigezogen-1206409-2206409/

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben