Gluten und Histamin Allergie = Auch Intoleranz ?

Themenstarter
Beitritt
03.08.10
Beiträge
36
Hallo !

Ich habe seit dem ich klar denken kann Bauch Beschwerden, was ich habe ist gerade nicht so wichtig, ich möchte nur eine Frage beantwortet haben.

Unersucht wurde ich bisher auf Lactose Intoleranz, Magen Darm Spiegelung und viele Utraschall und Blut Tests. - alles okay

Was noch fehlt ist eine Histamin und Gluten Untersuchung, jetzt bemerkte ich in meinem Allergiepass aber, dass ich gegen Histamin und Gluten (Gerste, Hafer, Roggen und Weizen) allergisch bin ??? Kann das also was damit zu tun haben ?

Erst gestern, als ich ein knäckebrot gegessen habe wäre ich fast vor Schmerzen gstorben. Da mein nächster Termin beim Magen/Darm Spezialisten, den ich schon 10 mal besucht habe erst in 4 Wochen ist wollte ich selber anfangen mich darüber zu informieren.

Ist meine Allergie also ein Zeichen dafür, dass ich also doch kein Histamin und Gluten bei der Verdauung vertrage ?? Oder haben Schnupfen, Augenreiz, Halsjucken, Atemprobleme was völlig anderes mit Essen zu tun ?
 
wundermittel
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
hallo bluelemon,

mir erging es ebenso, halte aber die unpässlichkeit bis zur untersuchung aus!!! sonst kann bei einer koloskopie die GU nicht festgestellt werden. so mir ergangen. aber es bestätigte sich die karenzdiät.

von den videovorträgen auf www.medivere.de lernte ich sehr viel, nur zu empfehlen!

ein doc zeigte die ähnlichkeit des kaseins und des dt. glutens - ist im ausland anders! - auf, also eine GU mit der zeit vorprogrammiert.

ich wechselte bei wohlsein immer wieder zu dinkelprodukten, erlebte die spirale, bis ich "vernünftig" wurde, esse überwiegend glutenfrei, kann ab und zu etwas "sündigen".

bei meiner darmsanierung wurde mir HI-arm empfohlen, merke auch, dass es gut ist, mich auch im "normalen" leben daran zu halten. die toleranzgrenze ist unterschiedlich, es kommt auf die gesamtmenge an.
so ist die ernährung immer wieder ein "lotteriespiel" und anlass, imer besser auf die eigene körpersprache zu hören.

dass dir dies gelingen möge und dir wirklich geholfen werden kann, wünsche ich dir von herzen.

einen angenehmen shcmerzarmen sonntag.

monika
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.797
Hallo Bluelemon,

steht da wirklich '"Histamin-Allergie" und "Gluten-Allergie"?
Oder war da eher von einer jeweiligen Intoleranz die Rede?

Wenn Du auf Histamin reagierst bzw. nicht die nötigen Abbaumöglichkeiten zur Verfügung hast, dann wäre es auf jeden Fall wichtig, wenn Du so histaminarm wie möglich ißt. Das gleiche gilt für die Gluten-Intoleranz, zu der durchaus auch noch eine Weizen-Allergie dazu kommen könnte. Auf jeden Fall wäre es wichtig, auch alles mit Gluten zu meiden, also alle Getreide bis auf Reis, Mais, Amaranth, Quinoa und Buchweizen. Und Gluten ist in vielen Fertignahrungsmitteln drin, wo man es gar nicht vermutet.

Bleiben noch die anderen Intoleranzen: Fructose-Intoleranz und Laktose-Intoleranz.
Für beide gibt es einen Atemtest.

Lebensmittel-Intoleranzen.
Siehe auch die entsprechenden Artikel im Wiki: Inhaltsverzeichnis

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
03.11.10
Beiträge
92
Mich würde mal interessieren was genau der Unterschied zwischen Intoleranz und Allergie ist???
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.797
Hallo Melle,

Eine Allergie ist eine Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf bestimmte Stoffe aus der Umwelt (Allergene). Ist der Auslöser ein Lebensmittel, spricht man von Nahrungsmittelallergie. Schätzungsweise fünf bis sieben Prozent der Bevölkerung sind davon betroffen.

Von der Nahrungsmittelallergie muss man die Nahrungsmittelunverträglichkeit abgrenzen. Hier entstehen die Symptome nicht durch eine Überreaktion des Immunsystems, sondern durch Nahrungsmittelbestandteile, bestimmte Zusatzstoffe oder ähnliches.
Nahrungsmittelallergie | NetDoktor.de

Googeln ist nicht schwierig, und bei diesem Thema z.B. bekommt man sofort eine Antwort :idee:...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
29.05.09
Beiträge
87
Hallo !

Ich habe seit dem ich klar denken kann Bauch Beschwerden, was ich habe ist gerade nicht so wichtig, ich möchte nur eine Frage beantwortet haben.

Unersucht wurde ich bisher auf Lactose Intoleranz, Magen Darm Spiegelung und viele Utraschall und Blut Tests. - alles okay

Was noch fehlt ist eine Histamin und Gluten Untersuchung, jetzt bemerkte ich in meinem Allergiepass aber, dass ich gegen Histamin und Gluten (Gerste, Hafer, Roggen und Weizen) allergisch bin ??? Kann das also was damit zu tun haben ?

Erst gestern, als ich ein knäckebrot gegessen habe wäre ich fast vor Schmerzen gstorben. Da mein nächster Termin beim Magen/Darm Spezialisten, den ich schon 10 mal besucht habe erst in 4 Wochen ist wollte ich selber anfangen mich darüber zu informieren.

Ist meine Allergie also ein Zeichen dafür, dass ich also doch kein Histamin und Gluten bei der Verdauung vertrage ?? Oder haben Schnupfen, Augenreiz, Halsjucken, Atemprobleme was völlig anderes mit Essen zu tun ?

wurdest du schon auf ZÖLIAKIE getestet? kann in den blutwerten sowie durch biobsie im dünndarm (über magenspiegelung) festgestellt werden. siehe auch @ www.chemie.uni-hamburg.de/lc/FoodandHealth/Stallmach.html

wichtig ist, dass du dich davor nicht glutenfrei ernährst, sonst gibt es verfälschte ergebnisse.
 
Oben