Genetische Tests (Erfahrungs- und Gedankenaustausch)

Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.210
Hallo Eva,

habe eben bei mir nachgeschaut, bin Mischtyp A/G. Habe in der Bioresonanz öfters erhöhtes Angiotensin. Ist das Angiotensin Converting Enzyme wohl für den Abbau des Angiotensins zuständig?

LG, Brigitte
 
wundermittel
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.501
Liebe Brigitte,

freut mich, von Dir zu lesen :) Ich hoffe, es geht Dir gut?

interessant, dass Angiotensin bei Dir im BR-Gerät auftaucht. Interessant wäre da der Lactobacillus paracasei, der ACE2 reguliert:


Die Verabreichung von ACE2-LP reduzierte die Anzahl der azellulären Kapillaren, blockierte den Verlust von retinalen Ganglienzellen und verringerte die retinale entzündliche Zytokinexpression in zwei Mausmodellen der diabetischen Retinopathie. Diese Ergebnisse liefern einen Konzeptnachweis für die Machbarkeit der Verwendung von manipulierten probiotischen Spezies als lebenden Vektor für die Abgabe von menschlichem ACE2 mit verbesserter Gewebebioverfügbarkeit zur Behandlung von diabetischer Retinopathie sowie anderen diabetischen Komplikationen.

Könnte ja sein, dass Angiotensin I nicht so gut umgewandelt wird in Angiotensin II und es dadurch am BR-Gerät auftaucht. Bei mir zeigt immer wieder mal Histamin an, Angiotensin jedenfalls hat noch nie angezeigt (hab grad nachgeschaut).

LG Eva
 
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.210
Liebe Eva,

danke fürs raussuchen von dem interessanten Artikel.

Mir gehts noch nicht so gut, habe immer noch mit vielen Entzündungen, Viren und bakterien zu kämpfen. Außerdem ist meine Schwermetallbelastung immer noch erschreckend hoch. Nicht nur Hg sondern aus Blei. Hat eine Weile gedauert bis ich kapiert habe, daß dies aus den Knochen kommt. (verbleite Benzin Generation in Verbindung mit Entgiftungsstörungen)
Jetzt durch das coimbra Protokoll ist der Knochenstoffwechsel angeregt und es scheint vermehrt raus zu kommen. Kaum habe ich es durch das NBMI, einen fettlöslichen Chelator etwas runter, kommt schon Nachschub aus den Depots. Geht mir auch etwas auf den Darm und Leber und ich muß dann wieder pausieren.

Eine Zeitlang war oft Angiotensin I und II erhöht. Mit den entsprechenden Symptomen.

LG, Brigitka
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.501
Liebe Brigitka,

vermutlich nicht nur Hg und Blei, sondern auch die Infekte dazu. Darf man sich nicht wundern, dass das alles solange dauert. Aber super, dass Du dran bist:) Und wenn wieder wenige entzündliche Phasen kommen, bist Du wieder ein Stück weiter, was das Immunsystem betrifft. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!

LG Eva
 
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.210
Liebe Eva,

danke für die guten Wünsche und die tröstenden Worte. Es ist wirklich ein Marathon...

Lieben Gruß, Brigitka
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.501
Das ist ein gentechnisch veränderter Lactobazillus; es würde mich sehr wundern, wenn ihr den freiwillig nehmen würdet. :oops:
Wie kommst Du darauf?
Lactobacillus paracasei ist ein unbewegliches, probiotisches Stäbchenbakterium mit einer Größe von 0,8 bis 1 mal 2 bis 4 µm. Es gehört zu den grampositiven Bakterien und bildet keine Sporen. L. paracasei liegt einzeln oder in Ketten vor und wächst in einem Temperaturbereich zwischen 10 °C und 40 °C. Das Bakterium lebt fakultativ heterofermentativ und produziert L-(+)-Milchsäure.[1] L. paracasei kommt natürlicherweise im menschlichen Darm vor, aber auch in fermentiertem Gemüse, Milch und Fleisch.[
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.041
Wie kommst Du darauf?
Ich meinte natürlich nicht den Lactobacillus paracasei grundsätzlich, sondern den von dir verlinkten, der ACE2 regulieren soll. Das tut er, weil er in dieser Studie dafür konstruiert wurde.
In dieser Studie haben wir versucht, ein Expressions- und Verabreichungssystem zu entwickeln, das auf der Verwendung der rekombinanten probiotischen Spezies Lactobacillus paracasei (L. paracasei) basiert und als lebender Vektor für die orale Verabreichung von menschlichem ACE2 dient.
Da die menschliche ACE2 cDNA in Lactobacillus nur in sehr geringem Maße exprimiert wird, wurde eine Codon-Optimierung auf der Grundlage der bevorzugten Codon-Nutzung von L. paracasei durchgeführt, und drei synthetische Gene mit unterschiedlichen Optimierungsoptionen wurden in diesen Vektor geklont, um das GFP zu ersetzen.
Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6661465/
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Oben