Geimpft, Genesen, Getestet und GESUND! (4G)

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.825
Hallo zusammen
In dem Zusammenhang klingt "Mickymaus-Forschung" natürlich überhaupt nicht fachlich, auch nicht sachlich,...
Ist nur ein Nebenaspekt, aber ich empfinde es nicht so. Eher schon typischer Wissenschaftler-Jargon, wenn sie sich im saloppen Sprachmodus bewegen. "Mickymaus" steht dann für harmlos-niedlich o.ä. (bin nicht so der Comik-Leser). Und der Kontext war nach meiner Erinnerung, dass solche Studien normalerweise nicht annähernd reichen für eine Medikamenten-Zulassung.

Dieser Vortrag
Florian Schilling
Über das immunologische Phänomen V-AIDS
... hatte das Zeug für Alpträume. Der Name und ein ähnliches Thema tauchte gestern auch im Forum auf:
... und folgende, vor allem #1.460, wo Alibi-🍊 auch ergänzende Links bringt.

Hier
Dr Hannes Strasser
Impfpflicht in Österreich in Kraft - eine Analyse aus ärztlicher Sicht
... war ich u.a. über folgenden Punkt erstaunt: In Ö gibt es wohl unter den C-"Impf"-Kontraindikationen den Punkt "wenn die Impfung Gefahr für Leib und Leben bedeutet". Da aber bislang soweit ich weiß keineswegs genau bekannt ist, unter welchen Voraussetzungen (Vorerkrankungen, genetische Dispositionen,...?) das für einen potenziellen "Impfling" der Fall ist, besteht dieses Risiko genau genommen bei jedem.

So wie es geschildert wurde, wird das Risiko auch nicht quantifiziert mit Begriffen wie "hoch", "sehr hoch", "erheblich" o.ä., wobei das auch nur eine Semi-Quantitfizierung wäre. Über die genaue Formulierung wissen die User aus Ö vermutlich mehr...
---
Am zweiten Kongresstag war noch ein (u.a.) Jurist aus D dabei - den Namen habe ich gerade nicht parat und ist auch nicht in @alibiorangerl 's Liste oben -, der u.a. einen interessanten rechtlichen Aspekt brachte, mit dem z.B. von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht Betroffene versuchen könnten, Widerspruch einzulegen. Es ging nach meiner Erinnerung und in juristisch ungeschulten Worten darum, dass es sich materialrechtlich gesehen nach deutschen Arzneimittelrecht, §4, Abs. 4, bei den Substanzen, die für die "Impfung" verwendet werden, nicht um Impfstoffe handelt, und dieses Recht über den Regelungen der EU-Kommision steht, in denen "Impfstoff" anders bzw. um-definiert wurde.

Wir hatten das hier irgendwo schon, hier geht's zum wohl darum:
+ Folgebeitrag #816

Soviel für jetzt, mit Gruß
Kate
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.998
Wuhu Kate,
... hatte das Zeug für Alpträume, der Name taucht gestern auch in einem anderen Thread - ich meine mit Youtube-Link zu einem Vortrag, vielleicht zum gleichen Thema? - auf.
ja, dort: https://www.symptome.ch/threads/sch...e-bis-hin-zu-todesfaellen.143841/post-1321731
vorher auch schon mal dort https://www.symptome.ch/threads/wie...ie-soll-sie-funktionieren.143883/post-1320947 erwähnt.

... war ich u.a. über folgenden Punkt erstaunt: In Ö gibt es wohl unter den C-Impf-Kontraindikationen den Punkt "wenn die Impfung Gefahr für Leib und Leben bedeutet". Da aber bislang m.E. keineswegs genau bekannt ist, unter welchen Voraussetzungen (Vorerkrankungen, genetische Dispositionen,...?) das für einen potenziellen "Impfling" der Fall ist, besteht dieses Risiko genau genommen bei jedem.
Logisch betrachtet ja ;)

So wie es geschildert wurde, wird das Risiko auch nicht quantifiziert mit Begriffen wie "hoch", "sehr hoch", "erheblich" o.ä., wobei das ja letztlich auch nur semi-quantitativ wäre. Über die genaue Formulierung wissen die User aus Ö vermutlich mehr...
In den üblichen "Diskussionen" hab ich das - "wenn die Impfung Gefahr für Leib und Leben bedeutet" - nie mitbekommen, also es war nie auch nur überhaupt ein Thema, da stellt sich die Frage nach der Quantifizierung freilich auch nicht...

Am zweiten Kongresstag war noch ein (u.a.) Jurist aus D dabei - den Namen habe ich gerade nicht parat und ist auch nicht in @alibiorangerl 's Liste oben),
Ja, der war in der Ankündigungs-Liste nicht mitdabei, ist aber noch im Krongress-Raum sichtbar:


Interview: Frank Grossenbach
  • Impfpflicht für Gesundheitsberufe - was juristisch dagegen spricht
  • Warum die Impfpflicht für Gesundheitsberufe gegen ein Bundesgesetzt verstößt
  • Ist der Impfstoff überhaupt ein Impfstoff aus juristischer Sicht?
  • Welche Möglichkeiten des Einspruchs gibt es für Therapeuten und andere Gesundheitsberufe?

Gesehen/gehört hab ich das Interview aber nicht.

der interessante rechtliche Aspekte brachte, mit denen z.B. von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht Betroffene versuchen könnten, Widerspruch einzulegen. Es ging nach meiner Erinnerung und in juristisch ungeschulten Worten darum, dass materialrechtlich gesehen nach deutschen Medikamentenrecht(?), §4, Abs. 4, es sich bei den Substanzen, die für die "Impfung" verwendet werden, es sich nicht Impfstoffe handelt, und dieses Recht über den Regelungen der EU-Kommision steht, in denen "Impfstoff" anders bzw. um-definiert wurde.

Wir hatten das hier irgendwo schon, hab's gerade nicht parat, obwohl ich dazu auch etwas recherchiert hatte.
Ja, allerdings wurden/werden die Arzneimittel-Gesetze in Ö und D ja auch diese Tage "angepasst" - wenn das durch ist (glaub, ist es sogar schon), darf die ("Gesundheits"- respektive Pharma-) Branche praktisch alles, was bisher verboten war (GENtechnik etc pp) an "Therapien" anbieten und auch verkaufen, mit den üblichen laschen bis vermutlich eh gar keinen bzw sinnvollen Kontrollen oder gar Strafen, wenn...
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.825
In den üblichen "Diskussionen" hab ich das - "wenn die Impfung Gefahr für Leib und Leben bedeutet" - nie mitbekommen, also es war nie auch nur überhaupt ein Thema, da stellt sich die Frage nach der Quantifizierung freilich auch nicht...
Sorry, hab' an meinem Beitrag gleichzeitig gearbeitet, u.a. noch Bezüge im Forum rausgesucht. Naja, gewisse Redundanzen in unseren Beiträgen schaden ja nicht 💞
Ja, allerdings wurden/werden die Arzneimittel-Gesetze in Ö und D ja auch diese Tage "angepasst"...
Diese Befürchtung äußerte der Vortragende, meinte allerdings, dass dann offenbar würde, dass die bisherige Praxis illegal war. Ich wiederum befürchte - womöglich genau wie Du - dass das untergehen wird wie so Vieles.

Lieben Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.354
Diese Befürchtung äußerte der Vortragende, meinte allerdings, dass dann offenbar würde, dass die bisherige Praxis illegal war. Ich wiederum befürchte - womöglich genau wie Du - dass das untergehen wird wie so Vieles.
Das sind auch meine Befürchtungen Kate, doch ich denke, die Wahrheit kommt immer ans Tageslicht. Fragt sich nur wann. Zeitnah, wäre wünschenswert und notwendig, ansonsten steht später nach Jahren mal in den Geschichtsbüchern "das größte Volksverbrechen aller Zeiten ist der Obrigkeit gelungen....".

Hoffen darauf, dass viele mutige Leute an die Öffentlichkeit treten werden und beten.

Mara
 
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.998
Wuhu,
in diesem Thread gings/gehts ja überwiegend um die Kongresse von Dr Freese, aber der Titel - Geimpft, Genesen, Getestet und GESUND! (4G) - alleine würde da schon mehr zulassen, es gibt ja immer wieder entsprechende Beiträge... :)

Nun hab ich ziemlich alternative bzw ganzheitliche Methoden gehört, wie man die Folgen einer "C"-Virus-Infektion sowie auch jene von "C"-Impfungen (noch bzw tw nur) behandeln könnte - und zwar von Harald Kautz (früher zusätzlich -Vella), in einem äußerst interessanten Video-Interview bei Ali Erhan im Jänner 2022:

Teil 1: odysee.com/@MaxWende:f/Harald-Kautz---im-Gespraech-mit-Ali-Erhan---Teil-1---Hilfen-fuer-Geimpfte-und-Ungehimpfte---Jan.2022:1

Teil 2: odysee.com/@MaxWende:f/Harald-Kautz---im-Gespraech-mit-Ali-Erhan---Teil-2---Hilfen-fuer-Geimpfte-und-Ungehimpfte---Jan.2022:d


Somit gäbe es (vereinfacht gesagt) tw Tipps wie man (auch) ohne Geldausgaben zB via Affirmation etwas (aktiv) tun kann, aber auch hochpotente pflanzliche (Indien) oder auch homöopathische (Nosoden etc pp) Präparate, die man käuflich erwerben kann, um gegen die eine oder andere "C"-Krankheit etwas therapeutisch unternehmen kann...

Die Tipps und Links zu den Erwähnungen in den Interviews finden sich dort (auch als MP3 ohne Video!): mms-seminar.com/neue-hilfen-fuer-geimpfte-interview-mit-harald-kautz/ bzw als PDF im Anhang...
 

Anhänge

  • Interview Jan2022 mit Harald Kautz.pdf
    1.1 MB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.998
Wuhu,
bei den Vorträgen kam auch dieser Kaugummi zur Sprache:
Prof Dr Florian Pfab
Covidgum & Covidbon: Antivirale Kaugummis und Pastillen gegen Coronaviren

Dr Freese ist davon auch überzeugt; Nun schlug es auch im Boulevard ein, selbstverständlich negativ(st)...


heute.at/s/shitstorm-rtl-star-bewirbt-fake-corona-produkt-100218325

t-online.de/region/berlin/id_100029746/ex-bachelor-kandidatin-denise-merten-erntet-shitstorm-fuer-anti-corona-kaugummi.html
 
regulat-pro-immune
Oben