Fusspilz durch Schuhprobieren

Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
54
Habe einen Bericht gelesen, dass sehr viele Schuhe in den geschäften befallen sind mit Candida albicans. Das kommt dadurch, dass solche Schuhe eben häufig probiert werden und sich der Pilz so verbreitet.
Aktuell jucken meine Füsse. Und ich trage praktisch immer die gleichen Schuhe und das auch noch sehr lange.
Kann es sein, dass ich Fusspilz habe? Und das obwohl man eigentlich nichts sieht? Wie kann ich das feststellen?

Danke euch
Daniel
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Fussbild durch Schuh-probieren

Klaro sind mykotische Prozesse übreall dort wo kaputtes Gewebe umgewandelt werden muss. Wenn der Fuss juckt dann heisst das aber nicht gleich, das man zum Dermatologen rennen muss um sich unsichbare Pilze behandeln zu lassen. Der Candida mag übrigens Deine Füsse nicht sonderlich. Das ist nicht sein Lebensraum in dem er sich wohl fühlt. Millionen Pilzsporen sind jede Sekund um Dich herum und gehören genau dahin. Eine Schädigung durch Pilze an den Füssen ist zudem durch aufgesprungene Haut zu erkennen die einen harten Saum hat und das tut echt weh! Alle Pilze die in Deinem Schuh sind hasst Du groß gezogen mit den Partikeln unter Deiner Sohle. Der Urmensch und heute noch die meisten nicht domestizierten Tiere tragen keine Schuhe weil es keinen direkten Sinn macht sich dort ständig zu bekleiden. Wir sind Weicheier geworden was man daran sehen kann das es Menschen gibt die sich keine Schuhe leisten können oder einfach keine tragen und trotzdem leben. Der Schuh hat sich kulturell ja auch erst vor ein paar Jahrhunderten von der vornhmen Kleidung der Adeligen geöst und irgendwie als Lederlappenersatz unter die Stelzen gezaubert. Abhängig der Region sind Schuhe ja auch was praktisches und ein Eskimo würde ohne nicht sonderlich weit kommen.

Sagrotan hat den "anti-alles was man nicht sehen kann muss vernichtet werden" Fimmel ja auch erkannt und verkauft brav sein Schuhspray an die verunsicherten.

Willst Du Dir und Deinen Füssen was gönnen dann lass die Schuhe halt aus wo es geht und kauf Dir mehr als ein Paar. Ganz sinnvoll scheinen mir die Diffusionsoffenen wo der Schweiss raus und nur die Luft rein kann. Hier muss man halt wählen und ggf. auch mal im Sommer Sandalen tragen.

Ich kaufe mir zu meinen Schuhen immer gleich Einlagen aus Schaafswolle und wechsel die regelmäßig. Zu anderen (besseren) Schuhkonzepten kann ich nur sagen: ruf doch mal bei Birkenstock an. Die kennen sich da aus! Aber sicher hat der Schuhladen (in dem es mehr als nur nach Schuhcreme stinkt!) um die Ecke auch was pasendes parrat.

Schuhe sind heute scheinbar Lifestyle, Mode, Trendy und das hat dazu geführt das die meisten Schuhmacher (ja, liebe Kinder sowas gab's vor Deichmann!) Ihre Türen für immer geschlossen haben.

Zu den Füssen sagt man das es die zweiten Nieren sind und wenn ich sehe wie so machen Füsse aussehen kann ich diese Theorie irgendwie aus dem Bauch raus bestätigen. Regelmäßiges lüften der Schuhe, wechseln des Schuhwerks, Sandalen und der "neue" Trend zur Freiheit für die Mauken sollten genug anregung sein um nicht alles auf die armen kleinen und gehassten Pilze zu schieben. Denn die können nun mal garnichts dafür das Du Ihnen ein Milleu zur Verfügung stellst in dem die sich wohlfühlen.

Nein, Pilze sind nicht schuld an Deiner Mykose im Darm ausser Du leckst Dir regelmäßig die Füsse ab. Nein, Pilze sind nicht schuld am kratzen Deiner Füsse... gönn Deinen Füssen ab und zu mal was freie Bewegung, einen Spaziergang auf der Wiese, ein Kräuterbad und vielleicht die Sauna und schwups, sind die Beschwerden die Sorgen von gestern.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
54
Hallo Mike

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Hast absolut recht.
Ich werde mir neue Schuhe kaufen. Ich werde den Füssen mehr Freiheit gönnen. Das ist wirklich nötig. Wenn du sehen könntest, auf was für Hacken ich momentan durch die Welt trete.

Daniel
 
Oben