Fotos im Internet

Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.792
1. Absatz:
Wer ist denn der Provider: Derjenige, der die Leitung gemietet hat und zur Verfügung stellt oder derjenige, dem sie gehört? Das sind nämlich 2 verschiedene Firmen.
Hallo philia,

T-Online ist ein News-Portal, das von der Deutschen Telekom verkauft wurde und jetzt gemeinsam mit der Stayfriends GmbH der Ströer Media gehört. T-Online stellt Endverbrauchern also keine Internetzugänge mehr zur Verfügung, dieses Geschäft wird immer noch von der Telekom unter anderem Namen geführt.

Weder T-Online noch die Telekom sind also für die Veröffentlichung des Bildes verantwortlich.

Sicherlich gibt es einen "Hoster", der Stayfriends technisch betreibt, also zum Beispiel die Computer auf denen die Software des Stayfriends-Portals läuft, wartet, aber dieser Hoster ist grundsätzlich nicht für Datenschutzvergehen seiner Kunden verantwortlich - sofern Stayfriends nicht selbst als Hoster auftritt.

Das ist so, wie ein Leihauto, das Dir die Vorfahrt nimmt und Dich anfährt. Verantwortlich ist dann im Allgemeinen weder der Auto-Hersteller, noch die Verleihfirma oder der Fahrzeughalter sondern der Kfz-Führer/Autolenker.

So gesehen ist aus meiner Sicht für deinen Fall der einzig relevante Provider die Stayfriends GmbH.

Gruss
Hans
 
wundermittel
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.011
T-Online ist ein News-Portal, das von der Deutschen Telekom verkauft wurde und jetzt gemeinsam mit der Stayfriends GmbH der Ströer Media gehört. T-Online stellt Endverbrauchern also keine Internetzugänge mehr zur Verfügung, dieses Geschäft wird immer noch von der Telekom unter anderem Namen geführt.
Das wußte ich gar nicht, obwohl ich selbst seit den 90er Jahren meinen Internetzugang von dort bekomme, danke für den Hinweis.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.011
Wer ist denn der Provider: Derjenige, der die Leitung gemietet hat und zur Verfügung stellt oder derjenige, dem sie gehört? Das sind nämlich 2 verschiedene Firmen.
Der Provider ist der, mit dem ein Vertrag besteht. Darüber "kennt" der Provider die Nutzer, aber natürlich darf oder sollte er diese Kenntnisse nicht vermarkten.

Aber diese meine Theorie ist hier schon widerlegt worden. Da habe ich zu wenig gründlich recherchiert, sorry.
 

Ähnliche Themen

Oben