Extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Themenstarter
Beitritt
08.08.06
Beiträge
39
Hallo Leute!

Ich war schon länger nicht mehr da. Bin einfach schon total verzweifelt. Zu meinen bisherigen Beschwerden ist jetzt noch ein extremer (ohne zu übertreiben) hinzugekommen.
Hat von euch jemand schon die Bekanntschaft mit extremen Juckreiz gemacht?
Ich war erst kürzlich im Labor, hab also noch keine Testergebnisse. Blutuntersuchung auf Candidose und sm-Antigen wurden nicht durchgeführt, weil der Arzt vergessen hatte, die Diagnose draufzuschreiben. Gerade um diese Untersuchungen ging es mir in erster Linie. Zahlt wahrscheinlich gar nicht mal die Kasse (Ö), notfalls zahle ich es privat (ich will endlich eine Diagnose) Meine Ödeme an den Fingermittelgelenken sind nach wie vor vorhanden. Sämtlichen Knochen schmerzen noch immer und sind weiterhin extrem rot.
Hinzugekommen sind noch rote Punkte auf der Zunge und ganz hinten habe ich so kleine Geschwüre (weiß nicht, wie ich das sonst nennen soll) gesehen. War erst unlängst bei der Mundhygiene, das Problem ist erst drei Tage nach der Mundhygiene aufgetreten. Also, schön langsam bin ich wirklich schon am Verzweifeln.

Lg,Joop
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
634
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Hallo,

das hört sich jetzt vielleicht seltsam an aber bist Du schon mal auf den Gedanken gekommen zu beten? Meine persönliche Erfahrung ist daß sich dann glückliche Zufälle einstellen und man sehr schnell Wege und Mittel findet bzw. darauf stößt, die einem weiterhelfen können bzw. um das Problem zu lösen. Das soll jetzt nicht heißen daß das das Allheilmittel wäre oder daß es bei Dir keine andere Hoffnung mehr gäbe...aber nach meiner persönlichen Erfahrung ist das oftmals sehr hilfreich. Deswegen empfehle ich Dir das.

Ich habe mir gerade angesehen was Du bis jetzt hier geschrieben hast und das ist sehr wenig, viel zu wenig um irgendwelche detaillierten Aussagen treffen zu können woran es bei Dir liegen könnte.

Hier z. Bsp. einige Fragen dazu, die MÖGLICHERWEISE etwas Licht in die Sache bringen könnten:
Ist schon mal ein ZUVERLÄSSIGER Borreliose Test gemacht worden (siehe www.borrelioseweb.de)?
Hast Du schon mal einen Schwermetalltest machen lassen?
Was hast Du für Impfungen gekriegt? SChon mal auf Impfschaden untersuchen lassen?
Hast Du schon mal einen umfassenden Bluttest machen lassen (größere Teile müssen dann selbst bezahlt werden gemäß meinen derzeitigen Informationen)?
Hast Du schon mal einen umfassenden Hormonstatus erheben lassen (detto)?
Warum hast Du Platzangst? Steckt da ein Trauma dahinter?
Hast Du schon mal eine AUSFÜHRLICHE Schilddrüsendiagnostik machen lassen? (Einige Tests um VERLÄSSLICHE Aussagen zu kriegen müssen selbst bezahlt werden)
Hast Du schon mal Darm-, Leber- oder Nierenreinigung gemacht?
Hast Du schon mal humangenetische Untersuchungen machen lassen auf Erbkrankheiten, die möglicherweise mit dem genannten Syndrom zu tun haben etc.?
Hast Du möglicherweise Zahnherde? Hast Du schon mal daran gedacht ein OPT an den Daunderer www.toxcenter.de zu schicken?
Oder hast Du möglicherweise Zahnmetalle die Du nicht verträgst?
Wurde bei Dir schon mal UMFASSEND auf Allergien getestet (Zahnmaterial / Wohngifte / Kleidergifte / Allergien auf Hausstaub / Pollen / Gräser / Nahrungsmittelzusatzstoffe / etc. etc. etc.)? D.h. hast Du schon mal einen PRicktest oder Epikutantest oder LTT Test oder sonstwas gemacht?
Verläßt Du Dich ausschließlich auf die Schulmedizin oder hast Du schon alternativmedizinische Dinge probiert? Wie stehst Du zur Alternativmedizin?
Warum scannst Du nicht Deine gesamte schulmedizinische Anamnese einfach hier ein und stellst sie hier online? (wenn Du einen Scanner hast oder sonst halt Digitalkamerafotos, einfach ans Posting anhängen)
Bei welchen Ärzten oder Heilpraktikern bist Du schon gewesen?
Was machst Du beruflich? HAst Du dort mit irgendwelchen Giften zu tun? Standardmäßig sind gewisse Berufsgruppen allem möglichen "Scheißdreck" (tschuldigung) ausgesetzt (nur hören sie nie was darüber)...darüber wissen meistens nur Umweltmediziner und Laborschrate Bescheid.
Hast Du schon mal Dein Trinkwasser untersuchen lassen auf Giftstoffe?
Hast Du schon mal eine radionische Analyse durchführen lassen (ein ultrafeines Verfahren, das so ziemlich jede mögliche Belastung aufdecken können sollte und sich insbesondere eignen sollte, um "auf die Spur zu finden") z. Bsp. mit dem QUANTEC Gerät?
Hast Du schon mal die Strahlenbelastung gemessen an Deinem Arbeitsplatz / Wohnort (EMF / HF / Weißsche Linien / Hartmann Netz / Curry Netz etc. etc.)? Wo schläfst Du? Wenns im Keller ist hast Du schon mal auf Radon prüfen lassen? Hast Du schon mal auf Erdstrahlen testen lassen von einem erfahrenen Radiästhesisten? Wie siehts in der Wohnung mit Schimmel aus? Hast Du möglicherweise Holzschutzmittel in irgendwelchen Holzdecken?
Nimmst Du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel? Wie ernährst Du Dich?
etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc.

Ich schätze da werde ich nicht mehr fertig mit Fragen....das sind alles verdammt wichtige Fragen. Ganz abgesehen von Deiner Anamnese und Deinem bisherigen "Werdegang"...nur so kann man Dir effizient helfen.

D.h. also das erste was Du tun solltest ist mal umfassend einmal Deine Krankengeschichte zusammenzuschreiben + alles, was damit irgendwie im Entferntesten zusammenhängen könnte + sonstige Details (z. Bsp. Beruf um herausfinden zu können ob Du ggf. mit giftigen Stoffen in Kontakt kommst, Vergangenheit im Beruf um rauszufinden ob Du in der Vergangenheit irgendwo exponiert gewesen sein könntest, Auslandsreisen (wo man sich ggf. besondere Erreger einfangen kann...), unübliche oder länger andauernde Infektionen, etc. etc. etc.), dann steigen Deine Chancen daß Du herausfindest woran es bei Dir liegen könnte. Deswegen ist das auf alle Fälle ratsam.

Generell empfiehlt es auch sich umfassend schlau zu machen über alle alternativmedizinischen Möglichkeiten die Gesundheit generell zu verbessern, d.h. Ausleitungs- und Entgiftungsmethoden aller Art. So kannst Du immerhin die "Last" auch bei Giftexposition zu einem gewissen Grad reduzieren, solange bis Du hinter die Ursachen kommst...

Wenn Du irgendwelche psychischen Probleme haben solltest empfehle ich Dir beten übrigens doppelt, weil Du scheinst mir auch psychisch schwer angeschlagen zu sein...ein einfaches Gebet wäre: "Bitte hilf mir Gott" und dann wieder von vorne.

Du scheinst ja auch berufstätig zu sein...hinter diese ganzen o.a. Dinge zu steigen braucht aber auch Zeit und Deine Situation ist offensichtlich bereits akut. Das ist schwer zu vereinbaren wenn Du Vollzeit arbeitest. Und bevor Du Dir was antust wäre es doch sicher sinnvoll eine Auszeit zu nehmen. Wobei ich anmerken möchte daß ich um die wirtschaftlichen Sachzwänge die in unserer "schönen GEsellschaft" herrschen sehr wohl weiß d.h. ich bin mir bewußt daß Du unter Umständen diesem Ratschlag aus wirtschaftlichen Gründen nicht folgen wirst können (oder wenigstens glaubst das nicht tun zu können) bzw. keine finanziellen Reservern hast um das zu tun. Dann solltest Du versuchen Hilfsorganisationen zu finden, die Dir möglicherweise hier kurzzeitig unter die Arme greifen können. Im Moment habe ich darüber nicht so den Überblick. Such im Internet nach Foren die sich mit diesen Dingen beschäftigen bzw. stell derartige Fragen einfach in verschiedenen Foren quer durch die Bank, ist nur eine Frage der Zeit bis Du dann auch hier weiterkommst.

Naja ich denke Du verstehst nach meinen Ausführungen inzwischen, was ich ungefähr meine ;)

Liebe Grüße

Medizinmann
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Lass Dich durch solche Beiträge nicht irre machen. Denk da eher mal daran dass weniger gelüftet wird, also mehr Hausstaub in der Gegend ist. Milben oder auch sogar Flöhe. Wenn Du lüftest achte darauf ob noch ein letzter Rasenschnitt gemacht wird vor dem Winter.

Sauge vermehrt Deine Wohnung und auch Dein Bett.

Mundhygiene? Hast Du da vielleicht was bekommen dass Du nicht verträgst?

Gruss

Whitney
 
Beitritt
28.09.06
Beiträge
93
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Hallo Joop!

Es tut mir so leid, dass Du so leiden musst und gar nicht weißt, was Du eigentlich für eine Krankheit hast. Ich finde es hört sich schon irgendwie nach etwas rheumatischem an. Sind bei Dir mal im Blut die ANA's getestet worden (Antinukleäre Antikörper)?
Ansonsten gib' mal bei "google" das Stichwort "Mastozytose" ein und guck' mal, ob Du auf einer Seite, wo das Krankheitsbild erläutert wird, Deine Symptome darin wiederfindest.

Wie lange hast Du denn die ganzen Beschwerden schon und mit welchem Symptom fing es an?

Ganz allgemein würde ich Dir raten, bei Deiner Ernährung (falls Du das nicht sowieso schon tust) darauf zu achten, dass Du Lebensmittel ohne Geschmacksverstärker, Aromen, Konservierungsstoffen usw. kaufst und möglichst naturbelassene Nahrung zu Dir nimmst. Viel Stoffwechselanregendes (Obst und Salate), keine zuckerhaltigen Sachen, Vollkornprodukte statt Weißmehlprodukte. Natürlich nur, wenn Du da nicht irgendwelche Unverträglichkeiten wie z.B. Fruktoseintoleranz oder sowas hast.

Medizinmann schrieb, dass es gut ist zu beten. Ich habe schon oft erlebt, dass ich, wenn ich verzweifelt war, weil ich nicht wußte, was ich habe, gebetet habe, dass Gott mich auf die richtige Fährte bringt. Das hat dann zwar meistens nicht sofort geklappt, aber immer noch rechtzeitig vor dem ganz großen Absturz. Gott hat mir dann Ideen gegeben, die genau richtig waren.

Ich wünsche Dir so, dass es mit Dir bald wieder bergauf geht.

Liebe Grüße von
Lorinaja
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Hallo Joop

Meines Erachtens ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um eine allergische Reaktion handelt, entweder auf das Mundhigienemittel oder die ganze Mundhygienesache (wurde dabei auch das immunsystem belastet?) hat eine andere Allergie ausgelöst.
Empfehle Dir dazu das Buch von Prof Rapp: "Ist das Ihr Kind?" versteckte Allergieen erkennen und behandlen. Ist auch für erwachsene das Buch

Candida könnte die allergische Reaktion ausgelöst oder zumindest verstärkt haben. Aber der wird kaum im Blut anzutreffen sein, sondern im Darm. (Wie ist dein Stuhlgang?) Erkundige Dich auch mal auf www.candida.de
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.06
Beiträge
39
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall -

:freu: ER IST WEG, DER JUCKREIZ.

Danke Euch Ihr Lieben!

:danke: Es sind wirklich die Nerven. Sobald der Juckreiz wieder auftritt, nehme ich ein Rohypnol UND ER IST WEG.
Irgendwie dachte ich an so etwas konnte mir aber nicht vorstellen, dass das mit den Nerven so arg ist.
Nun ja, in den letzten Monaten hatte ich es nicht besonders leicht und kein Ende in Aussicht, aber ich kann wenigstens den Juckreiz beseitigen.
Der Rest, von dem ich geschrieben habe, ist leider noch da und der wird sich wahrscheinlich nicht so einfach wegschlucken lassen.
Ihr seid einfach große Klasse :klatschen
Danke noch einmal

Eure Joop

ps. irgendwie werd ich die anderen probleme auch in den griff kriegen.
 

u.s.

extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Rohypnol ist stark suchtgefährdend und zudem allergieunterdrückend, daher das Verschwinden der Reaktionen. Informiere dich unter www.toxcenter.de, Ursachen herausfinden und beseitigen!

Alles Gute
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.06
Beiträge
39
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

:eek: Danke u.s.
Schön langsam sehe ich kein Licht mehr am Ende des Tunnels. Das ist nicht mein Jahr, und die Katastrophen scheinen kein Ende mehr zu nehmen.

Der Juckreiz (klingt blöd, aber fühlt sich wie Fressen an, das Jucken) ist besonders an den Stellen, wo ich eben die Schmerzen habe, kaum auszuhalten. Also, Knie, Ellbogen, Hüfte beiseitig. Das habe ich überhaupt noch nie gehört, dass es nur an der Hüfte (beckenknochen) jucken kann.
Kann da vielleicht auch ein Zusammenhang mit dem erhöhten Eisenwert in der Klinischen Chemie bestehen? (nicht so arg, aber vor drei Monaten war das noch nicht der Fall (Wert 276/Normbereich zw. 60-180) Hab den Befund leider in der Firma vergessen. Es ist da auch noch was mit GOT, der andere Wert GPT hat sich wieder normalisiert (oder umgekehrt :confused: ), Leukozyten sind auch erhöht. Wie gesagt, ich habe den Befund nicht bei mir, darum kann ich es nicht genau hinschreiben.
Vielleicht sind überhaupt nur die Nerven schuld, oder ich mein Körper ist ein einziger Pilz. Das wär ja toll, mein ganzer Körper ist ein Pilz :freu: Pilze kann man ja wieder loswerden.
@ Medizinmann, ich fange zum Beten an und hoffe, dass mein Körper ein einziger Pilz ist.
Meine Durchblutungsstörungen (sek. Raynaud-Syndrom) sind auch gerade wieder stark aktiv. Die Zehen sind schon irgendwie deformiert, so sehen sie zumindest aus. Die Finger schmerzen auch ziemlich. Hoffentlich werden sie nicht wieder zur falschen Zeit extrem rot. Auf der einen Hand habe ich überhaupt schon Ansätze von Lederhaut. Was soll das wieder bedeuten?
Wann wach ich endlich aus dem Albtraum auf,
ich will wieder (nach 7 monaten) ins Fitnesscenter. Sport ist mein Leben.

Joop
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.894
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Hallo Joop,
wenn die Leukozyten erhöht sind und das Eisen auch, dann gibt es da irgendwelche Vorgänge in Deinem Körper, die dem zugrundeliegen.
Erhöhte Leukozyten: www.50plus.at/Default.htm?http%3A

Da Du ja schon länger Probleme hast, würde ich an den Leukozytenwerten dranbleiben und mal ein Differentialblutbild machen lassen. Hier - in Deutschland - ist gerade Quartelswechsel gewesen; da tun sich Ärzte leichter, mit einer erneuten Blutuntersuchung.

Grüsse,
Uta
 

goldi

extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

... Hüfte beiseitig. Das habe ich überhaupt noch nie gehört, dass es nur an der Hüfte (beckenknochen) jucken kann.
Joop
Ich hatte auch enormen Juckreiz am Beckenknochen, rechts stärker,
dann beidseitig. Die Haut am ganzen Körper war betroffen.

Anfangs juckte mir die Kopfhaut und Gesicht, dann ging es runter mit dem Hautausschlag entlang der Wirbelsäule bis zum Po, wo später ein Ekzem entstand.

Diese Symptome und viele andere "verdanke" ich Amalgamentfernung ohne Schutz, die ca. 3 Monate davor stattgefunden hat.

goldi
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.06
Beiträge
39
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

:wave: Hallo Ihr Lieben!


Ihr müsst mir bitte helfen. Ich habe zuviel Eisen im Körper, wie Ihr schon gelesen habt.
Das speichern wahrscheinlich die Muskeln, daher meine Knochenprobleme. Bin noch in der Arbeit, aber ich muss das hier einfach und jetzt los werden.
Hat jemand eine Ahnung wie ich das Eisen reduzieren kann bzw. auf welche Nahrung ich verzichten muss? Ich bin total down, wie so mancher von euch auch. Wir müssen und werden es ALLE gemeinsam schaffen.
NUR WER KÄMPFT
KANN SIEGEN!

Ich kämpfe und werde mich von keiner Krankheit unterkriegen lassen.

Eure Joop


Ps. Das Jucken kommt sicher von der Leber.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.894
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Ich weiß von einer Bekannten, die auch zu viel Eisen im Blut hat, daß sie in regelmäßigen Abständen einen Aderlaß machen läßt. Das hilft ihr offensichtlich sehr gut.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
08.08.06
Beiträge
39
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

keine ahnung, warum meine leber angeschlagen ist, ich trinke keinen alkohol. ich schlucke extrem viel relpax, weil ich immer öfters migräne habe.
ich bin einfach nur mehr verzweifelt. phasenweise kann ich nicht mehr gscheit gehen.
die stechenden schmerzen in den fingern und zehen sind momentan extrem, dabei hat man das sekundäre raynaud-syndrom erst im juni diagnostiziert. an den händen ist die haut auf der äußeren seite beim kleinen finger schon wie lederhaut, richtig hart.
wie medizinmann sagte, beten. ich bete wirklich. hunderte male am tag sage ich mir - gott, hilf mir bitte. auch wenn ich es tausendmal sagen muss, ich bete weiter. wenn ich schon leben muss bzw. leben darf, dann möchte ich kein leben im rollstuhl führen. bewegung ist mein leben. ich war schon als kind mehr als lebhaft, jetzt bin ich schon seit 7 monaten festgenagelt, was für eine strafe.
ich bin stärker als der tot und ich werde kämpfen. ich kämpfe für ein würdiges leben.

lg, joop
ps. ich schreibe jetzt einfach alles klein, hoffentlich ist das hier erlaubt.
macht der gewohnheit.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.894
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

Ja klar ist Kleinschreiben hier erlaubt. Wichtig ist doch nur, daß man versteht, was geschrieben wird.

Relpax ist ja ein Triptan, und die werden bei Leber- und Nierenfunktionsstörungern nicht angeraten www.kompendium.ch/MonographieTxt.aspx?lang=de&MonType=fi. Evtl. könntest Du dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, so daß auch Deine anderen Schmerzen sich dadurch bessern würden?

Ich wünsche Dir gute Besserung und eine Möglichkeit zur Therapie,
Uta
 
Beitritt
13.10.06
Beiträge
18
extremer Juckreiz im Gesicht, Nase, Ohren einfach überall

keine ahnung, warum meine leber angeschlagen ist,
Ähem,... warum nicht? So schwierig ist dann eine Leberdiagnostik nicht.
Hepatitis B,C, Autoimmunerkrankung, etc. etc.

Gehst Du überhaupt zum Arzt?
Bzw. wenn ja: Zu was für einem? Rohypnol im Schrank hat man auch nicht alle Tage bei Patienten. Das ist schon sehr schrill.

LG,

evchen
 
Oben