Quantcast

Eternitplatten

Themenstarter
Beitritt
08.05.04
Beiträge
13
:mad:
Nächstes Jahr soll unsere Terrasse saniert werden. An der West-Seite = Wetterseite, haben wir an der Mauer derzeit Eternitplatten, die nach 30 Jahren ausgetauscht werden sollen. Wir haben uns schon gefreut von Eternit wegzukommen, vor allem weil ich an Krebs erkrankt war.
Aber es ist so, dass neuerlich Eternitplatten für die Außenwand der Terrasse geplant sind. Wenn wir uns damit nicht einverstanden erklären, wären wir für etwaige Schäden (Wasser, Wind, etc) selbst verantwortlich.
Habe ich Alternativen? Bitte hat jemand Rat für mich?
LG carota.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.054
Hallo Carota,
erst mal ist es wichtig, daß die Eternit-Platten fachmännisch entfernt werden. Die gehören soviel ich weiß auf den Sondermüll, und man sollte darauf achten, keinen Faserstaub einzuatmen.
Gibt es bei Dir in der Nähe vielleicht eine baubiologische Beratungsstelle? Ich bin mir sicher, daß es Alternativen zu Eternit gibt. Ich dachte, die Dinger werden gar nicht mehr für Häuser verwendet. Denn wichtig ist doch vor allem die Isolierung unter den Platten oder unter dem Holz.
Wie wäre es z.b. mit Zedernholz? Das überdauert mindestens 30 Jahre, ist total pflegeleicht und noch schön dazu.
www.maes.de/WOHNGIFT.pdf : Darin steht, daß 1995 Herstellung, Import und Verwendung von Asbest verboten wurde. Das heißt doch, daß Eternit mit Asbest (dem gefährlichen Betandteil darin) gar nicht mehr in Deutschland hergestellt werden darf :? :? . Da würde ich auf jeden Fall mal genau nachfragen.
Wenn Du den Begriff "Baubiologie" bei google eingibst, findest Du sicher eine Stelle, bei der Du fragen kannst :) .
Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.04
Beiträge
13
;) danke uta! nachdem du mir auch bestätigen konntest dass das eternit nicht so ungefährlich ist, habe ich ein mail an das bundesministerium für soziale sicherheit gesandt.
auf deren stellungsnahme bin ich neugierig. (falls sie mir antworten)
lg und nochmal danke :)
carota
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.054
Hallo Carota,
es gibt ja auch das Umweltbundesamt in Berlin, die wiederum ein "Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit" gestartet haben www.apug.de . Ich könnte mir vorstellen, daß das auch eine gute Anlaufstelle für Fragen wäre :) .
Bei denen gibt es eine Broschüre "Umwelt und Gesundheit in Deutschland" kostenlos; entweder herunterladen bei apug oder beim Umweltbundesamt bestellen.

Gruß,
Uta


[geändert von Uta am 07-04-04 at 03:42 PM]
 
Themenstarter
Beitritt
08.05.04
Beiträge
13
:) danke uta..........nur das problem ist , dass ich in wien/österreich wohne. da gibt es sicher andere richtlinien als in deutschland. ö hinkt mit gesundheitssachen immer noch ein bißchen nach! hihihi
lg carota.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo carota,

frag doch mal im Bau-Forum nach, ob Eternit wirklich noch Asbest enthält - glaub ich nämlich nicht. www.bau.de
Geh am besten in die Rubrik Dach mit Deiner Frage (ist ja ein Dachwerkstoff).
Wenn Du eine Alternative suchst, frage in Fassade nach.
Liebe Grüße

Günter
 
Oben