Es geht los... Schluss mit Schmerzen und Alkohol!

  • Thema in 'Alkohol' Themenstarter Gestartet von Schoggitortemitrahm,
  • Erstellt am

Schoggitortemitrahm

Heute war ich in der Suchtberatung in eigener Sache.
- Ja ich war tatsächlich da -
Ich darf das Absezten garnicht wieder alleine Versuchen, zu gefährlich.
Ich krieg ja auch schon Angstzustände wenn ich nur daran denke.

Gleichzeitig muss ich den Rest meiner Schmerzen beseitigen. Ich mache zwar meist tagelang intensiv Fortschritte doch ein kleiner Rückfall, 1-2 Tage unbedachtes Leben, wirft alles wieder um Wochen zurück.

Es bedeuted für mich stationär zu gehen mit anschliessender Therapie, wenn ich jemals was gscheites erreichen will. Ich hoffe dass ich nicht zu lange auf einen Platz warten muss. Solange soll ich mich zusammennehmen... auch um das alles zu Organisieren.

Ich kümmere mich mittlerweilen den ganzen Tag nur noch um meine Gesundheit. 0 Umsatz. So gehts nicht...

lg
 
wundermittel

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Es geht los... schluss mit Schmerzen und Alkohol!

Ich wünsche Dir sehr, dass Du bald einen Platz bekommst! Alles Gute!

Datura
 

waechter

Toll.
Aus eigener schmerzlicher Vergangenheit motiviert möchte ich nur mal ganz unverbindlich einhaken, ob Du eigentlich rauchst oder geraucht hast.
 
regulat-pro-immune

Schoggitortemitrahm

Ja ich bin ehemaliger Kettenraucher. 4 Ziggis bisher seit morgen um 7Uhr. Gestern mit 7 Stück durchgekommen.
Das Nikotin ruft ziemlich genau nach 2 Stunden hallo.
Ohne selbstkontrolle würde ich mehr rauchen, aber um himmelswillen ich hab Termine beim Nasen-Ohren Arzt und bei der Zahnreinigung :eek:)

Und ich war draussen und hab wiedermal ne Dusche genommen, diesmal nach dem sammeln:

schoggitortemitrahm-albums-fun-picture1421t-dusche.jpg


;)

lg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

waechter

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das mit dem Rauchen auch ganz bleiben lassen kannst. Ist ja auch eine Sucht und bringt nix.
 

Schoggitortemitrahm

Ich sammle alle möglichen Kräuter.
Aber kein Wolfsmilch.

Obwohl ich den immer für giftig gehalten hatte. Ohne jegliche Heilwirkung wurde ich gerade wiedermal belehrt. Ich geh mal "kurz" (kann tage dauern) ein Foto machen vom grossen Wolfsmilch, den kennst du bestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

Schoggitortemitrahm

So ihr seid mich Nervensäge für ne Weile los :D

Ich setz mich nun mit meinen Anmeldepapieren in den Zug und fahre richtung Klinik. Rein garnichts kann mich davon abhalten!

lg
 

Schoggitortemitrahm

Einlieferung wird am Mittwoch sein.

Ich geh gleich in die Apotheke und hol mir was pflanzliches Beruhigungsmittel was sie haben, das stärkste. Baldriantropfen oder sowas.

Mein ganzer Tagesplan ist für heut wieder im A. Ich wollte nen Ausflug machen und an was anderes Denken mal.

Bis heut morgen, Blut im Stuhl,... meine Nerven schonwieder dahin. Und den Bluttest wegen der Borre geht auch nicht schneller sagen die mir im Spital. Mist. Hab ich eben normalen Bluttest machen lassen. Wenigstens paar temesta's hab ich abjammern können. Sind halt auch Benzos aber was solls.

- pH 7.443 , im optimalen Bereich ich staune!
- pO2 47 mmHG, Sauerstoffdruck gering. Zuviel geraucht weil... ach.
- Spo2 83%. Schlecht!
- FO2HB 78% Schecht!
- CO 4.8% Schlecht!

Elektrlyt /Mineralstoffe sind i.O.
Metabol / Zucker
Glu 8.2 (vor dem Mittagessen) zu hoch!

Ich schuster mir jetzt nen Einsatzplan für den Rest des Tages zusammen,
so dass ich voll beschäftigt bin bis ich todmüde ins Bett falle und schlafe.
Ich bin schon sehr weit gekommen.
Das Zittern in meinen Fingern und Händen ist weg, auch wenn ich den ganzen Tag lang nichts Trinke.
Abends 1-2 Bier fürn Schlaf reichen Körperlich aus.

Heute hab ich nen bekannten getroffen der geht auf die gleiche Station, totaler zufall.
Und er spricht von "Zwangsjacke" sonst geht das nich bei ihm...
zum Glück bin ich schon einige Schritte weiter.

lg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schoggitortemitrahm

8 Stunden durchgeschlafen, mit ner Baldrian Tablette!
Die Leber entgiftet langsam wieder ein bissl. Die schlimmste Kolik ist abgewendet.
Mein Herx-Fuss fühlt sich an wie Rheuma, das am morgen, aber es geht.

Da die lieben Ärtze und Berater nicht ganz auf dem Damm sind "na dann kommen sie in ner Woche wieder", den bekannten Spruch, hab ich den Entzug eben alleine gemacht. Oder soll ich warten bis ich an meiner Ethanol Vergiftung sterbe?
Trocken bin ich deswegen nochlange nicht, ein Schuss vorn Bug oder eine depressive Phase und das Leck ist wieder da.

lg
 
Beitritt
23.04.10
Beiträge
69
Hi Schoggitortemitrahm
ich finde es prima das du die Entgiftung zum Grösstenteil alleine gemacht/geschafft, hast/machst. Dann gehst du evtl.am Mittwoch in die Entgiftungsstation,hab ich das richtig verstanden? Wie geht es für dich dann weiter ,welche Therapie willst starten ?
So wie ich das auch rauslese hast du Rheuma?
Glg.
 
regulat-pro-immune

Schoggitortemitrahm

Ich hab Borellien aufgelesen und nehme Antibiotika. Doxycline.
Einfach gesagt, wirkt das AB in meiner Leber fast wie Antabus, was den Alkohol angeht. Abstinent, das geht bei mir nur wenn ich mich meinem Umfeld für eine Weile entziehe.
Nach der Entgiftung kommt eine 3 Wochen Kurzzeittherapie. Ich freue mich ehrlich gesagt sogar schon darauf. Das Ziel ist Abstinenz solange bis ich Gesund bin. Dazu gehören auch meine Finanzen. Und das kann ne Weile dauern, ..

lg
 
Beitritt
23.04.10
Beiträge
69
Hi Schoggitortemitrahm,
danke für die Antwort. Borrelien hatte ich auch und dann die Infusionen. Damals war ich aber noch nicht abhängig vom Alkohol.Heute bin ich abhängig(trocken) und habe Lupus und das finanzielle kenn ich auch.
Dann hast es auch nicht leicht,bis man das alles so einigermassen wieder auf der Reihe hat.
Hmm ne Frage du machst dann ne 3 Wöchige Kurztherapie und wie soll es dann weitergehen? Hast du jemanden der dich dabei unterstützt?
Glg.
 
Beitritt
23.04.10
Beiträge
69
Hi,
Hab es mir durchgelesen,ich hoffe das du es durch diese Kurzeittherapie es schaffst.
Gibt es bei euch in der Schweiz keine Ambl.Reha? Ich finde es als Alternative zu einer langen Therapie(von 6 Mon.) echt super. Und vor allem hast man in der Reha die 1 Jahr oder man kann sie auch länger beantragen ,viel mehr Zeit sich dies zu verinnerlichen.
Lg.
 

kopf

Abstinent, das geht bei mir nur wenn ich mich meinem Umfeld für eine Weile entziehe.


lg

hey,
die änderung des umfeldes ist für mich der schlüssel zum erfolg.
ich habe meine kontakte komplett abgebrochen von heute auf morgen.
ich meide auch konsequent alles was mir nicht gut tun könnte.
das ist schwer ,da man plötzlich allein ist, aber -ich werde leben !!!
 
regulat-pro-immune

Schoggitortemitrahm

Ich zerbrech mir grad den "Kopf" darüber was ich mitnehmen soll.
Dabei denk ich grad zurück an die Zeit was ich durchgemacht hab die letzten Wochen. Und jetzt wo ich's nicht mehr nötig hab soll ich 5 Tage Stationär!!!
Naja, Leberkur ist sicher nicht schlecht.

Ich nehm einfach alles mit. Inklusive diesem PC hier. Die ganze Apotheke, sämtliche Kräuter, mein halbes Badezimmer und ne Tonne brauchbare Esswaren. Nen ganzen Stapel Bücher. Und den Kleiderschrank. :cool:

lg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben