Erschöpft ohne Grund

Yara

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
11.02.07
Beiträge
215
Hallo alle zusammen,
ich bin neu hier und dies ist nun - endlich - mein Beitrag;
vorab, ich finde es ganz prima, daß es dieses Forum gibt und ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Verantwortlichen
Ich habe mir hier ab und zu erst mal Beiträge angesehen, einfach um zu sehen, ob da noch jemand ist, der ähnliche Symptome hat:

Wer das jetzt nicht alles lesen will, kann direkt unten bei Symptom einsteigen.

Ich bin jetzt gerade 50 Jahre alt und eigentlich noch nie so richtig gesund gewesen, seit Jan 2000 bin ich nun richtig krank:
Angefangen hat es mit einer Erkältung, div. Antibiotika (Avalox war richtig schlimm), 24 h Husten (asthmatisch und abhängig vom Essen), Diagnose Refluxkrankheit, Omeprazol half nicht (Arzt:dann ist der Husten psychosomatisch), Codein-Präparat und später Dicodid(!); dann Atosil-Tropfen abends, nach ca 10 Monaten bekam ich Nexium, was etwas half; später kam ein Cortison-Inhalativ dazu, was ich nach ca 2 Jahren absetzen konnte. Mit dem Husten ging es gerade so, aber ich mußte sehr aufpassen mit dem Essen.
Letzten November habe ich dann mit einer Limonenkur (Bekannte aus Brasilien mit identischen Symptomen) begonnen, die diesem Husten jetzt den Garaus gemacht hat.
Und letzten Herbst habe ich mein Blut von einer Dunkelfeld-Mikroskopie-HP untersuchen lassen - natürlich war ich und bin übersäuert, aber da sind irgendwelche Biester im Blut, die sie nicht genau identifizieren kann, möglicherweise Borrelien, und die diesen Enstsäuerungsprozeß hemmen. Da ich in letzter Zeit keinen Zeckenbiß hatte, kann das fast nicht sein. Da der angeschlossene Bluttest (ELISA) neg war, hat mich meine Haus-Ärztin mit BioResonanz ausgetestet und das Ergebnis war leider positiv. Sie will jetzt mit 4 Sitzungen BioResonaz gegen die Borrelien angehen.
Symptom: Wenn ich mehr esse, als eine Scheibe Brot, falle ich fast in´s Koma vor lauter Müdigkeit, mir wird übel vor Schwäche und mein Herz klopft wie verrückt und denken kann ich schon gar nicht mehr, konzentrieren natürlich auch nicht und ich hab das Gefühl, ich platze; am besten ist es, ich esse mich in den Tag rein, also morgens ganz wenig, alle 2-3 h etwas und abend dann die Mahlzeit zum Sattwerden; Die Untersuchungen im Laufe der Jahre wie Magen-, Bronchial-, Darmspiegelung, CTs usw. haben keine Hinweise auf Zusammenhänge mit meinen Beschwerden gegeben, und so bin ich dann eben auf der Psycho-Schiene gelandet (schon im Jahr 2000), die psychosomatische Kur (wegen Husten) hat gar nix gebracht, ganz im Gegenteil - hinterher war ich kränker als vorher.
Jetzt ist´s aber lang geworden - sorry, ist halt auch eine lange Geschichte.
Herzlichen Dank für Euer Interesse und Eure Hilfe; ich würde auch gerne meine erfolgreiche Limonenkur an entsprechender Stelle hier plazieren, aber ich weiß gar nicht, wie ich das machen soll - hat vielleicht jemand einen Tip?

Liebe Grüße
Yara
 

Lukas

Hallo,


Symptom: Wenn ich mehr esse, als eine Scheibe Brot, falle ich fast in´s Koma vor lauter Müdigkeit...

das kene ich doch irgendwoher (selbst bei glutenfreier Ernährung)... bin auch schon mit dem Gesicht im Teller wieder zu mir gekommen...

Lass mal Deine Nebennieren überprüfen. Es könnte eine NN-Schwäche vorliegen. Das macht diese Probleme.

Wenn Du zu dem Thema weitergehende Fragen hast, könntest Du die mal dort stellen:
Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

Grüße
Lukas
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Yara

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
11.02.07
Beiträge
215
Hallo Lukas, na das ging ja flott - vielen Dank für die Info, hast Du denn auch diese Probleme und wie bist du damit klargekommen - oder nicht ?
NNR-Schwäche ist mit BioResonanz diagnostiziert worden - schulmedizinisch ok, Schilddrüse wurde schon vor fast 20 Jahren fast vollständig entfernt (war voll mit kleinen Zysten)
Liebe Grüße
Yara
 

Lukas

Hallo Yara,

hatte es gerade die Tage irgendwo geschrieben... falls diese schulmedizinische Überprüfung der NN(R) in Deutschland stattgefunden hat, würde ich den Ärzten nichts mehr glauben. Die behandeln selbst dann noch nicht, wenn man nur noch auf dem Zahnfleisch angekrochen kommt.

SD- und NN(R)-Probleme treten ja gehäuft gemeinsam auf...

Hatte auf das andere Forum nicht wegen der SD sondern wegen den NN hingewiesen. Wenn Dich das Thema NN weiter interessiert, wende Dich dort mal hin.

Meine Schwächezustände haben sich ein klein wenig gebessert, ich habe aber auch erst vor gerade mal ungefähr zwei Wochen mit der entsprechenden Behandlung begonnen...

Grüße
Lukas
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Yara,

diese Müdigkeit nach dem Essen kenne ich auch.
Dazu hatte ich noch Übelkeit, Schwindel und Herzrasen...auch unabhängig vom
Essen.

Genau weiß ich nicht woran es lag, ich weiß nur dass es besser geworden ist
seit dem ich keine Hormone mehr nehme.
Ich hatte es mit der Pille und auch mit Hormonen die eigentlich für die Wechseljahre gedacht sind. Ich habe eine Hormonstörung und meine damaliger Arzt hatte mir diese Hormone verschrieben.
Ich bin nun in Kinderwunschbehandlung und dort bekommt man auch Hormone die Frauen eigentlich in den Wechseljahren bekommen (Estrifam). Alle Beschwerden waren wieder da, auch diese Müdigkeit nach dem Essen, wenn man lange vorher nichts gegessen hat besonders schlimm.

Oder!
Es kann auch von Allergien und Unverträglichkeiten kommen!
Davon hatte ich früher ähnliches, Übelkeit, Schwindel, Herzrasen, Bauchkrämpfe, zuviel Luft im Bauch, Durchfall, Verstopfungen, Schüttelfrost.....ist sehr vielfältig was man davon haben kann.

Eine ganz leichte Schilddrüsenunterfunktion habe ich allerdings auch, meine Beschwerden sind aber schon besser geworden bevor die Unterfunktion
festgestellt wurde.:keineahnung:

@ Lukas

also, meine Schilddrüsenwerte wurden schon öfter kontrolliert, allerdings hieß es immer alles ok. Nun bin ich ja in KIWU-Behandlung und die Schilddrüse ist super wichtig um schwanger zu werden. Deshalb sind die in der Praxis sehr dahinter her dass die Werte 1A sind.
Das war dass erst was bei mir untersucht wurde und zwar wurde die Schilddrüse mit einem Nasensprey vorher stimuliert, aber bitte frag mich nicht was das genau war, ich weiß es nicht. Dann musste ich 20 Minuten warten bis mir Blut abgenommen wurde.

Vielleicht ist dass das Problem, das die Untersuchungen beim "normalem" Arzt nicht richtig gemacht wird und dadurch auch nichts gefunden wir:keineahnung:
 
Beitritt
11.03.06
Beiträge
30
Symptom: Wenn ich mehr esse, als eine Scheibe Brot, falle ich fast in´s Koma vor lauter Müdigkeit, mir wird übel vor Schwäche und mein Herz klopft wie verrückt und denken kann ich schon gar nicht mehr, konzentrieren natürlich auch nicht und ich hab das Gefühl, ich platze; am besten ist es, ich esse mich in den Tag rein, also morgens ganz wenig, alle 2-3 h etwas und abend dann die Mahlzeit zum Sattwerden;
Hatte ich auch so ähnlich. Geholfen hat mir hauptsächlich Ernährungsumstellung, Darmsanierung und Amalgam raus. Hast Du schon mal Deine Darmflora untersuchen lassen? Du schreibst ja, die Probleme hätten erst richtig nach AB-Einnahme angefangen.
 

Lukas

Vielleicht ist dass das Problem, das die Untersuchungen beim "normalem" Arzt nicht richtig gemacht wird und dadurch auch nichts gefunden wir:keineahnung:

Ja, das ist natürlich ein großes Problem.
Aber auch falsche Behandlungen sind ein großes Problem (ob durch Arzt oder durch eigenes Vorgehen).
Wenn die NN schon - cortisoltechnisch betrachtet - am Allerwertesten ist, hilft es leider nicht viel, sie z.B. nur mit DHEA (was viele machen) noch weiter - cortisoltechnisch betrachtet - kaputt zu "behandeln".

Meine Erfahrung ist die, dass dann, wenn Hormone notwendig sind, diese auch eingesetzt werden müssen (und zwar die richtigen ;) ), um dem Körper das zu geben, was er braucht und nicht mehr selber herstellen kann. Das ist meine Erfahrung nach längst erfolgter Amalgamsanierung, Darmsanierung, Entgiftung, Ernährungsumstellung etc.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.313
Hallo Yara,

Müdigkeit nach dem Essen:
Wie sieht es mit der Leber aus? Ultraschall ok? Leberwerte ok?
Wie sieht es mit der Bauchspeicheldrüse aus? Ist ihre Leistung ok? Schon mal Elastase und Chymotrypsin im Stuhl bestimmt worden (sollte man öfters tun, denn bei Stuhluntersuchungen ist nur eine Bestimmung nicht repräsentativ)
Und wurde schon mal an eine Histaminintoleranz gedacht?
Bei mir ist die Diaminooxidase-Aktivität deutlich vermindert, was auf eine Histaminintoleranz schließen lassen soll.

Gruß
margie
 
Beitritt
19.06.07
Beiträge
23
Hallo Yara

die Symptome kenne ich, aber erstmal würde ich ein Paar Standard
Sachen unbedingt ausschließen.
z.B. Borreliose, Epstein Barr Virus Infektion...

Und vor allem immer wieder B12-Mangel !!!
(Pernizioese Anaemie)
Sorry das ich mich her im Forum gerade mehrmals wiederholen muss
Kopie eines Beitrags von mir :


Der Mangel kann vererblich sein, durch Omeprazol etc. ausgeloest werden oder
durch NO (Lachgas) bei einer OP.
Bei deinen Symptomen eine unabdingbare Ausschlussdiagnose.

B12 Mangel zerstört die Nerven und Nervenbahnen , daher
die Vielfältigen Symptome!
Erschoepfung ohne Grund ist sehr typisch
B12 kann man nicht ueber ein normales Blutbild testen !

Es gibt nur einen Test der keine falschen Werte liefert.
Methylmalonsaeure im Urin
(Urinary MMA/creatinine ratio test)

Hast du niedrige B12 Werte im Blut, hast du einen eindeutigen Mangel.
Bei normalen Werten kannst du trotzdem einen Mangel haben.
Ist Methylmalonsaeure erhoeht hast du einen B12 Mangel.
Ueber die normalen Blutwerte, groesse der Blutkörperchen etc. ist keine
vernuenftige Aussage moeglich.
In Japan gelten B12 Werte unter 500 pg/ml als Mangel.
Die meisten deutschen Aerzte testen falsch !
Falls Urin test nicht moeglich dann auf
Methylmalonsaeure, Homocysteine und B12 im Blut testen lassen.
Am besten direkt im Labor da manchmal der Arzt die Proben falsch behandelt.
Therapie lebenslang hoechstdosen an B12 als Methylcobalamin Oral oder als Spritze
(Oral mind. 1000mcg taeglich)

Ich hatte die gleichen Symptome und man hat es auch nach 10 Jahren nicht entdeckt.
Ich will hier nicht erschrecken aber B12 - Mangel ist unbehandelt letztendlich tödlich.
http://www.symptome.ch/vbboard/kryptopyrrolurie-hpu-kpu/2935-b12-depressionen-14.html#post80076


Toi, toi, toi

Rafael

Siehe erstmal:
1999 Deutsch: Diagnose eines Vitamin-B12-Mangels: nur scheinbar ein Kinderspiel
http://www.smw.ch/docs/pdf/1999_23/1999-23-364.PDF
2003 English: B12 Mangel , Symptome, Test, Therapie
Vitamin B 12 Deficiency - March 1, 2003 - American Family Physician

Deutsch : Schweden B12, Amalgan, Blei
Vitamin B12

Labor mit Methylmalontest Serum / Urin
www.labor-koeln.de/l_k/htm/untersuchung/laborinfos.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
ich denke er meinte omeprazol das ist ein Protenpumpenblocker.

Spooky
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.123
Daran dachte ich auch, habe das Zeug auch einige Zeit genommen.
Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

LG
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
mit omeprazol zuwenig magensäure und durch zuwenig magensäure kein Inrinsic Faktor und somit keine Vitamin B12 Versorgung.

Ich würde es mal kontrollieren lassen. Mein wert war mal zu meiner Nexiumzeit bei 136. Normal wäre alles uj die 500 meinte der Arzt dann zu mir.

Gruß
Spooky
 
Beitritt
19.06.07
Beiträge
23
Hallo Spooky,

danke fuer die Erläuterung - sollte na klar omeprazol heißen.

@ Spooky dein B12 Wert war bei 136 (pg/ml) ???
Ja Normal ist über 500 pg/ml.
Meines Wissen gibt es keinen Grund für temporär niedrige Werte.
Das heißt dann lebenslang B12 !!!
Falls das 136 pg/ml waren solltest du einige heftige Symptome haben.
Bei einigen steigt unter Therapie der Wert auf über 1000 pg/ml und
trotzdem muss ständig weiter B12 genommen werden.

Alles Gute Rafael
 

Yara

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
11.02.07
Beiträge
215
Hallo und Danke erstmal an alle,
jetzt muß ich erst sortieren - Ihr wißt ja, die Konzentration... bin auch wieder seit 4 Tagen am Arbeiten.
Darmsanierung(en), Amalgamentfernung- und Ausleitung, Ernährungsumstellung (habe vorher schon wenig Fleisch und Wurst, viel Gemüse und Salate gegessen) ist passiert.
Cortisol ist untersucht worden und ok - aber nachdem, was ich hier lese, ist am Ergebnis wohl zu zweifeln; Leberwerte steigen ständig, angefagen hat das nach EBV-Infektion vor 13 Jahren und wurde mehr als ich wegen massiver Candidabelastung vor ca 4 Jahren Nystatin-Tabletten nehmen mußte. Mein früherer Hausarzt sagte mal zu mir, daß ich Leberwerte eines Babys hätte. Das mit den Leberwerten ist nicht so dramatisch, ich hatte alle 3 Werte immer unter 10, jetzt bewegen die sich auf 20 zu. Aber vielleicht ist das ja eine normale Alterserscheinung.
Zur Zeit (seit Okt 06) wird mein Blut regelmäßig Dunkelfeldmikroskopisch untersucht und entsprechende Mittel (meist homöopath) zur Regeneration gegeben. Es gibt nun Hinweise auf Erreger, das muß nun labormäßig abgeklärt werden - es ist sehr mühsam und ich wollte auch schon aufgeben. Immer diese Mittel nehmen und dann wieder andere und dann wird´s doch nicht der große Wurf. Aber nachdem ich schon so lange krank bin, kann ich nicht erwarten, daß sich mein Körper so schnell regenerieren wird. Jedenfalls habe ich es in den letzten Monaten geschafft, meinen roten Blutkörperchen eine vernünftige Form zu geben und deren Belastung enorm herunterzuschrauben.

Ö Z D E M I R richtig, ich glaube das AB Avalox hat mir das eingebrockt!

L U K A S darf ich wissen, welche Behandlung Du angefangen hast und was ist DHEA ?

M A R G I E HistIntoleranz ist per Bluttest ausgeschlossen, Bauchspeicheldrüse ist nicht so ganz fit - wohl eine vererbte Schwäche (Oma mütterlicherseits ist an Bauchsp.Dr.Krebs gestorben)

S T E R N C H E N ich nehme schon seit mehreren Jahren Hormone wegen Haut-Schleimhaut-Problemen - aber das Problem mit der Nach-dem-Essen-Schwäche habe ich schon als Kind gehabt, natürlich nicht in dem Ausmaß und mit diesen Folgen. Das Zitat von Lukas

bin auch schon mit dem Gesicht im Teller wieder zu mir gekommen...

trifft den Nagel auf den Kopf - und das genau in der Mitte. Und wenn die Kraft der Jugend nachläßt, dann treten diese Schwächen voll an´s Tageslicht, denke ich.
Hormon-Mangel ist ja letztlich auch "nur" ein Symptom und das will uns ja was sagen. Aber Du siehst, ich nehme halt auch diese Pillen, weil mein Körper das alleine nicht schafft; und ich bin dafür, wenn dem Körper was fehlt, daß man ihm das geben sollte - wie Lukas.
Aber da wir keine Ärzte sind und unsere behandelnden Ärzte auch meist "nur" die Symptome kurieren (können) - wenn sie denn Tests machen, die vernünftig sind und die Labore auch entsprechend gut arbeiten und der "Mangel oder Defekt" aufgedeckt wird - bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als uns selbst drum zu kümmern, wenn wir gesund werden wollen.

R A F A E L die Omeprazol-Spur ist sehr heiß; hab´s genommen, hat aber nicht geholfen, danach habe ich Rabeprazol bekommen - hat 6 Jahre geholfen, aber möglicherweise zu welchem Preis? Vitamine sind auch untersucht worden, aber .... die Tests! EBV vor 13 Jahren (Kunstfehler AB-Behandlung) Borreliose Labor negativ (Ergebnis Western Blot kommt noch).
Vor 2 Jahren wurde ich nach einem BioResonanz Komplett-Check auf Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine bis zum Anschlag (Säure-Basen usw.) eingestellt, da ging es mir g u t. Aber bei den anschließenden Therapien wurden die Mittel langsam runtergefahren, das könnte es gewesen sein.
Das Labor in Köln habe ich auch schon im Visier gehabt wegen Borrelien WesternBlot, aber dann war es mir zu weit. Ich denke auch, daß die Laborwerte z.T. wirklich nicht gut gemacht werden, oder bei Probenahme und -lagerung passieren Fehler, die ein falsches Ergbnis zu Folge haben können. Aber nun werde ich mir überlegen, nach Köln zu fahren für diesen Test. Wie bist Du auf diese Vit B12 - Mangel - Diagnose gestoßen?


Danke und viele Grüße
Yara
 
Beitritt
19.06.07
Beiträge
23
Hallo Yara,

tja wie bin ich auf die Diagnose gekommen?
Eigentlich ein Trauerspiel.

Meine Mutter hat einen B12-Mangel/ Perniziöse Anämie
mit ca 50 kurz vorm Exodus diagnostiziert bekommen.
Original Ton eines Professors in Köln:
Sehr geehrte Frau soundso sie sind in den Wechseljahren das ist psychisch bedingt
Ihre Symptome waren anämisch, extreme Kraftlosigkeit.
(Ihr Gehirnlappen ist durch den B12 Mangel schon geschrumpft wie bei einem Alkoholiker)
Heute 20 Jahre später ist sie echt Fit.

Ich selbst bin später 10 Jahre lang bei verschiedenen Ärzten gewesen wegen
unterschiedlichster neurologischer Gelenkprobleme, Lähmungen der Hände...
Erst als der Gesamtzustand mit Müdigkeit, Gedächtnisproblemen, Herz rasen
in Zusammenhang mit einem Bandscheibenvorfall kritisch wurde kam der Gedanke auch mal nebenher B12 zu testen.

Aber Bandscheibe HWS, Hände und B12 ?
Als eine befreundete Pianistin, die ihren Beruf aufgeben musste ,
von neurologischen Schäden und B12-Mangel bei ihr erzählte wurde ich hellhörig.

Trotzdem haben alle Ärzte einen B12 Test erstmal abgetan.
Nachdem ich drauf bestanden habe haben sie dann auch noch die Ergebnisse
falsch beurteilt .

Selbst ohne Methylmalonsaeure Test ist ein B12 Wert von
171 pg/ml und Homocystein Wert von 15 ein absolut eindeutiger Mangel.

Mittlerweile geht es mir hervorragend.
Leider ist das ziehen in den Gelenken etc. zwar sehr viel besser aber geworden aber
nicht geheilt. Ich hoffe es ist nicht zu spät.

Toi, toi, toi

Rafael
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.123
Hallo Rafael,

welche Vorgehensweise schlägst du vor? Der Arzt, den ich mal meinen Hausarzt nennen möchte (kennt der mich noch? ;) )wird vermutlich da auch keine Ahnung haben. Kennst du ein Labor, an das man selber eine Probe schicken könnte? Oder wie kann man anders eine sichere Auswertung bekommen?

LG
 

Lukas

L U K A S darf ich wissen, welche Behandlung Du angefangen hast und was ist DHEA ?

Die Hormonbehandlung.
Also Hormone nehme ich schon seit fast drei Jahren, aber es blieb bislang unberücksichtigt, dass meine NN viel zu wenig Cortisol produzieren und dies zwingend zugeführt werden muss, wenn sich an den Schwäche- und Ohnmachtszuständen etwas ändern soll...

Es werden bei den Hormonbehandlungen oftmals Fehler gemacht.
Normalerweise müssten VOR jeder SD-Behandlung erst einmal die NN überprüft werden, ob zusätzlich eine NN-Schwäche vorliegt, denn durch die Einnahme von SD-Hormon wird der Stoffwechsel angekurbelt. Einerseits zwar erwünscht, andererseits aber eine zusätzliche enorme Belastung für die ohnehin schon geschwächten NN, die der Belastung nicht mehr standhalten können, was dann noch größere Schwäche und noch mehr Erschöpfung zur Folge hat.
Ärzte geben aber für gewöhnlich SD-Hormone, OHNE zuvor die NN zu überprüfen.

Der nächste Fehler besteht darin, dass die NN oftmals nur mit DHEA unterstützt werden (wenn überhaupt). Falls Cortsiolmangel besteht, verstärkt die DHEA-Einnahme die Cortisolmangelsymptome.
Daher müssen die NN vorher gründlich untersucht werden.

Leider taugt natürlich die beste Untersuchung nichts, wenn der Arzt unfähig ist, die Werte zu interpretieren.
Meine NN waren angeblich unauffällig, obwohl das Cortisol gerade mal bei etwa einem Viertel des Minimums vom Ref.-Bereich war (mehrfach gemessen)...


DHEA:
DHEA (Dehydroepiandrosteron) ist eine körpereigene Substanz, die in der Nebennierenrinde produziert wird. Aus ihr baut der Körper männliche Hormone (Androgene) und weibliche Hormone (Östrogene) auf. Deshalb nennt man es auch Prohormon oder Vorläufersubstanz. DHEA übt aber auch eigenständige androgene und anabole Hormon-Wirkungen aus. Im Vergleich zwischen Mann und Frau schüttet der männliche Körper weniger DHEA aus als der weibliche.
Das Prohormon DHEA

Grüße
Lukas
 
Beitritt
19.06.07
Beiträge
23
Hallo ADO,

ich hab hier im Forum einen Link bekommen
wo du nachfragen kannst ob du eine Probe einschicken kannst.
(falls die Probe nicht sofort bearbeitet werden muss)

Köln Labor mit Methylmalontest Serum / Urin
www.labor-koeln.de/l_k/htm/untersuchung/laborinfos.html

Ruf am besten alle Labors in deiner Umgehbung an, ob sie den Test machen können.

Unikliniken können das ansonsten.
( Mein Test, leider nur als Bluttest war an der Charité)
Am sichersten im Labor, ansonsten beim Hausarzt
B12 und Homocystein testen lassen.
Und unbedingt nach Methylmalonsaeure im Urin fragen.
Ein guter Hausarzt :rolleyes: sollte offen auf Infos von dir reagieren.

Sorry lebe im Ausland daher kann ich dir nix genaues Raten

Gruss Rafael
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.123
Danke dir rafael:wave:

geh jetzt mal Link anschaun... und wech.

LG
 

Neueste Beiträge

Oben