Entgiftung mit Chlorella sinnvoll oder schädigend?

Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.292
Als ich vor etwa 15 Jahren bei der Entfernung der restlichen sechs großen Amalgamplomben im Vierteljahresabstand auf Empfehlung des Zahnarztes Chlorella einzunehmen hatte, habe ich parallel dazu mindestens einmal pro Woche Rizinusöl eingenommen, an den anderen Tagen habe ich jeweils einen hohen Einlauf genommen, damit das ganze Zeug den Darm verläßt.

Alles Gute!

Gerold
 
Themenstarter
Beitritt
07.07.14
Beiträge
23
Danke dir Gerold,

das beantwortet aber leider nicht meine eigentliche Frage bezüglich der Radioaktivität.
Mir geht es seit gestern wieder viel schlechter stimmungs- und zwangs-mäßig...
...kannst du solche Schwankungen auch bestätigen vielleicht als Entgiftungssymptom?

VG
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.292
morgan:
Als ich damals im Jahre 2000/2001 Chlorella eingenommen hatte, stellte sich für mich dieses Problem nicht. Im Rückblick würde ich heute auf dessen Einnahme verzichten: Wie sich im Wiki-Artikel Rizinusöl mit Bezug auf das zugehörige Forum nachlesen läßt, vermochte ein Forumsmitglied durch Laboruntersuchungen des Urin nachzuweisen, daß nach 110 bis 120 Anwendungen von Rizinusöl der Quecksilbergehalt um 75 Prozent und der Aluminiumgehalt um etwa 65 Prozent niedriger geworden ist. Das ist doch etwas!

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
17.06.14
Beiträge
60
ich weiß leider nur nicht wie ich die Chlorellas einnehmen soll. Mir ist das mit dieser Verträglichkeitsdosis nicht so ganz klar. Nahm am ersten Tag 3 und habe mich gefühlt wie auf Wolke Sieben.
Ich als Laie behaupte jetzt ganz frech, dass es ein Placebo-Effekt war.
Denn was sollen 3 winzig kleine Algen-Tabletten schon erreichen? Wenn diverse Artikel aus dem Internet stimmen, wird das Quecksilber mit kleinen Dosierungen nur mobilisiert, und erst mit große Mengen zur Ausscheidung gebracht. Wenn die 3 winzigen Tabletten also tatsächlich wirkten, hätte es dir aufgrund der Mobilisation eigentlich schlechter gehen müssen.
Da die Algen aufgrund der Dosis angeblich völlig unterschiedlich wirken (Stichwort mobilisieren/ausscheiden), soll man jeden 7. (oder war es der 10. ???) Tag die zehnfache Dosis einnehmen. Bei 3 Algen am Tag wären es am 7. Tag stolze 30 Algen. Ich hab`s 1mal ausprobiert - wäre dann aber fast umgekippt (es entfalteten sich unglaubliche Hirnsymptome und mein Puls ging enorm runter).
Ein Bekannter von mir schluckte im Laufe der Zeit noch höhere Dosierungen. Seitdem leidet er an Diabetes! Der hohe Eisengehalt - gerade in Verbindung mit einer Quecksilbervergiftung - ist nicht unproblematisch.

Habe zwar welche gefunden, aber kann ja nicht bis zu 1000,- EURO dafür hinlegen,
Im Prinzip muss dir eins klar sein: Jeder will nur Geld verdienen. Ich meine an dieser Stelle nicht nur die Schulmediziner, sondern genauso die Heilpraktiker!!! Ihr Beruf ist schließlich ihre Existenz, sie müssen davon leben! Also erst kommt das Geld, und dann kommst du! Viele Behandlungsmethoden machen nur deinen Geldbeutel dünner. Ich spreche nämlich aus ERFAHRUNG! Ich habe in den letzten 10 Jahren unzählige Heilpraktiker (mit den unterschiedlichsten Heilmethoden) aufgesucht. Jeder hat mir etwas Anderes erzählt (und verschrieben) - gebracht hat es mir bis heute nichts! Der Patient wird sehr lange "warm gehalten", indem immer wieder erzählt wird, die NEM (oder was auch immer) benötigen Zeit, um zu wirken. Nach den x-ten Praxis-Besuch (spätestens wenn dein Geldbeutel leer ist) gibst du schließlich auf!

Es ist leider verdammt schwierig, den richtigen Weg zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.292
Jenz:
Seht Ihr: Für einen Liter Rizinusöl der Firma Henry Lamotte GmbH, Bremen, zahle ich in meiner Apotheke etwas über 10 Euro; und da tut sich nach der Einnahme der üblichen Dosis von 60 ml wirklich etwas.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
17.06.14
Beiträge
60
Wenn ich richtig informiert bin, leiten inzwischen schon viele Menschen mit Rizinusöl aus. Komischerweise bist du, lieber Gerold, bisher der Einzige, der davon richtig gesund wurde. Warum eigentlich?

Nichtsdestotrotz ist deine Ausleitungsmethode natürlich glaubhafter, da du damit kein Geld verdienen kannst ;)
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.292
Jenz,
lies bitte im Forum "Rizinusöl" nach; demnach bin ich keinesfalls der einzige, der durch die Einnahme von Rizinusöl gesund geworden ist.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.292
TomG sei für die Mitteilung der o. g. Dateien gedankt, die für sich sprechen; jedoch läßt sich die dritte dieser Dateien nicht aufrufen.

Alles Gute!

Gerold
 

macpilzi

Aus eigener Erfahrung. Ich hatte mit Chlorella eines meiner schlimmsten Erlebnisse. Musste mich davon den ganzen Tag übergeben. Seitdem hat sich bei mir auch wahrscheinlich dadurch eine Art Allergie auf Fisch, Meeresfrüchte entwickelt. Musste mich nämlich einige Zeit später von Bio-Shrimps und von Fischstäbchen genauso Übergeben wie von Chlorella. Dies hatte ich davor nie.

Meine Freundin schwörte auf Chlorella, bis sie ebenfalls nach längerer Abstinenz davon Übelkeit und Erbrechen bekam.

Ein bekannter dagegen nimmt sie schon lange und ihm helfen sie seiner Meinung nach gut.

Ich persönlich finde für mich das Cutler Protokoll am besten und finde die Aussagen sehr schlüssig, dass Chlorella aufgrund seiner chemischen Verbindung nicht in der Lage ist, Quecksilber und andere Schwermetalle stabil an sich zu binden. Evtl. kommt es durch Chlorella bei einigen zu einer günstigeren Umverteilung, die weniger Probleme bereitet als zuvor bzw. andere Probleme auftreten.

Hier werden einige Chelatoren erklärt und was bei Schwermetallvergiftung hilft:
Mercury Chelation: What to Use, What Not to Use

Mit Rizinusöl habe ich mich bis dato noch nicht beschäftigt und kann deshalb keine Infos und Erfahrungswerte liefern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
07.07.14
Beiträge
23
So, war heute nun beim ZA und habe mir das Amalgam entfernen lassen. Anschließend war ich bei einem sehr sehr guten Arzt der mit Präventionsmedizin arbeitet und mir nun Alpha-Liponsäure verordnet hat, die ersten 4 Wochen 300mg täglich und dann auf 600mg. Er sagt aufgrund der Tatsache das ich einen Zinkmangel habe, sollte ich keine anderen Ausleitungsmittel nehmen. Ich nehme desweiteren 200mg Selen täglich, und Vit D3 (Mangel).

Hoffe es wird alles bald viel besser. Fühle mich iwie schon anders...
...teilweise freue ich mich wieder über Dinge die mir jetzt Jahre lang wurst waren...
z.B. wenn ich einen kleinen süßen Hund auf der Straße sehe oder lächel bei Dingen,
wo ich mir denke cool...ich lächel wieder :)

VG
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.565
hallo

https://www.shop-apotheke.com/arzneimittel/431154/chlorella-a-algen-200-mg.htm?expa=gglp&adword=google-product/{ef_campaign}/{ef_adgroup}/{Keyword}&[email protected]:20150321154755:s

diesen link bekomme ich anders nicht rein.:rolleyes:

meine tochter ist in hp behandlung.
sie hat chlorella und carcinosinum Q3 bekommen.
ihr hilft es gut, sie hat auch keine nebenwirkung.



Carcinosinum

nun zu meiner frage?

ich wollte sowas nie nehmen.
aber sie hat mir beides mitbestellt.
meine tochter meint es wäre auch für mich gut.
sie hat ihre hp gefragt und mein beschwerdebild geschildert.

blindarm und gallenblase hab ich auch nicht mehr.
laut der hp wäre das kein problem.
ich bin sehr unsicher weil hier viel pro und kontra über chlorella steht.
hat jemand mit oberbauchbeschwerden schon mal algen genommen.

lg gabi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben