Elektrosensibilität

Beitritt
04.01.17
Beiträge
11
die frage die ich mir stelle, mit welcher therapie kannst du so ein trauma verlässlich und bleibend heilen?
LG M.

Ich persönlich würde mit Atlasprophilax beginnen. Es gibt ein paar Therapeuten in der Schweiz.

Was deine Befürchtung der Panik betrifft, ich schiebe keine Panik. Ich sehe einfach die Situation realistisch. Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Auf der anderen Seite lege ich auch nicht meine Hände in den Schoss und warte ab, was geschieht.
 
wundermittel
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
hi temp,

hast du erfahrung mit atlasprophilax? oder hast du erfahrung aus direkten bekanntschaften?

gibt es da einen unterschied zu den 'normalen' atlaskorrekturen?!

dadurch das wir hier sind, was wir sind, ändern wir den laden hier ja schon. das ist ja schon aktivität. sein dasein vom gehorsamen systembürger zum fragenden bürger ist bereits die veränderung.

btw ... gibt eine super rede von Matt Damon zum größten problem der menschheit: Der Gehorsam.
Matt Damon Speech about Elite

lg m.
 
Beitritt
04.01.17
Beiträge
11
@Markus

Ja, ich habe persönliche Erfahrung mit der Atlasprophilax. Es hat sich herausgestellt, dass die besser ist als die normale Atlaskorrektur. Es gibt einen früheren Artikel in der ZeitenSchrift aus dem Jahr 2005 oder 2006. Du kannst dort auch ältere Ausgaben einzeln bestellen. Ich habe zu wenig Wissen darüber, dass ich dir schlüssig Auskunft geben könnte.

Was ich von anderen Betroffenen gehört habe, besteht bei der 'normalen' Atlaskorrektur immer die Möglichkeit, das Problem noch zu verschlimmern.

Du hast sicher recht, dass wir hier einiges bewirken können. Auf der anderen Seite müssen wir auch realisieren, dass hier nur Leute sind, die eh schon vieles wissen und offen sind. Wirklich ändern können wir das Problem nur an der Basis, indem wir eine alternative und ungefährliche Technologie hervorbringen oder unterstützen. Ich bin einfach der Überzeugung, dass wir nicht mehr in kleinem Rahmen Veränderungen bewirken können, da zu viele Menschen handysüchtig sind. Inzwischen ist nicht mehr der Gehorsam das Problem, sondern die Bequemlichkeit. Schau dir nur mal Handybesitzer an. Die können keine 3 Minuten sein, ohne auf ihr Smartphone zu sehen und SMSsen einzutippen oder zu surfen. ich halte mich oft in Wartezimmern von Ärzten auf. Ich bin jedesmal die einzige, die nicht an einem Handy herumfingert. Inzwischen ist die Bequemlichkeit zur Sucht geworden. Versuch mal die bei Millionen von Menschen zu ändern. Da hilft wirklich nur eine unschädliche Technologie, die die heutige Technologie ersetzen kann.

ich werde diese Rede von Matt Damon gerne hören. Ich finde den Typ super, und er spricht die Wahrheit auch noch in aller Offenheit und Gelassenheit aus :).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
@temp

an meinen atlas möchte ich nur einen fachmann ranlassen; stichwort 'verschlimmerung' wie du sagtest.

eine unschädliche technologie wird kommen, und zwar glaube ich früher, als später. die autisten-epidemie in den USA wächst exponentiell, wenn die kurve weiter so verläuft wie in den letzten 30 Jahren, und man diese kurve mit stift und linear in die zukunft zeichnet, dann ist im zeitraum zwischen 2025 und 2050 jedes zweite kind autistisch! das klingt zwar horrormäßig, aber es ist ein wahrer horror, der durch statistik und mathematische gesetze in stein gemeißelt ist.

diese grafik sagt alles:
Autism-Chart1.jpg


die letzte offizielle zahl von der obersten gesundheitsbehörde (CDC) ist 1 in 68, diese zahl stammt von 2014. für 2015 und 2016 hat man keine zahlen veröffentlicht; warum nicht, darüber kann man jetzt spekulieren. mein bauchgefühl sagt, dass man nichts veröffentlicht, weil die zahlen nicht gut sind, gar nicht gut sind.

wenn es einen link zwischen HF-EMF und autismus gibt, wird man die antennen eines tages abdrehen MÜSSEN; tut man es nicht, wird das volk erwerbsunfähig, und dann wirst du sehen, dann geht es schnell wenn das brutto-inlands-produkt der USA in gefahr ist.

bis dahin heißt es tee trinken, und den körper stärken mit allen verfügbaren mitteln und methoden.

LG M.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.01.11
Beiträge
1.548
Hallo!
an temp:
Macht gar nichts, daß Du auf meinen Beitrag an Markus geantwortet hast, ich finde das ganz normal, ist ja immer auch für alle Augen.

Danke für Deine interessanten Ausführungen!

Der GAPS-Diät werd ich die Tage mal nachgehen.
Ich denke, daß diverse Erkrankungen durch Funkstrahlung verschlimmert werden, erheblich sogar.
Ein Betroffener war mal mit einer Fibrom.-Betroffenen (vor ca. 10 Jahren) einen Tag lang in einem damaligen Funkloch, am Abend sagte sie, seit Jahren sei dies der erste Tag komplett ohne Schmerzen. Und sobald sie den Ort verließen, kamen die Schmerzen zurück.

Zu Impfungen schrieb übrigens Harris Coulter in seinem ersten langen Artikel über Autismus in seinem Buch "Impfungen, der Großangriff auf Gehirn und Seele", daß viele Autisten durch Meiden bestimmter Nahrungsmittel geheilt wurden.

Klasse, daß Du es so weit geschafft hast mit Deiner Erkrankung! :fans:

Das Bröckeln sehe ich auch ständig. Auch Brücken werden marode, selbst Brücken, die innerhalb der letzten 10 Jahre gebaut wurden.
Über die Wälder sagte Kautz-Vella, daß in Kanada über 90% der Wälder am Absterben sind.

All die Folgen der Gifte und Strahlung zu betrachten, kann einen ganz schön abstürzen lassen. Aber ich bemühe mich einerseits, mir nicht den ganzen Berg auf einmal anzusehen. Andererseits gehe ich davon aus, daß innerhalb der nächsten Jahre sehr grundlegende Ereignisse stattfinden, die wohl sehr wahrscheinlich die Funktechnologie beenden, siehe z. B. Dieter Broers, Giuliana Conforto und andere.

Gibt es Atlasprophilax auch in Deutschland?

Übrigens, ich empfehle wärmstens, mal etwas zu den Homeo-K.-Mitteln von Klinghardt zu lesen oder anzusehen, hochinteressant.
https://www.biopure.eu/homeo-k/
Die Broschüre dazu (kostet 5 Euro) habe ich gerade auf der Seite nicht gefunden, habe aber per Mail nachgefragt - falls jemand hier Interesse hat. Evtl. schaff ich es die Tage, mal Ausschnitte daraus abzutippen und hier reinzusetzen.

Mein Klinghardt-Therapeut sagte, Klinghardt habe sich in den letzten Jahren "mehrfach selbst überholt". Kann mir vorstellen, daß das stimmt. Ich meine, er ist ganz vorne mit Forschung und Heilung, was nicht bedeutet, daß es nicht noch weiter geht.

Erstmal: schöne Grüße!
***Nischka***
 
Beitritt
31.10.15
Beiträge
824
Hallo an alle
Vieles hier gesagte kann ich bestätigen. Ein Schleudertrauma hatte ich vor 30 Jahren auch. Mein Zeckenstich mit Infektion war 1995. Ich lebte ohne Fernseher, Handy, und Computer in einem Haus ohne Strahlenbelastung auf einem Lössboden gebaut, durch den keine Kabel gezogen worden sind. Zeitweilig hatte ich auch kein Telefon, weil unsympathisch.
2011 kam die große Wende: Computerkurs, den ganzen Tag, Handy, Telefon und Umzug in ein Haus mit allen Strahlungsbelastungen. 4 Jahre später brachen die Infekte aus und ein Zusammenbruch.
Für mich ist hier alles klar. Natürlich hatte ich auch sämtliche Metalle in den Zähnen. Mein reduziertes Leben war ein Schutz ohne dass ich wusste warum und wiso und ich mir oft selbst schon bekloppt vorkam. Tja.
Grüße, Bizzi
 
Beitritt
02.01.11
Beiträge
1.548
Hallo!

@Markus
Klinghardt zu Autismus: Bis 2032 werden alle männlichen Neugeborenen autistisch sein, bis 2042 alle weiblichen.

Aber ich gehe davon aus, daß es nicht mehr lange linear so weitergeht, das meine ich allumfassend, nicht nur in puncto Funktechnologie.

@temp
Habe hier sehr Interessantes zu den Hintergründen Thema Darm gelesen, geht um die Gaps-Diät - die ich allerdings im Leben nicht schaffen würde:
GAPSâ„¢ – Was ist das? — praxispraevention.de

Weißt Du etwas zum Thema Einläufe? Habe bei meiner Suche zu Gaps bisher nichts gefunden dazu, ob erlaubt, ob förderlich oder eben nicht etc.

@Bizzi
Habe es häufiger gehört, daß "es" losging durch einen Umzug. Deine vorherige Wohnung war diesbezüglich ja wirklich ein Paradies.
Ich kenne auch einige, bei denen der Bruch durch eine Impfung kam.

Viele Grüße!
***Nischka***
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.213
Mein reduziertes Leben war ein Schutz ohne dass ich wusste warum und wieso und ich mir oft selbst schon bekloppt vorkam. Tja. Grüße, Bizzi
Hey Bizzi! Ja, irgendwie gelangen viele von uns (nicht alle) zu demselben Resumée ... Nur wie gehts jetzt weiter? Wie ist es Dir nachher ergangen? lG!:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Aber ich gehe davon aus, daß es nicht mehr lange linear so weitergeht, das meine ich allumfassend, nicht nur in puncto Funktechnologie.

davon gehe ich auch aus. die änderungen werden als erstes an jenen punkten kommen, an denen das system in der masse kollabiert. die rasant wachsende autisten-rate in den USA ist so ein neuralgischer punkt. wenn die Amis nicht aufpassen, haben die bald ein problem mit unangenehmen ausmaßen. kommt der wissenschaftliche 'offizielle' schwenk in den USA, dann kommt er auch bei uns und überall anders; die extreme mobilfunkerei ist eine sache von mehreren, das impfen eine weitere.

ich hoffe der systemwechsel wird nicht allzu turbulent. :)

lg m.
 
Beitritt
02.01.11
Beiträge
1.548
Hallo Markus,
seh ich genauso wie Du!
Und laut Giuliana Conforto (Astrophysikerin) kommt innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Polflip, d. h. der Wechsel des magnetischen Nord- und Südpols (hat Dieter Broers in einem Interview berichtet). Dies geht einher mit dem Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes (bis auf 10% laut Broers).
Die Auswirkungen davon sind hochinteressant. Es gab Experimente in Sibirien, wo das Erdmagnetfeld ohnehin schon sehr schwach ist (es nimmt exponentiell ab) in einem magnetfeldabgeschirmten Raum. Die Probanden erlebten unglaubliche Veränderungen, starke Zunahme an hellseherischen, telepathischen, intuitiven etc. Fähigkeiten, siehe auch Vortrag von Dieter Broers im November 2016 beim "Blaubeerwald-Institut".
Broers meint, diese Wahrnehmungserweiterungen seien bleibend, wie bei Menschen, die ein Nahtoderlebnis hatten.
Möglicherweise geht das ganze einher mit den "drei dunklen Tagen", auf die man vorbereitet sein sollte, da man u. a. sich dann auf keinen Fall draußen aufhalten sollte und Fenster und Türen gut abdichten (kosmischer Staub?).

Außerdem beobachte ich seit ein, zwei Jahren, daß inzwischen so viele "neue" wissend von Funkstrahlungsschädigung Betroffene hinzugekommen sind! Das Thema wird immer breiter bekannt.

Viele Grüße!
***Nischka***
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.06.19
Beiträge
35
Hallo,

kann mir jemand Tipps geben, wie ich nach einer energetischen Behandlung mittels Bioresonanz meine Kopfschmerzen wieder in den Griff bekomme? Irgendwas ist da im Gehirn passiert und ich weiß nicht mehr was ich tun kann. Ich habe gelesen, dass es zu einer Überreaktion des limbischen Systems gekommen sein kann.

Würde mich über Rückmeldungen sehr freuen.

LG
Harry
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.01.11
Beiträge
1.548
Lieber Harry,
bin gerade sehr in Eile, daher nur kurz - bei weiteren Fragen bitte nochmal anschreiben.

Du könntest Nux vomica D 4 oder D 6 probieren, Kügelchen oder Tropfen, hoffentlich sind sie noch wirksam - weil die Funkstrahlung (auch in Apotheken) möglicherweise die Wirkung herabsetzt.

Bei D6 würde ich nicht gleich eine ganze Kugel oder einen ganzen Tropfen nehmen, sondern Tropfen/Kugel ins Wasserglas und schluckweise - Reaktionen genau beobachten.
Das langsame Einschleichen ist wichtig - heutzutage sind viele Menschen (deren Organismus) überfordert mit energetischen Impulsen, wie z. B. der Homöopathie.
Möglichst Strahlung meiden so gut es geht!

Nux ist insbesondere gut für ein empfindliches Nervensystem, und dies kann durch energetische Behandlungen überfordert werden!

Viele Grüße und gute Besserung!
***Nischka***
 
Beitritt
22.06.19
Beiträge
35
Hallo Nischka,

vielen Dank für deine Antwort. Ich werde mal mit Nux vomica D 4 anfangen und abwarten was passiert. Das mit der Strahlung so gut wie möglich zu meiden wird nicht so einfach für mich, da ich in einem Büro und daher ständig mit dem PC arbeite. Die Mobilfunkstrahlen könnte ich etwas reduzieren, in dem ich mein Handy weniger nutze.

Du hast mal in einem deiner früheren Beiträge geschrieben, dass wenn sich das limbische System entfacht, z.B. durch energetische Reize, die Amygdala beruhigt werden muss um sie wieder in den Normalzustand zu bringen. Hier könnten vor allem EFT - Klopfakupressur und auch Mediation (Ashok Gupta) sehr hilfreich sein. Ich überlege mir Amygdala Retraining zu machen und mir das entsprechende Programm zu bestellen.

Zudem sind ungefähr zwei Wochen nach der Bioresonanztherapie Magen-Darmkrämpfe hinzugekommen, die auch noch bis heute anhalten. Ich denke, diese könnten auch mit der Erregung des Nervensystems im Zusammenhang stehen. Was denkst du? Wie stehen meine Chancen, das wieder in den Griff zu bekommen oder zumindest eine gute Linderung zu erzielen?

Viele Grüße und bis bald,
Harry
 
Beitritt
25.02.19
Beiträge
13
hallo harry

bei mir hat sich nach vielen jahren gezeigt dass die elektrosensibilitätssymptome nicht von der strahlung der geräte kommt.

es waren bei mir die bildschirme und die digitale überforderung die zu überstressung des gehirnes und der nerven geführt haben. geendet hat das in einem schweren trauma, das ich versucht habe mit den gupta methoden zu stoppen. ich kam dann bald auf weitere methoden wie ich das stoppen kann.

im grunde habe ich trauma stress entwickelt auf die geräte selbst. wenn die geräte ausgeschaltet waren und ich aber glaubte sie seien eingeschaltet hatte ich dieselben EHS symptome.

die zu hohe belastung durch apps, webseiten, blinklichter, benachrichtigungen, sanduhr, fehler, einstellungen, werbung, spam plus zeitstress kann mich dermaßen aus den angeln heben bis gar nichts mehr geht.

richtig schlimm sind smartphones, das dauerreinziehen von social media, daten und so weiter plus die schnellen bildwechsel, plus updates jeden tag plus whatsapp, sms das entfacht bei mir ein feuer das mir ernsthaft probleme macht. übrigens, ich hatte CFS, und hauptproblem waren und sind computer, software, bildschirme und der stress der bei deren benutzung entsteht.

lg mit_sesam
 
Beitritt
22.06.19
Beiträge
35
Hallo mit_sesam,

das mit den smartphones und Bildschirmen hatte ich bei mir noch nie so beobachtet. In der Vergangenheit hatte ich damit auch nie Probleme. Die Bioresonanzbehandlung hat aber irgendwas in Bewegung gebracht in meinem Gehirn was zu einer Stressreaktion führt. Aber irgendwie wirkt sich das bei jedem anders aus.

Hast du das mit Gupta wieder gut hinbekommen bzw. welche weiteren Methoden hast du gefunden um das zu stoppen? Würde mich freuen, wenn du mir mehr davon berichten kannst.

LG
Harry
 
Beitritt
02.01.11
Beiträge
1.548
Lieber Harry,
ich denke, es gibt meist Multifaktoren, die zusammenspielen bzw. den Kipp-Effekt herbeirufen können (Faß voll).
Die Strahlung z. B. beeinträchtigt die Organtätigkeiten, die Zellfunktionen und vieles mehr, ob man dies direkt merkt oder nicht, spielt dabei eine untergeordnete Rolle.
Mikrowellenstrahlung von sämtlichen kabellosen Geräten ist in den biolog. Auswirkungen vergleichbar mit radioaktiver Strahlung, siehe z. B. Prof. Heyo Eckel, Prof. Karl Hecht.

Vielleicht ist das Gupta-Programm für Dich hilfreich. Die einzige, die ich kenne, die damit begann, hörte nach 2 Monaten damit auf, es war zu aufwendig.

Mein Weg hat mich nach sehr langer Suche (Homöopathie ist schon eine enorme Hilfe für mich, hat aber nicht ausgereicht) vor einem halben Jahr zu Anthony William geführt, er ist ein "Medical Medium". Jetzt bin ich 100% sicher, den richtigen (Turbo-)Weg zu gehen, auch wenn ich noch nicht alle Maßnahmen komplett befolge bzw. alles nach und nach einschleiche.
Erfolge, die mit nichts anderem zu schaffen waren.

Ich empfehle Dir wärmstens, mal in ein (oder mehr) Video reinzuhorchen. Uns ging es so, daß wir durch das erste Video entbrannt sind, wir hatten von unserem Klinghardt-Therapeuten davon gehört, für uns waren die Maßnahmen aber erstmal nicht so machbar. Aber nach dem Video ging es ruckzuck..... Selleriesaft, viel Obst/Grünes, später den Heavy-Metal-Detox-Smoothie usw.

Die meisten Videos von ihm wurden auf deutsch übersetzt (youtube), und ein anderer Kanal (freihochdrei) bietet auch erklärende Videos an, sehr hilfreich!

Ich meine, zum Thema Nervensystem gibt es ein oder zwei Videos.
Ich finde alles so plausibel.... vieles, was Anthony sagt, wirft so einiges über den Haufen, was Schul- und Alternativmedizin sagen.

Ich wünsche Dir - wie auch immer - gute Besserung!
Viele Grüße
***Nischka***
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.06.19
Beiträge
35
Hallo Nischka,

ich habe mir mal ein paar Videos über Anthony Williams angeschaut. Ich muss sagen, dass klingt alles nicht schlecht. Der Körper hat immense Selbstheilungskräfte, man muss ihm nur dabei helfen. Ich habe auch gesehen, dass man nicht sofort die 28-Tage Reinigungskur machen kann bzw. darf, sondern den Körper langsam daran gewöhnen so wie du es machst.

Was ich mich allerdings Frage, dass diese Form der Ernährung recht kostenintensiv werden kann, wenn man täglich das Gemüse und Obst braucht. Vor allem immer den Sellerie sowie die Zutaten für die Spinatsuppe muss man dann ja auch dann täglich zur Verfügung haben. Aber ich bin sehr interessiert an dieser Methode.

Ich will nochmal auf mein Problem zu sprechen kommen. Ich muss noch erwähnen, dass ich MCS habe und habe gehört, dass sich durch manche Therapien (auch energetische Behandlungen) der Zustand ziemlich verschlechtern kann. Das ist bei mir der Fall.

Ich habe jetzt Angst, dass ich irreparable Schäden im Gehirn erhalten habe und das nicht mehr weg geht. Ich verzweifle jeden Tag mehr. Ich weiß nur nicht, ob z.B. Gupta jetzt noch helfen kann, oder ob ich den Rest des Lebens damit leben muss.

Kennst du vielleicht Fälle hier aus dem Forum, die ähnliches erlebt haben und wieder genesen konnten. Ich habe von einem Fall gelesen, der über vier Jahre nach einer energetischen Behandlung nur Kopfschmerzen hatte. Wüsste gerne wie es ihm heute geht.

LG
Harry
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben