Eisenmangel? Ich bin so fertig

darleen

Hallo Chantal

Bin nicht Oregano wollte dir aber dazu etwas schreiben

Hier die sd werte:

T4 gesamt: 8,6 (4,5-12,5)

nicht beurteilbar , weil der Wert gebunden ist , und somit nicht verfügbar für den Körper


Ft4: 1,1 (0,8-1,9)

27,27 % vom Referenzbereich ,also nicht so gut für einen Hormom-Speicher

T3 gesamt: 118 (70-172)

Nicht beurteilbar , da nicht der freie Hormonwert, wie beim T4

TSH basal: 0,408 (0,3-4,0)
eher unpassend für den Ft4 , aber eben auch beeinflussbar

TPO: <10 (<35)
nicht auffällig
Tg-antik.: <20 (<40)
nicht auffällig

eine woche vorher:

Ft3: 3,54 (1,70-3,71)
das sind satte 91,54 %

Ft4: 1,09 (0,70-1,48)

das sind 50% , und passt so nicht zu dem Ft4 Wert oben , innerhalb einer Woche solche Schwankungen ,ist schon enorm

TPO 0,00 (0,00-5,60)

Tg-antik.: 0,61 (0,00-14,00)

Antikörper sind unauffällig

TSH basal: 0,53 (0,25-4,04)

war einmal beim internist und einmal endo.

Bevor man anfing erst lthyrox dann sd hemmer und utrogest waren die werte immer in der norm und haben sich nie bzw kaum verändert.muss dazu sagen es kann derzeit auch durch utrogest schwanken das habe ich anfang januar abgesetzt.

Durch die Utrogest-Absetzung und Anfang der Valette, wäre ich dafür diese Werte in 4 oder 6 Wochen noch einmal zu nehmen, wenn sich der Hromonspeigel gesetzt hat , um sie dann gut beurteilen zu können, denn sonst könnte man zu den niedrigen Ft4 wert von 27 % und dem Ft3 Wert von 91 % von einer kompensatorischen Erhöhung sprechen, passt aber nicht so zu dem Ft4 Wert vor einer Woche mit den 50 %

liebe grüße darleen:wave:
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Huhu Darleen,

Auch hier nochmal danke :)

Habe nun wieder neue Sd werte vom 12.2:

Ft3: 3,3 pg/ml (1,9-5,1)
Ft4: 1,2 ng/dl (0,9-1,7)
TSH basal 0,71 mlU/l (0,27-4,20)



Bilde ich mir das ein oder schwanken die Werte bei mir? Den neuen Ferritinwert hab ich leider noch nicht sie hatte vergessen ihn ein zu schicken.Ansonsten sagte sie mir das ein antikörperwert IgG zu niedrig sei bei mir 575 mg/dl (700-1600).Habe nach wie vor blasse haut,augenringe,schwindel,durchblutungsstörungen,bei kleinster bewegung herzrasen/-stolpern und in der linken brust seid wochen ein druck der schon in den rücken ausstrahlt.

Liebe Grüße Chanty
 

darleen

Huhu Darleen,

Auch hier nochmal danke :)


Hallo Chantal ,. bitte :)

Habe nun wieder neue Sd werte vom 12.2:

Ft3: 3,3 pg/ml (1,9-5,1)
Ft4: 1,2 ng/dl (0,9-1,7)
TSH basal 0,71 mlU/l (0,27-4,20)

Bilde ich mir das ein oder schwanken die Werte bei mir?

ja besonders im Ft3 Bereich

Ft4 : 37,50%
Ft3 : 43,75%

nun sind aber auch die Referenzbereiche unterschiedlich , was Einem auch nicht so dann zu 100% Vergleichbarkeit ermöglicht , und man schon ein bisschen ab oder aufrechnen müsste , was sich aber ganz schwierig gestaltet

Vorschlag: möglichst bei dem gleichen Doc die SD Werte nehmen lassen wegen der Vergleichbarkeit

Den neuen Ferritinwert hab ich leider noch nicht sie hatte vergessen ihn ein zu schicken.


kann sie auch nicht nachordern ? ist zuviel Zeit vergangen ?


Ansonsten sagte sie mir das ein antikörperwert IgG zu niedrig sei bei mir 575 mg/dl (700-1600).

ich Habe das mal im Zusamenhang mit SD-Unterfunktion gehört, aber es ist nicht so eindeutig , das sich dadurch wirklich das IgG erniedrigt, bzw, habe ich das noch nicht so oft gehört/gelesen in dem Zusammenhang

ich würde dem auf alle Fälle nachgehen

um welche Klasse es sich direkt handelt , gibt laut info 4 Sub-Klassen

IgG1
IgG2
IgG3
IgG4


ich selbst bin in der Thematik unbedarft

Habe nach wie vor blasse haut,augenringe,schwindel,durchblutungsstörungen,bei kleinster bewegung herzrasen/-stolpern und in der linken brust seid wochen ein druck der schon in den rücken ausstrahlt.

du nimmst ja immer noch Eisenpräparate ?
schade das man keinen Ferritinwert/Eisenwerte hat

mit der Brust , merkst du es direkt im linken Brustgewebe ?
oder eher darunterliegend ?
Verspannnung ?
Herzstolpern ect. wird sicher noch an deinen geringen Eisen liegen

SD-Werte sind jetzt nicht so der Kracher, aber auch nicht besorgniserregend, ein bisschen niedrig bedingt durch die Eisenabhängigkeit , gute Mittelwerte wären nicht schlecht


liebe grüße darleen:wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Guten morgen,

Verspannungen habe ich ja aber da gehe ich immer wieder zum osteopathen.Ich zweifel langsam daran das es der Eisenmangel ist :-( der wert ist laut ärztin nun bei 56 (30-110 norm).
Gemessen wurde der Ferritinwert er war bei 10 eigentlich müsste ich mich ja dann besser fühlen oder?

Liebe Grüße,
Chanty
 

darleen

Ich zweifel langsam daran das es der Eisenmangel ist :-( der wert ist laut ärztin nun bei 56 (30-110 norm).
Gemessen wurde der Ferritinwert er war bei 10 eigentlich müsste ich mich ja dann besser fühlen oder?

Liebe Grüße,
Chanty

Hallo Chantal

rein theoretisch müsste sich Etwas gebessert haben, ob es in der Praxis ausreicht für dich der Wert ist --> keine Ahnung

Jeder bracht das so andere Werte um gut abgedeckt zu sein , gerade bei SD Dingne wird gesagt das der Wert um die 70-100 sein sollte , ist er bei mir aber auch nicht

was war denn an den Tagen wo es dir mal gut ging ?

Kannst du das rekonstruieren, ob du an den Tagen etwas anders gemacht hast ?? oder einen Tag vorher ? Sport eventuell ?

wie macht sich denn überhaupt der Schwindel bemerkbar ?

um was für einen Schwindel handelt es sich denn ?

Drehschwindel, Lagerungsschwindel , oder was für Einer ?

ist der penetrant da ?

oder nur ab und zu ?

Uhrzeitbahängig ?

Stressabhängig ?

Wir er abgeschwächt durch Bewegung ?

Kannst du ihn irgednwelchen Nahrungsmittel zuorden ?

wie sieht der Blutdruck bei dir so aus ?

Schwindel und ausehen wie das **blühende Leben**
dafür gibt es so viele Ursachen , angefangen von Cortisolmangel bis hin zu Bauchspeicheldrüsenprobleme

Es wurden dir ja auch schon von anderen Usern etliche Dinge genannt , Borreliose ect.

liebe grüße darleen:wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Das ist leider schon eine ganze weile her als es mir ab und zu besser ging.das ganze ist eine art benommenheits-schwankschwindel....mein internist ist nach wie vor der meinung es sei die schilddrüse da die werte auch so schwanken.heute hatcer mir die zyste per ultraschall gezeigt die im rechten lappen sind klein im linken hab ich aber eine die fast einen halben lappen einnimmt beim NUK war ich das sind weder heiße noch kalte knoten und der NUK meint das könne alles so bleiben mein internist sieht das anderst und meint das auch zysten solche beschwerden machen können...wirklich schlauer bin ich aber nicht....
 

darleen

Das ist leider schon eine ganze weile her als es mir ab und zu besser ging.das ganze ist eine art benommenheits-schwankschwindel...
.

also dauerhaft , nicht durch Kopfbewegungen auslösbar, so wie ich das verstehe ?
mein internist ist nach wie vor der meinung es sei die schilddrüse da die werte auch so schwankenheute hatcer mir die zyste per ultraschall gezeigt die im rechten lappen sind klein im linken hab ich aber eine die fast einen halben lappen einnimmt

Aha und wie möchte er weiter vorgehen , punktieren und die Flüssigkeit absaugen ?
wenn sie nicht schrumpft sondern größer wird, und deinen SD-Lappen einimmt, dann wird oft operiert


beim NUK war ich das sind weder heiße noch kalte knoten und der NUK meint das könne alles so bleiben mein internist sieht das anderst und meint das auch zysten solche beschwerden machen können...wirklich schlauer bin ich aber nicht....

Habe noch nie gehört das Zysten hormonell was ausrichten können:confused:
aber vielleicht durch die Verdrängung des SD-Lappens? :confused:
das der dadurch eingeschränkt ist in seiner Arbeit ,durch meschanichen Druck ?aber da ist jetzt weit hergeholt, hat dir dein Internist das nicht erklärt ?Zysten können dir natürlich auch die Halsschlagader etwas drücken wenn es ganz heftig kommt, und sie groß genug ist
hörst du den deinen eigenen Blutkreislauf von Innen ?also ein Rauschen ?

oft werden ja doch Zsyten mit Knoten verwechselt oder umgekehrt

gut weiter bringt dich das auch nicht , würde den Internisten nochmal konsultieren ob er Handlungsbedarf sieht bei der großen Zyste --> Punktion , Absaugen

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Huhu Darleen,

Der schwindel ist eher dauerhaft bestimmt vom niedrigen blutdruck und ja ich höre meinen puls im ohr...er möchte die werte noch abwarten aber punktion hat er erwähnt.hab ja ständig diesen würgereiz...ich muß sagen vor einer punktion hätte ich mehr angst als vor einer op ich zab mal ne lumbalpunktion gehabt die war die hölle....
Ja eigentlich verändern zysten die hormone nicht aber er meinte das kommt darauf an was sich im inneren der zyste abspielt und wie groß sie ist....alles bisschen wischi waschi
 
regulat-pro-immune

darleen

Hallo Chantal

Dann kann das schon wirklich auf die Halsschlagader drücken wenn du das hörst

Lumbalpunktion war bei mir easy ,(Null-Trauma-Nadeln) aber vorher habe ich mir ins Hemd gemacht , vor Angst

was war denn bei deiner vorgefallen ? endloses Stochern ?

wie so eine Punktion im SD-Bereich ist , davon habe ich keine Vorstellung

dann warten wir mal ab , bzw du, was noch Weiteres passiert , und was die Werte hergeben

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Huhu darleen,

Jaaaa bei der lumbalpunktion wurde gestochert ohne ende.meinst du die sd kann echt so aufs herz schlagen? Bei mir geht bald garnichts mehr echt schlimm.

Liebe grüße chanty
 

darleen

Huhu darleen,

Jaaaa bei der lumbalpunktion wurde gestochert ohne ende.

oh jeh :eek:

meinst du die sd kann echt so aufs herz schlagen? Bei mir geht bald garnichts mehr echt schlimm.

Liebe grüße chanty

ja wenn die Werte nicht stimmen schlägt das aufs Herz, Viele denken sie wären Herzkrank und rennen zum Kardiologen

SD.UF

gestörter Sauerstofftransport
gestörte Nervenimpulse

gleich Herzrythmusstörugen , Extrasystolen , herabgesetzter Herzschlag ect.

liebe grüße darleen:wave:
 

kopf

Hallo Chantal ,
nimmst du medikamente ?
es geht mir um interaktion Eisen/ medikament ,wo dann z.b. eine resorption des eisens verhindert wird .
LG
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Huhu darleen,

Jaaaa beim kardiologen war ich auch.man macht sich einfach gedanken wenn das herz so verrückt spielt und man schmerzen in der linken brust hat.Gestern zb wurde mir so schwindelig das es mich auf dem weg zur küche fast aus den socken gehauen hat.ich merke auch das ich viel schneller blaue flecken bekomme aber bei einer hämatologin war ich.

Es zerrt echt an den kräften.

Liebe Grüße,Chanty
 
regulat-pro-immune

darleen

Huhu darleen,


Es zerrt echt an den kräften.

Liebe Grüße,Chanty

hallo Chantal

ich weiß es zerrt an den Nerven , weil man Nichts einorden kann, wenn man den Grund wissen würde, könnte man sich damt arrangieren und auch dementsprechend handeln

aber Ungewissheit ist eben ein 100% Nervfaktor:rolleyes:

liebe grßße darleen:wave:
 

kopf

Hallo Chantal ,
vielleicht kann man andere Interaktionen beachten .
Eine Optimierung der Aufnahme sozusagen .

Das mit dem Eisen und Vitamin C sollte bekannt sein . das Vitamin C schützt das Eisen 2-wertig vor Oxidation zum schwerer verwertbareren Eisen 3wertig.

Probleme gibt es mit einigen Dingen . Zink / Kupfer / Mangan / Calcium reduzieren die Aufnahmefähigkeit .

Man sollte 2-wertiges Eisen möglichst nüchtern und in dünndarmlöslicher Form
-Eisensulfat- zu sich nehmen !

Vorsicht -Kaffee und Tee enthält Polyphenole ,diese gehen einen Komplex mit dem Eisen ein und sind nicht resorbierbar.


Vorsicht - ebenso bei Phytaten . Vollkorn ,Hülsenfrüchte , Nüssen .
die gehen auch solche Bindungen mit dem Eisen ein und sind somit unverwertbar .

Naja, dann hauptsächlich das Calcium -Milch ,Käse etc.

Ist dein Blut untersucht ?
Ferritin ,Transferrin,Hämoglobin,Hämatokrit,Folsäure, Vitamin B 12, Kupfer !?

Dann gibt es noch das hier -Achlorhydrie !

Da Magensäure die Resorption von Eisen fördert, führt eine Achlorhydrie zur Malabsorption und damit zu einem Eisenmangel .
https://de.wikipedia.org/wiki/Achlorhydrie

LG kopf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
27.01.13
Beiträge
16
Hallo ihr lieben,

ich war jetzt eine ganze weile nicht da-wurde zwischenzeitlich an der Schilddrüse operiert (die linke Seite wurde entfernt weil sie stark vergrößert und verknotet war).Der Würgreiz und die Übelkeit sind seitdem weg.Ich war beim Rheumatologen der rief an: Mit rheuma kann ich nicht dienen aber einem Ferritinwert von 11 da sollten sie etwas tun....Hatte vorher 2-3Monate ferro sanol genommen und kam auf einen wert von 70.So die Petechien(Blutschwämmchen) seien laut Hautarzt nicht schlimm aber ich bekomme immer mehr davon und wegen jedem Mist blaue Flecken.So dann kam ich vor ca 2 Wochen mit Verdacht auf Herzinfarkt in eine Notaufnahme dort hat man mich eine woche stationär aufgenommen.Die Untersuchungen ergaben eine orthostatische Kreislaufdysregulation und eine andauernde Hypotonie nur tun wollten die Ärzte dagegen rein garnichts.Achja vor der SD op wurde das Herz gecheckt es hieß damals es würde langsamer schlagen als gewollt ich solle Sport machen.Die Schilddrüsenwerte sind gut und ich brauche laut Arzt keine Hormone einnehmen.Die anderen Symptome sind nach wie vor da habe auch das Gefühl die Haut wird immer dünner und heller.....Orthostatische Kreislaufdyregulation geht man damit zum Gefäßchirurgen oder zu welchem Arzt?

Ich hoffe euch allen geht es gut :)

Liebe Grüße,Chanty
 
Oben