Eine illustre Runde

Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
............was die wohl aushecken.
Bei so viel fröhlicher Gemeinsamkeit und vielleicht auch Vetterles- und Klüngelwirtschaft "schwant" mir für die Amalgamgechädigten nichts gutes.
Ich würde mir wirklich wünschen, alle Betroffenen würden Ihre Geschichte und Erfahrungen in unserem Gesundheitssystem einmal diesen Herren mitteilen.

Liebe Grüße
Anne S.

http://www.rundum-zahngesund.de/web/zahn_inhalte/de/deutscher_zahnaerztetag_dgzmk.htm


Die gemeinsame Tagung aller wissenschaftlichen Gesellschaften der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, die erstmalig im Rahmen des Zahnärztetages stattfindet, belegt eindrucksvoll die hoch entwickelten Diagnose- und Therapiemethoden, über die die Zahnmedizin heute verfügt. Sie hat sich grundlegend von der Reparatur- zur Vorsorgemedizin gewandelt. Die wissenschaftlichen Fortschritte finden ihren Ausdruck im Konzept der Neubeschreibung einer präventionsorientierten Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, das am 30. Oktober erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt wird.

Dr. Dietmar Oesterreich (v.l.n.r.) , Vizepräsident der BZÄK, Dr. Klaus Theo Schroeder, Staatssekretär im BMGS, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts und Dr. Dr. Jürgen Weitkamp, Präsident der Bundeszahnärztekammer auf der Zentralveranstaltung des Deutschen Zahnärztetages am 28. Oktober im Abgeordnetenhaus Berlin. Foto: BZÄK
 
Oben