Ein Sinnesgarten und seine positiven Möglichkeiten bei Demenz

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.226

...

Was ist ein Sinnesgarten?

Ein Sinnesgarten ist ein Garten für ältere Menschen mit Demenz in der Außenumgebung eines Pflegeheims, in dem die Sinne wie Riechen, Hören, Sehen, Fühlen und Schmecken geweckt und ältere Menschen zu Aktivitäten angeregt werden. Er verwendet natürliche Elemente wie Bäume, Sträucher, Kräuter, Blumen und Wasser sowie Berührungs- und Bewegungselemente, Musik, Klang und Kunstobjekte.

Für Menschen mit Demenz, insbesondere in einem fortgeschrittenen Stadium, ist die sensorische Wahrnehmung oft die einzige Möglichkeit, Eindrücke zu sammeln. Auf diese Weise werden sie sich der Welt um sie herum bewusst.
...

Mir gefällt diese Idee sehr gut. Wenn es darum ginge, dass jemand aus der näheren Umgebung in ein Heim umziehen müßte, würde ich auf jeden Fall darauf achten, dass es dort auch einen Sinnesgarten mit Betreuung gäbe. Vor allem, wenn jemand in seinem aktiven Leben gerne gegartelt hat, wäre das sicher eine wunderbare Möglichkeit sich aktiv zu beschäftigen und Eindrücke zu sammeln oder auch aus den Tiefen des Gedächtnisses herauf zu holen.


Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Oben