Ein möglicherweise ganz einfacher Biomarker für CFS

Themenstarter
Beitritt
04.03.09
Beiträge
414
Es schon einige Zeit her, da wurden bei mir mal die Blutgase bestimmt - im venösen Blut. Eigentlich ist das diagnostisch kaum ein relevanter Test, außer vielleicht man fragt nach dem PH Wert oder so. Die Werte waren auch völlig normal, mit der Ausnahme, dass der Sauerstoffwert isoliert weit überhöht war (58 bzw. 61 vs Norm 36-44 mm/HG). Es wurde noch ein wenig spekuliert was das bedeuten könne, etwa ein Herzfehler(!?) oder so. Das war natürlich Unsinn. Auch Hyperventilation kann ausgeschlossen werden, weil sonst etwa der CO2 Wert erniedrigt wäre.

Es könnte aber sehr wohl etwas bedeuten, wenn man sich die Sache logisch überlegt. Wenn durch CFS die Sauerstoffaufnahme in den Mitriochondrien gestört ist, und darauf deutet ja einiges hin, insbesondere das Muskelbrennen, dann wird der Sauerstoff zwar arteriell angeliefert, aber halt denkbar schlecht verwertet. Im venösen Blut sollte dann ungewöhnlich viel Sauerstoff wieder ungenutzt zurück gehen. Und das kann man ganz einfach testen.

Nur so eine Idee..
 
wundermittel

Ähnliche Themen

Oben