Eigene Gedichte

haegar1986

Gesperrt
Beitritt
05.11.13
Beiträge
30
I wonder why they call you rich,
havent seen you smilin on the beach,
what this life is all about,
I cant find the answer in your frown,

why does nobody turns off the light,
of a million stars who think they are burnin bright,
their glamour rises from year to year
but the beauty of the world has been always here,

high up high high you wear your head,
your new big black car, but I am not impressed
there is something more than you thought,
the big black bright nice sky and I am so possessed
 
wundermittel

haegar1986

Gesperrt
Beitritt
05.11.13
Beiträge
30
all the present,
compacted in you,
you are carrying it through,

the future takes palce,
outside of you,
you can decide to dive into,

I follow the line until I can see that there is no end,
the lights you perceive seem to expend,
where should it go, where should it hide,
all the life, all the life,
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
138
Ich staune...
89 Seiten. Wahnsinn.
Kann nicht schlafen. Da ist mir diese Seite wieder in den Sinn gekommen. Wie lieb hier vor zehn Jahren jedes einzelne Gedicht kommentiert wurde. Danke Léon.

Ich hinterlasse auch wieder ein kleines Schmuckstück. Das ist zwar schon etwas älter, aber passt wohl super zu den alten.


Zwischen den Welten

Sie liebt
und vergibt,
aber entscheidet nicht;
sie steckt zwischen zwei Welten,
krallt sich fest,
ohne eine jemals loszulassen

Sie kratzt und beisst,
aber entschuldigt sich,
gefangen in zwei Welten,
Sie kettet sich an,
ohne die Fesseln zu lösen,
ohne, dass sie es will

Zwischen den Welten
schlägt ihr Herz
Zwischen den Welten
Ist ihr Puls fühlbar

in einer zerrissenen Seelenwelt
weben ihre Gedanken
Kleider aus Nebel
in der Unendlichkeit

 
regulat-pro-immune
Oben