Daunderer vs. Klinghard

Themenstarter
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Ich möchte hier mal eine Frage aufwerfen, was eine Behauptung von Max Daunderer betrifft. In seinem Buch "Amalgam" unter "5.8. Sinnlose Therapien" behauptet er, das Chlorella ("man kann ebenso gut Kopfsalat essen!") und Koriander wirkungslos sind!("Weltweit hörten wir von keinem Patienten, der sich damit gebessert hätte") Woher nimmt er diese Behauptungen, wer ist "wir", hat er es selbst getestet? Gibt es Studien, die diese Behauptung untermauern? Jedenfalls gibt er keine an und auch keine Quellen dieser Hypothesen. Ist der Mann so schulmedizinisch verblendet und so vom DMPS überzeugt, dass er da nicht über seinen Tellerrand hinausschaut? Wenn man das Buch liest, hat man eigentlich ja nicht den Eindruck... sehr gut finde ich die ausführliche Symptomenbeschreibung und Sanierungsanleitung nebst Materialstudien. Also ich für meinen Geschmack finde, was die Ausleitung betrifft, halte ich mich da lieber an Dr. J. Mutter....

:? %)
Was sagt ihr dazu?

Sasa
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Für mich ist Dr. Daunderers Meinung sektiererisch- für ihn gibt es nur DMPS! Viele Wege führen nach Rom! Ich denke, man sollte offen für die verschiedensten Ausleitungen sein! Bei meinen Beratungen erkläre ich den Hilfesuchenden die diversen Methoden- und lasse sie über die Art entscheiden! Ich hatte eine Patientin, welche nach Dr. D. ausgeleitet hat- mit dem Ergebnis, dass es ihr immer schlechter ging, weil ihr niemand gesagt hat, dass man nach Mercuva (Kapseln analog DMPS) oder eben DMPS i.V. sofort ein Multivitaminpräparat nachschieben muss. Diese chemischen Medis schwemmen auch alle wichtigen Elemente aus- Zink, Mangan, Chrom etc. Viele Hilfesuchende entscheiden sich für sanfte Methoden! Nich für Chemie! Für mich persönlich stimmt Klinghardt/Orthomolekulare Medizin im Wechsel! Habe damit auch bei meinen Patienten gute Erfolge! Allen einen schönen Sonntag Susy
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi sasa!

ich bin mit chlorella und koriander (dmps- was ist das? ;) ) quecksilberfrei.. jetzt sind halt noch ein paar umweltgifte und andere schwermetalle rausgekommen, die vom quecksilber in den zellen festgehalten worden sind. nächste woche dürfte das auch weg sein.
also: ich kann meine erfahrungen dagegen halten.. ;) mir reicht es.. in der medizin findest du das doch allenthalben.. der eine sagt x der andere y.. besonders bei dem kampf schulmedizin gegen alternativmedizin.. einfach das beste für einen an infos rausziehen, den rest ignorieren.. so denke ich ;)

aqua
 

Michaela

Hallo Sasa,
gäbe es nur DMPS wäre ich heute nicht Beraterin für Zahn und Gesundheit. Ich war dermaßen vergiftet und konnte kein DMPS vertragen. Ginge es nach Daunderer, hätte ich jetzt keine Zähne mehr im Mund, weil alle Zähne mit Amalgam gezogen werden sollten. Ich kenne einige die seinen Rat befolgt haben und auch nach über 20 Spritzen immer noch todkrank belastet sind. Ich schicke bei meinen Patienten regelmässig Stuhlproben ein nach Algen und Bärlauch und auch Koriander und kann höchstwerte damit ausleiten. Den Abschluss bildet DMSA damit auch Gifte wie Cadmium, Blei und Zinn ausgeleitet werden mit gutem Erfolg.
Ich habe bei Dr. Klinghardt gelernt und verdanke Ihm meine wiedergewonnenen Gesundheit.
Das Vertrauen in die Natur ist bei Vergiftungen schleichender Art immer den Vortritt zu geben.
Liebe Grüsse
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi michaela!

schwermetalle und umweltgifte können auch mit algen (chlorella) ausgeleitet werden. ich mache es gerade erfolgreich.. mein quecksilber ist ja schon weg.

aqua
 
Themenstarter
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Danke für eure Statements! :) Ich bevorzuge ja sowieso auch den natürlichen Weg, wollte mir nochmal "Rückenstärkung" holen. Irgendwie verunsichert ein "Weisskittel" und dann noch so ein Fachmann wie Daunderer einen doch mit solchen Statements, aber mein Gefühl sagte mir doch die Wahrheit.
:p
aqua, wie lange hast du entgiftet? Bin jetzt 5 Monate dabei, ein guter Monat mit Koriander... hab allerdings noch so ne Billiggoldkrone die muss noch raus, mache nächste Woche gleich einen Termin...ein paar Monatchen wirds wohl noch brauchen %)
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi sasa!

also, ich muss dazu sagen, dass ich meine dosis auspendel und ausgependelt habe.. auch ernährungsdinge (eiweißbedarf!). deshalb hatte ich da im grunde nicht die probleme. .und wenn ich probs hatte, habe ich ausgependelt, mich an das ergebnis gehalten und es ging wieder gut. also, auf "blauen dunst" hin... weiß nicht, ob das gut wäre 300g chlorella/tag.
als ich mit koriander angefangen habe, ging das mit der entgiftung ganz rasant.. da ist jede menge quecksilber rausgekommen.. teilweise habe ich - wie schon gesagt - 300g chlorella/tag gegessen..
insgesamt hat meine entgiftung mit chlorella, bärlauch & koriander ca. 6 monate gedauert.

aqua
 
Themenstarter
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Schluck ~0, naja ich pendel ja auch, aber wenn ich 300g auspendeln würde, würde ich doch stark an diesem Ergebnis (ver)zweifeln....könnt ich mir gar nicht leisten...ist ein Glück auch nie passiert, mehr als 11 hab ich nie ausgependelt :) aber du lebst ja noch :D
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi sasa!

naja, das war dann, als ich schon mehr koriander genommen habe.. da kam das quecksilber nach und nach raus.. nicht auf einen schlag.. ich habe das an den symptomen (vor allem juckreiz am darmausgang.. nicht schlimmes!) gemerkt. also, dann habe ich z.B. 15 tropfen koriander genommen.. kurz danach das symptom .. auspendeln.. 60 chlorella.. 15 minuten später wieder das symptom.. auspendeln.. viel chlorella.. ich musste halt so viel chlorella essen bis das symptom weg war. so war es halt bei mir.. habe die 300g nicht auf einen schlag genommen, sondern quasi über den tag verteilt wie es halt nötig war und ich das symptom gemerkt habe.

aqua
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
huhu...

@aqua
hört sich ja hammerviel an 300g... wieviele sind das denn ca. in Stückzahl?

LG :)
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
weiß ich auch nicht.. ;)
habe teilweise auch nach gefühl genommen.. bis halt das jucken wegging..
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
toll... das du deinem körper und deiner methode mit dem pendeln so vetraust :)

ich bin ja selbst noch manchmal im zweifel, ob die kinesologisch ausgetestete hohe dosis chlorella (3x10) mir gut tut... mir gehts jedenfalls bis jetzt (8. Tag der ausleitung) nicht besser, aber auch nicht schlechter... bin halt nach meinen erfahrungen gern jetzt am zweifeln...
ich muss erstmal wieder vertrauen in eine sache bekommen...

wünsche dir weiterhin viel erfolg :)
 
Beitritt
25.04.04
Beiträge
1
hallo bin neu hier. muss erstmal sehen wie das hier funktioniert. sollte es klappen, mal soviel: ich leite gerade mit DMSA, DMPS, chlorella, koriander aus. nebenher nehme ich zinktabletten und tabletten mit spurenelementen. das ganze seit oktober. es war ne weile besser, jetzt wird es wieder schlimmer. wer hat auch erfahrungen, und wie lange kann die ausleitung dauern ? meine ärztin meint, ich soll ich jahreszeiträumen denken, weil sich bei mir das quecksilber im gehirn abgelagert hat.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Hallo Snoopy,
Wenn es Dir jetzt shlechtr geht ist die Ausleitung mit Koriander zu heftig. Setzte den bitte mal ab und geh es langsamer an. DMPS, DMSA bringen das Quecksilber nicht aus dm Hirn. Nimm mal zwischendurch die Klamath-Alge, die macht das Gehirn frei laut Hinweisen aus der prakt.Erfahrung.
Der Rest ist o.k.
Gruß Hildegard
 

Michaela

Hallo Hildegard,
da muss ich widersprechen.
DMSA leitet sehr wohl hohe Mengen Quecksilber aus dem Gehirn und sollte daher mit 20mg pro Einnahme
begommen werden um Reaktionen abzuwarten. DMSA leitet verstärkt auch Blei, Zinn und Cadmium aus, weshalb auch starke Reaktionen zu erwarten sind. Auf Koriander reagieren viele empfindlicher, weil oft hohe Koriandermengen zu früh oder mit zuwenig Algen eingenommen werden.
Das die Klamath Alge das Gehirn entgiftet ist mir neu. Gibt es darüber etwas zu lesen?
Mir sind da bisher keine guten Eigenschaften zu Ohren gekommen und würde mich über diese Richtung der Aufklärung freuen.
Liebe Grüsse
Michaela :)
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hallo ihr Lieben,
ich habe gerade ein längeres Telefonat mit dem Tox Center in Grünwald gehabt.
Ich wollte eigentlich nur wissen, wie lange DMPS im Körper bleibt und ob das die Auswirkungen auf mein Zungenleiden sein könnte...
Nun sitz ich hier und bin völlig fertig und zitter am ganzen Körper, weil dieser Herr mir ordentlich Angst eingejagt hat.
Er meint alles was mit Kinesiologie, Bioresonanz, Algen, Bärlauch usw. zu tun hat, wäre Betrug am Menschen und endet vielfach tödlich, weil viele, die z.B. lange über Algen usw. ausleiten, auf alles dann allergisch reagieren. Das ich in 4 Wochen 10 DMPS Infusionen erhalten habe, hätte auch tödlich enden können.
Er sagte mir, ich solle sofort alles absetzen und ihm ein Panoramabild zuschicken, dass dann ausgewertet wird. Ausserdem wird mir angeraten, alles über den Epikuntanttest testen zu lassen.
Mein Zungenleiden könnte auch wahrscheinlich von den Algen usw. kommen, sagte er und je nachdem wieviel bei mir schon kaputt dadurch ist, für immer bleiben.
Er meinte auch alles was Dr. Klinghard anbietet würde überhaupt nichts bringen und und und...
bekomme das schon alles gar nicht mehr richtig auf die Reihe.
Er meinte auch, dass er in der letzten Zeit soviele Geschichten wie die meine gehört hätte und in der Zeit mind. 700 Menschen urplötzlich gestorben wären...

Leute... ich weiss, ich bin schnell zu verunsichern und steiger mich gerne in was hinein und da ich eh schon so unsicher mit allem bin und sich ja überhaupt keine Besserung zeigen will, bin ich jetzt total geschockt über diese Aussagen und natürlich absolut verunsichert, denn sterben möchte ich ganz bestimmt nicht. Ich möchte gesund werden!
Ich habe doch jetzt mit einem absoluten Fachmann gesprochen und Daunderer ist doch der "Vater" der Entgiftung...

:?
himmelsengel
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@himmelsengel

was für einen idioten hattest du da bloss am telefon?? :?

lass dich nicht verunsichern. finde deinen weg .. das was dir gut tut, das ist auch gut für dich.
alternative medizin ist halt nicht anders zu begreifen.
aber bei einem muss ich dem menschen recht geben, hab' es bisher nicht so ausdrücken wollen, aber ich habe auch ziemlichen scheiss mit kinesiologie bei ärzten erlebt. bei denen du
dich echt verarscht vorkommen bist (deshalb pendel ich auch!). - naja, diese 10 dmps
wären mir auch echt nicht geheuer gewesen .. bei falscher dosierung kann es echt tödlich sein und deshalb würde ich es nie nehmen (besonders wo es, soweit ich weis, nur an tieren bisher getestet wurde!). algen können dir auch schaden, denn sie enthalten oft bereits verunreinigung z.b. quecksilber, naja und wenn du sie nicht verträgst, dann denke ich, bekommst du eher noch mehr quecksilber ab. - bioresonanz würde ich wie gesagt nicht machen - schadet oft mehr als das es nützt, besonders wenn man, wie du, viele probleme noch besitzt.
von "Dr. Klinghard" halte ich sehr viel, doch wenn man es genau betrachtet so sind seine ausleitungstherapien auch noch in den kinderstuben, er korigiert sich auch ständig.
aber von "Daunderer" halte ich gar nichts .. weil zu agressiv und zu verschlossen für alternativen.. so funktioniert es im leben einfach nicht.
gruss klaus

ps: tipp: traue keinem arzt, solange er dir nicht geholfen hat!!
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
danke dir klaus für deine beruhigen worte...
ich möchte den namen des mannes nicht nennen.

ich hoffe, das diese 10 infusionen nicht im nachhinein noch tödlich sein können... ich mein, ist zwar jetzt über 6 Monate her, dass ich eine bekommen habe, aber meine Gedanken kreisen jetzt schon darum.
lt. kinesiologischer testung sind die algen i.o. für mich.
vielleicht sollte ich noch einen epikutanttest machen, um sicher zu sein?
verarscht fühle ich mich von dem kinesiologischen arzt eigentlich nicht, aber was mich immer wieder stutzig macht ist, dass es ja in dem moment wo er testet entweder i.o. ist oder halt auch nicht und wie immer auch hier gesagt, wird 5 min. später alles anders sein kann. man kann doch nicht ständig austesten...

muss sagen, der schreck von eben sitzt mir immer noch in den knochen... :(

kennt denn jemand die page von dr. klinghard oder dr. mutter, dass ich mich da auch noch mal erkundigen kann?
da scheint ja ein richtiger "krieg" zwischen den methoden von daunderer und klinghard dann zu herrschen, wer hat denn nun recht mit seinen Aussagen?

VG
himmelsengel
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@himmelsengel

wenn dir was passieren könnte, dann während der gabe von dmps... nicht monate später.
nur durch direkte überhöhte dosierung (so habe ich es gelesen!).

""krieg" zwischen den methoden von daunderer und klinghard " .. ich glaube den gibt es
nicht, sind halt alternative methoden. wo eines eine nahrungsergänzung ist und das andere
ein medikament. entscheiden musst du selbst! (chlorella und co werden wohl um ein vielfaches mehr menschen nehmen! ) ;)

"und wie immer auch hier gesagt, wird 5 min. später alles anders sein kann" .. deshalb ist die reihenfolge so wichtig, zumindest in meinen augen. wenn dir keiner sagen kann, was dein
körper gerade braucht, dann musst du der einnahme empfehlung folgen, was dir aber sicher
ein paar mehr beschwerden bereiten wird... doch es führt auch zum ziel.
gruss klaus
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
hallo klaus,
sicher ich muss entscheiden... habe ich ja auch ;)
ich bin eben leicht zu verunsichern, eben weil ich leie bin, wenn ich wenigstens schon mal erfolge verbuchen könnte, würde ich sicherlich auch nicht ständig wieder an der methode zweifeln...
na und wenn dir einer am tele so gehörig nen schock verpasst...

bin am überlegen, ob ich das mit dem panoramabild machen soll... ? kann man da wirklich drauf sehen, ob man was im kiefer hat? der herr meinte, das wäre diagnostig... alles andere unfug und nicht bewiesen (pendel, bioresonanz, kinesiologie usw.)

VG
himmelsengel
 
Oben