Darmreinigung mit Biofilmentfernung

Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
564
Hallo,
das Thema ist sicher nicht neu, aber ich hab versucht, eine ganz simple Antwort zu bekommen..... jetzt frag ich nochmal.

Ich würde gern eine Darmreinigung durchführen und zwar eine, die den Biofilm im Darm löst.
Es gibt so unterschiedliche Produkte in so unterschiedlichen Preiskategorien - das verwirrt total!
Einlauf geht garnicht - da krieg ich beim besten Willen nichts in den Darm.
Knoblauch will ich lieber nicht - da ekel ich mich zusehr, drum kann Knoblauch nicht gut für mich sein.
Ein natürliches Produkt wäre mir lieber, als ein chemisch zusammengemischtes Produkt.
Eine "normale" Darmreinigung hab ich zur Vorbereitung auf eine Darmspiegelung erst gemacht, aber die hat - so sagt man mir - den Biofilm nicht gelöst.....
auch wenn mein Darm absolut rosa und keineswegs teerfarben aussah.

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, der wirklich durchfürbar, brauchbar, wirkungsvoll ist und nicht 300€ kostet.

Würde eine Hydro Colon Reinigung beim HP so einen Effekt haben?

Danke für Euer Wissen, das Ihr mit mir teilt!
 
wundermittel
Beitritt
04.01.13
Beiträge
78
Jim Humbles MMS löst Biofilme, selbst erlebt! Kann bei Hydro-Colon eingesetzt werden ,natürlich brauchst Du einen Therapeuten, der was davon versteht.

VG
Iltschilein
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Jim Humbles MMS löst Biofilme, selbst erlebt! Kann bei Hydro-Colon eingesetzt werden ,natürlich brauchst Du einen Therapeuten, der was davon versteht.

VG
Iltschilein

Hast Du eigene Erfahrungen Iltschilein? Das MMS als Einlauf oder Supplement? Was wirkt besser bei einem entzündeten Darm?

VG, Destination
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Leider ist es nicht so einfach imo....

Ich drehe mal um: Ich ass früher leidenschaftlich gerne: Sauerkraut mit Tomaten gekocht, Räucherfisch , Hering, eingelegt....Hartweizennudeln, Weizenkekse. Brioches, Brot..............................................................
und habe nichts davon vertragen und es Null gemerkt. Erst die Auslassdiäten zeigten, woher die über 30 Symptome kamen.
Lauter sogenannte maskierte Unverträglichkeiten.Beobachte ich ständig in meinem Umkreis.

Schönes WE.
Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
564
...ich leb ja seit einigen Wochen in Rotation.
Damit sind die Unverträglichkeiten gut im Zaum zu halten.
Ich kann - bis auf wenige Ausnahmen - praktisch alles essen.
Mit der Rotation bin ich vor über 20 Jahren einmal all meine Allergien losgeworden.
Jetzt rotiere ich, weil mein Blutdruck sehr positiv drauf reagiert.

Von allen Seiten strömt nun diese Biofilmentfernung auf mich ein.
Dem MMS misstraue ich sehr - das will ich eigentlich lieber nicht....

Diese fermentierte Palmfaser ist als Reinigung hochgelobt, aber mit 300€ ist mir das einfach zu teuer.

Kennt jemand vielleicht das Lauricidin, das ja auch den Biofilm anlösen soll....
Hat da jemand Erfahrung?

Wie gesagt Einlauf krieg ich nicht hinein, es muss also oral klappen.....
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
564
und noch eine Frage:

Wäre dieser schwarze Biofilm denn bei der Darmspiegelung nicht sichtbar gewesen?
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
564
Ich hab auf Youtube einen Beitrag gesehen, der verschiedene Darmablagerungen zeigt. Also im Darm. Die sind alle gut sichtbar.

Nachdem mein Darm aber schweinchenrosa war, vom Arzt mit der Bemerkung "Sehr schön sauber" bedacht wurde, nehme ich an, dass ich eben keine Ablagerungen im Darm habe. Dass mir die normale Reinigung vor der Darmspiegelung ausgereicht hat.

Ich hab nun schon viele Menschen zum Biofilm befragt - niemand konnte mir eine wirkliche Antwort geben, aber mir wurden sehr teure Darmreinigungsprodukte empfohlen.....

Hmmmm - vielleicht hat ja doch noch jemand eine eigene Erfahrung.....
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Dann scheinst Du wirklich Glück zu haben!

In einem anderen Forum las ich davon, daß es ausgeschaut hat,
wie eine nasse Damennylonstrumpfhose und danach wirklich
alles besser wurde. Sich nach einiger Zeit die gesundheitlichen
Probleme in Luft aufgelöst haben...
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
564
...ich weiss eben nicht, ob ich da blos Glück habe, oder ob der Biofilm trotzdem da ist, eben nicht dunkel....

Es antwortet auch niemand, der wirklich erklären kann, wie das bei ihm selber war. Was er genau gemacht hat und was dann passiert ist.....

Ich hab mich vor Jahr und Tag einmal auf eine Leberreinigung eingelassen, die hat mir mehr geschadet als genutzt, denn seit dem hab ich einen Bauch, den ich vorher nicht hatte und diese Ausscheidungen waren lächerlich gering und nur Fett.... Seitdem bin ich misstrauisch, wenns um solche Empfehlungen geht.....
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
...ich weiss eben nicht, ob ich da blos Glück habe, oder ob der Biofilm trotzdem da ist, eben nicht dunkel....

Es antwortet auch niemand, der wirklich erklären kann, wie das bei ihm selber war. Was er genau gemacht hat und was dann passiert ist.....

Ich hab mich vor Jahr und Tag einmal auf eine Leberreinigung eingelassen, die hat mir mehr geschadet als genutzt, denn seit dem hab ich einen Bauch, den ich vorher nicht hatte und diese Ausscheidungen waren lächerlich gering und nur Fett.... Seitdem bin ich misstrauisch, wenns um solche Empfehlungen geht.....

Kann ich gut nachvollziehen! Habe die auch nur 1 x gemacht und nie wieder.
Schade, daß sich kein Erfahrener meldet.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.01.15
Beiträge
240
Ich habe das Biofilm-Prokoll, entwickelt von Dr. Usmann und modifiziert von Dr. Klinghardt (Enzymkomplex, Antierregermix, Zeolithe, EMs), versucht.

Mir ging es während des Protokolls besser und mein Gesamtzustand verbesserte sich immer mehr.

Nach einem Jahr habe ich es ausgeschlichen und innerhalb weniger Wochen hat sich mein Zustand wieder veschlechtert und Infekte flammen wieder auf und die Folgen bleiben hartnäckig.

Leider nicht nachhaltig gewesen oder zu wenig/kurz.
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
564
Ich bin mittlerweile von der Idee, den Biofilm zu entfernen, völlig abgekommen. So viele Berichte hab ich gelesen, die eigentlich nur schauerlich waren.
Rücksprache mit meiner HP - die hat zur Hydro Colon Therapie geraten.... hab ich aber auch nicht gemacht.

Ich glaub, man mutet dem Körper mit solch radikalen Eingriffen schon sehr viel zu.
Ausserdem bildet sich der Biofilm ja sofort wieder. Das erklärt auch, weshalb die Entfernung nicht dauerhaft bleibt.... Auch nach dem Zähne putzen bildet sich ja sofort wieder neuer Belag.

Inzwischen bin ich so weit, daß ich denke, daß der Darm durch eine vernünftige Ernährung gesund gehalten und mit Flohsamenschalen gepflegt wird.

So denke ich jedenfalls im Moment. Sollte ich Probleme irgendwelcher Art bekommen, denke ich vielleicht wieder anders.... wankelmütig wie ich scheinbar bin...
 
Oben