Darmflora und Schwermetall Entgiftung

Themenstarter
Beitritt
14.06.04
Beiträge
23
Hallo,
ich entgifte seit vielen Jahren und seit längerem mit Bärlauch, koriander und Co.

Meine Darmflora ist so geschädigt, dass keinerlei Bakterein mehr nachweisbar sind,
obwohl ich Colibiogen und Paidoflor über einige Wochen eingenommen habe und auch probiotische Joghurts esse.
Nach einer Pause von zwei Wochen schickte ich meinen Stuhl erneut ans Labor und siehe wieder das gleiche Ergebnis: Kein Nachweis von irgenwelchen Bakterien. Keine guten - keine schlechten!

Wir vermuten dass dies immer noch von Schwermetallen, Giften etc. verursacht wird.
Meine Leberwerte sind auch sehr erhöht - seit etlichen Jahren - und ich schwöre, dass dies nicht vom Saufen kommt.
Gibt es andere Ursachen für das Sterben der Darmflora?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen, bzw eine Idee, was sonst noch die Ursache sein könnte?


[geändert von Soko am 07-13-04 at 03:17 PM]
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
:? :? :? Sage mal, wenn da bei dir keine Keime drin sind, woraus besteht denn dein Stuhl? Normalerweise besteht Kot aus bis zu 60% aus Keimen (Bakterien und Co.)... Sind keine lebenden Keime nachweibar oder gar keine :? :? :? Ich kann das nicht so nachvollziehen, denn ohne unsere lieben Mitbewohner können wir doch eigentlich gar nicht unsere Nahrung verwerten, sprich: leben!?

Gruß

Sasa
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi du!

Mir persönlich würde da noch die Psychosomatik einfallen, da ich psychosomatische Beschwerden habe, die nach und nach durch die Kinesiologie aufgedeckt und gelöst werden (so kann m.W. Stress die Leberenergie senken, bei mir sind anscheinend Darmprobleme auch psychosomatisch bedingt.. sind nach der Ausleitung zwar besser, aber nicht weg, aber ist jetzt in Angriff genommen.. mehr infos siehe "stress" thread). Ansonsten sind mir noch Störfelder/Herde ein Begriff.
Bist du bei einem guten Heilpraktiker/Ganzheitsmediziner? Wie sieht es mit deiner Ernährung aus? Entsäuerst du? Wie sieht es mit geopathischen Störfeldern oder auch Elektrosmog aus?
Das ist alles, was ich dazu "weiß".

alles gute, aqua
 
Themenstarter
Beitritt
14.06.04
Beiträge
23
Hi,
danke für eure Antworten. Aqua, ich glaube, dass ich mit Stress ganz gut umgehenkann , denke deshalb, dass diese Seite nicht die Ursache sein kann.
Nein, ich entsäure nicht. Würde das was bringen? Ist das schwierig und aufwendig? Meine Ärztin hat viel Erfahrung mit Schwermetallentgiftung, da bin ich in ganz guten Händen.
Ich kann schon sagen, dass ich mich bewusst ernähre - mit Obst und Gemüse...

Ja, Sasa- die Kontrolluntersuchung ergab, dass keine Keime nachweisbar sind.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo Soko :) ,
anscheinend bist Du kein Einzelfall mit so gut wie gar keinen "guten" Bakterien im Darm. Ähnliches höre ich immer wieder.

Hier aus dem Amalgam-Forum etwas zu Basenmitteln, was mir aus meiner Erfahrung sehr einleuchtet. Fazit daraus: das Basenmittel von Dr. Töth scheint gut zu sein, im Gegensatz zu anderen (meine Meinung):
>hier die Erklärung direkt von der Homepage die ich hier irgendwo zitiert habe:
>9. Wie funktioniert die Regulation der Magensäure durch eine ganzheitsmedizinisch entwickelte Basen-Mineral-Mischung!
>und
>10. Die meisten Basenpulver neutralisieren die Magensäure. – Warum bleibt die Säurefunktion des Magens durch die Basen-Mineral-Mischung nach Dr. Ewald Töth erhalten?
>Acidum Citricum bzw. Citratverbindungen erhalten im Magen ihre Säure und verhindern eine vollständige Neutralisierung der für die Desinfizierung und Verdauung notwendigen Magensäure. Im weiteren Verlauf verstoffwechselt Acidum Citricum und die Citratverbindungen basisch.
>Zu viele Carbonatverbindungen wie Kalium Carbonat, Magnesium Carbonat und Calcium Carbonat wirken zu stark alkalisierend oder neutralisieren die wichtige Magensäure. Dies führt zu massiven Stoffwechselstörungen.
>Das eiweißverdauende Enzym Pepsin wird im Magen gebildet und benötigt die Magensäure um zur Wirkung zu kommen. Bei Verringerung der Magensäure entsteht Fäulnis und Faulgasbildung. Dadurch entstehen Leber, Gehirn und zellschädigende Gifte.
>Durch den Wegfall der Magensäure ist auch keine desinfizierende, keimschützende Wirkung vorhanden. Krankmachende Keime, Pilze und Parasiten können sich im Magen und Darm vermehren und gelangen dort ins Blut und in alle Körperorgane.
>Aus diesem Grund werden oftmals von Fachärzten und Schulmedizinern Basenpulver kritisiert und abgelehnt.
>Eine nach ganzheitsmedizinischen Gesichtspunkten entwickelte Basen Mineral Mischung mit einem überwiegenden Anteil an Citrat-Verbindungen und Acidum Citricum als Säure-Regulation verhindert eine Neutralisierung der Magensäure.
>Sie wirkt nicht neutralisierend sondern regulierend auf die Magensäure.
>Der Magen ist einer der wichtigsten Basenlieferanten für den Körper
>Er produziert in den Zellen der Magenwand aus:
>Na Cl, H2O u. CO2 à HCL + NaHCO3
>
>Salzsäure und Basen.
>Das Verhältnis von Salzsäure zu Basen beträgt 1:2,5
>Die wichtigste Aufgabe des Magens ist nicht die Salzsäureproduktion sondern die Basenproduktion. Werden die Säuren durch ein unfachgerechtes Basenpulver neutralisiert wird auch die 2,5-fach überwiegende Basenlieferung an den Köper unterbrochen. Die Baseneigenregulation wird gestört. Durch unfachlich zusammengestelltes Basenpulver zeigen sich im Harn zwar basische Werte, weil das Basenpulver lediglich ausgeschieden wird. Die Körpersäfte und alle Gewebearten bleiben sauer.
>Durch die optimale Zusammensetzung der Basen-Mineral-Mischung werden bereits im Magen Mineralionen wie Na+, K+, Ca+ und Mg+ gebildet. Diese durchwandern die Magenwand und neutralisieren die Säuren über das Blut die Lymphe und die Körpergewebe.
>Durch das Basisch werden des Körpers hört der Magen mit der Überproduktion von Basenbildung und mit der übermäßigen Säurebildung in den Magen auf, die er in den Körper abgeben würde.
>Mit der Basen-Mineral-Mischung nach Dr. Ewald Töth werden 3 wichtige Wirkungen erreicht:
>Verhindert den Verlust der wichtigen Basenspeicher (auspowern des Basenlieferanten Magen) was später zu einer anaziden Gastritis (Säuremangelgastritis) mit massiver Verdauungsproblemen führen kann.
>Es vermindert die überschießende Magensäure (HCL) Produktion im Magen. Damit wird eine reizende Entzündung des Magens (hyperacide Gastritis), Ulcusbildung und Magenschmerzen durch übermäßige Säure verhindert.
>Die Basen-Mineral-Mischung nach Dr. Ewald Töth neutralisiert nicht die Magensäure sondern reguliert diese auf ein gesundes Maß.
>Eine ärztlich entwickelte Basen-Mineral-Mischung aus ganzheitsmedizinischer Forschung und in 20jähriger Praxis getestet, erfüllt als ein Produkt sowohl extrazelluläre, intrazelluläre und transzelluläre Entsäuerung und reguliert die Magensäure und fördert die natürliche Basenproduktion.
http://www.amalgamdiezeitbombe.de/ 11. Juli 04 - da gibt es einen ganzen Thread dazu.

Gruß,
Uta
Vorsicht bei der Einnahme von Basenpulvern: mit einer kleinen Dosis anfangen, weil die sonst auch zu Durchfall führen können.
 
Themenstarter
Beitritt
14.06.04
Beiträge
23
Danke Uta,
das muss ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Soko :) ,
das Thema Übersäuerung ist nicht ganz neu hier. Deshalb noch einmal eine Kopie von einem älteren Posting:
Wie erkenne ich eine Übersäuerung des Körpers?
Einen ersten Anhalt, ob ihr Körper womöglich übersäuert ist, können Sie durch Messung Ihres Urin-pH-Wertes bekommen. Dazu sollten Sie über eine Woche lang 3 mal täglich mit Hilfe eines pH-Streifens aus der Apotheke Ihren Urin-pH-Wert im Mittelstrahlurin messen und notieren. Liegt er im Schnitt um pH 7 und drüber, ist Ihr Säure-Basen-Haushalt wahrscheinlich in Ordnung. Liegt der pH-Wert größtenteils unter 6,5, spricht dies für eine zu hohe Säurebelastung. Bei Verdacht auf eine Übersäuerung und dem Vorliegen von Erkrankungen sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über mögliche Therapien sprechen.
, damit Dir der Lesestoff nicht ausgeht :p .

Irgendwo hatte ich auch gelesen, daß man bei Schilddrüsenproblemen vorsichtig sein soll mit Kohl als Nahrungsmittel. Nur zur Info.

Und hier noch ein Link...:
http://www.nordic-web.de/training/training/lexiko.html

Alles Gute !
Uta :)
 
Oben