Covid-19 Prophylaxe - was kann man selbst zur Vorbeugung tun?

Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.016
Doch, ich lese täglich von entsprechenden Publikationen: Zufolge der unaufhaltsam voranschreitenden Mutierung des Corona-Virus hat sich ein jeder vollständig Geimpfte im Sinne einer Auffrischung und damit weiteren Immunisierung baldmöglichst zur Booster-Impfung einzufinden, der zufolge der weiteren Mutierung dieses Virus in nützlicher Frist unausweichlich die nächste entsprechende Impfung folgen wird. Aktuell berichtet die Presse hierzu aus Österreich unter der Überschrift "Die 2G-Regel motiviert die Österreicher zur Impfung":
Die Dauer des "Grünen Passes", also des Impfnachweises, wird von zwölf auf neun Monate beschränkt. Danach ist die dritte Impfung fällig.
 
wundermittel
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.980
Viele vermeiden hier ja enge Räumlichkeiten mit vielen Leuten. Das ist bestimmt die beste Prophylaxe.
Im entfernteren Bekanntenkreis haben sich 8 Leute bei einer Fahrgemeinschaft in eine andere Stadt angesteckt, also mehrere Stunden zusammensitzen mit Maske.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.485
wenn man in einem engen raum lange eng zusammensitzt, nützt die maske natürlich nichts.
zum einen sind die masken nicht dicht. was bei der einen seitlich rausgeht, geht daneben in die maske rein (ffp2 sind meist eher oben offen). außerdem reichern sich die viren mit der zeit in der luft an und man atmet sie ein.........

maske plus abstand plus genug frischluft oder luftreiniger hilft rel. gut.
wenn jemand schon symptome hat, sollte er aber garnicht mehr mit anderen zusammenkommen.
bei den leuten, mit denen ich beruflich zu tun habe, gab es 2x terminabsagen. einmal war es nur ein gripp. infekt, beim anderen aber tatsächlich corona, allerdings mit leichtem verlauf.


lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.11.09
Beiträge
49
Sinnvoll bei Grippewellen etc. könnte vermutlich auch die regelmässige Einnahme von Serrapeptase ( hier im Forum schon öfter thematisiert) sein. Hat zudem auch viele weitere interessante Eigenschaften.


Hallo Zui,

bisher nutzte ich immer die Serrapeptase von Doctor`s Best. Leider sagt mir sogar jetzt der holländische Importeur, dass das Nahrungsergänzungsmittel nicht mehr importiert werden darf. Meine Vorräte gehen zu Ende. Für Tips wo man es in Europa noch bestellen kann wäre ich dankbar

Gruss Blau
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.853
Hallo Zui,

bisher nutzte ich immer die Serrapeptase von Doctor`s Best. Leider sagt mir sogar jetzt der holländische Importeur, dass das Nahrungsergänzungsmittel nicht mehr importiert werden darf. Meine Vorräte gehen zu Ende. Für Tips wo man es in Europa noch bestellen kann wäre ich dankbar

Gruss Blau
Hallo Blau

Bei der Nachricht setzte ich gerade wieder meine Hasskappe auf... Über ebay aus GB gings aber bisher. Sendungen werden offenbar nur stichprobenartig überprüft.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.902
In diesem Video mit Deepak Chopra wird mit deutschem Voice-over erklärt:


Einen Körper kreieren, der sich selbst heilen kann


Du wirst lernen:

  • Was der wahre Ursprung von 99 % deiner Gedanken ist
  • Warum eine Diagnose nie zur Prognose werden sollte
  • Fünf Wege, um Wohlbefinden zu schaffen, selbst wenn eine Genesung unmöglich erscheint
  • Ein Schritt zur Beeinflussung der Spontanremission in deinem Körper

Diese Infos stehen allerdings nur noch heute, bis 00 h kostenfrei zur Verfügung.

https://www.healsummit.net/heal-summit-tag-7/#2

 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.485
im tv war gerade ein beitrag (ard) , daß es bald ein kaugummi gibt (covidgum, mit aeth. ölen), das die virenmenge beim ausatmen ganz erheblich reduzieren soll (bis zu ca. 90%), wie eine erste studie ergeben hat.
es ist aber nur eine ergänzung der anderen sicherheitsmaßnahmen (maske, abstand usw.), zumal es ja nur im mund wirkt, aber nicht in der nase, aber evtl. doch ein schritt in richtung reduzierumg der inzidenz.



lg
sunny
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.485
sobald man es das hier in den läden gibt, werde ich es kaufen und jeder, der zu mir kommt, erhält gleich an der tür ein kaugummi. :)


lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.485
evtl. wird das aber genauso in der versenkung verschwinden wie die möglichkeit mit salz eine reduzierung der infektionen zu erreichen (für mich die einzige möglichkeit, da ich keine kräuter vertrage und impfungen wegen meiner krankheiten zu riskant sind). dazu gibt es im inet schon lange nichts neues. ohne lange suche hab ich nur das gefunden:



lg
sunny
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.042
Wuhu,
eine japanische Studie (veröffentlicht 18.06.2021): medicine.news/2021-09-10-chlorine-dioxide-mms-blocks-covid-spike-proteins.html - Google-Übersetzung
09/10/2021 ... Studie belegt, dass Chlordioxid (MMS) SARS-CoV-2-Spike-Proteine daran hindert, an menschliche Rezeptoren zu binden ...

Ein in der Zeitschrift Annals of Pharmacology and Pharmaceutics veröffentlichter Artikel erklärt, wie MMS die mit SARS-CoV-2 verbundenen Spike-Proteine blockiert, die angeblich an menschliche Rezeptoren wie Angiotensin-Converting Enzyme 2 (ACE2) binden und so die Entstehung von Krankheiten ermöglichen. ...
Am Ende fanden sie heraus, dass MMS tatsächlich die Bindung von Covid-Varianten von Spike-Proteinen an das menschliche ACE2-Rezeptorprotein inaktiviert, „was darauf hindeutet, dass diese Strategie nützlich sein könnte, um die Übertragung von Varianten von SARS-CoV-2-Viren zu blockieren“. .“ ...

Einfacher gesagt mögen Coronavirus-Spike-Proteine kein Chlordioxid. Und da Chlordioxid nachweislich ein sicheres und wirksames Mittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden ist, gibt es keinen Grund, warum es nicht zumindest als potenzielle Option im Kampf gegen Covid in Betracht gezogen werden sollte. ...

Das Studien-PDF: http://www.remedypublications.com/o...ants-of-sars-cov-2-coronavirus-spike-7364.pdf
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.415
Das ist allerdings eine Reagenzglas-Studie, die mit purem Spikeprotein gearbeitet hat.

Wie das funktioniert haben soll, wenn das Virus ja angeblich noch nie isoliert worden ist? Wo kommt dann dieses angebliche Spikeprotein her? ;)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.042
Wuhu Mg,
Ah, und wo kommen die Daten her für die Retorte?
die Daten kommen freilich aus der (oder vielen) Datenbank(en) ;)

Und wenn die Daten von Chinesen frei erfunden worden sind, wie du ja öfters andeutest,
"Frei erfunden" hab ich so sicher nie behauptet (oder auch nur angedeutet), das was aus Daten gemacht werden kann, hat ja idR Hand und Fuß oder Spikes... 😁

welche Relevanz und welchen Bezug zur Covid-Realität haben dann solche Studien?
Welche Studie im Bereich "C" hätte dann denn überhaupt einen relativen Bezug? Wenn, dann... ;)
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.415
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.415
solche Daten können ja auch tw unter- und ineinander (salopp gesagt) getauscht, gemixt etc pp werden - egal ob nun nur in redlicher oder auch unredlicher Forschung...
Ja, sehe ich auch so, und in der Forschung wird ständig an den Genomdaten des Virus herumgeschraubt, aber wo kommen die Daten ursprünglich her? Denkst du wirklich, die Tausende von Genomen in den Datenbanken sind sozusagen mit dem Zufallsgenerator erzeugt oder per Cut-and-Paste händisch erzeugt worden?
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.042
Wuhu,
ich kann mir nicht nur sehr gut vorstellen, dass aus Virus X und Virus Y bzw Teilen von diesen ein Virus Z entstehen kann - theoretisch "am Computer" (ua mittels Daten/Banken), und praktisch in Labor/en bzw Inkubatoren -, sondern gehe davon aus, dass das auch bei "C" so war... also bei dem ursprünglichen... mittlerweile solls ja davon schon etliche weitere Varianten geben, so ganz "natürlich" entstanden, in den menschlichen Inkubatoren, in ungeimpften genauso wie in geimpften... :cautious:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.415
Das halte ich auch für technisch möglich. Aber selbst wenn das so wäre, dann beantwortet es aber immer noch nicht die Frage, die m. E. aber zentral ist: sind die Sequenzierungsdaten der Hunderte von Varianten allesamt am Computer ausgeheckt und Fiktion oder sind sie durch Virusisolation aus konkret herumschwirrenden 'echten' Viren ermittelt worden?

Im zweiten Fall haben die nicht recht, die nicht an Virusisolation glauben. Im ersten Fall sind sämtliche Studien wertlos, auch die, die Chlordioxid als Waffe gegen ein Reagenzvirus nachweisen.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.042
Wuhu,
... aber wo kommen die Daten ursprünglich her? Denkst du wirklich, die Tausende von Genomen in den Datenbanken sind sozusagen mit dem Zufallsgenerator erzeugt oder per Cut-and-Paste händisch erzeugt worden?
... Frage, die m. E. aber zentral ist: sind die Sequenzierungsdaten der Hunderte von Varianten allesamt am Computer ausgeheckt und Fiktion oder sind sie durch Virusisolation aus konkret herumschwirrenden 'echten' Viren ermittelt worden?
ach so, Du reitest darauf herum: Hab doch nie bestritten, dass es Viren gibt, sowohl in Natura und in Labors "gepanschte", als auch am Papier resp digitalen Datenbanken - also warum Deine Fragestellung in Richtung "Leugner et al"?

Im zweiten Fall haben die nicht recht, die nicht an Virusisolation glauben. Im ersten Fall sind sämtliche Studien wertlos, auch die, die Chlordioxid als Waffe gegen ein Reagenzvirus nachweisen.
Nur weil man manche Viren eventuell (noch) nicht isoliert und/oder sequenziert hat oder dies konnte, bedeutet dies nicht, dass man diese "Viecher" nicht auch bekämpfen könnte, zB mittels CDL etc pp, ob nun in der "Petri"-Schale oder an den Eingangsöffnungen des Körpers (zB Mund/Nase/Schleimhäute)...
 
Oben