Corona - Deutschland (Maßnahmen, Zahlen...)

wundermittel

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.122
Entweder wird auf Telegram selbst eine Quelle angegeben - die könntest du ja dann hier platzieren...
Das wäre tatsächlich am hilfreichsten. Wir hatten ja auch schon öfter darum gebeten, stets wenn möglich erwähnte Studien im Orginal zu verlinken.

Gruß
Kate
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.673
Die Welt berichtet, dass es eine Übersterblichkeit in Deutschland gibt von 20 Prozent.
In Singapur (Impfquote 95%) hat man die Übersterblichkeit auf eine Gruppe einengen können: die zuvor Covid-Infizierten. Unter den Nicht-Infizierten gab es keinerlei Übersterblichkeit.

Der Rest [der Übersterblichkeit, der nicht auf direkte Covid-Sterbefälle zurückgeht] lässt sich durch Patienten erklären, die innerhalb von 90 Tagen nach ihrer Covid-Infektion an anderen Krankheiten verstarben. Mit anderen Worten: COVID-19 verschlimmerte bestehende Krankheiten, was zu weiteren Todesfällen führte. In einer Sekundäranalyse wurde in der Gruppe der Personen ohne kürzliche Infektion keine Übersterblichkeit festgestellt.
Quelle: https://www.moh.gov.sg/docs/librari...ality-during-the-covid-pandemic-18sep2022.pdf
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.871
Seit März gilt für das Personal im Gesundheitsbereich bundesweit eine Corona-Impfpflicht. Die Maßnahme wird nicht verlängert, wie am Dienstag bekannt wurde. In Berlin und Brandenburg dürfte dieser Schritt begrüßt werden.

Das Bundesgesundheitsministerium sieht keine Notwendigkeit für eine Verlängerung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht. "Wir rechnen damit, dass zum Jahreswechsel die Variante BQ1.1 oder ähnliche Varianten das Infektionsgeschehen dominieren werden", sagte ein Sprecher am Dienstag in Berlin.

Die Impfungen verhinderten dann zwar immer noch eine schwere Erkrankung, aber wohl nur noch begrenzt eine Übertragung des Virus. "Deshalb entfällt für die einrichtungsbezogene Impfpflicht die medizinische Begründung", erklärte der Sprecher.
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.399
Viertel nach 8 Bild TV vom 09.11.2022

Hier erklärt Daten Expertin Katharina Schüller: "Wir wurden mit den Corona Daten getäuscht".

Mit Werner Patzelt (Poitikwissenschaftler), Marc Friedrich (Autor von "die große Chance aller Zeiten), Sebastian Geisler (Bild-Politikredaktion)
Wie werden Statistiken falsch ausgelegt?

Dauert gute 9 Minuten


 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.399
Gott sei Dank läuft diese irrsinnige Impfpflicht für das Pflegepersonal aus.

Nicht vergessen sollten wir,
mit was für einem Druck, Leid, Angst, Verzweiflung, Nötigung, Auswegslosigkeit, Schlaflosigkeit ...
viele Pflegkräfte die letzten 2 Jahre leben mussten!
 
Beitritt
22.11.14
Beiträge
298
Das ist natürlich sehr erfreulich, Mara!

Dafür wurde jedoch lt. Wegscheider und Weidel (von beiden habe ich diese Nachricht bis jetzt vernommen) auf dem G20-Gipfel beschlossen, dass digitale Gesundheitspässe eine Voraussetzung für internationale Reisen werden sollen!

Nachzuhören z.B. hier (ab Minute 5):

 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.673
Dafür wurde jedoch lt. Wegscheider und Weidel (von beiden habe ich diese Nachricht bis jetzt vernommen) auf dem G20-Gipfel beschlossen, dass digitale Gesundheitspässe eine Voraussetzung für internationale Reisen werden sollen!
Das stimmt nicht. Die Beschlüsse des Gipfels sind öffentlich. Da steht nichts dergleichen drin.
 
Beitritt
22.11.14
Beiträge
298
Ich weiß nicht, wie Weidel und Wegscheider dann darauf kommen. Aber wäre ja umso besser, wenn Du Recht hättest!
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.673
In der Deklaration der G20 heißt es in Punkt 23:
Wir anerkennen die Bedeutung von gemeinsamen technischen Standards und Überprüfungsmethoden im Rahmen der IHR (2005) zur Erleichterung des nahtlosen internationalen Reiseverkehrs, der Interoperabilität und der Anerkennung von digitalen Lösungen und nicht-digitalen Lösungen, einschließlich des Nachweises von Impfungen.
Quelle: https://www.consilium.europa.eu/media/60201/2022-11-16-g20-declaration-data.pdf

Aus "Interoperabilität und der Anerkennung von digitalen Lösungen und nicht-digitalen Lösungen", was nichts anderes heißt als das Vorantreiben von einheitlichen Lösungen, wird dann eben ein verpflichtender digitaler Nachweis gezaubert. Das steht da aber nicht. Das ist eine Überinterpretation.

Übrigens ist das digitale EU-Impfzertifikat auch als ausgedruckter Zettel schon digital.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.339
Wuhu,

und warum zitierst Du nur den einen Teil davon? Der Rest davor:
Wir sind uns der Notwendigkeit bewusst, die lokalen und regionalen Kapazitäten für die Herstellung von Gesundheitsprodukten und die Zusammenarbeit sowie nachhaltige globale und regionale Forschungs- und Entwicklungsnetze zu stärken, um den Zugang zu VTD weltweit, insbesondere in den Entwicklungsländern, zu erleichtern, und unterstreichen die Bedeutung öffentlich-privater Partnerschaften sowie des Technologietransfers und des Wissensaustauschs zu freiwilligen und einvernehmlich festgelegten Bedingungen. Wir unterstützen die WHO-Drehscheibe für den Technologietransfer von mRNA-Impfstoffen sowie alle Speichen in allen Regionen der Welt mit dem Ziel, Technologie und technisches Know-how auf freiwilliger Basis und in gegenseitigem Einvernehmen zu teilen. Wir begrüßen die gemeinsame Forschung und die gemeinsame Herstellung von Impfstoffen, einschließlich einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Entwicklungsländern,
und erkennen die Bedeutung gemeinsamer technischer Standards und Überprüfungsmethoden im Rahmen der IHR (2005) an, um den reibungslosen internationalen Reiseverkehr, die Interoperabilität und die Anerkennung digitaler und nicht-digitaler Lösungen, einschließlich des Nachweises von Impfungen, zu erleichtern.
und danach:
Wir unterstützen die Fortsetzung des internationalen Dialogs und der Zusammenarbeit bei der Einrichtung vertrauenswürdiger globaler digitaler Gesundheitsnetze als Teil der Bemühungen zur Stärkung der Prävention und Reaktion auf künftige Pandemien, die auf dem Erfolg der bestehenden Standards und digitalen COVID-19-Zertifikate aufbauen sollten.
Also da dann doch nur noch digital;

Frage: Wie willst Du denn einen "reibungslosen internationalen Reiseverkehr" ohne eines entsprechenden global einheitlichen Reise-Dokumentes wzB eines Impf-Passes a la "Grüner Pass" bewerkstelligen?

Auch interessant der vorherige Absatz 22:
Wir erkennen an, dass die umfassende COVID-19-Impfung ein globales öffentliches Gut ist, und wir werden unsere Bemühungen um einen rechtzeitigen, gerechten und allgemeinen Zugang zu sicheren, erschwinglichen, qualitativ hochwertigen und wirksamen Impfstoffen, Therapeutika und Diagnostika (VTDs) vorantreiben. Ministerkonferenz der WTO (MC12) die Ministererklärung über die Reaktion der WTO auf die COVID-19-Pandemie und die Vorbereitung auf künftige Pandemien sowie den Ministerbeschluss zum TRIPS-Übereinkommen angenommen haben, nehmen wir zur Kenntnis, dass die WTO-Mitglieder spätestens sechs Monate nach dem Datum des Ministerbeschlusses zum TRIPS-Übereinkommen über dessen Ausweitung auf die Herstellung und Lieferung von COVID-19-Diagnostika und -Therapeutika entscheiden werden.
Wir sind nach wie vor entschlossen, einen sektorübergreifenden One-Health-Ansatz zu verfolgen und die globale Überwachung, einschließlich der genomischen Überwachung, zu verbessern, um Krankheitserreger und antimikrobielle Resistenzen, die die menschliche Gesundheit bedrohen könnten, zu erkennen. Um eine globale Erregerüberwachung als Teil unserer Verpflichtung zur Umsetzung der IHR (2005) zu ermöglichen, fördern wir den zeitnahen Austausch von Erregerdaten auf gemeinsamen und vertrauenswürdigen Plattformen in Zusammenarbeit mit der WHO. Wir fördern die gemeinsame Nutzung der Vorteile, die sich aus der Verwendung von Krankheitserregern ergeben, im Einklang mit den geltenden nationalen Gesetzen.

Text-Übersetzungen mittels deepl.com
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.694
Gott sei Dank läuft diese irrsinnige Impfpflicht für das Pflegepersonal aus.

Nicht vergessen sollten wir,
mit was für einem Druck, Leid, Angst, Verzweiflung, Nötigung, Auswegslosigkeit, Schlaflosigkeit ...
viele Pflegkräfte die letzten 2 Jahre leben mussten!

Der Oberirrsinn ist ja, dass das alles die Immun-Abwehrkräfte, also das Immunsystem, belastet und schwächt.
Dazu kann man sich in der Psychoneuroimmunologie umsehen und informieren.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.042
Der Oberirrsinn ist ja, dass das alles die Immun-Abwehrkräfte, also das Immunsystem, belastet und schwächt.
.....und genau das wird bei all den "Nebenwirkungen" der ganzen C- Zeit mit den verschiedenen Gedanken eines jeden einzelnen Menschen nie erwähnt.

Dabei ist doch der spezielle C-Stress der größte negative Immun-Faktor dieser jetzigen Zeit.

Gruß Ory
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
Genau, wir vergessen und vergeben nichts von dem ganzen Schwachsinn! 🧐

Ich hoffe inständig, dass man unsere Kinder nicht vergisst, denn sie haben während der Corona - Pandemie besonders gelitten.
Monatelanger Schließung von Schulen und Sportvereine haben ihre Spuren hinterlassen. Ich brauche keine Studien um zu wissen, dass das psychische Wohlbefinden der Kinder, unabhängig vom sozialen Hintergrund sank und sie unglücklich waren.
Um das alles Aufzuarbeiten fehlen Angebote und Termine bei Fachärzten und Einrichtungen, denn sehr viele Kinder leiden noch massiv unter den Folgen der Corona - Pandemie.

Wie war ich entsetzt und traurig, als ich in einem Bericht Zeichnungen der Kleinsten sah, von Gesichtern ohne Münder!




Morgengrüße von Wildaster
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.339
Wuhu,
Weil das andere nichts mit Reisevorschriften zu tun hat. Aber ich weiß, sobald du irgendwo das Wort "digital" liest, gehen bei dir die Sicherungen durch. ;)
das
Wir unterstützen die Fortsetzung des internationalen Dialogs und der Zusammenarbeit bei der Einrichtung vertrauenswürdiger globaler digitaler Gesundheitsnetze als Teil der Bemühungen zur Stärkung der Prävention und Reaktion auf künftige Pandemien, die auf dem Erfolg der bestehenden Standards und digitalen COVID-19-Zertifikate aufbauen sollten.
hat sehr wohl mit Reisevorschriften zu tun, ja, bestanden und bestehen div Auflagen/Beschränkungen/Verbote doch bereits seit "C", mittels (analoger und digitaler) Gesundheits-Zertifikaten (ohne nachgewiesener "Impfungen" oder "negativer Testungen" durfte/darf man zB nicht X-beliebig Flugzeuge besteigen oder Länder-Grenzen übertreten etc pp);
Gibt es eine (echte) Pandemie, sind Einschränkungen mittels solcher "globaler digitaler Gesundheitsnetze zur Stärkung von Prävention und Reaktion" ja sinnvoll - falls das nicht eben, wie aktuell, missbraucht wird...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.673
@alibiorangerl: Regelungen für ein einheitliches Impfzertifikat, wie sie in diesem Satz angesprochen sind, sind aber nicht zugleich Einreiseregelungen. Natürlich kann man vermuten, wenn solche Zertifikate erst mal existieren, werden die individuellen Reiseregelungen der Länder auch auf sie zurückgreifen. Aber wie sie aussehen würden, diese individuellen Reiseregelungen, wird doch von ganz anderen Fragen bestimmt. Wie man eine Impfung nachweist und was für ein Impfstatus für welche Aktivität gefordert wird, sind zwei völlig verschiedene Dinge.

Es steht auch nirgends in diesen Absichtserklärungen -- und das behaupten die Paniktreiber ja --, daß diese Zertifikate die einzige Möglichkeit sein sollen, etwas zu dokumentieren. Man erinnert sich vielleicht, daß das EU-Zertifikat, das ja im Kleinen genauso funktioniert wie ein globales digitales Zertifikat, es nicht verboten hat, stattdessen einfach nur den analogen gelben Impfausweis vorzulegen.

Von "verpflichtend" oder "Voraussetzung für" steht nichts in dieser Abschlußerklärung der G20. Zu behaupten, das stünde darin, macht die Meldungen und Artikel zu m. E. beabsichtigen Lügen. Daß die G20 eine Vereinheitlichung vorantreiben will, ist natürlich richtig. Meinetwegen mag man auch ahnen und befürchten, daß solche Vereinheitlichungen immer weitergehen werden. Aber wenn man ahnt und befürchtet, dann soll man das so sagen und nicht behaupten, es handle sich um Beschlüsse.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.694
Dabei ist doch der spezielle C-Stress der größte negative Immun-Faktor dieser jetzigen Zeit.

Dazu wirkt natürlich die permanente Verwirrung, Ablenkung und Verunsicherung durch die Dauerberieselung und Propaganda der Medien, sowie auch der sogenannten "Faktenchecker", die sich in hinreichend vielen Fällen eher als Faktenverdreher hervor getan haben, direkt negativ auf Immunsystem und Allgemeinbefinden aus.
Da sich diese Medien und auch die sogenannten "Faktenchecker" selber als sehr schlau und intelligent sehen, muss man davon ausgehen, dass es sogar mit Absicht geschieht. Was natürlich eine Gefahr für sich ist. Und damit auch für die Gesundheit allgemein und für das Immunsystem speziell!
 
Oben