Colibiogen

Themenstarter
Beitritt
18.10.09
Beiträge
132
Hallo,

hat jemand einen Tipp für ein gutes Colibiogen ?

Grüße
Wonderer
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Soweit ich weiß, gibt's nur ein Colibiogen, von Laves.

Ich bekomme Colibiogen inject als Infusion, mit 100ml phys. Kochsalzlösung.

Wies hilft, kann ich nicht sagen, da ich ein großes Paket mit allem möglichen Schleimhaut und Immunsystem usw unterstützendem bekomme.

Ich nehme auch RS in größeren Mengen (jetzt 3 Teelöffel ) und anderes, aus gegebenem Anlass, über den ich nichts schreiben möchte.

Datura
 
Themenstarter
Beitritt
18.10.09
Beiträge
132
Hallo Blunsi,

ah ok und wie sind Deine Erfahrungen damit ?

Grüße
Wonderer
 
Beitritt
14.05.14
Beiträge
399
Ich habe das Synerga, ich glaube, nur ein- oder zweimal genommen und dann nicht wieder, obwohl es ja nicht gerade "billig" ist und es mir mehrfach wärmstens für den Darm empfohlen wurde. Aber ich hatte irgendwie kein gutes Gefühl dabei, und ich verlasse mich, seit meinen schlechten Erfahrungen mit alternativen Behandlungen (und schulmed. Behandlungen) primär auf mein Körpergefühl (in Verbindung mit rationalen Überlegungen ;)). Also kann ich im Prinzip nicht viel dazu sagen.

Sorry.

VG blunsi
 
Beitritt
14.05.14
Beiträge
399
Hier vielleicht noch ein paar Hinweise für eigene Überlegungen:

Lysat:

Die Lyse (über das Französische aus dem gelehrten Griechisch λύσις, „[Auf-]Lösung“; auch ursprünglicher Lysis) bezeichnet in der Biologie und Medizin den Zerfall einer Zelle durch Schädigung oder Auflösung der äußeren Zellmembran (Nekrose). Das Ergebnis des Zerfalls wird als Lysat bezeichnet.

aus: Lyse (Biologie)
Glossar

oder

Mikrobiologisches Labor Dr. Michael Lohmeyer

siehe hier besonders auch unter C wie Colibakterien und E wie Endotoxine

und vielleicht noch das:

Zur Pathophysiologie des Endotoxinschocks - Springer

Das wären mal so meine Überlegungen...

Keine Ahnung, ob das so gesund ist ???

VG blunsi
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.05.14
Beiträge
399
Die Nebenwirkungen von diesem Colibiogen Inject können ja echt heftig sein:

Nach
Colibiogen
®
inject
-Injektionen wurden sehr selten
allergische Reaktionen aller Schweregrade beob
-
achtet. U.a. wurden folgende Symptome beobach-
tet: Rötung an der Injektionsstelle; Rötung und
Schwellung im Gesicht (Flush); Hautausschläge,
insbesondere Nesselfieber; Atembeschwerden bis
zur Atemnot, Asthma; Magen-Darmsymptome wie
Übelkeit, Durchfall; Kreislaufschwäche; in einem Fall
Schock (Kreislaufkollaps) bei vorbestehender Au
-
toimmunthyreoiditis. Vorübergehende Geschmacks-
und Geruchsveränderungen traten vereinzelt auf

von http://www.laves-pharma.de/fileadmin/user_upload/pdf/gebrauchsinfo_colibiogen_inject.pdf

Wie geht es Dir denn eigentlich damit, Datura ? Hat Dein Behandler Dir erklärt, warum Du dieses Mittel bekommst, bzw. wie die Wirkungsweise dabei sein soll ?

Das Synerga scheint daneben das reinste "Placebo" zu sein:

Synerga® kann einer entzündeten Darmschleimhaut helfen, sich zu regenerieren. Es hat daher die Funktion eines Schleimhaut- und Immuntherapeutikum. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bakterienpräparaten werden bei der Produktion von Synerga® Proteine, Endotoxine, Nukleinsäuren und unlösliche Zellwandbestandteile entfernt. Dies alles sind Substanzen, die allergische Reaktionen auslösen bzw. verschlimmern können. Außerdem enthält Synerga® keinerlei Aromazusätze und eignet sich deshalb besonders zur Behandlung von Patienten mit Allergien und/ oder Neurodermitis.

von Synerga, Schleimhauttherapeutikum, Ursache Allergien, entzündungshemmend, speziell für Allergiker, Darmflora, Darmentzündung, ohne Proteine, ohne Endotoxine, ohne Nukleinsäuren, ohne Aromazusätze - Laves-Arzneimittel GmbH

Was bleibt denn dann bitte überhaupt noch an therapeutisch wirksamen Substanzen übrig ? Weiß das jemand ?

VG blunsi
 
Beitritt
14.05.14
Beiträge
399
Wie geht es Dir denn eigentlich damit, Datura ? Hat Dein Behandler Dir erklärt, warum Du dieses Mittel bekommst, bzw. wie die Wirkungsweise dabei sein soll ?

Was bleibt denn dann bitte überhaupt noch an therapeutisch wirksamen Substanzen übrig ? Weiß das jemand ?
Nachdem sich hier offenbar niemand mehr dazu äußert, beantworte ich mir meine Frage eben mal selber aus dem Netz:

[... Fallschilderung usw....]

Ein
Nutzen des Präparates ist für keine der beanspruchten Indika-
tionen wie Enteritis, Kolitis, Dyspepsie, Begleitmaßnahme
bei Chemotherapie, rheumatische sowie arthritische Erkran-
kung und Allergien belegt (Arzneimittelbrief
31
[
1997
]
, 33).
Wir raten von der Anwendung ab.

aus: http://www.arznei-telegramm.de/register/9901020.pdf
VG blunsi
 
Oben