Chronische Übelkeit. Durch Essen wird es besser

Themenstarter
Beitritt
02.11.06
Beiträge
26
Hallo zusammen:wave: ,

zu meiner person, ich bin 19 J, 1,80 und 57 kg schwer.
ich leide seit ca 4 jahren unter einer chronischen übelkeit, welche verstärkt morgens auftritt, vor allem dannn, wenn ich unter 8 stunden schlaf hatte. Am wochenende ist eine deutliche besserung zu vermerken (!), jedoch kein perfekter Zustand.

Symptome:
-sofort nach dem aufstehen etwas essen zu müssen, weil ich sonst würgen müsste (im ernstfall sogar erbrechen).
-zwischenzeitlich, zB in der Bahn, im Unterricht, usw etwas essen zu müssen (auch wenn es nur 1/5 salzstange ist (!))
-aufstoßen (was nicht immer geht) verbessert den zustand für einige sekunden.
-Luft anhalten verbessert minimal
-bei Anstrengung wie beispielsweise Sport oder Sprechen verschlimmert sich der Zustand.
-PC-spielen, Fernsehschauen, Bücher lesen verbessert den Zustand. (wohl die ablenkung)
-nach dem Mittagessen verbessert sich der Zustand stark.
-nach diskobesuchen ist mir auch oft sehr schlecht.
-habe auch oft augenringe, was vll damit zusammenhängt.
-tritt auch dann auf, wenn kein stress weit und breit zu sehen ist. (ich lebe sogut wie stressfrei, chill viel, mach mir kaum sorgen über klausuren usw)
-> deswegen habe ich immer etwas zu essen in der hosentasche, was oft peinlich wirkt, wenn man gerade einen vortrag(auch wenn er nur 3 minuten lang geht) oder ähnliches hält und etwas dabei essen muss.

ich war schon bei 7 ärzten, welche mir diverse medikamente gaben, "nexium" brachte einen kurzzeitigen erfolg (es nimmt die magensäure weg).
eine magenspiegelung ergab ebensowenig wie eine heilpraktikerbehandlung, ein diabetes test, ultraschalluntersuchungen und ein blutbild. Nach Meinung der ärzte müsste ich fit sein. Diabetes ist auch auszuschließen.
Zittern/frösteln/schweißausbrüche hatte ich nie. nur das verlangen etwas zwischen die zähne zu bekommen,da ich andernfalls würgen müsste.
magersucht oder ähnliches ist auszuschließen, da ich meist große mengen esse und auch einen weight gainer zu mir nehme.

hat jemand ähnliche erfahrungen? das merkwürdige ist, dass die besserung durch die aufnahme von essen zu verzeichnen ist.
KLEINSTE mengen (zB halbe erdnuss) führen schon zu einer kurzzeitigen besserung von ca. 1-2 minuten.

Hat jemand die gleichen Symptome oder kann mir jemand helfen?
ich würde mich über jede antwort sehr freuen !!
gruß jack
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.898
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Nein, Erfahrung habe ich keine mit diesen Symptomen. Da Du aber die Schulmedizin anscheinend durch hast und nichts dabei herausgekommen ist, würde ich mal zu einem klass. Homöopathen gehen. Der müßte mit der Angabe (Essen bessert) und anderen Angaben ein Mittel für Dich herausfinden können.
Leider zahlen die gesetzlichen Kassen das lange Erstgespräch mit dem Homöopathen nicht (wenn es ein Hp ist, sowieso nicht). Aber eine gute Möglichkeit würde ich da schon sehen.

Hier nur als Beispiel (man sollte die Homöopathie nicht allein anfangen), was bei Übelkeit an Fragen bzw. Antworten gegeben wird:
http://homoeopathieplus.ch/probleme/reise.html

Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Möglichkeiten:

- akute Helicobacter-Infektion
- Darmbelastung mit Parasiten wie Pilze, Würmer, Amöben
- Reizdarmsyndrom autoimmun oder allergisch verursacht, Beschäftigung mit der Nahrung bringt Linderung durch Aktivierung des Immunsystems
- Mineralstoff- und Spurenelementemängel, Vitaminmangel,
- ungesunde Ernährung, Gärungsfäulnis, zuviel Weißmehl, Zucker, tierische Fette, billiges Schweinefleisch
- etc.
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Aus meiner Sicht sind das Vorboten. Das manifestiert sich erst in ein paar Jahren wenn Du so weiter machst. Die Relfuxsteureung ist falsch 'verbunden'. Da könnte Dir im Moment sicher TCM (Akupressur/Shiatsu/Akupunktur) sehr gut helfen. Ich bin in an dem Thema erst seit kurzer Zeit und lese mich gerade ein. Da Du ja ansonten Fit zu sin scheinst könntest Du es mit EFT oder MET in Eigenregie versuchen. Du wirst die folgenden Worte sicher nicht vertehen aber Du kannst es ja trotzdem mal lesen:

Zungenbrennen und der Magen

Die Milz hat einen Bruder - es ist der Magen. Bei den "Bruder-Schwester"-Organpaare in unserem Körper ist ein Organ Yin und eines Yang. Wird nun die Milz (siehe oben) immer kälter, gibt sie Yang-Energie sozusagen an ihren Bruder ab (kann sie die Energie nicht mehr halten und sie steigt auf) - Hitze steigt immer nach oben und der Magen wird immer heißer.
Das kann sich durch unstillbaren Hunger bemerkbar machen und bis zum Reflux gehen.

Ein energetisches Ungleichgewicht im Magen kann sich aber auch noch an anderen Anzeichen im Mundbereich zeigen, z.B. Brennen oder Entzündung der Mundschleimhaut und trockener Mund am Nachmittag. Aphthen zeigen auch einen Hitzeprozess, meist im Herzbereich oder der Milz, das kann auch nur sporadisch auftreten, z.B. wenn man lange Zeit geredet hat.
Die gesammte TCM geht nicht so einfach in europäische Köpfe deshalb empfehle ich Dir ggf. professionelle Hilfe (muss nicht teuer sein!). Dort wird Dir neben entsprechender Behandlung der "Schieflage" normalerwise auch entsprechende Ernährungsempfehlungen gegeben. Muss man übrigens nicht bis zum Ende der Zeit durchhalten aber ein paar Monate karenz diverser Substanzen können da echt Wunder bewirken.

Augenringen sagt man einen Zinkmangel nach. Du könntest Dich mal auf HPU untersuchen lassen oder Dir für 2 Euro ein paar billige Zinktabletten kaufen. Den Erfolg kannst Du dann nach ca. 1/2 Jahr deutlich auf einem Foto sehen das Du vorher und nachher schiessen solltest.

ansonsten schliesse ich mich meinen Guru "Wero" an und sage: "der Mensch ist, was er isst!"
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.898
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Nur zur Ergänzung: Die Traditionelle Chin. MEdizin (TCM) geht nicht von den westlichen Organen wie Milz, Magen usw. aus sondern von den Energien des Milzmeridians, Magen-Meridians usw.
Gerade die Milz in der TCM hat ganz andere Zuordnungen und Aussagen als in der westlichen Medizin. Das muss man sich klarmachen, wenn man anfängt, sich für TCM zu interessieren.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Hi Jack,

geht es Dir besser, wenn Du ein heißes Bad nimmst? Wie reagierst Du auf Sauna? Wie reagierst Du auf andere Arten der Toxinausleitung, z.B. mit Rizinusöl oder Einlauf?

Gruß, Louis
 
Themenstarter
Beitritt
02.11.06
Beiträge
26
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

hi, ich freu mich sehr,dass es nach so kurzer zeit schon so viele ansatzmöglichkeiten gibt.

ich hatte vor 2 wochen eine erstbehandlung bei einer heilpraktikerin (akupunktur und so afrikanische wurzelextraktkugeln), hat jedoch (noch) nichts gebracht. ging so bisschen in die richtung von tcm

die helikobakter infektion kann ich ausschließen (nexium einnahme tötet ihn)

wegen der darmbelastung (hielt ich gar nicht für zusammenhangsfähig) werd ich mal einen arzt aufsuchen.
einen vitamin/mineralmangel kann ich klar ausschließen, da in dem weight gainer alle möglichen vitamine zu 100% abgedeckt sind. ich trink auch pro tag mehr als 1.5 liter, somit müsste das wegfallen.
heiße bäder usw nehm ich selten, dusche eigentlich immer.
in die Sauna geh ich eingetlich gar nicht, hab keine zu hause und im fitnesstudio ists mir zu teuer ;). von rizinusöl oder einläufen hab ich keine erfahrung^^. was könnte man daraus auf welche reaktion folgern?

freu mich weiterhin über zahlreiche antworten!!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.898
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Nexium ist ein Protonenpumpenhemmer (hemmt die Magensäure) und wird bei entsprechenden Beschwerden verordnet.
Nexium wird oft zusammen mit Antibiotika gegeben, wenn jemand den Helicobacter pylori hat, aber Nexium killt den nicht http://www.netdoktor.de/medikamente/100010023.htm

Der Killer für den Helicobacter sind Antibiotika. http://www.zct-berlin.de/kasuistiken/helicobacter.html

Ist denn bei Dir ein Test auf Helicobacter gemacht worden? http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/h/Helicobacter-Atemtest.htm
Oder hat man den Helicobacter bei einer Magenspiegelung festgestellt?

Gruss,
Uta

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
02.11.06
Beiträge
26
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

danke für die antwort,also nach angaben meines internistens kann man den helikobakter ausschließen, hatte ja ne magenspiegelung und er hat gemeint dem magen an sich gehts gut und dass es an was anderem liegen würd(war nur ne leichte rötung anscheinend zu sehn , sonst gar nix). hatte auch schon die idee, dass es vll bakterien im magen sind, aber dem ist nach meinung des arztes nicht so. sonstige ideen? ;)
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Mir war mal wochenlang übel, als die bauchspeicheldrüse geschwächelt hat. Allerdings gings mir nach dem Essen da nur unwesentlich besser. Etwas schon aber nicht sehr.

Anne
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

- ja, evt. eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, akut oder autoimmun verursacht. Das kann auch vorliegen ohne schon einen Diabetes zu haben. Wobei eine solche mit der Zeit dazu führen kann.

- ansonsten das was Mike erwähnt: Reflux-Probleme
 
Themenstarter
Beitritt
02.11.06
Beiträge
26
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

hm,blutzuckerwerte waren normal,wie kann man eine bauchspeichelentzündung festellen?, die reflux-störungssymptome habe ich nicht, nie saures aufstoßen/magensäure die hochkommt/sodbrennen/brennende kehle.
freu mich weiterhin über antworten
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Also die schulmedizinischen Werte der Bauchspeicheldrüse waren bei mir unauffällig. Eine heilpraktikerin hat eine Schwächung festgestellt und mir niedrig dosierte Enzyme verschrieben. Das hat dann zum Glück nach ein bis zwei Wochen angeschlagen und nach ca 4 Wochen konnte ich wieder mit normalen Appetit essen. Vorher musste ich schon von dem Geruch rausgehen, wenn die anderen mittags ihre teller gefüllt hatten.

Anne
 
Themenstarter
Beitritt
02.11.06
Beiträge
26
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

bei mir isses eher so,dass ich oft/immer hunger hab ;), hab bissl angst,dass der körper sich schon dran gewöhnt hat immer und überall was zu essen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.898
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Ich habe gerade gelesen, daß Du bei 1,80 m Länge 57 kg wiegst. Das kommt mir relativ wenig vor. -
Liegt das daran, daß Du wenig ißt oder b ist Du einfach so ein Typ? Es könnte ja sein, daß evtl. Deine Verdauungsenzyme evtl. schwächlich sind und es Dir deshalb oft übel ist. - Ist nur so eine Überlegung.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
02.11.06
Beiträge
26
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

liegt wohl eher daran,dass ich wie ich glaube nen guten stoffwechsel habe.
ich kann sehr viel essen ohne zuzunehmen, selbst der weight gainer brachte bisher noch nich soviel erfolg :p
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
639
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Hallo,

das könnte man aber auch umgekehrt sehen - z. Bsp. daß Du ein schlechter Nahrungsverwerter bist :-D

Ich wäre jetzt übrigens im Chat Jack-D, für einige Zeit.

Liebe Grüße

Medizinmann
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

hallo jack-d,

ich vermute auch das durch zuviel Bildung von Magensäure und auch allgemeiner Übersäuerung des Organismus der Körper als Hilfsmechanismus ständig nach Nahrung verlangt um diese Säuren zu binden.
Weiter kann ein ständiges Energiedefizit vorliegen.

Bei Kuklinski habe ich über ständiges Hungergefühl folgendes gelesen.
Informiere dich doch mal in diese Richtung.
[FONT=verdana, arial, helvetica]Da in den Mitochondrien die Zellatmung, die ATP-Synthese, der Zitronensäurezyklus, die Fettsäurenoxidation, die Glutaminsynthese, die teilweise Steroidhormonsynthese und der Beginn der Glukose-Neubildung (Glukoneogenese) ablaufen, entwickeln sich massive Stoffwechseldefizite, die sich dann klinisch in Form von Hämsynthesestörungen (z. B. Porphyrie), in Laktoseintoleranzen, vor allen Dingen jedoch in einem chronischen Energiedefizit äußern. Dieses macht sich besonders in den energiebedürftigen Organen wie zentralem Nervensystem und der Muskulatur bemerkbar. Betroffene leiden an einem chronischen Energiedefizit, sind leichter erschöpfbar, brauchen längere Erholungspausen, Konzentrationsleistungen sind nur noch in eingeschränkter Zeit möglich. Ausdauerleistungen, die besonders Energie aus der Fettsäurenoxidation bedürfen, sind kaum noch möglich. Das ständige Hungergefühl zwingt Betroffene zu essen, Kohlenhydrate blockieren jedoch häufig zusätzlich die Energieerzeugung (Pyruvatdehydrogenase-Defizit in den Mitochondrien), so dass ständiger Esszwang das Energiedefizit nicht korrigiert, sondern eher verstärkt. Energieträger aus Kohlenhydraten können nicht verwertet werden, führen eher zu einer zwangsläufigen Fettsynthese, während Eiweiße und Fettsäuren energetisch besser verwertet werden können, da sie über das Acetylcoenzym A in den Zitronensäurezyklus eingeschleust werden können.[/FONT]

http://www.orthomedis.ch/krypto_kuklinski.htm

Liebe Grüße
Anne S.
[FONT=verdana, arial, helvetica][/FONT]
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

Hallo Anne,

der Text hört sich voll vernünftig an aber gibt's den auch in deutsch ? Ich habe nur "Kohlehydrate blockieren Endergiezufur" und "Probleme" verstanden...

:bahnhof:
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
chronische übelkeit. durch essen wirds besser?!

die von dir beschriebenen symptome hatte ich im zuge einer gastritis+darmmykose auch. durch protonenpumpenhemmer+nystatin+kohletabs wurde es besser sprich verschwand es.

greetz
human
 
Oben