Chronische Schwellung im Gesicht

wundermittel
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo , wann am Tage wurde dieser Wert aufgenommen ? Ein einzelner Wert ist da sicher nicht so aufschlussreich. Passt aber zu Deinen Problemen. Passt zu Entzündungen, zu allergischen Reaktionen... dabei wird es verstärkt zur GEgenwehr vom Körper gebildet. Und läßt den Körper Wasser einlagern, das "Mondgesicht" kommt von zu viel Cortisol , ob zugeführt oder im Körper selbst gebildet.
Ich z.B. habe Probleme mit Milchprodukten und Getreide u.a. noch nicht alle identifizierte Allergien.

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Hallo , wann am Tage wurde dieser Wert aufgenommen ? Ein einzelner Wert ist da sicher nicht so aufschlussreich. Passt aber zu Deinen Problemen. Passt zu Entzündungen, zu allergischen Reaktionen... dabei wird es verstärkt zur GEgenwehr vom Körper gebildet. Und läßt den Körper Wasser einlagern, das "Mondgesicht" kommt von zu viel Cortisol , ob zugeführt oder im Körper selbst gebildet.
Ich z.B. habe Probleme mit Milchprodukten und Getreide u.a. noch nicht alle identifizierte Allergien.

LG K.
Das war morgendliche Untersuchunug.Ich habe irgendwo im Forum gelesen, dass man Mondgesicht von zu viel Cortisolausschüttung bekommt und bei mir ist dies morgens sehr auffällig.
Soll ich mir nun einen Endokrinologiefachmann aussuchen und andere Hormone testen lassen?
 
regulat-pro-immune

lisbe

Ich würde trotzdem erst auf Würmer testen, denn diese können auch hormonelle Probleme bereiten (Lamblien). Cortisol hat ausserdem etwas mit dem Stoffwechsel von Kohlehydraten zu tun, was ebenfalls für Lamblien sprechen würde... Also ich wäre immer noch für den wahrscheinlichsten Fall aller Krankheitsfälle.
Viele Grüße!
 
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Ich würde trotzdem erst auf Würmer testen, denn diese können auch hormonelle Probleme bereiten (Lamblien). Cortisol hat ausserdem etwas mit dem Stoffwechsel von Kohlehydraten zu tun, was ebenfalls für Lamblien sprechen würde... Also ich wäre immer noch für den wahrscheinlichsten Fall aller Krankheitsfälle.
Viele Grüße!
Der Test auf Parasiten hab ich auch gemacht, kommt raus in 1-2 Tagen.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Also mir hat das ausser Werten, die keiner behandeln kann / möchte , nichts gebracht. Ich würde mich mehr auf Unverträglichkeiten / Allergien , besonders bei Nahrungsmitteln konzentrieren. Ich habe nicht mehr alles im Kopf , wie lange hast Du das Problem ? Schon vor dem Studium in D ? Wie sieht es mit MIlch und Getreide aus ? Wie ist Deine Verdauung ? Was isst Du so ...
Neben der Parasitengeschichte, falls es nichts ergibt bzw. nicht alles ist ...
LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Also mir hat das ausser Werten, die keiner behandeln kann / möchte , nichts gebracht. Ich würde mich mehr auf Unverträglichkeiten / Allergien , besonders bei Nahrungsmitteln konzentrieren. Ich habe nicht mehr alles im Kopf , wie lange hast Du das Problem ? Schon vor dem Studium in D ? Wie sieht es mit MIlch und Getreide aus ? Wie ist Deine Verdauung ? Was isst Du so ...

LG K.
Ich wurde mit 20 Allergenen getestet und nix wurde festgestellt:Schweinfleisch, Geflügel, Mandel, Kiwi, Sojabohne, Walnuss, Eiweiss, Eigelb, Ei, Apfel, Banane, Krebs, Erdbeere, Haselnuss, Hund
Morgens esse ich gerne Brötchen mit Schinken, Käse, Orangensaft, Tomate, Gurken und Obst
Mittags immer unterschiedlich, kann ich nicht zusammenfassen.Immer gekocht mit vielfältigen Beilagen und Gemüse.
Abends wie morgens, vielleicht dazu noch Sauermilch oder Kuhmilch.
Die Beschwerden habe ich schon lange her(7 Jahren), wobei in den letzten 2 Jahren sind die schon unerträglich und diese Schwellung ist besonders morgens stark ausgeprägt.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Seit wann bist Du denn in D ? Ich kenne Menschen aus anderen europäischen Ländern, die hier Probleme mit dem Essen bekamen.
Bei der gemischten Kost würde ich doch einmal schauen, eine histaminarme Diät Dir Hinweise liefern kann. Das Gesamtproblem hattest Du offensichtlich schon vorher...
Allergietests sind bei mir übrigends immer negativ gewesen, trotzdem gibt es bei den Immunwerten Hinweise auf allergisches Geschehen. Mein Problem mit zu viel Histamin und gestörtem Abbau ist viel geringer geworden, trotzdem reagiere ich allergisch auf bestimmte Sachen und finde sie nicht ganz....
Die gängigen Allergietestungen sind auf Sofortallergien. Es gibt trotzdem sogenannte Pseudoallergien... also Reaktion im laufe der VErdauung , z.B. bei gestörten Darmverhältnissen, Leaky Gut .
Ich würde sämtliche Milchprodukte mal weglassen, ist leicht zu testen, auch danach mit Getreide , Zucker...
Das kann übrigends im Zusammenspiel mit Parasiten oder auch ohne sein...
Bei mir sind schulmedizinische wie auch EAV Tests auf Parasiten konstant negativ.


Ich habe irgendwo in DEinen Beiträgen von der geschwollenen Lippe gelesen, eine gute Allergologin wollte immer von mir wissen, ob ich das habe, als Zeichen von Allergien. Ich habe das so nicht, aber ich habe nach Getreide, oder Milchprodukten , morgends auch geschwollene Finger und es kommen bald Gelenkschmerzen. Nichts rheumatisches .
Hast Du mit Lösungsmitteln , Chemikalien zu tun ?
LG K.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Hallo, Zusammen!
Ich habe endlich meine Diagnose bekommen, aber bei der Behandlung helfen die Medikamente gar nicht.
Mir wurde Biopsie in dem Bereich zwischen der Oberlippe und der Nase gemacht und wurde festegestellt, dass ich Angioödem habe.Seitdem nehme ich Antihistaminika(Urtimed und Singulair), aber die bringt gar nichts.Ich weiss nicht zu welchem Typ mein Angioödem gehört, aber bestimmt ist er kein hereditäres(Ödem mit gestörter Funktion oder Konzentration der C1-Inhibitor).Erworben ist er denke ich auch nicht, da niemand von meiner Familie daran gelitten hat. Die Symptome stimmen völlig mit dieser Krankheit überein, aber irgendwie habe ich Verdacht an der Wahrheit der Diagnose.
Die meisten Leuten berichten von einmaligen oder seltenen Schwellungsanfällen, bei mir tritt diese Schwellung jeden Morgen und dauert den ganzen Tag abklingend.Es ist nicht so stark ausgeprägt und manchmal auch nicht so sichtbar von Leuten, die mich nicht kennen, aber sieht auf jeden Fall nicht gut aus. Wenn jemand Erfahrung mit dieser Krankheit hat, würde ich micht freuen, Meinungen zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Hier sind auch 2 Fotos zum Vergleichen!
Selber können Sie erkennen, wo ich normal und wo angschwollen bin.
 

Anhänge

  • IMG_0502.JPG
    IMG_0502.JPG
    128.4 KB · Aufrufe: 13
  • IMG_0449.jpg
    IMG_0449.jpg
    488.9 KB · Aufrufe: 11
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo gopeto,

es ist schon eine Weile her als wir hier schrieben....ich habe jetzt nicht nachgeschaut, was Angioödem bedeutet. Aber die Tatsache, das Du zur Behandlung Antihistaminka bekommst , läßt mich weiter daran glauben das diese Schwellung von allergischen Reaktionen kommt....es muss mit Deiner Ernährung oder Deinem Lebensstil zusammenhängen....da Du ja auch schreibst, im Laufe des Tages klingt die Schwellung langsam ab und es ist nicht immer gleich stark....

Was isst Du ? Hast Du einmal versucht zu fasten ? Oder könntest Du Dir vorstellen mal 3-4 Tage nur Reis z.B zu essen ? Reis wird als Auslassdiät zur Herausfindung von Nahrungsmittelallergien und Reaktionen gerne genommen....es könnte auch etwas anderes sein, wo Du genau sicher bist, diese Schwellung dann nicht zu haben....
Im ergebnis wüßtest Du dann, ob es mit Nahrung etwas zu tun haben könnte....

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Hallo gopeto,

es ist schon eine Weile her als wir hier schrieben....ich habe jetzt nicht nachgeschaut, was Angioödem bedeutet. Aber die Tatsache, das Du zur Behandlung Antihistaminka bekommst , läßt mich weiter daran glauben das diese Schwellung von allergischen Reaktionen kommt....es muss mit Deiner Ernährung oder Deinem Lebensstil zusammenhängen....da Du ja auch schreibst, im Laufe des Tages klingt die Schwellung langsam ab und es ist nicht immer gleich stark....

Was isst Du ? Hast Du einmal versucht zu fasten ? Oder könntest Du Dir vorstellen mal 3-4 Tage nur Reis z.B zu essen ? Reis wird als Auslassdiät zur Herausfindung von Nahrungsmittelallergien und Reaktionen gerne genommen....es könnte auch etwas anderes sein, wo Du genau sicher bist, diese Schwellung dann nicht zu haben....
Im ergebnis wüßtest Du dann, ob es mit Nahrung etwas zu tun haben könnte....

LG K.
Teilweise hast du recht, aber wenn ich Intoleranz gegen bestimmte Nahrungsmittel gehabt hätte, dann hätte die Antihistaminika auch geholfen.Ich merke fast keine Wirkung...Es ist egal was ich esse, morgens fühle ich mich und sehe immer schlecht aus.
Trotzdem versuche ich Reis einige Tage lang zu essen...mal gucken was passiert
Sonst esse ich ganz vielfältige Sachen, Fleisch ist immer dabei, Gemüse, Obst und viele Milchprodukte-meistens Milch und unterschiedliche Käsearten
Es gibt ein Test in meinem Land: für 300 Euro kann ich mich auf 500 Allergene testen...Lohnt sich das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Teilweise hast du recht, aber wenn ich Intoleranz gegen bestimmte Nahrungsmittel gehabt hätte, dann hätte die Antihistaminika auch geholfen.Ich merke fast keine Wirkung

Gegen Intoleranzen helfen die nicht ! Bei allergischen Reaktionen auch leider oft nicht....

Es gibt hier im Forum einige Hinweise dazu, das Antihistaminika nicht jedem guttun, die Symptome oft noch verstärken....es wird nur hinausgeschoben....müßte ich aber suchen...

Ich selbst habe mit Ceterizin die ERfahrung gemacht, das es etwas !!!! hilft, bei mir hilft es, Probleme im Kreislauf zu stoppen oder zu mildern....mehr nicht....ich bekomme in solchen Fällen trotzdem geschwollene Augen....am nächsten Tag...

Du schreibst von viel Milch und Milchprodukten....wurde da ausgetestet ob Du eine Laktoseintoleranz hast ???? Bei Deiner Herkunft nicht ganz unmöglich........auch werden traditionelle Käsesorten in anderen LÄndern manchmal noch wie früher hergestellt, bei uns und INdustrieware kaum...früher wurde so Laktose quasi vorverdaut....heute kürzt man die Produktion künstlich ab....und Feta ist heute oft eine Histaminbombe....sprich für entsprechend empfindliche Menschen schlecht bekömmlich....

Versuche so eine Diät...damit kannst Du für Dich etwas mehr Anhaltspunkte finden oder ausschließen ....

So ein Test kannst Du machen, wenn das Geld kein Problem ist...die Aussagefähigkeit ist unterschiedlich und nicht ganz eindeutig bei Manchen....aber ich würde erst einmal testen, ob es daran überhaupt liegen könnte....

LG K.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
23.07.11
Beiträge
28
Auf Laktoseintoleranz bin ich bis jetzt nicht getestet.
Ich weiss nicht, was die Ärzte genau untersucht haben, aber die haben irgendwie Allergie ausgeschlossen, ohne jede mögliche Allergie mit Allergen zu testen.Da lagen keine Befunde vor, die darauf hingewiesen haben...so habe ich es verstanden.
Die einzige Befunde von dem deutschen Klinikum, die ich bei mir habe sind:
Antistreptolysin-Titer(ein bischen erhöht-dies weist auf eine Infektion hin)
C1-Inaktivator in Norm(dies schließt das hereditäre Angioödem aus)
CRP(normal)
C3-Komplement(normal)
C4-Komplement(normal)
Die Diagnose ist aufgestellt nur aufgrund dieser Biopsie am Gesicht, wo steht "insgesamt diskreter histopathologischer Befund, bei entsprechender Kliniki vereinbar mit Angioödem"...aber wie gesagt ich weiss nicht welches Typ ist das, da die meisten werden ausgeschlossen.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Also davon habe ich keine Ahnung...ich habe nie Allergien nachgewiesen bekommen , also habe keine....und habe eine zeitlang auf fast alles reagiert....

LG K.
 
Beitritt
30.11.17
Beiträge
2
Hallo Gopeto,

vielleicht liest du diese Nachricht noch auch wenn dein Threat schon lange her ist. Wie geht es dir? Habe seit 13Jahren die gleichen Symptome plus Schmerzen usw. Bin sehr verzweifelt weil nichts hilft. Viele Unikliniken, Heilpraktiker,Heiler .....niemand konnte helfen. Würde mich freuen wenn du nochmal schreiben würdest!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.810
Hallo chaika,

wenn Du schon so viele Untersuchungen hinter Dir hast: gab es irgendwelche auffallenden Werte oder Erkenntnisse?
Hast Du beides - soweit schulmedizinisch überhaupt möglich untersuchen lassen: Intoleranzen (Fructose-/Sorbit-, Gluten-, Histamin-, Laktose-, Salicylatintoleranz)?
Bist Du auf IgE-vermittelte Allergien untersucht worden?

Wichtig zu wissen:
IgE-vermittelte Allergien werden von den Allergologen/Dermatologen untersucht.
Intoleranzen fallen in den Fachbereich der Gastroenterologen. Für die Untersuchung der Laktose- und Fructose-/Sorbit-Intoleranz gibt es sogenannte Atemtests, die halbwegs zuverlässig sind.
Die anderen Intoleranzen findet man am besten selbst durch eine Auslaßdiät heraus. Dazu findest Du hier in den entsprechenden Rubriken viele Informationen.

Was immer eine Rolle spielen kann:
- Zähne
- Wohngifte / Gifte
- Stress
- Medikamenten-Einnahme wie u.a. Antibiotika
- Impfungen
- Parasiten aller Art
- Pilze

Grüsse,
Oregano
 
Oben