chronische EBV-infektion?

Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
hallo!
also, meine krankengeschichte ist mittlerweile länger wie die donau deshalb fasse ich mich so kurz wie´s geht: ;)

hab seit nov. ziemliche gelenks- und sehnenschmerzen, extreme müdigkeit und abgeschlagenheit, untertemperatur (kriege praktisch NIE fieber. und wenn dann fühl ich mich mit 36,5 schon wie andere mit 38 °C!)
im märz wurde hashimoto diagnostiziert und anfang dez. eine laktoseintoleranz.

zuerst wurde rheuma vermutet, mein rheumathologe aber meint, dass es keine arthritis ist .
dann war ich bei einer anderen ärztin, die sich auf blutanalyse (weiß nicht, ob das so heißt... jedenfalls kann sie unterm elektronenmikroskop krankheiten erkennen) spezialisiert hat. sie meint ich hättte eine chronische ebv - infektion, da meine EBV-AK bei über 500 liegen.

seit zwei wochen hab ich ständig so ein druckgefühl im oberbauch. anfangs nur links, jetzt auf beiden seiten. bin auch druckempfindlich an den stellen.
und irgendwie hab ich ständig hunger. ich ernähre mich SEHR gesund und ausgewogen, trotzdem hab ich nach spätestens zwei stunden wieder richtigen hunger.

kennt ihr auch solche symptome?? :confused:

lg stefanie
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
chronische EBV-infektion??

grad so weichteilrheuma kommt sehr oft bei ner candidose vor. also wenn ich was falsches esse (über längere zeit) hab ich das auch.


lass mal deinen stuhl checken!!

candida = vitaminmangel = schwaches immunsystem = chronisches ebv

-> ursache: ev. schwermetalle, etc

achja, wie begann deine leidensgeschichte? wie sah deine ernährung bis dahin aus? nahmst du antibiotika?

nimmst du wegen deinem hashi hormone ein? richtig eingestellt?

wie gesagt weichteilrheuma kann bei hashimoto, mykosen, chronischen ebv vorkommen....deshalb ursachen ausschalten.

greetz
human
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
chronische EBV-infektion??

stell mal deine ebv werte hier rein, stefanie.

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
chronische EBV-infektion??

danke für deine antwort!
meine "leidensgeschichte" begann anfang oktober mit starken schmerzschüben im rechten unterkiefer. kurz darauf folgte dann eine kiefersperre (laut osteopathin, mrt und röntgen vom muskel und NICHT von den gelenken. und beidseitig!)
da hab ich dann antibiotika bekommen. is nicht besser geworden und dann mitte nov. hab ich aufeinmal livid verfärbte zehen und fingerspitzen bekommen. deshalb wurd auch rheuma vermutet.

meine ernährung war vorher (abgesehen von der laktose) wie jetzt. also sehr, sehr gesund, nur vollkorn, viiiiel obst und gemüse, selten fleisch, 1 x fisch pro woche, wenig fett, zucker... hab mich vor langer zeit nicht sooo gesund ernährt, dann eine weile fast gar nichts gegessen und jetzt lebe ich eben "gesund".

wegen der SD nehm ich euthyrox 75 6x/woche. laut befund hab ich erhöhte thyreoglobulin-AK (22.53 IU/ml -> 0 - 4.11) und einen zu niedrigen thyreoglobulinspiegel (0.2 -> 0.8 - 68)
mein arzt hat aber nix dazu gesagt, aber der redet generell nichts mit mir...

die ärztin hat leider meine befunde noch nicht aber mein kinderarzt:

EBV IgG: 506.5 U/ml (0 - 179)
und ASLO: momentan bei 492 U/ml (0-200)

candida sind darmpilze - oder??

lg stefanie
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
279
chronische EBV-infektion??

meine ernährung war vorher (abgesehen von der laktose) wie jetzt. also sehr, sehr gesund, nur vollkorn, viiiiel obst und gemüse, selten fleisch, 1 x fisch pro woche, wenig fett, zucker...
hallo stefani!

wie sicher bist du dir, dass dies sehr sehr gesund ist?

lg
wikinger
 
Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
naja, das ist ja keine neuigkeit mehr, dass man viel vollkonrprodukte, obst & gemüse usw. essen soll. oder?
was sagt mein wert denn nun aus?? kannst du mir da weiterhelfen? :confused:

lg stefanie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Stefanie,
da hab ich dann antibiotika bekommen. is nicht besser geworden und dann mitte nov. hab ich aufeinmal livid verfärbte zehen und fingerspitzen
Wie lange und warum hast Du Antibiotika bekommen? War das aufgrund von Tests auf Borreliose? -
Was bedeutet "livid" in dem Fall?

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
Hallo Uta!

mit livid meine ich so komisch rötlich-blau. hab ich schon seit mitte november. ich kann nicht einmal mehr baden, ohne dass ich glaub, mir fallen die zehen gleich ab!

AB hab ich bekommen weil die schmerzen im kiefer nicht besser geworden sind und kein arzt mehr weiterwusste. das hab ich dann 10 tage nehmen müssen und DANACH wurde erst der borreliose-ELISA gemacht.
kann das die werte irgendwie beeinflussen?

lg stefanie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Stefanie,
ich könnte mir vorstellen, daß der Elisa-Test auf Borreliose durch die Antibiotika sehr wohl beeinflußt wird.
Ich würde mit diesen rötlich-blauen Stellen zu einem Dermatologen gehen und ihm diese zeigen. Eine Freundin von mir hatte das an einem Ellbogen und an den Knöcheln der rechten Hand.. Die Dermatologin schaute nur kurz drauf, nahme eine Hautprobe und sagte "das ist Borreliose!" Der Test hat das bestätigt.

Deshalb würde ich da unbedingt weitertesten lassen, aber eben möglichst über diese Hautstellen. Könnte ja sein.
http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cn6/zecken/bilder.htm

lGruss,
Uta
 

willi

hallo!
also, meine krankengeschichte ist mittlerweile länger wie die donau deshalb fasse ich mich so kurz wie´s geht: ;)

hab seit nov. ziemliche gelenks- und sehnenschmerzen, extreme müdigkeit und abgeschlagenheit, untertemperatur (kriege praktisch NIE fieber. und wenn dann fühl ich mich mit 36,5 schon wie andere mit 38 °C!)
im märz wurde hashimoto diagnostiziert und anfang dez. eine laktoseintoleranz.

zuerst wurde rheuma vermutet, mein rheumathologe aber meint, dass es keine arthritis ist .
dann war ich bei einer anderen ärztin, die sich auf blutanalyse (weiß nicht, ob das so heißt... jedenfalls kann sie unterm elektronenmikroskop krankheiten erkennen) spezialisiert hat. sie meint ich hättte eine chronische ebv - infektion, da meine EBV-AK bei über 500 liegen.

seit zwei wochen hab ich ständig so ein druckgefühl im oberbauch. anfangs nur links, jetzt auf beiden seiten. bin auch druckempfindlich an den stellen.
und irgendwie hab ich ständig hunger. ich ernähre mich SEHR gesund und ausgewogen, trotzdem hab ich nach spätestens zwei stunden wieder richtigen hunger.

kennt ihr auch solche symptome?? :confused:

lg stefanie
Hallo Stefanie
Die gleichen Symtome kenne ich zu gut.Auch sind bei mir Parasieten nach Dunkelfeld festgestellt worden.Ich glaube die sitzen im ganzen Organismus.
Bei mir fing alles nach einer OP im Damm an.
Und wenn ich darüber nachdenke, war das der Grund meiner schlecht sarnierten Oberkiefer, 3Jahre vorher.Zähne sind jetzt oben halbes Jahr stümperhaft entfernt. Es bedurfte erst noch 3 weitere Zahnärzte, ehe einer einen Wurzelrest entfernte, nach 10 Jahren.
gruss willi
 

willi

:schlag:
Das könnte ich mit dem Zahnarzt machen
Halt durch
 
Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
ich hatte als kleinkind eine neurodermitis und war auf fast alle lebensmittel allergisch.
dazwischen ging es mir viiiel besser, hatte überhaupt keine beschwerden (hab damals eine resonanztherapie machen lassen).
vor kurzem wurde wieder eine nahrungsmittelunverträglichkeit festegestellt (laktose, gluten, rohkost, einige früchte, äpfel, haselnüsse, eiweiß,...)
die ärztin, die das rausgefunden hat, vermutet bei mir auch die evt. EBV-infektion. die hat das aber jetzt schon wieder vergessen hab ich das gefühl weil das jetzt ja anscheinend mit der ernährung zusammenhängt.
ich hatte aber vorher NIE verdauungsprobleme, seitdem ich mich an ihre "regeln" halte, hab ich bauchschmerzen.

trotzdem: könnte ein virus die unverträglichkeiten "reaktiviert" haben?


lg
 

Duggy

wurde eine ebv serologie gemacht???

stelle mal deine VCA, EA und Ebna Werte ein.

viele menschen haben erhöhte antikörper gegen ebv. das heisst zu allererst nur, dass du eine ebv infektion durchgemacht hast.

ob eine reaktivierung bzw. ein chronischer verlauf vorliegt, kann nur ein geschulter arzt erkennen. (immunologe usw.) jedoch sollte bei aufföligen werten immer auch an eine reaktivierung gedacht werden.

Liebe grüße

duggy
 
Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
hilfe!!!!! ich hab jetzt überhaupt keinen hunger mehr!!

am montag war bis zu mittag noch alles "normal" (der ständige hunger also), dann hab ich mittag gegessen und seitdem hab ich keinen hunger/appetit mehr und so ein komisches völlegefühl im magen, also ob ich extrem viel gegessen hätte!!
die bauchschmerzen sind nur ein bisschen mehr geworden und das auch nicht immer gleich...

ich fühl mich auch insgesamt noch kranker als vorher (hätte nicht gedacht, dass das überhaupt noch geht...).
was hab ich denn bloß...??? :confused:

@duggy: die werte hab ich leider immer noch nicht. am FR werd ich mal anrufen bei der ärztin...

lg
 
Beitritt
01.03.08
Beiträge
1
Hallo liebe Stefanie

Du bist die Adresse meines ersten Beitrags hier, zunächst mal Glückwunsch dazu, mit nämlich neu auf symptome, wegen EBV übrigens....

Grad leider wenig Zeit, deshalb nur kurz: ohne Dir unnötig Sorge bereiten zu wollen: Deine Schmerzen im Oberbauch links und rechts könnten duchaus begründet sein durch eine Atropie, sprich Vergrößerung von Milz und Leber. Dies könnte auch Deinen Hunger erklären, da eine Atropie natürlich mit Zellaufbau verbunden ist und das zieht Energie...

Hast Du schonmal einem Internisten davon erzählt; erfahrene Diagnostiker können Atropien in diesem Bereich leicht durch Abtasten feststellen.

Viele liebe Grüsse und gute Gesundheit

Syco
 
Beitritt
15.06.08
Beiträge
1.043
hi Syco und herzlich willkommen im Forum :)

Atrophie heißt Gewebeschwund, also das Gegenteil von Vergrößerung.

eine Schwellung von Leber oder Milz heißt Hepatomegalie bzw Splenomegalie und beides zusammen nennt man Hepatosplenomegalie. dafür gibts mehrere denkbare Ursachen. sorry, wäre mir zu viel für ein Posting. sowas sollte sowieso vom Arzt untersucht werden.
(nur mal rasch als ein paar Stichworte zum Googeln)

LG
Gina


oh, ich seh grad, die letzten Posts hier waren ja schon vor Monaten. na egal. vllt interessiert´s ja jemanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
31.08.07
Beiträge
542
am montag war bis zu mittag noch alles "normal" (der ständige hunger also), dann hab ich mittag gegessen und seitdem hab ich keinen hunger/appetit mehr und so ein komisches völlegefühl im magen, also ob ich extrem viel gegessen hätte!!
die bauchschmerzen sind nur ein bisschen mehr geworden und das auch nicht immer gleich...
Hallo Stefanie,

ich habe seit ewigen Jahren exakt die gleichen Symptome. Bei mir ist es in erster Linie der Pankreas, manchmal auch Leber/Galle und manchmal einfach alles. Da es sich um Funktionsstörungen handelt, wird der Arzt nichts finden. Ich habe mich daher auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten untersuchen lassen und mache jetzt eine Allergiebehandlung, da die Liste der L-Unverträglichkeiten immer länger wird.

Probier's mal mit Enzymen, Bitterstoffen, Tees oder mach am besten gleich eine ganzheitliche Behandlung. Hast Du nicht erwähnt, dass Du mit einer Resonanztherapie behandelt wurdest? Das könnte auch ein guter Ansatz sein.

Viren, Bakterien und Parasiten könnten auch dahinter stecken. Der EBV ist nicht ursächlich dafür verantwortlich, sondern lediglich reaktiviert und ein guter Indikator dafür, dass Dein Immunsystem ziemlich geschwächt ist.

Viele Grüße

Snorri
 
Oben