Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Beitritt
19.03.07
Beiträge
783
.
...
Dass ich Unvertråglichkeiten habe liegt auf der Hand ,denn habe nun durch das Forum viel gelesen und ùber mein Leben nachgedacht.
Ich hatte schon als Kind schlimme Bauchschmerzen und aß kein typisches Kindergericht( Milch).
Dadurch wurde ich ein sehr schlechter Esser ,denn aß ich wenig,waren auch die Bauchschmerzen weniger und so zog sich das durch die Jahre.

Ich habe zwar keine typische Essstörung ,aber so richtig gesund und regelmåßig aß ich nicht.
Oft aß ich erst Nachmittag das Erste.

Damit will ich nur sagen,ich bin dran, mache immer noch Auslassdiåt und vermeide Gluten ,Milchprodukte ,Fertignahrung u.u.

Liebe Hakushi,mit dem Obst hattest du im Sommer Recht!
Seit ich es meide,geht es mir besser.
...

Liebe Wildaster,

kennst Du schon, was Oregano verlinkte?
Das Frieren ist meiner Meinung nach eine der möglichen Reaktionen auf Unverträgliches. Tritt bei mir auch gelegentlich auf.
Gute Gegenmaßnahme: Kokosöl, das wärmt wunderbar von innen.
Morgens 1-2 TL in Kaffe hält wunderbar satt und warm und den Bluckzucher unten, so dass man erst sehr spät wieder Hunger bekomt.

Nur als Ergänzung zu Hakushis Beitrag # 2268:

Nicht nur Allergien können Probleme bereiten sondern auch Intoleranzen. Diese Intoleranzen sehen von den Symptomen her oft genau so aus wie Allergien, werden aber bei den Allergietests nicht festgestellt.
Deshalb muß man die als Patient meistens selbst ansprechen und meistens auch nicht beim Allergologen sondern beim Gastroenterologen.

Inhaltsverzeichnis
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz.

Falls das schon einmal geschrieben wurde: sorry :).

Grüsse,
Oregano




...
ich habe mal eine frage die mir schon eine ganze weile durch den kopf geistert, fals sie doof ist entschuldigung.... aber wenn allergien die auslöser der BE's sind, müßten dann nicht auch mehr männer und BE's leiden?

liebe grüße lulu

liebe lulu,

das wird dann chronische Prostatitis genannt und ist auch nicht viel lustiger als unsere Probleme.
Broccoli-Tee hilft, hört man öfter. Kalium!
Jedoch nicht geeignet bei einem Problem mit Kreuzblühern.
Ich würde Dir Kullerkugels Anmerkungen sehr ans Herz legen. Es ist nicht einfach, Gluten und Milch VÖLLIG zu vermeiden. Erfordert hohen Detektiv-Aufwand.

In Cola ist außer Aspartam noch reichlich Zucker und enthält weitere chemische "Schweinereien". Alle diese Limos gehören in die gleiche Kategorie.

Fertiggerichte enthalten ebenfalls zahlreiche Stoffe, die in der Nahrung nichts zu suchen haben. Schau genau hin: E-Nummern ohne Ende...

Statt gekochtes Gemüse versuche mal Rohkostsalate, die kann man immer anders herrichten, unterschiedliche Kräuter sorgen für Abwechslung... Und man wird davon richtig satt und es hält viele Stunden vor. Auf Brot hat man danach garantiert keinen Appetit mehr.

Gruß,
Clematis23

hallo Clematis,

die Rohkost würd ich Beteigeuze eher nicht empfehlen, wegen des Links, auf den ich oben auch Wildaster aufmerksam machte.

...

...
ich bin vom magen/darm-trakt schon eher der empfindliche typ (auch gallenblase) und mein bauch ist leicht und schnell aufgebläht. ob das allerdings schon für eine unverträglichkeit spricht, ich weiß es nicht.
...

Könnte für KH-Malabsorptionen sprechen, bitte den Link von Oregano anschauen.

Cola enthält Zitronensäure, auf Schimmelpilzen erzeugt. Das gleiche gilt für Ascorbinsäure, synthet. Vit C, von dem ich aus dem gleichen Grund abraten würde.
Ascorbinsäure wird zur Stabilisierung von Mehl verwendet, damit es nicht so schnell ranzig wird. Sie ist also in allen Backwaren, nebst Gluten, das nötig ist, damit sie aufgehen und vor allem so fluffig bleiben.


Hallo Hakushi,

jetzt muß ich mal fragen: gehe ich richtig in der Annahme, daß Du Dich hier ausschl. auf Eiweiße bzw. Proteine beziehst, die in Milchprodukten enthalten sind?

Von einer Ärztin wurde ich darauf hin gewiesen, daß sich Schafs- und Ziegenmilch oder -käse von Kuhmilch & Co. unterscheidet und verträglicher sein soll. Kennst Du den Grund?

Da Aminosäuren ebenfalls Proteine und lebensnotwendig sind, würde ich hier gern klarer sehen, welche Proteine genau zu den zu meidenden gehören, verzeih, wenn ich jetzt nicht 2500 Beiträge deswegen durch suche.

Das interessiert auch, weil ich gern Milch trinke und Käse esse und es scheinbar auch gut vertrage. Vielleicht aber nur scheinbar?

Liebe Grüße,
Clematis23

Ich glaube, der von Kullerkugel eingestellte Link hat das schon beantwortet?
Bei einer Allergie gegen die Molkenproteine kann die Aussage der Ärztin richtig sein, JEDOCH NICHT bei einer Allergie gegen Kasein. Dieses ist bei allen Spezies gleich. Und die Allergie gegen Kasein ist die häufigste, wenn ich richtig informiert bin.

Ärzte sind nicht allwissend, im Gegenteil, und sie unterliegen der Milchwerbung, wie wir alle.

Vielleicht aber nur scheinbar?

Versuch macht kluch! ;)

LG :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
19.03.07
Beiträge
783
Blasenentzündung seit Juli - Beschwerden gehen nicht weg

Hallo Ihr Lieben

Ich bin so voll am verzweifeln...
Hatte fünf Jahre keine BE.Dann anfang Juli eine BE nach GV mit meinem Freund. Die nicht gleich richtig weg ging. Überhaupt ist dieses mal alles so anders.
Hatte drei Wochen vor dieser Blasenentzündung beim Abtasten einer gynekologischen Untersuchung schon gedacht "huch die Blase tut aber beim Abtasten weh.."
..habe dann drei verschiedene AB bekommen und drei Monate nitrofurantorin genommen. Es waren u sind seid ca. 6-8 Wochen keine Bakterien mehr im Urin drin.
ABER ich habe immer noch ständig wie so ne Blähblase, Muskelkater Druckgefühl u. so n ziehen in der Harnröhre bzw Blase usw. Selbst Beim Abtasten der Blase tut sie weh.
War schon bei mehreren urologen und mal beim Heilpraktiker. Blasenspiegelung wurde gemacht. Trinke viel.Wasche im Intimbereich nur noch mit Wasser. Nehme keine Pille. Habe seid Juli keinen Geschlechtsverkehr.
Nehme seid drei Wochen Abends Nitroxolin, 3x täglich Goldrute und MSM ein.Das hat nochmal ein bissi geholfen, aber es ist halt immer noch nicht ganz weg.. Sind immer wieder Rückschritte da, bzw. es vergeht so gut wie kein Tag wo ich die blase mal nicht merke... Mir ging es bis dahin psychisch gut..war im Einklang mit mir selbst..
Bin aber von der ganzen Tortur nun echt fertig u. irgendwie am Ende..Gerade jetzt bei der kalten Jahreszeit steigt der Druck noch mehr, weil Kälte mir überhaupt nicht bekommt.
Wer kennt das und weiß Rat. Brauche echt Eure Hilfe..
Liebe Grüße
Finkchen

liebes Finkchen,

ich würde Dir empfehlen, alles, was Du nimmst, abzusetzen.
Antibiotika im Dauereinsatz werden Deine Gesundheit nicht verbessern.
Und wozu auch, ohne GV?

Bei dem MSM würde ich auch abraten, also prinzipiell.
Bei der Goldrute nicht prinzipiell, aber es könnte sein, dass du sie nicht verträgst.

Vielleicht mal versuchsweise ein paar Tage ohne?
Beobachten.
Und vermutlich staunen.

Was isst und trinkst Du denn so?
Und nimmst Du noch weitere NEMs für die Gesundheit?
Probiotika?

LG :wave:
 
Beitritt
31.10.12
Beiträge
6
Erst mal Danke für Eure Antworten...

Gerade heute bin ich so am Boden zerstört...und da taten die aufbauenden Worte von "Zitrone" sehr gut :)

Gerade hier wo ich wohne wären urologen gut..die mit einem versuchen verschiedene andere Wege zu gehen...alternativen!! aber man wird doch sehr schnell abgespeist...

wie funktioniert das eigentlich mit dem Merrettich? wie nimmt man das ein?

liebe Grüße von einer Leidensgenossin..

Finkchen
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.10.12
Beiträge
6
Hallo Hakushi

Trinke ungesüßte Kräutertees u Wasser so gut wie kein Cafe...

Essen... so nichts spezielles oder so...

Nehme noch Zink ein...aber ansonsten nichts weiter ..

Wieso was hast du für Ideen ?

LG Finkchen
 
Beitritt
14.08.12
Beiträge
107
hallo kullerkugel,

mir ist schon klar das nur nur wenn bio draufsteht, es das lebensmittel nicht gleich gesünder macht. ich weiß das wenn ich mir mal die kekse oder gelatinefreie gummibärchen mitnehme, was ich mir da kaufe;)
ich kaufe im bioladen mein gemüse, dinkelbrot, ja ich esse brot. möchte es aber auf jeden zweiten tag reduzieren, zu viel ist ja auch nicht gut... aber selbst beim komplettverzsicht auf gluten gab es keine veränderung, weder physisch noch psychisch. ich werde nur wirklich auf michprodukte verzichten, aber auch nur weil der gentest positiv war auswirkungenen wenn ich milch trinke habe ich keine.

warst du es nicht die schrieb das du auch jeden tag bei der arbeit mit deinen kollegen ein volkornbrötchen isst? entschuldige wenn ich dich jetzt verwechsle

die nase ist wirklich ein großes problem, ich möchte sie mir ungern operrieren lassen. aber was soll ich den noch testen lassen. ich hab ja alles durch und immer wenn ich beim arzt sitze fragt er mich auf was ich reagiere. aber wie sol ich ihm das sagen wenn ich nicht reagiere? das einzige was ich jetzt die tage hatte war ein jucken im gesicht mit ganz wenigen pickelchen. ich habe meine gesichstcreme gewechselt, sonnst nehme ich immer die bio marke von dm da dachte ich mal sparen und nahm ein produkt immerhin mit ökotest auszeichnug... jatzt hab ich wieder altbewährtes.

nein, es wurde nur zwei mal der DAO wert getestet einmal mit einem wert von 7,9 und ein mal 6,9, daraufhin wurde das histamin im stuhl getestet und da war alles normal.
von den vitaminen wurde nichts getestet das hielt er nicht für nötig da mir die typischen symptome fehlten, und er hat viele patienten mit einer HIT und meinte das zwar jeder auch seine eigenen symptome hat, aber alle gleichen sie sich das sie nach einer "schlechten" nahrungsaufnahme sofort reagiern mit schnupfen,ausschlag,flushs... er meinte das mein körper wohl mit dem wenigen histaminabbaudings gut klar käme... und da ich es vieles von dem sowieso nicht esse was auf der liste steht.. wie alkohol, wurst, gereifter käse soll ich einfach so weitermachen wie bisher.
patienten mit blasenproblemen hat er gar nicht und er ist wie gesagt einer der wenigen ärzte die sich auf HIT patienten spezialisiert hat. ich weiß aber das das ein symptom sein kann, aber dann müßte meine blase ja aber auch so schmerzen und nicht erst nur 1-2 tage nach GV. ja ich weiß, warschinlich greift es trotzden die schleimhaut an...

vitamin c ist nicht bei meinen mitteln dabei, ich habe gerade so schön meinen PH unter kontrolle ganz ohne basenpulver:D da wollte ich nicht wieder ansäuern. ich nehme 10mg B6, 10lrg B12, 450lrg fohlsäure in so einem komplex präperrat. zink nehme ich 25mg. ich achte natürlich drauf das alle produkte laktosefrei sind. ich möchte mich nicht überdossieren, vllt ist es aber um die HIT zu behandeln zu wenig.

liebe grüße lulu:wave:
 

bebu

Habe noch ne Frage :

Wie sieht es aus mit Wärmflasche auf den Bauch?

Generell okay...oder lieber lassen ?

@Finkchen, eine Wärmflasche ist OK! :)

Haben Sie sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen einen Infekt zugezogen, halten Sie sich warm. Eine Wärmflasche auf dem Bauch und warme Socken an den Füßen lindern nicht nur die Schmerzen, sondern helfen auch dem Immunsystem auf die Sprünge.

Quelle: Blasenentzündung: Schmerzhafte Infektion
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.510
Liebes Finkchen,

Wårmflasche war für mich immer eine Wohltat und linderte die Schmerzen sehr.

Wer hatte gefragt wegen den Beschwerden tagsüber?
Also bei mir waren sie frùh auch aushaltbar und schon 2 Stunden später durch die Bewegungen wurde es schlimmer und verståkten sich rasend schnell.

Wegen dem Meerrettich wird Sonneundregen bestimmt was schreiben,hat sie doch die Wirkung des Meerrettichs auf die Blase entdeckt.

Ich wùnsche dir recht schnell eine Besserung deiner Beschwerden und schōn,dass du hergefunden hast.

Liebe Grùße von Wildaster
 
regulat-pro-immune
Beitritt
19.03.07
Beiträge
783
liebe Lulu,

ich habe gerade so schön meinen PH unter kontrolle ganz ohne basenpulver:D da wollte ich nicht wieder ansäuern.

Na prima!!

ich nehme 10mg B6, 10lrg B12, 450lrg fohlsäure in so einem komplex präperrat. zink nehme ich 25mg. ich achte natürlich drauf das alle produkte laktosefrei sind.

Da könnte aber der Hase im Pfeffer liegen, was sind denn die genauen Inhaltsstoffe? Außer Laktose kann da ja noch einiges mehr an Unverträglichem drinsein.

Ich kam neulich mit einer heftigen Bronchitis aus dem Urlaub. Nahm wohlgemut Mucosolvan Saft. Einige Tage lang. Es ging mir oberbeschissen. Kopfdröhnen, Schlaflosigkeit, ein Gefühl wie "Schlagseite", fast so als wenn die eine Körperhälfte viel schwächer geworden wäre.
Nach Weglassen des Safts gingen die Symptome in einem Tag zurück.
Die Kapseln vertrag ich, also liegts an dem Saft, googelt mal, was da alles drin ist. Nehm ich NIE WIEDER. Auch nicht in anderen Medis.
Das nur am Rande.

liebes Finkchen,

genau das würd ich auch Dir raten, mal GENAU aufzuzählen, was Du so einnimmst. Wie gesagt, die Begleitstoffe....

Kaffee ist gar nicht sooo das Problem. Also, normale Mengen.
Kräuter können jedoch ein großes Problem sein.
Würd ich einzeln testen.
Vielleicht könntest du dich mit grünem Tee anfreunden, stattdessen?

Dein Essen und die genauen Medikamenten-Inhaltsstoffe fänd ich viel interessanter.

Der Schwefel aus dem MSM ist übrigens
- ein häufiger Nahrungszusatzstoff zur Konservierung
- ein potentes Allergen
- nierenbelastend

Daher rate ich davon generell ab.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

bebu

Einmal einige Empfehlungen aus Schulmedizin und Naturheilkunde bei einer bakteriell bedingten Blasenentzündung (Zystitis):

Blasenentzündung (Zystitis) Therapie: Was Sie selbst tun können - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Eine Wärmflasche und Sitzbäder entspannen und können die Beschwerden einer Blasenentzündung lindern.

Blasenentzündung (Zystitis) Therapie: Unterstützende Therapie - Onmeda: Medizin & Gesundheit

... Viele Heilpflanzen besitzen bakterien- und virentötende Eigenschaften, die man bei einer Blasenentzündung nutzen kann...
Für pflanzliche Präparate existiert teilweise über lange Jahre in der praktischen Anwendung gewonnenes Wissen, und für eine Reihe von Heilpflanzen gibt es sogenannte Monographien, in denen dieses Wissen bewertet und dargestellt wird.
Solche Monographien gibt es beispielsweise für folgende pflanzliche Mittel (alphabetische Reihenfolge), die zum Teil als feste Kombinationen bei Infektionen der Harnwege eingesetzt werden:

- Bärentraubenblätter
- Brennessel
- Goldrutenkraut, als Kombination z.B.: Goldrutenkraut + Bärentraubenblätter
- Hauhechelwurzel, als Kombination z.B.: Hauhechelwurzel + Orthosiphonblätter
- Kapuzinerkressekraut
- Meerrettichwurzel, als Kombination z.B.: Kapuzinerkressekraut + Meerrettichwurzel
- Orthosiphonblätter
- Schachtelhalmkraut

Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob es in Ihrem individuellen Fall angezeigt ist, solche Arzneipflanzen einzunehmen. Die pflanzlichen Mittel sollten vor allem bei schweren Formen einer Blasenentzündung (die z.B. mit Fieber einhergehen) Antibiotika oder andere synthetische Medikamente nicht ersetzen. Vielmehr sind sie als Ergänzung anzusehen.

Blasenentzündung (Zystitis) Vorbeugen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Einer Blasenentzündung (Zystitis) können Sie mit wenigen und einfachen Maßnahmen wirksam vorbeugen:
- Trinken Sie viel! Damit spülen Sie ihre Harnblase und Harnwege gut durch und scheiden Bakterien aus. Empfehlenswert sind etwa 1,5 bis 2 Liter pro Tag.
- Gehen Sie bei Harndrang möglichst bald zur Toilette.
- Benutzen Sie für Ihre Intimpflege keine parfümierten oder desinfizierenden Hygieneartikel.
- Besonders in der kalten Jahreszeit gilt: Ziehen Sie Kleidung an, die Sie ausreichend wärmt. Bauchfreie Tops sollten zum Beispiel im Winter tabu sein.

Frauen sind aufgrund ihrer kürzeren Harnröhre anfälliger für eine Blasenentzündung als Männer – sie können vorbeugend daher noch Folgendes beachten:

- Nach dem Stuhlgang ist es empfehlenswert, sich immer von der Scheide zum After zu säubern. Dadurch verhindern Sie, dass die schädlichen Bakterien in Ihre Harnröhre eindringen.
- Gehen Sie nach jedem Geschlechtsverkehr möglichst bald zur Toilette. Damit spülen sie mögliche Keime aus ihrer Harnröhre.
- Besonders nach Anal- oder Oralverkehr empfiehlt es sich, beim Wechsel zu vaginalem Geschlechtsverkehr Kondome zu verwenden.
- Bestimmte Verhütungsmittel sind für Frauen, die zu Blasenentzündungen neigen, nicht empfehlenswert. Ungünstig sind zum Beispiel Diaphragmen und Vaginalzäpfchen, wohingegen Kondome besser vor den Erregern schützen.

Für Frauen, bei denen eine Zystitis chronisch immer wieder auftritt, stehen zum Vorbeugen von Rezidiven folgende Maßnahmen zur Verfügung:

- Ergänzen Sie Ihre Ernährung mit Cranberry-Produkten, zum Beispiel Cranberrysaft. Cranberrys enthalten Stoffe, die verhindern können, dass sich Bakterien in die Schleimhäute der Harnwege einnisten und dort eine Entzündung auslösen.
- Unter Umständen kann Ihr Arzt Ihnen über einen längeren Zeitraum Antibiotika verordnen (sog. Dauerbehandlung), um damit das wiederholte Auftreten einer Blasenentzündung zu unterbinden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Antibiotika nach dem Geschlechtsverkehr einzunehmen. Fragen Sie Ihren Arzt nach Möglichkeiten einer Antibiotika-Behandlung zur Vorbeugung chronisch auftretender Blasenentzündungen.
- Die Zystitis betrifft häufig Frauen in den Wechseljahren. Die mögliche Ursache ist ein Östrogenmangel. Das Einnehmen von Östrogenen kann hier Abhilfe schaffen.

Harnwegsinfektion, HWI

Aber Vorsicht, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee, saure Fruchtsäfte und Früchtetees sind während der Entzündung tabu, sie säuern den Harn zu stark an und verursachen dadurch noch mehr Schmerzen.

Es gibt natürlich noch mehr Tipps und Empfehlungen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Es spielen viele Faktoren eine Rolle.
Wenn eine Floraschädigung durch Pilze vorliegt,
kann das genauso gut eine chronische Blasenentzündung auslösen.




Blasenentzündung: Souvenir aus dem Krankenhaus

Derartige Antibiotikaresistenzen kommen immer häufiger vor, und zwar besonders bei zwei Menschengruppen: Jenen, die kurz vor Auftreten der Harnwegsinfektion Antibiotika nahmen und ferner bei jenen, die sich die Harnwegsinfektion während eines Krankenhausaufenthaltes einhandelten (meist aufgrund eines Blasenkatheters).

Harnwegsinfekte machen übrigens 40 Prozent der sog. nosokomialen Infekte (Krankenhausinfekte) aus. Das sind jene Infektionen, in deren Genuss man ohne Klinikaufenthalt niemals gekommen wäre. Dazu gehören ganz besonders Lungenentzündungen, postoperative Wundinfekte und die genannten Harnwegsinfekte. Es ist sogar bekannt, dass 15 Prozent aller mit Blasenkatheter bestückten Krankenhausinsassen einen Harnwegsinfekt bekommen. Von diesen 15 Prozent sterben allein in den USA jährlich 50.000 Menschen, weil sich bei ihnen der Harnwegsinfekt zu einer Sepsis steigert, die infolge resistenter Krankenhauskeime nicht mehr behandelt werden kann.1


Lesen Sie mehr unter: Nie wieder Blasenentzündung


Im Übrigen lohnt es sich, dieser Link einmal genau anzusehen.


Ich wünsche gute Besserung
 
Beitritt
14.08.12
Beiträge
107
liebe hakushi,

ja das mit dem ph finde ich auch gut, allerdings verstehe ich nicht warum er auf einmal so gut ist. sebst morgens habe ich einen ph zwischen 6,2-6,8 nicht immer aber sehr oft. ich macht nichts anders, koche natürlich immernoch ab und an selber, dann natürlich basisch antilalergen. gehe aber immernoch jede woche mind 2 mal essen. beim araber neulich abend eine große platte mit allem shawarma,falafel,humus...usw nur wenig gemüse war dabei, aber als ich mich morges testete stellte ich mich auf sauer ein und was war ein ph von 7,4 wie kann das sein? ich esse an sich viele gurken 3/4-1 ganze am tag, ab und an salat mehr rohkost mag ich aber nicht. sonnst nur gemüse zum mittag. ich trinke mind 1 liter fencheltee am tag der soll sich ja auch positiv auf den ph auswirken.

die vitamin B kapseln nehme ich erst seit neu seit einigen wochen, also sind sie zumindest nicht an den vorherigen BE's oder sonnstigen weh,wehchen schuld.
das sind die inhalzsstoffe:
Maltodextrin,gelatine,calcium-D-pantothenat,B1,B2,nicottinamid,B6,folsäure,trennmittel siliciumdioxid,biotin,B12,titandioxid und eisenoxid. von der bekannten firma mit r.....
gibt es den eine besseres?

liebe grüße lulu
 
Beitritt
19.03.07
Beiträge
783
liebe hakushi,

ja das mit dem ph finde ich auch gut, allerdings verstehe ich nicht warum er auf einmal so gut ist. sebst morgens habe ich einen ph zwischen 6,2-6,8 nicht immer aber sehr oft. ich macht nichts anders, koche natürlich immernoch ab und an selber, dann natürlich basisch antilalergen. gehe aber immernoch jede woche mind 2 mal essen. beim araber neulich abend eine große platte mit allem shawarma,falafel,humus...usw nur wenig gemüse war dabei, aber als ich mich morges testete stellte ich mich auf sauer ein und was war ein ph von 7,4 wie kann das sein? ich esse an sich viele gurken 3/4-1 ganze am tag, ab und an salat mehr rohkost mag ich aber nicht. sonnst nur gemüse zum mittag. ich trinke mind 1 liter fencheltee am tag der soll sich ja auch positiv auf den ph auswirken.

Das klingt doch prima, liebe Lulu, vielleicht bringt es einfach der Verzicht auf einiges an Schrott und Gurken und Fencheltee. Streßhormone sorgen auch für eine Urinansäuerung, habe ich in Erinnerung. Wenn man nun viel Unverträgliches schon elimiert hat, dann fällt viel Streß weg.
shawarma,falafel,humus klingt extrem lecker, ich krieg Hunger!
Vielleicht schaffst Du den Rest auch noch - ich wünsche es Dir.

Vielleicht steckt eine von den letzten Ursachen in dem:

die vitamin B kapseln nehme ich erst seit neu seit einigen wochen, also sind sie zumindest nicht an den vorherigen BE's oder sonnstigen weh,wehchen schuld.
das sind die inhalzsstoffe:
Maltodextrin,gelatine,calcium-D-pantothenat,B1,B2,nicottinamid,B6,folsäure,trennmittel siliciumdioxid,biotin,B12,titandioxid und eisenoxid. von der bekannten firma mit r.....
gibt es den eine besseres?

liebe grüße lulu

Also ich tippe von den Hilfsstoffen auf das Maltodextrin.
Das wird auf Getreidebasis erzeugt, Weizen oder Mais, und viele vertragen es nicht, guck mal hier:

Darf man Maismehl bei FI essen?
Mais- und Apfelallergie

Ich kenne einige, die auch keinen Mais vertragen, ein heimisches Getreide, auf dessen Pollen man sensibilisiert sein könnte.

Ich würde vorschlagen: Einfach mal zwei Wochen weglassen, dann wieder nehmen, und gucken, was passiert.

Hintergrund dieses Ratschlags: Bei allergischen/pseudoallergischen Reaktionen degranulieren Mastzellen (=schütten Botenstoffe aus, die Entzündungen fördern). Wenn man nun das verursachende LM jeden Tag isst, dann sind sie nie richtig voll, die Effekte immer nur unterschwellig.
Wenn sie sich aber über zwei Wochen mal richtig füllen konnten, dann knallt es so richtig.
Zum Nachlesen: Mastzelle

hallo Dora,

die von dir verlinkte Seite hat recht interessante Infos zu BEs.

Gut finde ich das:

Zwar wird Patienten mit Harnwegsinfekten oft geraten, den Urin z. B. mit der schwefelhaltigen Aminosäure Methionin anzusäuern, um das Bakterienwachstum dadurch zu erschweren, doch hat sich in der Praxis gerade das Gegenteil als oft deutlich wirkungsvoller erwiesen. Das heisst, ein basischer Urin scheint Bakterien ein ungünstigeres Milieu zu bieten als ein saurer Urin.

Offenbar spricht sich meine Arbeit doch rum. :)

Weniger gut finde ich den angeratenen Verzicht auf Zucker, undifferenziert.

Aus folgenden Gründen:

- jedes Kohlenhydrat, das wir essen, kommt als Zucker im Blut an, auch Nudeln und Brot, auch Vollkornbrot!

- wesentlich problematischer ist uU Laktose, die ggf sogar unzerlegt in der Blase ankommen kann, vgl. hier: Siklinde Hakushi -

- Zucker (Glukose) dagegen kommt erst bei manifestem Diabetes in der Blase an.

- als verursachend für Diabetes werden außer Acht gelassen zahlreiche Nahrungsunverträglichkeiten uA die auf Milch und Gluten.
Literatur dazu kann man finden bei: www.lebensmittelallergie.info

- anstelle von vor Zucker pauschal sollte gewarnt werden vor:
Süßigkeiten mit Glucosesirup und anderen Industriezuckern und Zuckeralkoholen und Milchbestandteilen; das Löffelchen Zucker im Cafe macht aber sicher nix, auch wenns am Tag eins mehr wird. ;)

LG und beste Wünsche allen
:wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Zitrone

Ich hab mich wohl doch zu weit vorgewagt und ein sehr scharfes Curry gegessen (sowie Fruchtsaft getrunken). Die Quittung kam prompt. Wieder eine Blasenreizung. Nun habe ich mit dem Meerrettichtee angefangen :fans: und habe schon nach dem ersten "Durchlauf" Linderung gemerkt.

Ich frage mich allerdings, wie es mit Meerrettich in der Fruehschwangerschaft aussehen "wuerde". :confused:
 
Beitritt
31.10.12
Beiträge
6
Hallo ihr lieben:)

@ Zitrone :)
Wie hast du Tee den Merrettichtee zubereitet ?:)))

@Frage an alle ?
Wie nehme ich den Merrettich zu mir wegen der Blase ... als Tee oder kapsel oder frisch..

Danke schon mal

LG Finkchen
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.510
Liebes Finkchen,
frisch zubereitet,30 g gerieben und in 1 Liter Tee .
Dann den Tee ziehen lassen ,in der Zeit reiben und nach 10 Minuten hinein.

Ich trank ihn ùber den Tag aus der Thermosflasche.
Es hilft wirklich!!

Herzlichst Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
31.10.12
Beiträge
6
Hallo liebe wildcaster

...du hattest geschrieben..... In der Zeit 10min. reiben ... Was meinst du damit ?.. den Bauch ?


Danke dir
 
regulat-pro-immune

sonneundregen

Umkehrschluss: dann kann auch nicht durch ein Nahrungsmittel wie Meerrettich eine BE sich verbessern/ausbleiben

LG
Nana


Hallo,

Meerrettich und Knoblauch enthält ein pflanzliches Antibiotikum!

Bakterien werden durch diese Inhaltsstoffe abgetötet und die Blasenentzündung kann ausheilen!

Ich weiß es aus Erfahrung und muss Deinem Umkehrschluss widersprechen!

Lg
sonneundregen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben