Chicorée (Inulin) zur Darmkrebs-Prävention

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.504
Inulin, ein Ballaststoff, der in Knoblauch, Zwiebeln,
Artischocken, Spargel und nicht zuletzt in Chicoree [gemeint ist die Chicorée-Wurzel] vorkommt
, senkt
das Risiko an Dickdarmkrebs zu erkranken.
In Kombination mit zwei im
Darm vorkommenden Bakterienstämmen wird der prebiotische Wirkstoff
sogar gleich doppelt aktiv. Denn er fördert nicht nur das Wachstum der
“guten” Bakterien, sondern seine Abbauprodukte kurbeln auch die Krebs-
Abwehrreaktion der Darmzellen an...
Inulin. Diese
Mehrfachzuckerverbindung kann unser Körper nicht verwerten, weil uns
bestimmte Enzyme fehlen, daher der Name Ballaststoff. Inulin gelangt
also unverdaut in den Dickdarm. Hier findet es in den Bakterien
geneigte Abnehmer. Besonders die Bifido- und Lactobazillusstämme
“knabbern” das Inulin gerne an und vermehren sich prompt. Sie
produzieren mehr Milchsäure, der ph-Wert im Darm sinkt und andere
unerwünschte Bakterien werden verdrängt. Insgesamt führt dies zu
verbessertem Stuhlgang. “Generell werden also giftige Substanzen
besser ausgeschieden. Zu diesem ohnehin positiven Effekt gesellt sich
aber ein weiterer”, sagt Prof. Pool-Zobel.
Sie konnte nachweisen, dass beim Inulinabbau Stoffe entstehen, die die
Antwort der Darmzellen auf den oxidativen Stress anfeuern. So können
sie Kanzerogene, die wir z. B. in Form von verbrannter Bratwurst zu
uns nehmen, schneller entschärfen. “Durch die Inulin-Abbauprodukte
werden bestimmte Gengruppen aktiviert, u. a. solche, die für die
Entgiftung verantwortlich sind”, sagt die Jenaer Wissenschaftlerin mit
Blick auf ihre aktuellen Ergebnisse. “Ein weiterer möglicher
Mechanismus ist, dass stark geschädigte Zellen, die sonst zu
Tumorzellen entarten, gezielt in den Selbstmord (Apoptose) getrieben
werden. Außerdem könnten entartete Zellen (Krebsvorstufen) am weiteren
Wachstum gehindert werden”...
CT « Suche « Bäder-Führer Weblog
*****************************************************
..... ist Inulin aus bis zu 90 Monosacchariden aufgebaut Inulin und Oligofruktose sind natürliche Stoffe, die als Reservekohlenhydrate z. B. in Zwiebeln, Chicorée, Lauch, Artischocken, Bananen und Getreide vorkommen. Inulin kann aus den Zichorienwurzeln in einem Verfahren gewonnen werden, dass der Gewinnung von Zucker aus der Zuckerrübe gleicht. Oligofruktose wird wiederum aus Inulin gewonnen.
...........
In experimentellen Studien (Taguchi et al. (1995); Scholz-Ahrens et al. (1998)) wurde belegt, dass Jugendliche, deren Knochen sich noch im Aufbau befinden, mit einer täglichen Zufuhr von Inulin und Oligofructose wesentlich mehr Kalzium aufnehmen. Gleiche Ergebnisse erzielte man mit Frauen während der Menstruation, in der Schwangerschaft und mit Erwachsenen, die keine optimale Kalziumzufuhr hatten....
Inulin und Oligofruktose - gesundheit.com
*****************************************************
www.sportmedinfo.de/Inulin.htm
*****************************************************
Auch in Löwenzahn ist Inulin enthalten.
und: Topinambur, Zichorie, Löwenzahn, Dahlie Nutzpflanze - Wikipedia
*****************************************************
NATURA INULIN
*****************************************************
https://images.google.com/imgres?im...um=10&um=1&hl=de&rls=com.microsoft:en-US&sa=N
topinambur.jpg
topinambur07.jpg


Topinambur wächst übrigens fast in jedem Garten...

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben