CFS-Symptomatik.. hat jemand Ideen?

Themenstarter
Beitritt
28.06.06
Beiträge
4
nachdem ich mich gerade angemeldet habe eine erste Wortmeldung..
Probleme mit CFS-Symptomatik:

Hauptsymptome: chronische Erschöpfung, Konzentrations- und
(Kurzzeit-)Gedächtnis-Probleme bzw Parästhesien (hautpsächlich
rechtes Arm/Bein, möglicherweise durch Wirbelgleiten verursacht),
jeweils variierend in Intensität, stärker, meist zeitversetzt auch
schon nach leichter Aktivität (Autofahren, Arbeiten.. seit Monaten
nicht möglich)!;

Hashimoto-Diagnose, jedoch alle Werte normal seit Thyroxin-Einnahme und
keine typischen Symptome mehr;

KP-Wert stark erhöht, aber gleichzeitig auch Zink!;

Amalgam (3 Füllungen) wird Anfang Juli entfernt.. ist ausser Cofferdam dabei
etwas wichtig? Habe 2 verschiedene Kunststoff-Füllungen.. (laut Epicutan-Test
bin ich auf einen Kleber von Kunststoff-Füllungen allergisch.. wurde bei
meinen aber anscheinend nicht verwendet), was lasse ich mir also als Ersatz
von Amalgam am besten reinmachen?;

Borreliose-Titer erhöht/"fraglich positiv", aber bisher kein konkretes
Ergebnis daraus ableitbar da auch anderes als Borreliose den Titer erhöhen
kann;

Candida wird gerade mit Geocidal/Myrrhe-Tinktur bekämpft;

Schlafapnoe-Ausschluß;

neurologische Untersuchungen ohne Befund (inkl. MRT etc);

Vit.B-/Magnesium-/Mangan-Mangel;

Versuch: partiell angegriffenes Immunsystem mit Homöopathie aufzubauen;

Das war vorerst das Wichtigste glaube ich...
Also.. wie gehe ich weiter vor bzw werde wieder fit!? ;)
Thx for any help!
 
Beitritt
07.05.06
Beiträge
1.390
"Borreliose-Titer erhöht/"fraglich positiv", aber bisher kein konkretes
Ergebnis daraus ableitbar da auch anderes als Borreliose den Titer erhöhen
kann;"

Bei CFS MUSS die Borreliose als Ursache ausgeschlossen werden. Es stimmt, dass es aufgrund anderer Krankheiten zu einem erhöhten Borrelientiter kommen kann. Man sagt dem Kreuzreaktion. Kreuzreaktiv mit den Testverfahren (ELISA, EIA), die den Titer bestimmen, sind ANA (Autoimmunzeugs), Ebbstein-Barr-Virus, Syphilis (der Rest ist mir gerade nicht geläufig). Bei erhöhtem Titer ist deshalb ein weiterer Test nötig, der WesternBlot. Dort werden sogenannte Banden nachgewiesen. Dort gibt es Banden (sogenante spezifische oder hochspezifische), die treten nur auf, wenn dein Immunsystem gegen Borrelien kämpft oder gekämpft hat und Banden (unspezifische) die bei Borrelien aber auch bei anderen Erregern auftreten. Die Interpretation "fraglich positiv" könnte von der WesternBlot-Untersuchung, auch Immunoblot genannt, stammen.

Ich würde mich an deiner Stelle um einen Termin bei einem Borreliosespezialist bemühen, damit die Diagnose nicht verpasst wird. Adressen können dir die SHG's geben. Wohnst du in D oder CH?
Das mindeste was du tun kannst ist, die Borrelienserologie in einem erfahrenen Labor zu wiederholen. Wohnst du in D oder CH?

Weitere mögliche Ursachen für CFS findest du hier:
www.verein-cfs.ch/dokumente/medizinische_fachpublikationen/cfs02200.htm
Verstehts du etwas nicht, dann frag. Aber mit dem Autoimmzeugs kenne ich mich auch nicht so gut aus, dafür aber im infektiologischen Teil.

Ich wünsch dir viel Kraft und Durchhaltevermögen auf deinem weiteren Weg. Bin selbst betroffen (auf dem Weg der Besserung :freu: ) und weiss nicht, ob ich das alles nochmals durchziehen würde mit dem Wissen, was mich in den Arztpraxen erwartet.

LG, Mungg
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
mh - jetzt läuft dieser Thread zweimal. Eigentlich nicht so praktisch...
Uta
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.909
wuhu ;-)

ich möchte diesen thread "wiedererwecken"... *wieSinnig:eek:)*

da ja nun ein eigenes sub-forum für CFS heute eingerichtet wurde (und dieser thread dorthin verschoben wurde), haben einige länger nicht hier reinschauende in eventu wieder interesse am thema ;)

wünsch uns allen ein freudiges austauschen hier :kiss:




*******
"Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen."

Aus den Sanskrit-Schriften der alten indischen Gelehrten


 
Oben