Candidabehandlung vor Amalgamausleitung?

Themenstarter
Beitritt
18.11.04
Beiträge
36
Hallo an alle,

ja, ich weiß. Eigentlich sollte man erst das Amalgam ausleiten und dann den Candida
behandeln. Ich bin aber bei einem wirklich guten HP, der mich mit Kinesiologie, UPK und
Bioresonanz behandelt. Er sagt, man kann mit diesen Methoden die Reihenfolge der Behandlung
testen. Heraus kam, dass erst der Candia behandelt werden muss. Amalgam testet noch nicht.
Jetzt lese ich immer wieder, dass das nicht gut ist, weil der Candida das Amalgam aufnimmt. Nun
bin ich etwas verwirrt!
Außerdem hat er vor der UPK getestet, dass ich 3x20 Chlorella brauche. Mir geht es nämlich mit
3x9 Chlorella sehr schlecht. Nach 2 UPK`s kamen 22 Stück heraus.
Außerdem hat er mir ein Mittel für die Leber aufgeschrieben. Die scheint mächtig mit dem ganzen
Transportmüll überlastet zu sein.
Ach, und gegen die Pilze nehme ich noch das Rizolöl.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Kann diese Reihenfolge gefährlich werden?

lg Anke
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Anke

Also zuerst muss ich mich outen, halte nämlich das kinesologische testen für nicht völlig zuverlässig und auch deshalb für gefährlich!
Finde es vieleicht im Gegensatz zu der mehrheit hier, sehr wichtig, den Candida sofaort den garaus zu machen, weil er sonst grosse Folgeschäden machen kann. Candida macht zb den Darm durchläössig, dies kann einersetits NMU hervorrufen und andeerrseits den Hg ermöglichenm leichter vom Darm ins Blut zu gelangen. Ausserdem können die toxischen stoffwecshelprodukte des Candida im Gehirn nach neueren untersuchungen Schäden produzieren (Merlinschicht der Nerven).
Andereseits ist es natürlich richtig das Candida hg chleatiert, dh wenn der Pilz abstirbt, gelangt das darin enthaltene hg wieder in den körper, was ja auch sehr schlecht ist.
Vorschlag: Nimm nebst der zucjrefreien Diät ein antipilzmittel und Beginne mit niedriger Dosierung es steigere es langsam. So sterben die Pilze nicht alle miteinander ab und nur wenig Hg wierd frei. nebenbei verhinderst Du so eine Herxheimer reaktion. Nimm dazu nur soviel Chlorella Algen (und nichts anderes) um das trei werdende Hg zu binden.

Gruss
beat
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Hallo Anke,
was bitte ist UPK? :?

Ich denke,dass Kinesiologie sehr hilfreich sein kann, allerdings kommt es bei Schwermetallvergifteten meiner Meinung nach wirklich darauf an, welche Ausbildung der Kinesiologe gemacht hat. Gerade im Zusammenhang mit Schwermetallen scheint mir die Klinghardt- und die Applied Kinesiology ( http://www.icak-a.at/referent-detail.php?referent=Gerz ) die beste AUsbildung. Andere Richtungen der Kinesiologie wie Three in One z.B. gehen mehr in Richtung Psyche oder Verspannungen der Muskel.

Alles Gute,
Uta :)
 
Beitritt
14.07.05
Beiträge
3
Hallo Anke!

Also ich hab genau das selbe Problem wie du. Mein Rat ist: Halte deinen Säure-Basenhaushalt um 7-7,2 und nimm kein antipilzmittel. Führe die Schwermetallausleitung durch mit Chlorella+Alium ursinum+Coriander und wenn die grösste Menge von Metallen draussen ist, erst dann "kill the beast". Ausserdem hat es keinen Sinn Candida Albicans zu töten wenn man noch Metalle im Körper hat. Wenn dies der Fall ist kommt der Pilz in spätestens 24 Stunden nach abtötung wieder um sich die Metalle zu schnappen. Was sehr nervend ist sind die Toxine der Candida. Diese kann man in Griff bekommen mit diesem Bakterium: Saccaromyces Boulardi.

Viel Glück,

Daniel
 
Oben