candida - vergrößerte Lymphknoten?

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi,

kann eigentlich eine candidainfektion vergrößerte lymphknoten hervorrufen bzw eine allergie darauf?

greetz
human
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Hallo Human

Deine Frage steht ja hier schon ein paar Tage unbeantwortet und ich vermute es liegt daran das so wirklich niemand etwas mit der Fragestellung anfangen kann.

Wie ein Schmetterlings-Flügelschlag in Japan hier einen Sturm auslösen kann so kann in so einem komplexen Ding wie dem Körper natürlich auch Candida eine Schwellung der Lymphknoten hervorrufen. Dazu musst Du wissen das das Lymphsystem erst in den letzten 10-15 Jahren vn der SChulmedizin wahrgenommen wird. Auch Mandeln und Milz gehören z.B. zu einem weitverzweigten "Mülltransportsystem" des Körpers in dem Zellreste und Fremdstoffe im Turbogang durch den Körper transportiert werden können. Mann nennt es ein Gefäßnetz und so sollte man es auch betrachten. Es sind einzelne Gefäße (Knoten) die mit dünnen Leitern (Bahnen) verbunden sind. Eine Stauung durch Überlastung führt automatisch zu eine Schwellung eines solchen Knotenpunkts. Das ist aber völlig normal solange es kein chronischer Zustand ist. Eine Überlastung führt zu einer lokalen Abgabe der "Fremdstoffe" ins umliegende Gewebe. Es entsteht eine Reizung (Abwehrreaktion) des anliegenden Gewebes der Du als "Geschädigter" dann wiederum durch manuelle Hilfe (kratzen, jucken, drücken) weiter hilfst. Faule Menschen oder Menschen die sich überall am Körper unwohl fühlen gehen dann zu einer Massage bei der auch das Lymphsystem angeregt wird. Andere gehen mal eine Runde um den Block weil eine Menge dieser Gefäße an den Gelenken sitzen die dadurch automatisch angeregt (gepumpt) werden. Wer noch einen drauf legen möchte und nicht körperlich verhindert ist kann ganz explizit zu einer Lympdrainage/Massage gehen und sich das Wandern oder Laufen oder Radfahren oder sonst wie bewegen dadurch weitestgehend einspaaren. Aber der Luxus sich nicht zu bewegen hat seinen Preis.

Bis zu einer vollständigen Klärung über den kompleten Funktionsumfang des Lymphsystems werden in der Schulmedizin sicher noch ein paar Jahrzehnte vergehen die aber mit der Hilfe moderner Bildgebungsverfahren und Informationsaufbereitung wieder viel Einblick in einen scheinbar unendlich komplexen Aufbau "Körper" geben.

Bleibt die Frage warum die Natur ausgerechnet die lt. Schulmedizin unwichtigen Mandeln gerade in den Schlundanfang gepackt hat und das Essen harter Gegenstände dadurch zu einer unangenehmen Prozedur wird.

Glaub mir, die Natur ist noch einen Tacken schlauer als der schlauste Mensch der Welt, denn Sie hat Ihn geschaffen! Und die Natur macht nichts mit Funktion ohne Grund. Die Regeln mögen je nach Betrachter und seinem Standpunkt ein wenig hart erscheinen aber Sie sind extrem fair und geradlinig = sinnvoll.

Hätte die Natur übrigens was besonderes an dem "Experiment Säuger" gefunden hätte Sie uns zwei Herzen gegeben und eine Niere eingespaart.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
thx mike....

danke für deine ausführungen. denk mir eigentlich genau das selbe:greis:

greetz
human
 
Oben