Brennende Stellen im Darm

Themenstarter
Beitritt
14.10.16
Beiträge
3
Ich habe schon seit einiger Zeit an 2-3 gleichen Stellen ein leichtes Brennen im Darm, dies kann irgendwann auftreten, nach einer Stuhlentleerung (auch nicht immer), oder nach dem Essen oder einfach zwischendurch. Ich habe 3 Stellen ausgemacht wo es immer kommt, eine Darmspiegelung schlägt mein Arzt mit 50 vor, er meinte sowas sei nicht was wo ich mir Sorge machen müsse, und sollte es mich dermassen beunruhigen würde er mich dann zu einer Magen/Darmspiegelung jederzeit überweisen lassen. Ich hatte als jugendlicher schon einen Reizdarm der schnell auf "äussere Einflüsse" reagiert, es gibt Phasen wo es keine Probleme gibt, dann kommt es wieder..Das Brennen hingegen habe ich nun seit ca. 4 Wochen, es ist nicht stark, aber leicht störend, und es fühlt sich so an wie eine kleine Wunde die man zb. am Finger hat, und es dann beim Waschen mit Seife zb. etwas wenig brennt. Was könnte das sein? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hoffe das sind nicht 1. Anzeichen für Darmkrebs?
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.848
Hallo xnoon,

wenn Du durch dieses Brennen beunruhigt bist, würde ich tatsächlich jetzt eine Darmspiegelung + Magenspiegelung (wenn schon, denn schon) machen lassen.
Die AUssage "nicht unter 50" halte ich für unbegründet.

Wenn Du schon als Kind einen "Reizdarm" hattest, könnte das ein Hinweis sein auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten (Allergie und/oder Intoleranz). Hast Du Dich in der Richtung schon einmal informiert?
Sind Allergien vom Allergologen/Hautarzt getestet worden? Sind Intoleranz - soweit möglich - vom Gastroenterologen getestet worden?

Hier im Forum findest Du zu den Themen "Intoleranzen" und "Allergien" viele Informationen.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.10.16
Beiträge
3
Ja, wobei mich die Darmspiegelung schon mega stresst, alleine der Gedanke 2 Tage nichts mehr zu essen und nur abführen... :-( Könnten diese (ich nenne sie mal Brennpunkte) auch eine Reizung sein? Vorallem gibt es Stunden wo ich nichts spüre dann spüre ich es wieder das es Krebs wäre wohl kaum? Wenn ich dort drücke, spüre ich nichts, aber bin auch kein Arzt. Was die Allergien angeht, habe ich noch nie einen Test gemacht, was ich aber nehme ist Cipralex, ob das dies auslöst? Aber warum dann nur an bestimmten gleichen Punkten...Es sit wie Du sagst gut möglich das ich allergisch auf etwas bin und weiss es nur "noch" nicht, ich mache mich mal schlau hier im Forum, danke. Was seit ca. 6 Jahren neu hinzugekommen ist, dass ich nicht viel Milch trinken kann, d.h. pure Milch, früher trank ich gerne so ein 3dl Liter Glas frische Milch, wenn ich sowas heute mache, artet es aus mit Starken Blähungen und anschliessendem Durchfall, wenn ich jedoch Milch in kleinen Mengen geniesse, zb. im Schwarztee, Capuccino, Joghurt usw....habe ich keine Probleme.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo xnoon bei mir wurde auch Reizdarm diagnostiziert und zwar nach ne Darmspiegelung, da war ich Mitte 20.
Heute weiß ich durch eigenes Austesten , dass ich weder Milcheiweiß noch Gluten vertrage.
Da würde ich mal ansetzen.

Erst zum Gastroenterologen, in Deutschland ohne Überweisung möglich. Der soll mal ne Zöliakie austesten. Und zwar mittels Antikörper und ! Dünndarmbiopsie durch Magenspiegerlung. Es gibt Menschen bei denen man keine Antikörper durch die Zöliakie findet . Ich bin so ein Fall, ne Nachbarin hatte das und eine Frau die ich vor ca. 1 Jahr traf, war auch so ein Fall. Die meisten Gastros verlassen sich zu sehr auf die Antikörper . Meiner macht heute noch zur Sicherheit die Dünndarmbiopsie.
Wenn da nichts bei rauskommt, dann selbst auf glutenfrei gehen für einige Monate. Vielleicht bist Du schlicht glutensensitiv. Es gibt im übrigen auch die Bezeichnung: Glutensensitives Reizdarmsyndrom.

Gut wäre es die Milchprodukte mal ganz zu meiden über mindestens 8 Wochen. Das kannst Du noch vor der Austestung der Zöliakie machen.

Bei mir wurden sämtliche Unverträglichkeiten über Jahrzehnte nicht diagnostiziert und ich hatte auch nie das Gefühl , dass ich etwas nicht vertrage. Scheint nicht ganz selten vorzukommen....

Alles Gute.
Claudia.
 
Oben