Brahmi züchten

Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
lieber rohi,

irgendwo habe ich gelesen, dass du brahmi züchtest.
ich würde gerne mal brahmi versuchen.
eigentlich müsste ich ritalin nehmen, doch das mache ich nicht gerne wegen den nebenwirkungen. so nehme ich es also nicht, es geht mir nicht gut, und meine ärzte sind nicht glücklich, wenn ich es nicht nehme.

ich wollte dich deswegen fragen, ob du mir vielleicht einmal brahmi schicken könntest.
ich habe eben gelesen, dass du auch brahmi verteilst, da es so schnell zöglinge gibt davon. (oder habe ich was falsch in erinnerung?)

aber dürfte ich dich bitten, dass du mir ganz, ganz genau beschreiben würdest, wie man brahmi züchtet? wirklich ganz genau! ich würde nicht wollen, dass es mir gleich eingeht.
jetzt ist aber so: wegen der krankheit geht es mir so mies, dass ich fast nichts machen kann.
kann man brahmi auch auf unkomplizierte art züchten?
ich habe gelesen, dass die pflanze so sensibel ist. oder?

ich würde mich sehr gerne mit dir über brahmi unterhalten!

viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:

p.s.: was kann ich dir als revanche für deine bemühungen um mich tun?
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Shelley,

ich habe Deinen Beitrag erst heute entdeckt, irgendwie ist der mir durch die Lappen gerutscht.
Natürlich kannst Du Brahmi haben, aber leider ist es mir über den Winter fast eingegangen und erholt sich nur langsam. Sobald es geht mache ich Dir einen Ableger, okay?
Die Haltung ist nicht schwierig, es braucht genug Licht und viel Wasser (ist eine Wasser- oder Sumpfpflanze). Solange es immer nass ist, wächst es sehr gut. Es ist nicht sensibel, eigentlich reicht immer ordentlich Wasser drauf, dann kümmert es sich.
Hier noch paar Informationen:
http://www.kryptopyrrolurie.info/brahmi.html

Wenn ich es hinbekomme, schicke ich Dir auch einen Ableger vom Hundert-Jahre-Kraut, das befindet sich bei mir zur Zeit in der Erprobung:

Rühlemanns schrieb:
Jiaogulan
Es wirkt wie Ginseng - aber besser als Ginseng.
Ein wiederentdecktes Heilkraut aus China und Japan mit Ginseng-Wirkung!
Die frühesten Aufzeichnungen aus China datieren um das Jahr 1400 n.Christus. Ein Aufguß aus den süß-herb schmeckenden Blättern wird seit Jahrhunderten in den bergigen Regionen Südchinas verwendet als ein belebender, verjüngender, täglich getrunkener Tee. Der in dieser Gegend übliche Name „Xiancao“ heißt soviel wie „Kraut der Unsterblichkeit“, und die Leute dort sagen: „Es wirkt wie Ginseng, aber besser als Ginseng!“
In der Provinz Guizhou wird der überdurchschnittliche Anteil an über 100jährigen auf den dort verbreiteten, regelmäßigen Genuß von Jiaogulan-Tee zurückgeführt. In Japan heißt die Pflanze „Amachazuru“, das heißt soviel wie „süße Tee-Ranke“, und ist auch dort als Tee- und Gemüsepflanze bekannt. Dort wurden erst 1976 - eigentlich rein zufällig - bei der wissenschaftlichen Untersuchung als Kandidat für ein neues kalorienarmes Süßungsmittel in Jiaogulan die gleichen Substanzen entdeckt, für die Ginseng berühmt geworden ist: Die Ginsenoside.
Seit einigen Jahren wird dieses Kraut aber nicht nur in China und Japan sondern auch in den USA zunehmend beliebter als preisgünstige Alternative zu Ginseng. Die Inhaltsstoffe sind ja tatsächlich zum Teil mit denen von Ginseng identisch. Und Jiaogulan enthält sogar noch eine eigene Klasse von Saponinen, die sogenannten Gypenoside, die hauptsächlich für die wohltuende Wirkung verantwortlich sind.
Jiaogulan (sprich: „Dschiau-gu-lan“) ist eine leicht zu ziehende Rankpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Die Pflanze wächst in guter Erde schnell, und man kann schon nach wenigen Wochen ernten. Im Herbst zieht sie ein, und treibt aus Rhizomen im nächsten Frühjahr wieder aus. Unsere Pflanzen entstammen einer Herkunft, wo sie bis mindestens -18°C winterhart sind. Aber es ist auch eine Überwinterung im Haus möglich, dann wächst sie das ganze Jahr über.
Der Tee aus den Blättern ist wohlschmeckend, und läßt sich sowohl aus getrockneten, als auch frischen Blättern zubereiten, wobei die frischen Blätter einfach besser schmecken. Mit den jungen, knackigen Triebspitzen lassen sich Salate um eine angenehme, exotische Komponente bereichern. Wenn Sie den Geschmack von echtem Ginseng kennen, werden Sie beim Naschen von den frischen Triebspitzen der Pflanze einen ganz ähnlichen, lakritzartigen Geschmack auf der Zunge haben: Dieser kommt hauptsächlich von den wirksamen Bestandteilen der Pflanze, den Gypenosiden und den Ginsenosiden. Einige von uns in der Gärtnerei verspüren sofort einen willkommenen Energieschub, wenn sie nur ein paar der frischen Blätter naschen.
Als echtes Adaptogen hat Jiaogulan keinerlei Nebenwirkungen im Gebrauch, und wirkt immer ausgleichend, balancierend. Es wird auch Frauenginseng genannt, weil Jiaogulan für Frauen besser verträglich ist.Während Ginseng nur etwa 20 Saponine enthält, sind in Gynostemma über 80 Saponine nachweisbar. Diese Saponine sind natürliche organische Verbindungen, die unter anderem an der Hormonsynthese beteiligt sind.



Hier die beeindruckende Liste der nachgewiesenen Wirkungen:
1. Adaptogen: Jiaogulan verfügt über eine Reihe von ausgleichend wirkenden Saponinen, die teils mit denen von Ginseng (Panax ginseng) chemisch identisch sind, und teils eine eigene Klasse bilden, die Gypenoside. Verhindert stressbedingte Krankheiten.
2. Antioxidans: Es wurde nachgewiesen eine Anregung des wirksamen, körpereigenen Enzyms Superoxiddismutase (SOD), welches ein äußerst wirksames Antioxidans ist.
3. Herzstärkungsmittel: Verbessert die Pumpleistung des Herzens, und damit auch die allgemeine Durchblutung.
4. Gegen Bluthochdruck: Der Blutdruck wird, wie bei Ginseng im normalen Bereich gehalten, zu niedriger Blutdruck wird angehoben.
5. Gegen zuviel Cholesterin: Jiaogulan senkt vor allem den LDL-Spiegel, und auch die Triglyceride. Deshalb auch eine gewichtsreduzierende Wirkung bei Übergewicht.
6. Gegen Schlaganfall und Herzinfarkt: Jiaogulan verhindert die Verklumpung der Blutplättchen, sodaß die Gefahr, daß lebensbedrohliche Blutgerinsel entstehen erheblich sinkt. Wirksam auch präventiv gegen Thrombosen.
7. Immunsystemstärkend: Tätigkeit der Lymphozyten wird gestärkt bei Kranken wie auch bei Gesunden.
8. Blutbildend: Besonders die Bildung weißer Blutkörperchen wird unterstützt. Nützlich zur Rekonvaleszenz nach Chemotherapie oder radiologischer Behandlung.
9. Gegen Diabetes: Senkt Blutzucker und Blutfette.
10. Krebshemmend: Ginsenosid Rh2 ist ein im Ginseng (Panax Ginseng) in einer Menge von 0,001% vorkommendes, besonders tumorhemmendes Glykosid. Gynostemma pentaphyllum enthält auch genau dieses Glykosid - aber in wesentlich größerer Konzentration.
11. Stressabbauend: Ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem: Überdrehte Nerven werden beruhigt, kraftlose wieder angeregt. Die Gesamtheit der Wirkungen bewirkt eine bessere Stressverträglichkeit des Organismus und, bei Sportlern wichtig, eine Steigerung der Ausdauerleistungen.
12. Stoffwechselfördernd: Durch das Zusammenspiel von besserer Kapillar- und Herzdurchblutung, Verbesserung des Blutbildes und anderen Faktoren erklärt sich die stoffwechselanregende Wirkung.
Literaturempfehlung: „Jiaogulan - China‘s Immortality Herb“ Authoren: Michael Blumert, Dr. Jialiu Liu. ISBN 1-887089-16-0, 79 Seiten, Ersterscheinung: 1999.
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Matthias

Was für eine Wirkung hat das Kraut bei Dir? Sehr interessiert wegen Tochter bin
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Rohi schrieb:
Hallo Shelley,

ich habe Deinen Beitrag erst heute entdeckt, irgendwie ist der mir durch die Lappen gerutscht.
Natürlich kannst Du Brahmi haben, aber leider ist es mir über den Winter fast eingegangen und erholt sich nur langsam. Sobald es geht mache ich Dir einen Ableger, okay?
Die Haltung ist nicht schwierig, es braucht genug Licht und viel Wasser (ist eine Wasser- oder Sumpfpflanze). Solange es immer nass ist, wächst es sehr gut. Es ist nicht sensibel, eigentlich reicht immer ordentlich Wasser drauf, dann kümmert es sich.
Hier noch paar Informationen:
http://www.kryptopyrrolurie.info/brahmi.html

Wenn ich es hinbekomme, schicke ich Dir auch einen Ableger vom Hundert-Jahre-Kraut, das befindet sich bei mir zur Zeit in der Erprobung:


liebe matthias,

und ich war schon traurig, weil ich gedacht habe, du willst mir nicht mehr schreiben.

:kiss:

ich werde mich riesieg über brahmi freuen!
aber du hast recht; eines nach dem anderen.
momentan habe ich eh alle meine medikamente ausser den allerwichtigsten drei abgesetzt. die nehme ich noch sporadisch, was sehr schlecht ist, wenn ich sie nicht konsequent nehme. aber ich mag gerade nicht. bis es mir dann so schlecht geht, weil ich sie nicht nehme, dass ich sie dann deswegen nicht mehr nehmen kann und das ist so ein teufelskreis.
auch das ritalin nehme ich gerade nicht.
wenn ich wieder anfange, werde ich wieder eines nach dem anderen nehmen.
es ist so; wenn ich einen plan habe, dann sammle ich zuerst alles zusammen, was ich für meinen plan brauche, und dann fange ich an damit.
mein plan ist:
1.) test's:
- hpu-screening
- morbus wilson
- porphyrien
- noch andere test's
2.) therapie:
- depyrrol basis
- magnseium, brauche ich zusätzlich vitamin b-komplex?, und anderes.
- brahmi
(brahmi würde ich vielleicht auch gerne nehmen, wenn es mir voll mies geht und ich was brauche, damit ich den tag besser überstehe. das problem ist nur, dass ich dann auch zu schwach bin, um es richtig zu pflegen. vielleicht hilft mir jemand dabei.)

- meinst du, ich muss mir ein aquarium für brahmi kaufen, um es dort wie eine wasserpflanze im wasser eingetaucht alssen?
- muss man das wasser bis oben auf füllen, oder nur die füsse von brahmi nass machen?

danke auch für deinen brahmi-link. den habe ich vor ein paar wochen meinem arzt geschickt, mit dem tip, dass er seinen studenten davon erzählt. (er unterrichtet an einer schule für naturmedizin.)
dank dem link kam ich überhaupt auf brahmi. er ist sehr gut.

ich würde mich natürlich auch sehr über das hundert-jahre-kraut freuen!
doch zuerst möchte ich es noch genauer studieren.
vielleicht kann ich damit andere medikamente dann ablösen.
ich werde noch schauen, ob ich das zuerst nehmen werde, weil es sanfter als brahmi ist.
mal schauen.
doch zuerst muss ich die sachen habe, bevor ich genauer schaue.

danke für alles und viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Beat,

ich weiß ja nicht, ob das irgendeine Wirkung auf deine Tochter hat ...
Ich hatte mir damals, bevor ich von KPU und Gluten wusste, beim Gärtnereiversand alle möglich Pflanzen bestellt, wo was von psychischer Wirkung stand. Brahmi war das einzige, wo ich wirklich was gemerkt habe. Andere im Forum hier haben nichts gemerkt.
Es macht wach, fand ich damals, und das kann auch unangenehm sein (wenn man Schmerzen oder Missempfindungen um Körper mehr wahrnimmt).
Aber weil es so einfach zu ziehen ist, dass selbst ich es schaffe, werde ich mal eine Ableger einsetzen und Dir das Pflänzchen schicken, und dann kannst Du es ausprobieren.
Kannst Du eigentlich mit Deiner Tochter kommunizieren? Es gibt Autisten, die können sprechen, andere mit FC.

Hallo Shelley,

Dein Plan klingt richtig gut. Du hast mal die Frage gestellt, ob ein hoher KPU-Wert auch von anderen Einflussfaktoren kommen kann. Das kann schon sein, aber für die Behandlung ist es nicht wichtig, da KPU immer heißt, dass man B6 und Zink verliert (und darum braucht). Die Therapie ist immer dieselbe. Ich bin schon ganz gespannt, wie das Depyrrol bei Dir wirkt, ich hoffe wirklich, dass es Dir mal besser geht.
Ich mache Dir auch so eine Brahmi-Pflanze, ein Aquarium brauchst Du nicht. Einfach den Blumentopf hinstellen und wenn Du dran denkst, ganz doll gießen. Dann wächst es schon.
Du hast Dir ja ganz schön was vorgenommen, mit Deinen Tests, hoffentlich machen Deine Ärzte mit.
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

irgendwie haben wir jetzt zwei brahmi-kapitel und ich weiss nicht mehr, wo hinein schreiben.

hier ist das andere:

http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=2810

ich wollte rasch mitteilen, dass ich voll dankend nun mein brahmi bekommen habe.

hallo anne,
ist deines auch schon da?

ich werde noch viele fragen haben.
ich habe eine riesige freude daran und schaue schon ganz gespannt, was sich wohl tun wird mit brahmi.
ich habe schon überlegt, ob ich es in die klinik mitnehmen soll.
immerhin sind es 4 wochen, welche ich verpasse.
ich möchte dabei sein, wenn es wächst und es pflegen, wenn es ihm nicht gut geht.
nicht, dass ich meinen eltern nicht vertraue...
doch es ist mein eigenes pflänzchen.
die ästchen liegen noch zimelich flach an.
nicht so wie auf dem bildchen von rohi. (anderer link?)
ich hoffe, dass die gelben blättchen auch alle bald wieder grün sein werden!

:fans:

viele liebe grüsse und noch einmal hier ein volles dickes dankeschön an den lieben rohi!

shelley :lolli:
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Shelley,

es ist nur ein Ableger, der muss noch wachsen. Die unteren Blätter werden mit der Zeit gelb, dann wachsen neue nach.
Ich weiß nicht, ob die das in der Klinik gerne sehen, wenn man Blumen mit Erde mitbringt. Aber Du kannst Dir mal den größten Zweig abschneiden und in eine kleine Vase stellen und mitnehmen, das bekommt in ein paar Tagen Wurzeln.
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Meinem Brahmipflänzchen gehts gut. Er steht auf dem Balkon und wird jetzt langsam richtig buschig. Klar ist er immer noch bissel zu klein, um was abzuscheiden. Nur wenn ein Zweig so lang ist, dass der länger als der Topf ist, schneide ich den mal ab. Gelb ist aber noch nichts.
Ich halte sie immer sehr nass. Das scheint der zu gefallen. Ist ja eine Sumpfpflanze.

Anne
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
lieber rohi,
vielen dank für deine information und deinen tip mit dem ableger!
ich hoffe, dass ich bis am montag genug ästchen habe, um eines mit zu nehmen.
ich habe ein wenig angst, dass das pflänzchen eingeht, wenn ich daran zu schneiden beginne.
es ist jetzt noch gelber innen in der mitte, doch die ästchen sind ein wenig abgehoben.
das pflänzchen trinkt sehr viel.
ich habe das töpfchen in ein chinesisches suppenschälchen von mir getan und viel wasser in die pflanze gegeben, bis das suppenschälchen ziemlich voll war.
weil ich es noch nicht wusste, habe ich lauwarmes wasser aus dem hahn genommen.
doch ich werde jetzt gleich ein kännchen als gieskännchen definieren und dort die drei zylinder rein tun, welche du mir mitgeschickt hast.

- darf man brahni eigentlich mit wasser aus einer metallkanne giessen? oder erträgt brahmi nur wasser aus glas?

ich werde dir privat noch schreiben, um mich nochmals zu bedanken.

:kiss:


liebe anne,
hast du auch so ein ganz kleines plastiktöpfchen bekommen?
ich frage dich, damit ich mir vorstellen kann, wie lange deine zweiglein schon sind und wie lange sie sind, wenn du abzuschneiden beginnst.
ich weiss ja noch nicht, ab wann ich davon essen kann.
ich denke, dass sich meines jetzt noch von der langen weiten reise erholt.
aber ich habe ganz grosse freude daran!

:fans:

mein pflänzchen steht noch im wohnzimmer, weil ich gehe sehr selten auf den balkon. und ich will ja bei meinem pflänzchen sein.
draussen weiss ich nicht, was mit ihm passiert.
viellecht kommt eine maus und geht darin wühlen, oder ein vögelchen stösst es um.
ich weiss ja nicht.
wenn ich wach bin, ist es immer so dunkel auf dem balkon.
und wenn ich wach bin, wenn es hell ist, dann mag ich meist nicht raus, weil es zu hell ist und weil ich nicht so lange stehen mag. da lohnt es sich nicht, rasch raus und wieder rein zu gehen.

- muss brahmi auf den balkon, oder kann man es auch drinnen an einem sonnigen plätzchen haben?


viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Shelley, Hallo Rohi

Shelley, wie geht es Dir so???

Rohi:
Würde es gerne mit der Pflanze versuchen

Meine tochter hat nach der SM Ausschwemmung (DMSA) zu sprechen begonnen (aus Erfahrung passdiert dies bei etwa 20%). Dank der ABA Therapie lernte sie dann relativ schnell sprechen, obwohl sie immer noch wenig spricht. (FC also nicht nötig. nebenbei finde ich, dass fast alle Autisten sprechen lernen können, durch Biomedizin und ABA, weshalb FC nicht die beste Lösung ist.) Eine Ursache ist dabei auch, dass sie Probleme mit dem Verständnis hat. Sie kann zB heute noch keine Geschichte verstehen. Und mitteilen kann sie deshalb auch nicht alles. Es ist noch Ihr Hauptproblem. Wenn dieses Problem weg wäre, wäre der Autismus bei Ihr fast weg.
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Beat,

ich habe schon einen Karton rausgesucht, wollte nur warten, bis es bei Shelley richtig angekommen ist, wegen Zoll und so. Anfang nächste Woche geht es raus.

Hallo Shelley,

so viel kann ich Dir auch nicht sagen, probiere es im Zimmer, aber es braucht viel Licht (Fenster), das habe ich schon gemerkt. Der Winter ist immer das große Problem.
Ob aus Metall- oder Glaskanne dürfte nicht so entscheidend sein, notfalls sind immer noch die EM-Pipes da.
Es gibt kaum Erfahrungen mit Brahmi bei uns (in den USA nehmen es angeblich häufig Studenten, um sich für Prüfungen fit zu machen), so dass wir hier eine Forschertruppe sind, ist doch auch was.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Mein Brahmi vom letzten Jahr wächst wunderbar im Garten weiter. Was genau macht man eigentlich damit?

Wobei: wenn ich mir die Fotos von Brahmi-Pflanzen ansehe, habe ich gar kein Brahmi hier sondern etwas anderes. Hilfe, Rohi :) :D :eek:) : was habe ich denn da?
So sieht meine Pflanze auf jeden Fall nicht aus:

Die Blüten sind auch nicht weiß sondern gelb.

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Shelley schrieb:
liebe anne,
hast du auch so ein ganz kleines plastiktöpfchen bekommen?
ich frage dich, damit ich mir vorstellen kann, wie lange deine zweiglein schon sind und wie lange sie sind, wenn du abzuschneiden beginnst.
Hallo Shelley, ich glaube, ich habe mein Töpfchen etwa vor vier Wochen bekommen und von Anfang an auf den Balkon auf einen kleinen Tisch gestellt. Vier Zweige hängen jetzt schon über die Topfrand bis zur Tischplatte. Davon habe ich schon mal zwei abgeschnitten. Jetzt fängt er aber auch an, von der Mitte her noch viel buschiger zu werden. Aber jeden tag ein Zweiglein habe ich jetzt natürlich noch nich tzum Abschneiden. Etwas Geduld muss schon noch sein.
Endlich habe ich mal eine unkomplizierte Pflanze. normalerweise gieße ich immer zu viel oder zu wenig. Aber hier kann man viel gießen und es passiert nichts.

Anne
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Uta,

Dir hatte ich doch so eine Leberpflanze geschickt, oder?
Mir fällt gerade nicht ein, wie die heißt.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Dann wird das so eine Leberpflanze sein :) . Hauptsache, es geht ihr gut ...
Gruss,
Uta
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Uta,

ich habe gerade noch mal gesucht: es dürftewww.anti-aging-pflanzen.de/134 (Wedelia calendulacea) sein. Meine ist schon so lange eingegangen, da weiß ich das nicht mehr genau.
Aber der Link, wo Du Dein Bild her hast, ist nicht schlecht, kann man auch nach www.anti-aging-pflanzen.de/68 gucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

was soll ich nur machen?
mein brahmi dörrt ein.
es ist ganz braun, vertrocknet.
:-((((((((
aber wir giessen es ganz fleissig mit dem drei-zylinder-wasser.
seine füsse stehen immer im wasser.

und wir stellen es immer dorthin, wo sonne ist.
am vormittag vorne auf den fenstersims.
wir arretieren extra das offene fenster, dass brahmi nicht rausfällt.
am mittag kommt brahmi auf den balkon in die sonne.
und abends kommt es im wohnzimmer auf die fensterbank, damit es die letzte abendsonne geniessen kann.

was machen wir nur falsch?
:-((((((((

eine frage:
- ist durchzug für brahmi schädlich?
vielleicht ist meine brahmi deswegen krank.

ich werde glaub kein ästchen mehr mitnehmen können in die klinik, weil es sind nur noch lebende stümmelchen übrig.
die ästchen sind braun, verdörrt.

also.
ich werde jetzt die antworten hier für vier wochen nicht mehr lesen können.
ich muss in vier stunden wieder aufstehen, um auf die bahn zu gehen.

viele liebe grüsse an alle und gute zeit von shelley :wave:

p.s.:
was soll ich wegen brahmi machen, wenn es noch kränker wird, und ich hier niemanden fragen kann?
@ beat: du darfst rohi meine telephonnummer und die klinik geben, damit ich ihn im notfall mit sms oder am telephon fragen kann.
ich habe keine zeit mehr, um pn mit link und so zu schreiben.
oder was soll ich machen?
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

ich habe doch eine kleine möglichkeit gekriegt, hier mal ein bisschen ins internet zu kommen.

zu brahmi also:
ich habe doch noch in einem glässchen mit einem zylinderchen im wasser ein miniästchen von brahmi mitgenommen.
das würzelchen wuchs fleissig, doch wenn ein neues blättchen kommen wollte, wurde dies gleich braun.
mein physiotherapeut hat mir versprochen, diese spezielle erde mitzubringen.
ich habe sie leider noch nicht.
doch jetzt beginnt auch schon das würzelchen braun zu werden.

was kann ich nur tun?

hat jemand eine erklärung, warum mein brahmi so braun wird?

wie es diesem zu hause geht habe ich vergessen mutti zu fragen.
wenn ich wieder zu hause anrufe, muss ich es nachholen.

wie geht es euch da draussen?

ich habe gerade hunger nach fleisch.
die klinik ist vegetarisch. :-(

viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
mein physio hat mir jetzt brahmi in diese spezialerde eingepflanzt.
ich hoffe sehr, dass brahmi überlebt.
ich bin traurig, wenn es das nicht tut.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Hallo Shelley,
Du schreibst ja mitten in der Nacht? Hast Du einen Laptop dabei oder bist Du jetzt irgendwo in einem schummrigen Flur in der Klinik?

Pflanzen mögen Ruhe, und ich könnte mir vorstellen, daß Dein Brahmi den Umzug und das Umstellen nicht gemocht hat und deshalb am Kaputtgehen ist. Vielleicht können Deine Eltern das Pflänzchen zu Hause an einer sonnigen Stelle einfach in Ruhe lassen, es immer wieder gießen, ein bißchen mit ihm reden und dann schauen, was sich tut?

Alles Gute für Dich und bessere Nächte,
Uta
 
Oben