Borreliose - Scott Forsgren beim Vortrag von Dr. Horowitz - ILADS 2010

Quittie

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Parallelthread: https://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/80191-stichpunkte-dr-horowitz-ilads-konferenz-2010-a.html

Hier eine Übersetzung von Aufzeichnungen von Scott Forsgren beim Vortrag von Dr. Horowitz - neben Burrascano DER Lyme-Experte in USA mit 20 Jahren Behandlungspraxis an tausenden von Lyme-Patienten.

ILADS 2010 Conference Takeaways


Verfasst von S.Forsgren

Dr. Richard Horowitz gab einen Vortrag über integrative Behandlung der Lyme-Borreliose, die einer meiner Lieblings-Vorlesungen war. Ich würde empfehlen, die Audio-Aufnahme seines Vortrags zu erwerben, da er einer der besten war. Ich werde mich nicht an die Fülle der Informationen wagen, die er über diese zwei+ Stunden Vortragszeit mit uns teilte.
Er teilte uns das Folgendes mit (und noch viel mehr):

* Er meinte, wir müssen unsere Sicht auf die Lyme-Borreliose erweitern und auf alle anderen Faktoren schauen, die dazu beitragen.
Es ist wie 14 Nägel in einem Fuß - man muss alle 14 ziehen

* Bei 5000-6000 getesten Patienten, die getestet wurden, war jeder mit Schwermetallen wie Quecksilber und Blei belastet

* Das meiste "Krankheitsgefühl" (d.h. was macht uns krank macht; Symptome) sind die Zytokine. Glutathion reduziert dies in wenigen Minuten bei vielen Patienten

* 1/3 seiner Patienten hatten eine schwere Geschichte von Missbrauch hinter sich. Diese emotionalen Traumata müssen bereinigt werden, um die Chance einer Gesundung zu haben. Dies sind die resistenten Patienten. Wenn das Trauma geklärt ist, fängt es an, den Patienten besser zu gehen.
Er erwähnte eine Technik namens "The Journey" (Welcome to The Journey :: Select Your Region)

* 40% der Patienten haben Nebennieren-Funktionsstörungen, die angegangen werden müssen; Patienten werden nicht auf eine antibiotische Behandlung ansprechen ohne Nebennieren Unterstützung

* 70% der Patienten haben periphere Neuropathie

* Low Dose Naltrexone (LDN) kann sehr hilfreich bei der Senkung der Zytokine und entlastet so viele Symptome, die mit der Krankheit assoziiert sind. Immer die Zytokine beachten. LDN kann hier eine große Hilfe sein

* Bicillin ist eine der besten Antibiotika-Optionen - 1,2 Millionen Einheiten 2-4 mal pro Woche

* Biaxin XR ist besser als Biaxin

* Grapefruitkern-Extrakt kann ein wirksames Zysten-Buster sein

* Bei Verwendung Metronidazol können zusätzliche B-Vitamine sinnvoll sein, um periphere Neuropathie zu vermeiden

* Eine Kombination wie Doxycyclin oder Minocyclin mit einem MakrolidPlaquenil kann eine gute Option sein. Plaquenil alkalinisiert den intrazellulären Raum

* Man kann nicht ein Makrolid mit einem Chinolon kombinieren

* Magnesium und Alpha-Liponsäure sollen zeitfern von Chinolonen genommen werden. Sie können zur Verringerung der Gefahr von Sehnen-Schäden hilfreich sein
(Anmerkung des Übersetzers: Ich bekam trotz hoher Dosen Magnesium schwere Gelenk-Schäden)

* Factiv ist eine neueres Medikament, das manchmal für Bartonellen verwendet wird und im Allgemeinen gut toleriert wird

* Mepron-Resistenz wird Problem und 1 Teelöffel zweimal täglich funktioniert nicht mehr

* Das Ziel ist nicht zu "heilen" oder "Ausrottung", sondern die Erreger-Last zu senken, so dass das Immunsystem es in den Griff bekommt.
Wir werden nicht alle diese Organismen vollständig aus unserem Körper beseitigen können

* Mepron plus Sulfa/Bactrim oder Malarone (bis 4 Tabletten täglich) plus Artemesia kann für Babesia nützlich sein
Kein CoQ10 kann mit Mepron oder Malarone verwendet werden

* Coartem (Riamet) ist eine neue Option in den USA für Babesia. Es ist ein 3-Tages-Anwendung.
Keine Makrolide, keine QT-Intervall beeinflussenden Medikamente, keine Plaquenil, kein Mepron / Malarone für einen Zeitraum davor, während und nach der Coartem; funktioniert gut, aber die Babesien werden wieder zurückkommen

* Babesiose ist extrem schwierig zu "heilen" (dh vollständig auszurotten)

* Oliven Blatt Extrakt ist eine gute Option für Viren

* Für Candida kann Oregano, Knoblauch , Caprylsäure, Pau D'Arco und Berberin nützlich sein

* Autoimmunität wird wahrscheinlich durch intrazelluläre Bakterien wie Mycoplasma getriggert

* Alpha-Liponsäure zieht Metalle heraus und regeneriert Glutathion

* Quinolinsäure (QUIN) ist ein bedeutendes Neurotoxin bei Lyme-Borreliose

* Für Umweltgifte kann Fern-Infrarot-Sauna eine gute Option sein

* Bis zu 25% der Patienten mit MCIDS (Multiple chronische Infektionskrankheit Syndrom) geht es besser, wenn sie eine Schwermetallentgiftung machen. Dies kann auch mit Autoimmunität zusammenhängen

* Detoxamin oder orales DMSA kann für Schwermetall-Entgiftung

* Xymogen MedCaps DSB (Zwei-Phasen-Optimierer) kann eine sinnvolle Option sein, die Entgiftung zu unterstützen

* Umweltchemikalien können mit Accu-Chem / MetaMetrix getestet werden

* Glutathion kann Chinolinsäure oder für Zytokine verwendet werden

* Zum Cowden-Protokoll: Glutathion funktioniert besser als Burbur oder Petersilie nach seiner Erfahrung und er meint, dass das Protokoll zu wenig stark auf Babesien wirkt. Ansonsten aber berichtet Dr. Horowitz sehr positive Ergebnisse mit dem Cowden Protokoll

* Die wichtige Botschaft ist: ENTGIFTEN SIE IHRE LYME-PATIENTEN!

* Es ist egal, welches Antibiotikum verordnet wird, es wird NICHT besser ohne Entgiftung

* Bei Herxheimer-Reaktionen: 2 Alka-Selzer Gold (kein Aluminium) in 8 Unzen Wasser mit Zitrone oder Limette, gefolgt von 6-8 Kapseln Glutathion oder 1500 mg oralem oder liposomalem Glutathion. 70% geht es nach wenigen Stunden besser.

* Zum Thema Wasser: Verdünnung ist die Lösung für Verschmutzung. D. h., um unserem helfen Körper zu entgiften, müssen wir mehr Wasser trinken

* Sein Ziel der Behandlung ist, von Antibiotika so bald wie möglich runter zu kommen, und deshalb ist er so an den verschiedenen Kräuter-Protokollen wie Cowden und Buhner interessiert, aber er glaubt, dass es äußerst wichtig ist, dass wissenschaftliche Studien in diesen Bereichen getätigt werden und eingesetzt werden

---------------------------------------------------------------------------------------------

Anbei Infos zu den Cowden- und Buhner-Protokollen

https://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/77674-cowden-protokoll.html

https://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/78780-buhner-protokoll.html

Viele Grüße Quittie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel

Quittie

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Vorträge der Jahrestagung der Deutschen Borreliose-Gesellschaft in Wuppertal vom 8.-10. April 2011

www.borreliose-gesellschaft.de/TagungenFortbildung/2011Wuppertal/Unterlagen

Viele Grüße Quittie
 

Quittie

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
BioResource 2011 Conference



2011 Conference:"Integrative Approaches to Treating Tick-Borne Disease"


Notizen von Burrascanos Vortrag:


- Dr. B war in der Vergangenheit mehr auf die konventionelle Medizin konzentriert. Er sagte: "Im Laufe der Zeit haben sich mehr und mehr alternative Dinge eingeschlichen, weil man sie braucht."

- Je mehr der Patient krank ist, desto weniger wirksam sind Antibiotika.

- Zecken sind "Nature's schmutzige Nadel".

- Übertragung während der Schwangerschaft ist bekannt. Bluttransfusion, Organspende und Körperflüssigkeiten sind andere mögliche Übertragungswege. In einer Studie zur Muttermilch hatten 4 von 4 Patienten Borrelien in ihrer Muttermilch.

- Dr. B bezeichnet eine Person als "chronisch", wenn sie den Zustand mehr als 1 Jahr gehabt hat.

- Schlafstörungen sind ein sehr großes Problem.

- Das Immunsystem konzentriert sich hauptsächlich auf die "Nebenprodukte" der Borrelien, aber weniger auf die Bakterien selbst.

- Laut Dr. Pat Coyle (Stony Brook), sind Spinalflüssigkeit Serologien in nur 9% der Patienten mit Lyme-Meningitis positiv. Mit anderen Worten: Es werden 91% der Menschen mit aktiver Lyme von derzeit verfügbaren serologischen Tests aus der Rückenmarksflüssigkeit nicht erfasst.

- Spirochäten werden nicht durch die Blut-Hirn-Schranke blockiert und so ist jede "chronische Lyme" eine Neuroborreliose.

- Biofilme reifen und härten aus. Es ist wie "ein Versuch, durch den Stamm eines Baumes zu brennen". Biofilm Therapie muss möglicherweise eine gewisse Menge an Chelat-Arbeit einbeziehen.

- Borrelien durchlaufen Phasen des Wachstums und der Keimruhe und sind nur während einem Wachstumszyklus behandelbar. Sie wachsen sehr langsam und brauchen deshalb eine lange Behandlungszeit.

-Laut Dr. Dietrich Klinghardt überfordern chronische Infektionen die Entgiftungswege.

- "Ich kenne keinen kranken Lyme-Patienten, der keine Koinfektionen hat, wenn sie wissen, dass sie chronische Lyme haben". Koinfektionen sind ziemlich universell. Sie "verändern den Charakter der Krankheit wie das Mischen verschiedener Farben zu einer neuen Farbe".

- Je kränker ein Patient ist, desto weniger empfindlich sind Antikörpertests.

- Bei sehr kranken Lyme-Patienten müssen Babesien in Betracht gezogen werden.

- Dr. B. erwähnt Ritchie Shoemaker's MARCoNS als Produzent von Giftstoffen und Biofilmen und sagte, dass es eine wichtige Sache ist. Er befasst sich auch mit anderen Shoemaker-Labors.

- Babesien Infektionen wie Malaria machen roten Blutkörperchen mehr starr, so dass sie nicht durch die Kapillaren dringen. Dies beeinträchtigt die Durchblutung und führt zu Vaskulitis.

- Dr. Richard Horowitz hat klar gezeigt, dass viele Menschen mit therapieresistenter chronisch-neurologischer Lyme durch Chelat-/ Schwermetall-Ausleitung Besserung erfahren.

- IGeneX ist zur Zeit der beste Labor für durch Zecken übertragene Infektionen.

- Die meisten Kranken, die nicht reagieren, haben Mycoplasmen.

- NT-Faktor ist die effektivste Ergänzung, die er bei Lyme-Patienten eingesetzt hat; unterstützt die Gesundheit der Zellmembran und verbessert die Energieeffizienz.

- Schulmedizin allein wird chronischen Lyme nicht heilen können. CAM (Complementary and Alternative Medicine) allein wird chronische Borreliose nicht heilen können.
Wir brauchen beides.

- Verbesserung des Immunsystems allein wird nicht funktionieren.

- Menschen, die zuerst oral behandeln und später mit IV haben nicht so viel Erfolg wie Menschen, die IV zuerst anwenden.

- Dr. B erwähnt die Erfahrung von Dr. Paul Cheney in Bezug auf Schilddrüsen-Unterstützung. Wenn supplementiert wird, fühlen sich die Menschen besser aber dann fangen sie an, sich schlechter fühlen. Der Körper kann den Stoffwechsel vermindert haben als adaptiven Mechanismus, um den Körper zu schützen.

- Fast alle chronischen Lyme-Patienten benötigen IV Antibiotika.

- Zytokin-Suppressoren haben zum Ergebnis, dass die Infektionen aktiver werden.

- Sie können Borreliose nicht "heilen" bei chronischen Patienten - es spielt keine Rolle. Vermindern Sie die Erreger und unterstützen das Immunsystem. Das Ziel ist nicht, jede letzte Borrelie loszuwerden, sondern die Schwelle zu senken, so dass der Zustand mit "sauberem Leben" gemanagt werden kann.

- Coartem ist eine neue Option, die hilfreich für resistente Babesien sein kann. Es sind 24 Tabletten über 3 Tage. Die meisten anderen Behandlungen müssen für mehrere Tage unterbrochen werden, bevor, während und danach.

- Orales Vitamin C kann dazu beitragen, das Risiko von Sehnen-Problemen zu senken bei Fluorchinolonen.

- Ketek war Dr. B's Lieblings-Oralbehandlung.

- Mineralien wie Kalzium, Eisen und Magnesium könnten Biofilmwachstum fördern.

- Samento + Banderol wurden in Studien mit Eva Sapi PhD als hilfreich befunden bei der Bewältigung von Biofilmen.

- In einer Kohorte von therapieresistenten Lyme-Patienten, denen es nicht gut ging, waren 100% XMRV positiv.

- XMRV Aktivität wird durch Cortisol, DHT und erhöhte Zytokine initiiert. So könnten starke Herxe stark (erhöhte Zytokine) ein Faktor von XMRV - Aktivierung sein.

- Laut Dr. Judy Mikovits kann Cortisol mit Cortitrol von Pharmanex gesenkt werden. DHT kann mit Beta-Sitosterol, Propecia, Proscar, Avodart oder gemildert werden. Zytokine können mit Curcumin, Artesunat, Alpha-Liponsäure gesenkt werden und möglicherweise Stammzellen.

- AZT, Tenofovir und Raltegravir waren schwach wirksam. Könnte eine lebenslange Behandlung sein.

- Probiotika, Mutlivitamine, CoQ10, NT-Faktor, Vitamin D, essentiellen Fettsäuren, Magnesium (nur nach antibiotischer Behandlung), Transferfaktoren, Methyl-B12 und B-Complex sind Mittel, die Dr. B ist nützlich findet.

- Zuerst Bartonellen behandeln vor Babesien. Die Behandlung von Babesien macht scheinbar Bartonellen-Drogen weniger wirksam.

--------------------------------------------------------------------------------

LG - kari

https://www.symptome.ch/vbboard/bor...ehandlung-zeckenkrankheiten-maerz-2011-a.html

Viele Grüße Quittie
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Quittie

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
BioResource 2011 Conference


Notizen von S.Forsgren



- "Tauschen Sie sich mit anderen aus; tun Sie immer das, wovon Sie wünschen, dass es für Sie getan wird; entwickeln Sie Mitgefühl. Arbeiten Sie immer zum Wohl anderer; überlegen Sie, wie Sie das Leid anderer mindern können "

Dies waren einige der einsichtsvollen Worte, die Dr. Horowitz am Anfang seiner Rede sagte.

- "Nahezu alle Krankheiten des Menschen ergeben sich aus der Interaktion von genetischer Disposition und modifizierbaren Faktoren, wozu Infektionen, Chemikalien, Physis, Ernährung und verhaltensbedingte Faktoren gehören"

- MCIDS - Multiple Chronic Infectious Disease Syndrome ( Multiples chronisches Infektions-Syndrom ) - ein besserer Ausdruck für die Komplexität dessen, was man "Borreliose" nennt.

- Man muss Infektion, Entzündung und Immundysfunktion gleichzeitig behandeln, um Fortschritte zu machen.

- Im Laufe der Zeit fand er heraus, dass Antibiotikabehandlung nur bis zu einem bestimmten Punkt führte und dass es wichtig wurde, medizinisch funktionierende Wege zu finden.

- "Nutze die Krankheit als einen transformativen Prozess, um zu wachsen - was muss ich lernen, um als ein menschliches Wesen zu wachsen"

- Antibiotika sind bei einigen ineffektiv und 99,9% haben einen Rückfall nach Absetzen der antibiotischen Behandlung. Der finanzielle Aufwand kann 60-70 tausend $ pro Patient sein.

(Anmerkung des Verfassers: Nach dem ersten Posting in diesem Blog sei erwähnt, dass diese Statistik hier einer weiteren Klärung bedarf. Diese Zahl gilt in erster Linie für Patienten, die alleinig Antibiotika angewendet haben. Allerdings sieht Dr. H auch häufige Rezidive bei Patienten, die alles, auch integrative Therapien angewandt haben, einschließlich Patienten, die gut auf pflanzliche Protokolle reagierten, jedoch Rückfälle nach Beendigung der Einnahme hatten.
Der Punkt hier ist, dass nicht alle Bakterien im Körper eliminiert wurden, wenn nicht frühzeitig genug behandelt wurde. Jedoch wird der Rückfall nach guter antibiotischer oder pflanzlicher Therapie milder sein als der Zustand vor der Behandlung.)

- Autoimmunität wird häufig bei Patienten beobachtet. Klinisch verbessern sich Patienten im Laufe der Zeit, wenn die mikrobielle Belastung adressiert wird und doch können sich weiterhin Autoimmun-Themen zeigen.
Die Präsenz von Autoimmun-Symptomen scheint nicht mit der Erregermenge in Verbindung zu stehen.

-Muskelschmerzen, Launenhaftigkeit, und viele andere Symptome stehen im Zusammenhang mit Zytokinen.
IV Glutathion kann diese Symptome in wenigen Minuten bei einigen Menschen zum Verschwinden bringen.

- "Jeder trägt Schwermetalle in sich." Schwermetalle imitieren Lyme Symptome.

- "Fast jeder ist allergisch auf Milchprodukte."

- Viele Patienten haben Mangelerscheinungen an Zink, Jod, Kupfer und/oder Magnesium.

- Brainfog (Nebel im Hirn) kann assoziiert werden mit Chinolinsäure (Borrelia Biotoxin), Zytokinen, Ammoniak und Zink-Mangel.

~ 40% seiner Kunden haben Nebennieren-Insuffizienz.

- Nur 5 von 12.000 Menschen in seiner Praxis haben normale Libido.

- Schlafstörungen sind ein großes Problem, das angegangen werden muss. Baldrian oder Melatonin können hilfreich sein. Schlafstörungen entfachen Zytokine und Entzündung.

- "Es gibt nicht nur einen Ninja - es ist eine vollständige Ninja Armee."

- Zu den Optionen für die Zystenform von Lyme gehören Quensyl, Grapefruitkern-Extrakt, Metronidazol und Tinidazol. Einige Patienten können von B-Vitaminen profitieren während der Einnahme von Metronidazol, um eine Verschlechterung der chronischen Neuropathie zu mildern. Metro sollte nicht mit Kräutertinkturen, die Alkohol enthalten, verwendet werden.

- Man verwende 2 Billionen probiotischer Organismen plus Saccharomyces boulardii.

- IGeneX verwendet sowohl die B31 als auch die 297 Spezies von Borrelien, welches ihre Testung sinnvoller macht.

- Sie müssen die Krankheit Schicht für Schicht angehen.

- Wenn TNF-alpha mit pharmazeutischen Mitteln blockiert wird, kann das Immunsystem unterdrückt werden und Lyme kann aktiver werden.

- Bartonellen können mit Augenproblemen und Anfällen in Verbindung stehen.

- Mepron scheint inzwischen weniger wirksam zu sein, da es jetzt eine gewisse Resistenz gibt und es können 2 Teelöffel erforderlich sein, wo 1 Teelöffel Dosierung in der Vergangenheit wirksam war .

- Cotrimoxazol ist ein 4-Tabletten-zweimal-täglich für 3 Tage Malaria-Medikament, das sich vielversprechend als "Off-Label-Behandlung" für Babesien gezeigt hat. 3-4 Tage vor und nach der Verwendung von Cotrim muss man aufhören Makrolide, Chinolone, Quensyl und alle anderen Malariamittel oder Medikamente zu nehmen, die QT-Intervalle beeinflussen.

- Byron White "A-BAB" hat bei schwierigen Patienten zur Verbesserung ihrer Babesien - Symptome geführt.

- Neurotoxine und Zytokine sind das, was die Menschen sich hauptsächlich krank fühlen läßt. Es sind nicht unbedingt die Mikroben selbst, da wir immer in Symbiose mit vielen verschiedenen Mikroorganismen in unserem Körper leben. Erst wenn die Mikroorganismen Neurotoxine und Zytokine in erhöhten Mengen produzieren, manifestieren sich beim Patienten Krankheitsbilder wie Erschöpftheit, Gelenkschmerzen, grippeähnlichen Symptomen und kognitiven Problemen, welche oft bei denen mit MCIDS gesehen werden.

- Oregano-Öl kann eine gute Option für Pilz-geschichten sein.

- Quecksilber kann über 800 verschiedene Autoimmun-Erscheinungen verursachen.

- BSP-201 kann den TNF-alpha senken, ohne sich negativ auf das Immunsystem auszuwirken.

- Lyme-Borreliose ist wahrscheinlich die einzige Krankheit, die als Folge einen IgM-Mangel erzeugen kann; IVIG (Intravenöse Immunglobulin-Thzerapie) kann hilfreich sein.

- DIM (Diindolylmethan) öffnet Leber-Entgiftungswege und vermindert schlechte Östrogene.

- 1200mg zeitverzögerter Alpha-Liponsäure kann Insulinresistenz verhindern und kann helfen, Metalle auszuleiten.

- IV Glutathion kann helfen, Symptome von Parkinson umzukehren; Glutathion ist ein Wunder-Molekül im Körper.

- 25% der Patienten geht es besser durch Schwermetall-Entgiftung.

- Fibrocystische Brusterkrankungen können sich mit Jodversorgung verbessern.

- "World Out of Balance" (Welt außer Balance) heißt sein Buch über Lyme-Borreliose, welches in Arbeit ist .

- Wenn der Zytokin - Hahn zu weit offen ist ohne Abfluss, können Patienten stark auf die Byron White Kräuter reagieren.

- Verdünnung (Dilution) ist die Lösung für Verschmutzung (Pollution).

- Etwa 90-95% der Patienten geht es signifikant besser durch Behandlung. Wegen der viel beobachteten häufigen Rückfälle, wenn Antibiotika oder pflanzliche Therapien aufgehört werden, ist das Ziel der Behandlung, die Erregerbelastung zu verringern, Immun- und Entzündungsreaktionen auszugleichen und alle fünfzehn Differentialdiagnosen anzugehen (siehe unten), damit die Menschen gesünder werden können.
Eine echte "Heilung" kann bei früher Borreliose möglich sein, wird aber nicht häufig bei später Borreliose gesehen. Allerdings bedeutet dies nicht, dass die Patienten nicht hervorragende Ergebnisse und eine ausgezeichnete Gesundheit nach der Behandlung erreichen.
Es bedeutet einfach, dass eine kleine Anzahl von Borrelien oder andere Co-Infektionen im Körper belassen werden, und das Immunsystem richtig funktionieren muß, um sie in Schach zu halten.

- EFT (Emotional Freedom Technique) kann bei 50% der Patienten hilfreich sein. Emotionale Faktoren werden andere Behandlungen stören.

- Mungbohnen können bei erhöhtem SHBG (Sex hormone-binding globulin) helfen.

- 50 mg Zink hemmen Aromatase.

- 2000-3000 Patienten auf dem Cowdenprotokoll; 2000-3000 Patienten auf Zhang; 400-500 Patienten auf Byron White.

- Cowden Protokoll ist wirksam; Verbesserung bei etwa 70% der Patienten beobachtet.

- Samento und Banderol kann besser sein als Samento und Cumanda, welches zu stark sein kann.

- Petersilie kann 10 Tropfen alle zehn Minuten für 1-2 Stunden verwendet werden für Entgiftung oder Herxheimer Symptome. Falls keine Veränderung der Symptome, können 10 Tropfen Burbur alle 10 Minuten in Betracht gezogen werden.

- Astragalus kann zu einer zu hohen Th1-Antwort führen, die in eine Herxheimer-Reaktion münden kann.

- LDN (Low Dose Naltrexon) mit 4,5 mg pro Nacht kann erstaunlich wirken. Keine Nebenwirkungen außer anfänglichen Schlaf-Themen.
Es dreht den Zytokin-Hahn zu.

- Ortho Molekular InflammaCORE, BSP-201, SyCircue, LDN, Xymogen Nrf2 kann bei Zytokin Problemen helfen.

- Alka-Seltzer Gold und Liposomes Glutathion (1500-2000mg) können sehr hilfreich sein bei einer akuten Herxheimer Reaktion.

- 80% der Patienten reagieren gut auf Byron White. Einige haben schwere Herxe, aber profitieren insgesamt.


DIFFERENTIALDIAGNOSE
(alle folgendenden Co-Faktoren sollten beachtet werden)


1. Infektionen

- Bakterien: Lyme, Bartonellen, Anaplasmen / Ehrlichien, Mycoplasmen, Chlamydien, RMSF, Typhus, Tularämie, Q-Fieber, Zecken-Lähmung, Tularämie, Brucellose ...

- Parasiten: Babesien, Piroplasmen, Filarien, Amöben, Giardien ...

- Viren: EBV, HHV-6/HHV-8, CMV, St. Louis Enzephalitis, West-Nil, Powassan und andere durch Zecken übertragene Enzephalitis-Viren, möglicherweise XMRV ...

- Candida und anderen Pilze ...

2. Immun Dysfunktion

3. Entzündung

4. Toxizität - Metalle, Schimmel, Neurotoxine, Biotoxine

5. Allergien - Nahrungsmittel, Medikamente, Umwelt

6. Ernährungs-und Enzymdefizite und Anomalien der funktionellen medizinischen Ausleitungwege.

7. Mitochondriale Dysfunktion

8. Psychischer Stress, Missbrauch, PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung), Depression, Angst, Zwangsstörungen

9. Endokrine Abweichungen - Schilddrüse, Wachstumshormon, Nebennieren, Sexualhormone, Vitamin D, Hypophyse.

10. Schlafstörungen

11. Fehlfunktion des Autonomen Nervensystems

12. Gastrointestinaletrakt - Leaky Gut, Candida, Zöliakie, Colitis, Krebs, Dysbiose

13. Erhöhte Leberwerte - Antibiotika, Alkohol, Hepatitis, Hämochromatose, Morbus Wilson, Chemikalien

14. Drogenkonsum / Sucht

15. Leistungsabfall - nötig sind ein Trainingsprogramm oder physikalische Therapie

https://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/91634-dr-horowitz.html#post675467

Viele Grüße Quittie
 

Quittie

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Die chronische Borreliose – das Krankheitsbild und einige seiner Chronifizierungsfaktoren“
lautete der Titel des wissenschaftlichen Vortrags von
Dr. Petra Hopf-Seidel bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für
Umwelt-Zahnmedizin in Frankenthal, den die Referentin KZV aktuell zur
Verfügung stellte. Eine Zusammenfassung lesen Sie in dieser und der
nächsten Ausgabe von KZV aktuell, bearbeitet von Dorothea Tilger. Im ersten
Teil geht es um die zahlreichen Symptome, die auf eine Borreliose-
Erkrankung hinweisen. Der zweite Teil wird sich mit Diagnostik und Therapie
befassen und die zahnmedizinischen Aspekte verdeutlichen.

https://www.dr-hopf-seidel.de/mediapool/87/874128/data/KZV_aktuell_Teil_1_2_4-11.pdf

Viele Grüße Quittie
 

Quittie

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Vortrag von Fr. Dr. Hopf-Seidel

Zusammenhänge, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen CFS und Borreliose

www.dr-hopf-seidel.de/mediapool/87/874128/data/CFS_Dortmund_9-12.pdf

Viele Grüße Quittie
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.06.21
Beiträge
678
Aus den Vorträgen zum Thema "chronische Infekt":

Tag 1, Dr. Schwarzbach, Mitglied bei div. Borreliose Gesellschaften (weltweit gut vernetzt), auf Diagnostik spezialisiert:
Tests weiterhin nur mässig aussagekräftig. Kombi aus WB, ltt und klinischem Bild sinnvoll.
vA auf viele mögliche Co- bzw. "sonstige" Infekte achten.
(sobald Borreliose chronisch ist, hat man es IMMER mit Mischinfekten zu tun).

Er selbst ist nur auf Diagnose spezialisiert, gibt aber auf Anfrage folgende grobe Therapieübersicht.

Therapie bei uns eher Doxy - eines der schwachen ABs, nicht liquorgängig, daher eher Chronifizierung.

US ist "weiter" und setzt auf eher heftige Antibiosen (Mino etc.), + gibt automatisch Vitamine uns Spurenelemente dazu. (mit allen bekannten Problemen - Darmflora leidet enorm usw.)

Hauptproblem ist molekulare Mimikry - das Immunsystem verwechselt aufgrund der Ähnlichkeit Borrelien mit körpereigenem Gewebe. Dadurch so eine Symptomvielfalt.

***
Klinghardt:
so, wie Dr. Schwarzbach: Borrelien schützen sich, indem sie auf der Oberfläche zu 98% gleich sind wie unser Myelin (Ummantelung der Nervenstränge).
Somit greifen Antikörper gegen Borrelien auch körpereigenes Gewebe an.

Das löst die Symptomvielfalt aus (kribbeln an div. Körperstellen etc.)

2 Behandlungswege um ImSys zu modulieren, damit es die 2% Unterschied korrekt erkennt und aufhört sich selbst anzugreifen:
- div. Pflanzen
- NEU: Low Dose Immuno Therapy - Homöopathie (bzw. klingt eher nach Nosoden, also homöop. Aufbereitung von Borrelien) - das Besondere ist die individuelle, auf den Pat. abgestimmte Potenzierung. Er meinte, dass die schlimmsten Symptome über Nacht verschwinden, wenn man es gut erwischt (ergo die richtige Potenz findet). Sie hätten in den USA sehr gute Erfolge mit der Methode.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.857
Die INK AG gibt bekannt:
... am Donnerstag, 9. Juni gibt es den Start in unsere neu aufgenommene Serie zum Thema Borrelien. Manches wird Ihnen bekannt vorkommen, und manches ist ganz neu!
Viele der augenblicklich vorherrschenden Symptome, mit denen die Patienten in die Praxis kommen, sind wieder aufflammende Borreliose-Symptome. Was triggert sie und die Co-Erreger an? In diesem Vortrag geht Dr. Klinghardt ganz tief hinein in die Zusammenhänge und Kreisläufe unserer Körpersysteme: Immunsystem, Autonomes Nervensystem, Zentrales Nervensystem und ihre Wechselwirkung mit den Organen, Leber, Nieren, Herz. Sie lernen zu verstehen, auf welchen Wegen bestimmte Substanzen in Ihren Körper gelangen, was sie dort zu Giften macht, und warum es so lebenswichtig ist, Quecksilber und Aluminium wieder aus dem Körper herauszuschleusen.

Teilnahme: 25 € Direkt zur Anmeldung ...
Quelle: Newsletter vom INK

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.857
Die INK AG gibt bekannt:

Dr. Klinghardt ist aus Amerika zurück und hat, wie er sagt, neue Informationen mitgebracht. Mehr konnten wir noch nicht erfahren. Er spricht jedenfalls am Donnerstag, 23.06. live zu Ihnen. Was Sie über den 3. Teil zum Thema Borreliose hinaus hören werden, oder was ihm sonst noch berichtenswert erscheint, bleibt abzuwarten. Spontanes ist ja in aller Regel spannend und kurzweilig.

Teilnahme: 25 € Direkt zur Anmeldung
Quelle : ....

Grüsse,
Oregano
 
Oben