Blasenentzündung und Histaminintoleranz

Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
10
Hallo,

ich leider immer wieder an Blasenentzündungen, auch bedingt durch die Wechseljahre, trockene Scheide etc.
Aktuell ist der Escheria Coli da, seit Wochen. Ich bin auf einige AB auch resisdent mittlerweile. Ich würde es gern pflanzlich probieren. Aber von Canephron z.b bekomme ich Juckreiz im Gesicht und auf dem Kopf, sowie Darmschmerzen.

Kennt jemand etwas pflanzliches was ich auch bei HIT nehmen kann?

VG
Katja
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.791
Hallo KaBe,

wenn Du herausfinden kannst, nach welchen Nahrungsmitteln oder auch Medikamenten Deine Blase reagiert, wäre schon viel geholfen...

Abgesehen davon könnten homöopathische Mittel helfen, nur wäre es da gut, die energetisch auszutesten bzw. testen zu lassen:


Meiner Schwester hat z.B. pulsatilla nach Jahren mit Blasenentzündungen geholfen, allerdings eben von einer klass. Homöopathin verschrieben.

Ein gutes Mittel ist:
Ich nenne hier absichtlich dei waterfall d-mannose, weil ich die im Vergleich zu anderen Produkten wirklich am besten finde, obwohl sie ganz schön teuer ist.

Grüses,
Oregano
 
Beitritt
22.04.19
Beiträge
21
Ich hab Canephron auch mal empfohlen bekommen, aber die haben bei mir gar nichts getan, auch wenn ich sie vertragen habe. Ich habs mit einer Kombi aus Preiselbeerextrakt probiert, z.B. von Alpinamed, das hab ich immer gut vertragen. Bei Alpinamed ist auch schon Ascorbinsäure mitdrin, da Preiselbeeren das brauchen um zu wirken. Manche Preiselbeerpräparate kommen ohne Vitamin C, da hab ich dann geschaut, dass ich das mit einem kleinen Löffel Ascorbinsäure zusammen nehme. Den Zucker hab ich auch stark reduziert (auch wenn die Preiselbeeren dann rein bitter schmecken, außer du nimmst die Tabletten und nicht das auflösbare Granulat) und wenn möglich ganz viel Wärme in der Blasengegend. Für unterwegs hab ich mir Wärmeplaster besorgt und für zuhause die Wärmflasche. Ich nehme an, dass auf Grund der HIT Alkohol eh keine große Rolle spielt, aber falls doch, würd ich den in jedem Fall auch streichen. Ich hab auch sportliche Aktivitäten eingeschränkt, weil ich gemerkt hab, dass springen und andere "Erschütterungen" meiner Blase zugesetzt haben und die Entzündung sich dadurch in die Länge zieht. Und natürlich der übliche Rat, trinken, trinken, trinken, ungesüßter verträglicher Tee, je nach Verträglichkeit auch Blasentee, viel warmes Wasser und nicht frieren. Nach dem Duschen/Baden Bademantel drüber, Hausschuhe an und schnell anziehen. Außerdem Baumwollunterwäsche, falls noch nicht da und die immer auf mindestens 60° waschen, um die Keime abzutöten.

Das ist mal so eine grobe Zusammenfassung was ich so mache, wenn ich einen Harnwegsinfekt hatte.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
10
Hallo,

mal ein update. Ich habe raus gefunden dass ich an einer Salizyalitunverträglichkeit leide, und diese Nahrungsmittel welche viel davon enthalten meine Blasenentzündung am Leben halten. Ich mache jetzt seit ca 5 Tagen eine Salizyalitarme Ernährung und endlich wird es besser.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.791
Danke für das update KaBe :) .
Ich kann Deine Beobachtung unterschreiben: bei mir wirkt Histamin und Salicylate auch auf die Blase, und sie fühlt sich dann an wie bei einer Blasenentzündung.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.21
Beiträge
10
Hallo Oregano, und wie sieht deine Ernährung mittlerweile dabei aus?
 
Oben