Bitte um Hilfe bei Reflux Symptomatik und anderen Beschwerden.

Themenstarter
Beitritt
02.10.13
Beiträge
52
Hallo Forum :) es geht hier um meine Freundin und nicht um mich.

Sie hatt einige Symptome die ich aufzählen werde, weiß aber auch nicht alles sehr genau.

Eines davon ist eine sehr stark ausgeprägt refluxerkrankungen seit den 15 Lebensjahr. Mit starken erbrechen von magensäure manchmal auch galle. Sie wurde von den ärtzen nie ernst genommen wegen diesen reflux und als psychisch krank abgestempelt.

Der reflux wurde erst vor 2 Jahren festgestellt und seit dem nimmt sie auch ppi die alls aller erstes Mal helfen aber die sind keine dauerlösung.

Antazida, backpulver, Kohle
, zeolith, heilerde bewirken rein garnix.

Viele berichten von Symptomen wo es zu wenig magensäure wäre.

Wir haben auch den test gemacht mit backpulver Fazit : sofort heftig rülpsen und aufstoßen bei ihr. Bei mir ist ziemlich verzögert. Also definitiv ein Probleme das der schließmuskel nicht funktioniert und alles zurückfliesen kann.

Das wäre des eine, weiteres :

Raynaud Syndrom.
Drehschwindel
Hws syndrom
Asthma
Hitze nicht vertragen können bzw im Sommer nicht abstrahlen können
Vermehrte Müdigkeit, Schwäche in den Muskeln.

Überbeweglichkeit der Hände

Extreme schlafstörungen. Meistens bis 1 oder 2 schlafen können dann geht garnix mehr mit weiterschlafen.

Extreme Wahrnehmung von Geräuschen und Lärm. Was als sehr quälend empfunden wird.

Fruktose Intoleranz und auch borelliose wurden mal festgestellt und auch behandelt. Bzw die borelliose sehr spät behandelt mehr weiß ich auch nicht mehr dazu.

Erährung ist ziemlich normal Mischkost ohne Fruktose und weglassen von Alkohol Zucker und Koffein.

Amalgam wurde in den letzten Monaten entfernt leider ohne Schutzmaßnahmen (2 Füllungen)
Braucht auch keine Veränderung.

Es wurde probiert zu ausleiten mitn cutler protokoll nur mit ala.

Sie hat von 25mg ala in Schritten auf 100 mg ala erhöht und ein paar runde gemacht ohne Symptome zu verspüren.

Musste aber dann abbrechen weil durch den blöden reflux 100mg ala nicht mehr machbar gewesen ist. Aufgrund ständiges extremes brennen im Hals obwohl genug Wasser getrunken wurde.

Ich selber habe mich durcha cutler protokoll geheilt und kann ohne Probleme mit 600ala ausleiten.

Sie nimmt 1x mal im Woche die medizinische Kohle wie früher hier im forum beschrieben wurde um schonend zu engiften.

Für mich klingt bei ihr vieles nach hg Vergiftung kann mich auch sehr sehr irren.

So weiteres hat sie auch B12 probiert weil laut kuklinski es reflux stoppen soll und den nitrosativen stress beseitigen soll.

Nitrosativer stress wurde noch nicht getestet. Aber vermute mal stark das die hws sehr viele probleme macht.

B12 hat leider garnix gebracht auch habe wir holo tc messen lassen was seht stark erhöht war.

Würde es noch Sinn machen nitrosativen stress messen zu lassen mit der methylmalonsäure?

Was würde noch Sinn machen zu machen oder testen?

Das Problem ist das der reflux so stark ist das nicht mal vitamin c richtig geht weil es starkes brennen im Hals auslöst.

Laktose Intoleranz wird noch getestet.

Sinn machen würde auch auf gluten zu verzichten und histamin..

Aber so kann des nicht weitergehen.ich bin mir sicher längerfristig machen diese ppi noch mehr kaputt ohne die Ursache zu beseitigen.

Es wäre schön sehr viel geholfen wenn dieser reflux wäge ginge. Dann kann man bei den anderen Baustellen weiter arbeiten.

Vllt weiß, jemand Rat und kann weiterhelfen
 
wundermittel
Beitritt
10.02.22
Beiträge
2
Hallo Forum :) es geht hier um meine Freundin und nicht um mich.

Sie hatt einige Symptome die ich aufzählen werde, weiß aber auch nicht alles sehr genau.

Eines davon ist eine sehr stark ausgeprägt refluxerkrankungen seit den 15 Lebensjahr. Mit starken erbrechen von magensäure manchmal auch galle. Sie wurde von den ärtzen nie ernst genommen wegen diesen reflux und als psychisch krank abgestempelt.

Der reflux wurde erst vor 2 Jahren festgestellt und seit dem nimmt sie auch ppi die alls aller erstes Mal helfen aber die sind keine dauerlösung.

Antazida, backpulver, Kohle
, zeolith, heilerde bewirken rein garnix.

Viele berichten von Symptomen wo es zu wenig magensäure wäre.

Wir haben auch den test gemacht mit backpulver Fazit : sofort heftig rülpsen und aufstoßen bei ihr. Bei mir ist ziemlich verzögert. Also definitiv ein Probleme das der schließmuskel nicht funktioniert und alles zurückfliesen kann.

Das wäre des eine, weiteres :

Raynaud Syndrom.
Drehschwindel
Hws syndrom
Asthma
Hitze nicht vertragen können bzw im Sommer nicht abstrahlen können
Vermehrte Müdigkeit, Schwäche in den Muskeln.

Überbeweglichkeit der Hände

Extreme schlafstörungen. Meistens bis 1 oder 2 schlafen können dann geht garnix mehr mit weiterschlafen.

Extreme Wahrnehmung von Geräuschen und Lärm. Was als sehr quälend empfunden wird.

Fruktose Intoleranz und auch borelliose wurden mal festgestellt und auch behandelt. Bzw die borelliose sehr spät behandelt mehr weiß ich auch nicht mehr dazu.

Erährung ist ziemlich normal Mischkost ohne Fruktose und weglassen von Alkohol Zucker und Koffein.

Amalgam wurde in den letzten Monaten entfernt leider ohne Schutzmaßnahmen (2 Füllungen)
Braucht auch keine Veränderung.

Es wurde probiert zu ausleiten mitn cutler protokoll nur mit ala.

Sie hat von 25mg ala in Schritten auf 100 mg ala erhöht und ein paar runde gemacht ohne Symptome zu verspüren.

Musste aber dann abbrechen weil durch den blöden reflux 100mg ala nicht mehr machbar gewesen ist. Aufgrund ständiges extremes brennen im Hals obwohl genug Wasser getrunken wurde.

Ich selber habe mich durcha cutler protokoll geheilt und kann ohne Probleme mit 600ala ausleiten.

Sie nimmt 1x mal im Woche die medizinische Kohle wie früher hier im forum beschrieben wurde um schonend zu engiften.

Für mich klingt bei ihr vieles nach hg Vergiftung kann mich auch sehr sehr irren.

So weiteres hat sie auch B12 probiert weil laut kuklinski es reflux stoppen soll und den nitrosativen stress beseitigen soll.

Nitrosativer stress wurde noch nicht getestet. Aber vermute mal stark das die hws sehr viele probleme macht.

B12 hat leider garnix gebracht auch habe wir holo tc messen lassen was seht stark erhöht war.

Würde es noch Sinn machen nitrosativen stress messen zu lassen mit der methylmalonsäure?

Was würde noch Sinn machen zu machen oder testen?

Das Problem ist das der reflux so stark ist das nicht mal vitamin c richtig geht weil es starkes brennen im Hals auslöst.

Laktose Intoleranz wird noch getestet.

Sinn machen würde auch auf gluten zu verzichten und histamin..

Aber so kann des nicht weitergehen.ich bin mir sicher längerfristig machen diese ppi noch mehr kaputt ohne die Ursache zu beseitigen.

Es wäre schön sehr viel geholfen wenn dieser reflux wäge ginge. Dann kann man bei den anderen Baustellen weiter arbeiten.

Vllt weiß, jemand Rat und kann weiterhelfen
Hallo Winterpracht 🙂

Bitte unbedingt Informationen über Ehlers-Danlos-Syndrom lesen. In Wikipedia, auf der Webseite der Ehlers-Danlos-Initiative oder Wissenschaft. Außerdem zu Kryptopyrrolurie.




Leben mit KPU
Joachim Strienz

KPU Test: Labor Sension
Davor lange keine B-Vitamine einnehmen. Mindestens 3 Monate.

URSACHE: BINDEGEWEBSDEFEKT genetisch bedingt. Plus Stoffwechselstörung KPU.

Ich schreibe dies, weil mein Sohn mit 11 Jahren eine ähnliche Odyssee erleben musste und wir mangels passender Diagnose in den Krankenhäusen 6 Jahre lang selbst alles menschenmögliche versucht haben. Durch einen Hinweis einer EDS-Patientin auf einer Selbsthilfeseite für Hypermobilität kamen wir schließlich endlich zur Diagnose.

Die von Ihnen beschriebene Refluxproblematik in Verbindung zu Ernährungsproblemen, 🔴HWS-Instabilität, 🔴Überbeweglichkeit der Gelenke, Asthma, Schlafstörungen, Hitzeunverträglichkeit, Raynaudsyndrom, 🔴Schwindel, Müdigkeit, 🔴Erschöpfung zielen genau auf ein Ehlers-Danlos-Syndom mit Kryptopyrrolurie.

Beides liegt bei meinen Söhne und mir vor und wir erleben ähnliches wie Sie.

Auch ohne KPU Diagnose haben viele Patienten die selben Beschwerden.

Den Reflux konnten wir in den Griff bekommen durch:
Kleine Mahlzeiten, so dass der Druck auf den Mageneingang gering ist
Weglassen von Zucker, Säure, Schärfe und viel Flüssigkeit bei Mahlzeiten.
Gut kauen, langsam essen.
Gewicht verlieren, der Druck von außen auf den Bauch bei Bewegung verringert sich dadurch. Lockere Kleidung.
Unverträgliche Speisen weglassen (die den Puls erhöhen oder Blähbauch verursachen)
Abends keine/wenig Kohlenhydrate bis 18.00
Nichts mehr trinken nach dem Abendessen.

Medikamente meiden, wenn sie nicht zwingend nötig sind.
Histaminliberatoren stark einschränken.

Nahrungsergänzung anpassen (Vitamin D3, C, Zink, Mangan, Omega 3, Q10, B6, Kalium fehlten bei uns. Laut Prof.Heufelder) Magnesiumstearat darf nicht enthalten sein.

Allergien unbedingt genau abklären lassen.
Gesunde, leicht verdauliche Kost hilft sehr. Gekochtes Obst und Gemüse ist manchmal besser als rohes.

Vergiftung und Parasiten sind nicht die Ursache. Das wäre einfach gewesen.
Borreliose scheint bei einigen Patienten zusätzlich aufzutauchen. Sie wurde bei meinem Sohn 14 Tage lang durch stationäre Antibiotikainfusion behandelt und geheilt.

Im Krankenhaus Barmherzige Brüder in München gibt es eine Ehlers-Danlos-Sprechstunde, wo die Diagnose gestellt werden kann. Wartezeit etwa 5 Monate.
Das ist aber nach Jahren der Suche auch schon egal. Telefon 089/1797 2502
Nach der Diagnose weiß man, was man hat und lernt, damit zu leben, in Selbsthilfegruppen, durch Tagungen der EDS-Initiative... Es wird leichter, weil man nicht mehr suchen muss.
Osteopathie und vorsichtige Chiropraktik hilft uns sehr. Physio nur, wenn die Stammmuskulatur trainiert wird ohne Gelenkmobilisierung oder Dehnungsübungen!

Ich muss noch dazu sagen, dass die Hautbiopsie 500.-€ kostet und die Kasse sich beknieen lässt, bevor sie die Kosten übernimmt. Wir haben Klassischer Typ EDS, jedoch mit einem unbekannten Gendefekt.
Die Hinweise unter Patienten mit EDS mehren sich, dass KPU einen eigenen Typ begleitet, dem es so geht wie Ihnen.

Ich hoffe, Ihnen hilft meine Info weiter und ich wünsche Ihrer Freundin das Allerbeste.

Herzliche Grüße
Evakilegna
 
regulat-pro-immune
Oben