Biologische Heilung durch Entgiftung nach Dr. H.-H. Reckeweg

Themenstarter
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
Dr. med. Hans-Heinrich Reckeweg hat die Firma Heel in Baden-Baden gegründet und sich zeitlebens mit einer von ihm als Homotoxikologie bezeichneten Ganzheitsschau einer Synthese der Medizin befaßt. Unter anderem geht es ihm darum, die Bedeutung der von ihm als Vikariationsphänomene bezeichneten Ereignisse zwischen Gesundheit und Siechtum darzustellen. Nach Dr. Reckeweg ist es möglich, auch chronische Erkrankungen mittels Anregung der körpereigenen Abwehrsysteme in regressiver Vikariation durch das Freiwerden von Giften und Giftschädigungen zu heilen, weil nach diesem Gesundheit das Freisein von Giften und Giftschädigungen bedeutet.
Quelle:
Hans-Heinrich Reckeweg: Homotoxikologie: Ganzheitssschau einer Synthese der Medizin - 2. Aufl. / Baden-Baden: Aurelia, 1976.

Nun hat es sich gezeigt, daß sich der von Dr. Reckeweg im Zusammenhang mit der Homöopathie beschriebene Heilungsweg auch mit Rizinusöl verwirklichen läßt. Konkret ist es möglich, chronische Erkrankungen durch die Einnahme von Rizinusöl wieder in die akute Phase überzuführen und dadurch zu heilen. Als äußere Kennzeichen nach der Einnahme von Rizinusöl sind bisher genannt worden:
- Ausschlag;
- Fieber;
- Grippeanfall;
- Stirnhöhlenkatarrh;

In all den beschriebenen Fällen handelt es sich um ursprünglich akute Erkrankungen, die nicht ausheilen durften, sondern durch massive Medikamentation unterdrückt worden sind, um damit im Organismus chronifiziert vorhanden zu sein. Durch die Gabe von Rizinusöl sind dieser wieder in das akute Stadium übergeführt worden, was die Chance eröffnet, diese nunmehr durch eine gezielte Entgiftung auszuheilen.

Vermögen andere Forumsteilnehmer entsprechende Erfahrungen mitzuteilen?

Vielen Dank!
Gerold
 
Beitritt
11.04.07
Beiträge
4
Bei mir verursacht Rizinusöl eher Durchfall! Aber der ist veilleicht ja auch heilsam.
MfG
Rainer
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
Bei mir verursacht Rizinusöl eher Durchfall! Aber der ist veilleicht ja auch heilsam.
MfG
Rainer
Das ist normal. Hier geht es darum, daß dadurch chronische Erkrankungen wieder in das akute Stadium übergeführt werden.

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
18.05.07
Beiträge
643
Hallo Gerold!

Meines Wissens können durch alle Arten von gezielter Entgiftung "alte Leiden" aktiviert werden und Fieber, Ausschlag etc. verursachen. Das gilt nicht nur für Rizinus.
Meist durchläuft man seine Krankengeschichte noch einmal komplett im Rückwärtsgang, bevor alles deutlich besser wird.

Gruß
Claudia
 

Zitrone

Ich habe seit einer Woche wieder meine Allergie (nach Urzeiten zum ersten Mal). Allerdings wurde die damals nicht durch Medikamente unterdrueckt. Ich weiss nicht, warum sie gerade jetzt (Entgiftung ging vor 3 Wochen los) wieder voll da ist. LG
 
Beitritt
07.04.09
Beiträge
1.482
Ich habe seit einer Woche wieder meine Allergie (nach Urzeiten zum ersten Mal). Allerdings wurde die damals nicht durch Medikamente unterdrueckt. Ich weiss nicht, warum sie gerade jetzt (Entgiftung ging vor 3 Wochen los) wieder voll da ist. LG
Wann hast du dein Amalgam entfernen lassen?
 
Beitritt
18.05.07
Beiträge
643
Hallo Zitrone,

bei mir sind im Laufe der Entgiftung erst Ekzeme verschwunden und dann plötzlich alte Ekzeme wieder aufgetaucht, allerdings in geringerer Größe als vorher.
Bei mir lag das daran, dass ich mehr gelöst als ausgeleitet habe, was ich aber nicht wusste.

Bei dir wird das sicher auch so sein: Alte nicht wirklich ausgeheilte Sachen werden wieder akut und verschwinden dann für immer.
Und je mehr gelöst wird und nicht gleichzeitig vollständig ausgeleitet, desto mehr solche Erscheinungen bekommt man. Das ist nicht ungewöhnlich.

Alles Gute
Claudia
 

Zitrone

Meine letzte Ausbohrung war vor ueber einem Monat.
 
Beitritt
18.05.07
Beiträge
643
Hallo Zitrone,

dann passt doch alles zusammen. Akute Vergiftung durch das Ausbohren hat die Allergie wieder aufflammen lassen. War bei mir ähnlich, habe nur den Zusammenhang damals nicht gesehen, weil es zeitverzögerter auftrat. Meine damalige Zahnärztin war übrigens auch extreme Allergikerin, warum wohl ;).

Es sterben ja auch Zellen, die akut belastet wurden beim Ausbohren, nach einer Weile ab (normales Absterben von Zellen), dabei soll auch wieder Gift "akut" werden für den Körper. Habe ich mal im Forum gelesen.
Daher haben manche Leute auch erst einige Woche oder Monate nach dem Ausbohren eindeutige "Erscheinungen", die dann aber leider nicht mehr mit dem Ausbohren in Zusammenhang gebracht werden.

Gruß
CLaudia
 
Oben