Bill Gates und General Motors

  • Thema in 'Humor' Themenstarter Gestartet von Clematis,
  • Erstellt am

Clematis

Retourkutsche für Bill Gates (zwar etwas älter, dennoch aktuell)

(Ja) Au weia, da hat er was gesagt! Microsoft-Guru Bill Gates verglich anläßlich einer Computermesse mit folgenden Worten die Computerindustrie mit der Automobilindustrie:
"Wenn General Motors (GM) mit der Technologie so mitgehalten hätte wie die Computerindustrie, dann würden wir heute Autos fahren, die 25$ kosten und pro 1000 Meilen eine Gallone Benzin verbrauchen." Diesen Vergleich ließ GM nicht auf sich sitzen und veröffentlichte prompt folgende Pressemitteilung: "Wenn General Motors eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte", heißt es da unter anderem, "würde heute jeder ein Auto mit folgenden zehn Eigenschaften fahren:

1.) Das Auto würde ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.

2.) Würden auf den Straßen neue Linien gezeichnet, müßte man ein neues Auto kaufen.

3.) Gelegentlich würde das Auto während der Fahrt ohne erkennbaren Grund einfach ausgehen. Man würde das akzeptieren, neu starten und weiterfahren.

4.) Führt man bestimmte Manöver durch, wie z.B. eine Linkskurve, würde das Auto einfach ausgehen und sich weigern neu zu starten. Als Abhilfe müßte man dann den Motor neu installieren.

5.) Macintosch (Apple) würde Autos herstellen, die mit Sonnenenergie fahren, zuverlässig laufen, zehnmal so schnell und fünfmal leichter zu fahren sind. Leider laufen sie nur auf 5% unserer Straßen.

6.) Die Warnleuchte für Batterie, Bremsen, Temperatur und Öl würden durch eine "Genereller Auto-Fehler"-Warnleuchte ersetzt.

7). Das Airbag-System würde fragen: "Sind sie sicher?", bevor es auslöst.

8.) Gelegentlich würde sie das Auto ohne jeden erkennbaren Grund aussperren. Nur mit einem Kniff können sie wieder aufschließen: gleichzeitig den Türgriff ziehen, den Schlüssel drehen und mit der Hand an die Antenne fassen.

9.) General Motors würde Sie zwingen, mit jedem Auto einen DeLuxe-Kartensatz der Firma Rand McNally (seit neuestern eine GM-Tochter) mitzukaufen, auch wenn sie diesen nicht brauchen oder möchten. Sollten Sie diese Option nicht wahrnehmen, würde das Auto sofort um mehr als 50% langsamer werden. Darüber hinaus würde GM deswegen ein Untersuchungsziel der Justiz.

10.) Um den Motor auszuschalten, müßte man den "Start"-Knopf drücken.

Hätte sich der gute Bill wohl etwas zurückhaltender äußern müssen. Denn wer im Glaushaus sitzt ...

11) Wäre die Autoelektronik bei Verkauf ebenso unausgereift wie die Microsoft Software, würde man das Auto binnen 2 Stunden zurückgeben und sein Geld zurückverlangen.

PS: Die Quelle liegt mir leider nicht vor.
 
Oben