Beschichtete Pfannen

Themenstarter
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Hallo,

ich wollte mal Fragen ob es mittlerweile unbedenkliche beschichtete Pfannen gibt. Im Pre Nature Katalog sind welche von Silit drin. Hat wer Erfahrung damit oder andere Tipps.

Glaskeramik eigent sich leider nicht zum Braten.

Gruß
Spooky
 
wundermittel

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
beschichtete Pfannen

Ich habe Keramik beschichtete Pfannen, finde die sehr gut.

www.culinarioonline.de/epages/62220825.sf/de_DE/?ObjectPath=

Grüße!
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.300
Hallo Spooky:)

Schließe mich Datura an.

Ich habe auch Keramikbeschichtete Pfannen. Bin sehr zufrieden damit. Man bekommt sie in vielen Kaufhäusern. Am besten und robustesten sind die Edelstahl-Keramikpfannen. Die mit Aluguss sind nicht ganz so kratzfest.

Grüsse von Juliette
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
Hallo zusammen.

Nu bin ich aber neugierig - ich hab mich nach Keramikpfannen umgeschaut im WWW und finde anwenderseits 50% superpositive, aber ebenso viele negativste Erfahrungen - während Stiftung Warentest mal wieder Silit und WMF in den Himmel lobt... :rolleyes::mad:

Welche Pfannen sind es denn, von denen ihr so begeistert seid, Datura und Juliette? :)

Wir wollen unsere "normalen" beschichteten (Ballarini und Silit) austauschen, a. der Gesundheit halber und b., weil die Beschichtungen an Strapazierfähigkeit lange nicht das halten, was sie versprechen.

Übel finde ich, dass unsere 28er Silit, die wir erst vor ein paar Jährchen gekauft haben, eine wesentlich bescheidenere Beschichtung hat als die Jahre zuvor gekaufte 24er aus der gleichen Produktreihe, die aber gute 6 Jahre alt wurde. :mad:

An Glaspfannen habe ich leider nicht viel finden können, an keramischen halt von Rohe, Zwilling, Silit und den weiteren üblichen Verdächtigen. ;)

Also, raus damit, Ladies. ;)

Grüße + freue mich auf eure Infos!

camerlenga
 
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
Wir haben uns jetzt die Karcher 122197 Pfanne Edelstahl 28 cm weiße Keramibeschichtung - Induktionsgeeignet - Serie CeramicLine ausgeguckt, da das 3-teilige Set davon recht gut wegkommt, die Pfanne aus Edelstahl ist - Aluguss gibts nicht, Punkt ;) - und frei von PTFE und PFOA ist, das war nur noch bei einer weiteren Keramikpfanne, die wir gefunden haben, der Fall und bei der (Green Pan) wurde vermehrt bemängelt, dass der Boden nicht plan sei = kein gleichmäßiges Erhitzen möglich.

Wie brät es sich denn in Keramikpfannen? Wir haben bislang schlicht alles in beschichteten Pfannen zubereitet & wollen fürs Braten nicht noch eine unbeschichtete extra kaufen. :)

Wieso auch immer da ein Amazon-Icon kommt? o_O
 
Beitritt
16.04.09
Beiträge
285
Hallo,

ich wollte mal Fragen ob es mittlerweile unbedenkliche beschichtete Pfannen gibt. Im Pre Nature Katalog sind welche von Silit drin. Hat wer Erfahrung damit oder andere Tipps.

Glaskeramik eigent sich leider nicht zum Braten.

Gruß
Spooky


hallo Spooky,

die von Silit haben wir auch, und viele in meinem Umfeld haben sie sich zugelegt, und sind begeistert.
Endlich schmeckt das Fleisch nicht mehr nach Metall....

Wir haben sie allerdings neu wesentlich günstiger bei e..y.... ergattert!

Liebe Grüsse
Nesaja :fans:
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.300
Hallo Camerlenga,

ich habe mir vor einigen Jahren Silit Silitherm gekauft. Die ist sehr stabil und wie ich finde auch kratzfest. Ich achte zwar immer auf Holz- oder Plastiklöffel, aber manchmal benutze ich auch Metalllöffel zum rühren. Jedenfalls hat sie noch keinen einzigen Kratzer.

Google

Grüsse von Juliette
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Vielen Dank für den Tipp, camerlenga!
Deine Argumentate haben voll ins Schwarze getroffen, so dass ich mir sofort dieselbe Pfanne von Amazon bestellt habe. :hexe: Wirklich treffliche Argumentation von Dir! :kiss: Habe mir wie Du das dreiteilige Set bestellt. Alle Teflon-Pfannen werden somit entsorgt, sind eh viele Jahre alt.

Jetzt muss ich mir irgendwo günstig Bio-Besteck kaufen. Sind eh billig, aber über das Internet werden Versandkosten fällig, die höher sind als das Bio-Besteck selbst...

Habt Ihr auch einen Tipp für einen Messer zum Schneiden von Obst und Gemüse? Auf was sollte man beim Kauf eines Messers achten?
 
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
ich habe mir vor einigen Jahren Silit Silitherm gekauft. Die ist sehr stabil und wie ich finde auch kratzfest. Ich achte zwar immer auf Holz- oder Plastiklöffel, aber manchmal benutze ich auch Metalllöffel zum rühren. Jedenfalls hat sie noch keinen einzigen Kratzer.
Huhu Juliette.

Silitherm bezeichnet wohl nur die Bodenart, es scheint mehrere Produktreihen mit dieser zu geben.

Unsere 28er ist, ich hab grad extra nochmal auf den Boden geschaut, ebenfalls mit Silitherm-Boden.

Und da sind trotz 99%iger Nutzung weicher Holz- und Plastiklöffel binnen ein paar Jährchen div. Kratzerchen, an einem etwas größeren sogar etwas, das wie Rost ausschaut! :mad: :eek:

Die ältere 24er definitiv gleicher Serie hielt Ewigkeiten länger - und Kratzer in der Menge und Größe und erst recht Rost hatte die definitiv nicht angesetzt. :mad:

Ich finds erbärmlich, dass sich überall im Einzelhandel, sei es bei Lebensmitteln, bei Haushaltswaren oder auch bei Textilien, die Preise erhöhen während die Qualität immer mehr abnimmt. :mad:

Wenn man sich im Supermarkt mal so umschaut, ist so eiiiniges an Bioware inzwischen zum identischen oder mitunter auch einem günstigeren Preis zu haben. :mad:

Unsere jetzige 24er von Ballarini ist vlt 2 Jahre alt und hat schon div. Kratzerchen :mad:, vor allem am Rand kaum noch Beschichtung - und Beschichtung ist jetzt eher keine unserer favorisierten Zutaten beim Kochen. ;)

Ergo gibts jetzt keramischen Ersatz und jut ist. :)
 
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
Jetzt muss ich mir irgendwo günstig Bio-Besteck kaufen. Sind eh billig, aber über das Internet werden Versandkosten fällig, die höher sind als das Bio-Besteck selbst...

Habt Ihr auch einen Tipp für einen Messer zum Schneiden von Obst und Gemüse? Auf was sollte man beim Kauf eines Messers achten?
Puh, an Messern und Besteck haben wir gängige 18/10er-Ware und uns auch bislang keine Gedanken drüber gemacht. :rolleyes:

Jetzt langts aber erstmal mitm Geldausgeben - später mal. ;)

EDIT:
ARGH! Von wegen jetzt langts... es kam grad das Thema "Silvester" und damit "Raclette" auf - nächste Beschichtungs-Geschichte. :rolleyes:

Kennt jemand von euch einen gesundheitlich tragbaren Raclettegrill? o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
So, nu haben wir uns das von mir verlinkte Pfannen-Set von Karcher bestellt - die kleinste Pfanne nimmt meine Omama, die sich zum Glück in der letzten Zeit animieren lässt, Mist aus ihrem Leben zu entfernen und nicht mehr "Ach, wozu soll ich noch" als Standardparole bereithält. :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
Bodo, klaro - aber erstmal muss ich sie ja haben, also ruhig Blut. ;)

mundial wird ja auch berichten können :)

Falls ichs verpoofe, einfach mal antippern bitte. ;)
 
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Wir haben voll die Parallelität, ähnlich reagierte auch meine Mutter. Ihre Teflon-Pfannen sind z.T. aufgeplatzt und trotzdem will sie sie nicht wegschmeißen mit der Begründung, sie brate darauf ja nicht erst seit heute, sondern schon seit Jahren...
Da sie aber von meiner Bestellung angetan ist, werde ich ihre Teflon-Pfannen zwangsweise wegschmeißen und sie mit den bestellten Pfannen ersetzen. Allein optisch ist der Unterschied gewaltig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
Bitte um Erfahrungsbericht, Camerlenga. :)
Sie sind einfach zu reinigen, superleicht und es brät sich zwar langsamer, aber schön gleichmäßig in ihnen bislang. :)

Die Böden scheinen leicht gewölbt zu sein - sieht man daran, wenn man Öl reingießt. Dazu meinte mein Männe, dass es wohl bei guten Pfannen so sei, dass sie sich beim Erhitzen dann dehnen.

Ob das so ist, weiß ich nicht - für die 2 Mal, die wir sie jetzt benutzt haben, fand ich sie völlig ok. :)
 
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Wenn man die übrig gebliebenen Öl-Tropfen ca. 10 Minuten in der (kalten) Pfanne unbewegt lässt, dann werden sie irgendwie von selbst weniger... sehr vorteilhaft, weil man dann die paar restlichen Tropfen leicht weggießen kann und dann ist keine Säuberung der Pfanne notwendig!
 
Beitritt
22.03.08
Beiträge
876
Ich denke, dass das verbliebene Öl sich schlicht zusammenzieht, je mehr es abkühlt. ;)

Kein Säuberung nötig? Urgh - ich würde nie eine Pfanne ungespült nochmal verwenden. :eek::confused:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
...aber wenn's doch sauber aussieht, weil nichts mehr sichtbar ist, das noch in der Pfanne sein könnte, dann ist die Pfanne doch schon sauber - es sei denn, Du spekulierst auf Bakterien, aber sie dürfte es nach dem Braten doch gar nicht mehr geben...
 
Oben