Bauchfett im Sitzen verlieren, ganz einfache Übung

Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
5.276
Zufällig entdeckt:



Einfach im Sitzen mit der Kraft der Wadenmuskulatur die Fersen im Sekundentakt anheben und senken. Die Hüfte sollte höher als das Kniegelenk sein (eventuell Kissen unter den Po) Am besten solange man sitzt - bei jeder Gelegenheit.

Eine Studie soll wohl erbracht haben, dass dabei auch viele Werte, wie Blutzucker und LDL etc. günstig beeinflusst würden - Senkung über 50%

Allerdings das beste Ergebnis wird erzielt mit tgl. um die 4 Stunden - naja, wer viel sitzt bzw. nen Schreibtischjob hat... Der Muskel soll anscheinend dabei weder ermüden, noch soll es Muskelkater geben...

Dann werde ich mal anfangen mit wippen - etwas weniger Bauchfett und dabei den Fettstoffwechsel ankurbeln, warum nicht ausprobieren 😄
 
Vielen Dank für das Video. Ich habe seit 44 Jahren Diabetes 2 und brauche Medikamente. Probieren kann ich es ja mal. Aber ich habe schon so viel versucht, warum nicht auch das. Arme und Beine sind bei mir muskulös und ohne merkliches Fett, aber der Bauch! Dabei sitzt das Fett vor allem innerhalb der Bauchdecke, viszerales Fett, und das soll ja besonders gefährlich sein. Gerade habe ich mir ein zusätzliches Kissen auf den Stuhl gelegt und angefangen.
 
Das hab ich auch schon vor ner Weile entdeckt und versucht, damit anzufangen.
Manchmal klappt es auch, aber meistens vergesse ich es.
Berichtet gerne, wenn ihr Erfolg damit habt. Auf 4 Stunden würde ich aber niemals kommen. :ROFLMAO:
 
Hilft dir Ernährungsumstellung nichts? Mein Mann hat seinen Diabetes damit in den Griff bekommen. Der Bauchumfang ist um 10cm geschrumpft und der HBA1C von 8 auf 5,7 gefallen.
Ich habe meine Ernährung schon umgestellt. Hätte ich vor 44 Jahren das gewusst, was ich heute weiß, hätte ich vielleicht noch etwas machen können. Aber bei uns liegt es in der Familie von der Mutter her. Wir alle vier Geschwister sind betroffen. So bin ich froh, mit einer Tablette täglich ein gutes Leben führen zu können.
 
Wuhu,
das klingt ja sehr vielversprechend, wobei das
... Manchmal klappt es auch, aber meistens vergesse ich es.
... Auf 4 Stunden würde ich aber niemals kommen. :ROFLMAO:

vermutlich das Problem dabei sein wird... 🤭

Es gibt elektrische Untertisch-"Stepper", also wo eine ähnliche Auf- und Ab-Bewegung der Beine mittels Motor forciert wird - bei zB amzn gibts die ab ca 120 € unter Suchbegriffen wzB "elliptical mini trainer untertisch elektrischer motor" oder eher "fahrradartiger" unter "arm bein trainer 2in1 elektrisch motorisiert" usw usf...

Wäre das denn nicht einen Versuch wert? :unsure:
 
Ein tolles Video, liebe Laurianna und ich bin schon fleißig mit dabei.:love:
Beim Frühstücken auf dem Balkon und jetzt während ich schreibe. Für meine langen Zug - und Busfahrten zu den Wanderorten ist das auch eine perfekte Übung.🥾
Ich muss mich nur jetzt am Anfang noch ganz schön konzentrieren, dass das Wippen von den Waden angestoßen wird und nicht ausschließlich von den Fußspitzen.
Eigentlich bin ich ja das Fahrradfahren unter dem Schreibtisch gewohnt und werde immer mal mit den Übungen wechseln. Egal wo ich nun sitzen werden, ich glaube, meine Füße werden wippen. Spannend, dass man mit so einer kleinen Übung Bauchfett verliert und vielleicht hilft es auch meine neurologischen Beschwerden in den Beinen zu lindern oder gar wegzuzaubern.

Liebe Grüße von mir und ich werde berichten.🍀
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt elektrische Untertisch-"Stepper", also wo eine ähnliche Auf- und Ab-Bewegung der Beine mittels Motor forciert wird - bei zB amzn gibts die ab ca 120 € unter Suchbegriffen wzB "elliptical mini trainer untertisch elektrischer motor" oder eher "fahrradartiger" unter "arm bein trainer 2in1 elektrisch motorisiert" usw usf...
Das trainiert aber andere Muskeln. Bei Radfahrbewegungen arbeitet vor allem der Oberschenkel.
 
Wuhu,
Das trainiert aber andere Muskeln. Bei Radfahrbewegungen arbeitet vor allem der Oberschenkel.

naja, wenn man die Übung wie im Video von @Laurianna612 mal macht, merkt man schon, dass da auch die Muskeln der gesamten Beine und nicht nur die der Füße und Waden bewegt / trainiert werden; Freilich, genauso wie am Fahrrad sitzend ist das wohl nicht, dann eher schon der "Stepper"; Doch letztlich geht es wohl ohnehin darum, überhaupt im Sitzen permanent diesen "Stiefkind"-Muskel zu bewegen (vier Stunden ist ja nicht grade wenig), damit "Energie-Speicher" andernorts (zB Bauch) angezapft werden, denn dieser Muskel wird ja wohl auch beim (rascheren) Gehen bzw Laufen beansprucht...
 
Es gibt ja auch eine Art "Stepper" für unter dem Schreibtisch.
Aber warum sollte man sich diesen extra kaufen, als Erinnerung reicht ja auch ein schönes Post-IT vor der Nase.
Die Gefahr, dass ein weiteres Sportgerät irgendwann rumliegt, ist hier relativ hoch, würde ich sagen; auch wenns eine schöne Übung ist.
 
Wuhu,
Es gibt ja auch eine Art "Stepper" für unter dem Schreibtisch.
Aber warum sollte man sich diesen extra kaufen, als Erinnerung reicht ja auch ein schönes Post-IT vor der Nase...

es wäre ja @ #6 ein elektrisch betriebener, der einen nicht nur daran erinnert (Erinnerungs-Post-Its verlieren auch vor der Nase erfahrungsgemäß ihre Wirkung ☺️), sondern einem aktiv die Beine bewegt... ;)
 
Wuhu,
ja sorry, es nennt sich natürlich gegenteilig "passiv" (wobei mein Satz dasselbe ausdrückt, das "aktiv" bezieht sich da ja auf das Gerät, nicht den trainierenden Menschen ;)), also für zB körperlich kranke bzw eingeschränkte Menschen, wzB: bstaendig.at/de/thera-trainer/
Der THERA-Trainer tigo mobilisiert mit zyklischen Bewegungen die oberen und unteren Extremitäten aktiv und/oder passiv. Dadurch können Muskeln gekräftigt, die Bewegung der Gelenke wiederhergestellt und die Herz-Kreislauf-Funktion verbessert werden.
...
Einsatzort
Geschlossene Räume, z. B. beim Patienten vor Ort, Therapiepraxen, Kliniken
 
Das hat jetzt aber überhaupt nichts mehr mit dem Thread-Thema zu tun. Da geht es darum, daß der Wadenmuskel vier Stunden lang arbeiten soll.
 
Wuhu,
wenn eine Pflegekraft oder ein dazu konstruiertes Gerät die Beine entsprechend bei einem kranken/eingeschränkten Menschen bewegt, müssen die Muskeln - zwar nicht durch die Willkür des Muskel- bzw Bein-Besitzers - dennoch "arbeiten"...
 
Das
das "aktiv" bezieht sich da ja auf das Gerät, nicht den trainierenden Menschen ;)
ist jedenfalls eine interessante Argumentation 🤔

Ich werde mich auch mal daran versuchen, zumal ich mir nach wie vor kein Untertisch-"Fahrrad" - siehe


- eben wegen dem:
Gefahr, dass ein weiteres Sportgerät irgendwann rumliegt, ist hier relativ hoch

gekauft habe.
 
Oben