Basische Citrate

Themenstarter
Beitritt
13.10.07
Beiträge
45
Calciumcitrat läßt sich überall dazugeben, schmeckt neutral, löst sich jedoch nicht vollständig auf und knirscht (leicht) zwischen den Zähnen. Magnesiumcitrat schmeckt säuerlich, löst sich jedoch gut auf. In Zitronenwasser geht der Geschmack unter. Man könnte die Substanzen mischen, aber dann wäre jede Gabe „sauer“. Ich verteile es wie folgt auf die Mahlzeiten:

früh: 200 mg Ca, in Joghurt,
mittags: 600 mg Ca, in Joghurt,
abends: 400 mg Mg, in Zitronenwasser.

Calciumcitrat-Tetrahydrat, PZN 7588746, 1 kg
Magnesiumhydrogencitrat, PZN 7589042, 500 g
Apotheken-Gesamtpreis 35 - 40 Euro

Viele Grüße
Lavender




= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
E R G Ä N Z U N G :

Die ersten 9 Beiträge werden hier zusammengefaßt.
Baffomelia
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
13.10.07
Beiträge
45
Auf Grund eines anderen Threads ist mir eine Unterlassungssünde aufgefallen, die ich hiermit aufarbeite:

400 Milligramm Calcium = 1,9 Gramm Calcium-Citrat
400 Milligramm Magnesium = 4,7 Gramm Magnesiumcitrat

Viele Grüße
Lavender
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.495
Auf Grund eines anderen Threads ist mir eine Unterlassungssünde aufgefallen, die ich hiermit aufarbeite:

400 Milligramm Calcium = 1,9 Gramm Calcium-Citrat
400 Milligramm Magnesium = 4,7 Gramm Magnesiumcitrat

Viele Grüße
Lavender

Hallo Lavender

ich bin gerade dabei, Apotheken zu finden, die mir Citrate bestellen.

Könntest du mir bitte die Mengen in Löffel/Teelöffel übersetzen oder Messerspitze? Vielen Dank im Voraus für deine Antwort. :)

Gruss
Kathy
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
13.10.07
Beiträge
45
Hallo Kathy,

die PZN ist für die Apotheken eine gute Ordnungsgröße.
Das „Übersetzen“ geht so nicht. „Löffel“, „Teelöffel“ und „Messerspitzen“ sind zu ungenau.
Ich werd mal paar Möglichkeiten zusammensuchen.

Viele Grüße
Lavender
 
Themenstarter
Beitritt
13.10.07
Beiträge
45
Zwei Messlöffel zur genauen Dosierung von Calcium- und Magnesium-Citrat:

Messlöffel „2mL“ (Tupperware, 5 Messlöffel im Set):
1 Messlöffel (gestrichen) = 0,8 Gramm Ca-Citrat = 168 mg Ca
1 Messlöffel (gestrichen) = 1,4 Gramm Mg-Citrat = 119 mg Mg

Messlöffel „TCM“ (Tchibo, Stellung „1/2“):
1 Messlöffel (gestrichen) = 0,9 Gramm Ca-Citrat = 189 mg Ca
1 Messlöffel (gestrichen) = 1,6 Gramm Mg-Citrat = 136 mg Mg

Beide Messlöffel ermöglichen auch die halbe Menge.

Viele Grüße
Lavender
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.495
Hallo Lavender

ganz herzlichen Dank für deine Hilfe. Sie kommt gerade sehr gelegen, da die Citrate in der Apotheke bestellt sind und in den nächsten Tagen eintreffen werden.

Guten Rutsch und alles Gute
im neuen Jahr
wünscht dir
Kathy
 
Themenstarter
Beitritt
13.10.07
Beiträge
45
Freut mich, Kathy. Viel Erfolg damit
und im nächsten Jahr Gesundheit reichlich
wünscht

Lavender
 
Beitritt
04.01.07
Beiträge
810
Ich bin mal in einige Apotheken marschiert und habe nach Messlöffelchen gefragt. Sie waren erstaunt, daß sie nichts auf die Theke legen konnten. Ich war auch erstaunt.

Man kann jedoch selbst, mit Hilfe einer Küchenwaage und einem Vietelstündchen Arbeit, aus jedem Löffel einen Messlöffel machen. Für die Citrate von Calcium und Magnesium sind kleine Teelöffel gut geeignet.

Man schaufelt 50 gestrichene Löffel Ca-Citrat auf die Waage und setzt das erhaltene Gewicht in die folgende Formel ein:

Calcium [Milligramm] (pro gestrichenem Messlöffel)
= Gewicht [Gramm] (50 gestrichene Messlöffel Ca-Citrat) * 4,2

Magnesium [Milligramm] (pro gestrichenem Messlöffel)
= Calcium [Milligramm] (pro gestrichenem Messlöffel) * 0,67


Beispiel:
50 gestrichene Messlöffel Ca-Citrat wiegen 60 Gramm.
1 gestrichener Messlöffel enthält 60 * 4,2 = 252 mg Calcium
und 252 * 0,67 = 169 mg Magnesium.

Viele Grüße
Baffomelia
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.495
Hallo Baffomelia

auch dir herzlichen Dank für die Infos.

Ich habe meine Citrate noch nicht abholen können, werde aber in der Apotheke auch noch fragen, ob sie Messlöffel haben. Bin gespannt! :confused: Andernfalls bekomme ich das wohl mit euren Infos irgendwie hin. Eine Küchenwaage habe ich noch nie besessen (bin so gar keine Küchenfee). :rolleyes:

:)Gruss

Kathy
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Dosierung von Calcium- und Magnesium-Citrat in Pulverform


1. Messlöffel

Die Dosierung von Basen in Pulverform ist in der Tat ein kleines Problem. Auf der einen Seite benötigt das Gleichgewicht der Säuren und Basen eine relativ genaue Dosis, auf der anderen Seite fehlen (in der Regel) die erforderlichen Hilfsmittel. Ich fasse die Diskussion mal ein wenig zusammen und ergänze auch eine Kleinigkeit.

Die Klösterl-Apotheke (kloesterl.de) hat sich des Problems mit der Dosierung angenommen und ein praktikables Messlöffelchen entwickelt. Bestellt man dort Calciumcitrat bzw. Magnesiumcitrat, ist in jedem Behältnis eines dieser Messlöffelchen enthalten. Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf dieses Messlöffelchen.

Klösterl-Apotheke (kloesterl.de):
Calcium-Citrat, PZN 4233592
Magnesium-Citrat, PZN 4233706

Wenn man dann 2 dieser Messlöffelchen besitzt, kann man (aus Preisgründen) auf andere Citrate umsteigen, z.B.

jede Apotheke:
Calcium-Citrat, PZN 7588746
Magnesium-Citrat, PZN 7589042


2. Calcium-Citrat

Ein gestrichener Messlöffel enthält 0,97 Gramm Calcium-Citrat.
Das entspricht 204 Milligramm Calcium (21%).
Calciumcitrat schmeckt neutral, löst sich jedoch schlecht auf.
Es lässt sich problemlos in Joghurt, Kartoffelbrei oder ähnliches einrühren.


3. Magnesium-Citrat

Ein gestrichener Messlöffel enthält 1,84 Gramm Magnesiumcitrat.
Das entspricht 156 Milligramm Magnesium (8,5%).
Magnesium-Citrat löst sich gut auf und schmeckt nach Zitrone. In Zitronenwasser geht der Geschmack unter, Tee schmeckt wie mit Zitrone.


4. Dosis

Das Basenpulver ist dann richtig dosiert, wenn (gemäss Wochen-pH) das Säure-Basen-Gleichgewicht anliegt. Man beginnt mit einer kleinen Dosis (z.B. 200 mg Ca / 100 mg Mg) und steigert die Gabe im Abstand von jeweils 4 Wochen. Die Grenze von 1500 mg Ca / 750 mg Mg sollte dabei nicht überschritten werden. Wenn diese Grenze erreicht wird, gibt es (mit grosser Wahrscheinlichkeit) neben dem Basenmangel eine weitere Ursache für die Übersäuerung und es empfiehlt sich, diese Ursache zu suchen.

Der Körper benötigt Calcium und Magnesium im Verhältnis 2:1 und so sollte auch das Verhältnis der basischen Nahrungsergänzung sein.


5. Beispiel

Basische Nahrungsergänzung von 800 mg Ca / 400 mg Mg:
Diese Dosis wird erreicht mit 4 gestrichenen Messlöffeln Calcium-Citrat pro Tag und 2,6 gestrichenen Messlöffeln Magnesium-Citrat. Die unrunde Messlöffel-Anzahl bei Magnesium wird realisiert durch unterschiedliche Tagesdosen: Mo, Mi, Fr 2 Messlöffel, Di, Do, Sa, So 3 Messlöffel.

Die Aufteilung auf die Mahlzeiten ist subjektiv. An einem Mittwoch (z.B.) könnte es geben:
Frühstück: 1 Löffel Ca (gestrichen)
Mittag: 2 Löffel Ca, 1 Löffel Mg
Abendbrot: 1 Löffel Ca, 1 Löffel Mg.


Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.495
Hallo Wero

ganz herzlichen Dank für die ausführlichen Infos. Die kann ich SEHR gut gebrauchen. Mal schauen, ob die Klösterl-Apotheke auch in die Schweiz liefert. :)

Herzliche Grüsse
Kathy
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.06.08
Beiträge
73
Guten Tag! Ich bin neu hier, deswegen möchte ich um Verzeiung bitten, falls meine Frage schon irgendwo beantwortet wurde.

Dennoch.. ich habe vom Immunologen Magnesium citrat verschrieben bekommen. Erst einmal ein Gramm aufgelöst in 1 liter über den Tag verteilt getrunken.
Hintergründig habe ich Fruktoseintoleranz, Leaky Gut Syndrom und leichte Gastritis, natürlich bin ich übersäuert. Basenpulver von Pascoe bekommt mir jedoch nicht, habe vor kurzem ein Tipp mit Heilerde bekommen, soll auch gut gegen Magensäure helfen, kennt sich jemand damit aus?

Na ja, jedenfalls habe ich bemerkt, dass ich auf Magnesium citrat heftige MAgenschmerzen bekam - so als ob ich literweise Kaffee getrunken hätte, also wieder Übersäuerung. Ist Mg citrat nun jetzt basisch oder ist es doch Säurehaltig?

Für jede Hilfe wäre ich dankbar!
 
Beitritt
01.02.08
Beiträge
2.061
Na ja, jedenfalls habe ich bemerkt, dass ich auf Magnesium citrat heftige MAgenschmerzen bekam - so als ob ich literweise Kaffee getrunken hätte, also wieder Übersäuerung.
Citrate sind die Salze der Zitronensäure. Zitronensäure wird über genetisch manipulierte Schimmelpilze aspergilus niger (Schwarzschimmel) hergestellt. Sie wird auch zum Entkalken und als Reinigungsmittel genommen.

Ich reagiere auf diese künstlich hergestellte Zitronensäure allergisch(wurde als Baby damit gefüttert.).:schock:
Magnesiumcitrat ist zwar unschlagbar billig, ich würde mir aber dreimal überlegen, ob ich so etwas schlucke.

Wenn du Magnesium und Basenpulver brauchst, dann versuche doch Magnesiumcarbonat. Allerdings ist dann bei hoher Dosierung in der Daueranwendung kaum noch Magensäure frei.:eek:)
 
Beitritt
21.06.08
Beiträge
73
VIelen Dank Rudi, das ist ja leider das Problem, dass ich Basenpulver gar nicht vertrage (furchtbare Blähungen), andere Magnesiumprodukte enthalten oft Hilfsstoffe wie Stärke usw, die ich aufgrund meiner FI auch nicht vertrage - daher Magnesiumctrat, da ohne jeglicher Hilfsstoffe.. aber offensictlich auch nicht gut für meinen Magen.

P.S. mit sowas fütetrt man Babys?!
 
Beitritt
04.01.07
Beiträge
810
Hallo nalia,

Magnesiumcitrat ist "sauer", liefert dem Körper jedoch die Base Magnesium. Ich nehme selbst ein halbes Gramm, auf 3 Mahlzeiten verteilt und in einem warmen Getränk.

Meinst Du mit "ein Gramm" die Citratmenge oder die Magnesiummenge?

Viele Grüße
Baffomelia
 
Beitritt
21.06.08
Beiträge
73
oh je, das ist schwer zu sagen, der immunologe meinte mit 3 gramm, denke ich, die magnesium menge - immerhin soll ich ein schwach gehäuftes TL in einem liter auflösen und über den tag verteilt trinken. was mir leider schon bei halber menge magenschmerzen gemacht hat..

so dass ich am überlegen bin, ob ich nicht alle entdeckten mängel per infusionen ausgleichen soll - das ist natürlich bedeutend teuerer und bedeutet abhängigkeit von dem arzt. aber ich hoffe ja immer noch, dass mein darm und magen irgendwann soweit sind, dass sie die nahrungsergänzungen doch besser tolerieren..
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.01.07
Beiträge
810
Hallo nalia,

bei mir enthält ein schwach gehäufter TL 7 Gramm Magnesiumcitrat = 450 Milligramm Magnesium. Das ist in etwa die Menge, die ich auch nehme.

Viele Grüße
Baffomelia
 
Beitritt
21.06.08
Beiträge
73
vielen dank baffomelia,

dann hast Du Recht und der Immunologe meinte 3 gramm Citrat- was jedoch noch nicht das Problem löst, dass mein Magen es nicht vertragen hat und die Gastritis von Neuem losging, leider...
 
Oben