Bald geht es los, brauche einen kleinen roten Faden

Themenstarter
Beitritt
27.09.06
Beiträge
13
Hallo an alle,

so bald bin ich mein restliches Amalgam los und ich fange dann mit der Ausleitung an. Ich bin bei einem Heilpraktiker in Behandlung, bräuchte aber trotzdem noch ein paar Info´s von Euch. Will ihm ja nicht hilflos ausgeliefert sein *scherz* :)

Ich hab da einige Fragen und würde mich freuen, wenn Ihr mir ein paar Hinweise/Tipps dazu geben könntet. Anmerken muss ich noch, dass ich natürlich auch Candidabelastet bin und mein Darm somit ziemlich schrottig sein wird. Wenn man da nichts nimmt, ist die Ausleitung ja nur halb soviel wert?

Was sollte ich VOR der Amalgam Entfernung zu mir nehmen? Wie stärke ich mich am Besten? Leider vertrage ich die Chlorella Algen nicht.

Was kann ich denn für meinen Darm während der Ausleitung tun? Welche Produkte könnt Ihr da empfehlen?

1. Worauf muss ich ganz besonders während der Ausleitung achten?
2. Was sollte ich immer im Haus haben?
3. Was macht/nehmt Ihr, wenn ich mal eine sogenannte Ausleitungskrise habt?
4. Was muss ich wirklich IMMER nehmen bzgl. Stärkung der Organe? Was könnt ihr empfehlen?

Mir fällt sicherlich noch mehr ein, nur im Moment grad nicht.

Freue mich über Antworten.

Liebe Grüsse
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Hallo Selina,
ich wünsche Dir viel Glück bei der Amalgam-Entfernung und Ausleitung!

Im Buch von Dr. Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit" steht so ziemlich alles drin, was Du wissen musst. Ebenso gibt es viele Infos auf der Seite von Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.
Hier im Forum gibt es ein wiki; außerdem findest Du hier die Vorträge von Dr. Klinghardt, in denen er auf alle wichtigen Punkte bei der Ausleitung eingeht.

Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Hallo Selina!

1. Basistipp(Ausleitung nach Klinghardt):
www.symptome.ch/wiki/index.php/Ausleitung_nach_Klinghardt%2C_ein_Beispiel?wiki_session=5057cff402183801f7d8fa6997f2c014

2. Weitere Alternativen findest du bei:
http://www.symptome.ch/wiki/index.php/Krankmacher#THERAPIE

3. oder bei:
www.symptome.ch/wiki/index.php/Amalgam?wiki_session=5057cff402183801f7d8fa6997f2c014#Therapie

4. Solltest Du darüber mit Deinem Therapeuten sprechen, weil man als Laie u.U. auch sehr viel falsch machen kann, wenn man ohne spezielles Fachwissen drauflostherapiert, da je nach Ausleitungsmethode andere Regeln bzgl. der Ausleitungsreihenfolge, Nebenwirkungen und erforderlicher Begleitmassnahmen zu beachten sind ! ! !

Die Literaturtipps von UTA (unten) sind eigentlich ein MUSS!
Mann sollte sie möglichst schon vor Beginn der Amalgamsanierung gelesen haben,
dann kann man auch die fähigen von den unfähigen Therapeuten incl. Zähnärzte rechtzeitig erkennen...

Die Methoden unter 3. sind nicht alle gleich wirksam!
Darüber ist hier im Forum aber bereits viel geschrieben worden.
Ein guter Therapeut mit Erfahrung, und das Literaturstudium, ist jetzt für Dich ganz wichtig...

Viel Erfolg
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.06
Beiträge
13
Vielen Dank für Eure Tipps, habe mich schon eifrig ans Lesen gemacht.

Was ich noch gerne wissen möchte, der Darm ist ja eben durch den Candida bei mir auch ziemlich schrottig, was wiederrum die Ausleitung nicht unbedingt erfolgreich macht.

Was nehmt Ihr um den Darm "während" der Ausleitung zu stärken?

Könnt Ihr mir da Produkte empfehlen?
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Ich nehme für den Darm ab und zu Silicea Magen Darm Gel. Liebe Grüße Anne S.
 
Oben