B12 - Ampullen in der Schweiz beziehen

Themenstarter
Beitritt
29.05.08
Beiträge
1.938
Hallo zusammen,

ich habe eine theoretische Frage:

Nehmen wir mal an, dass jemand in der Schweiz wohnt und subjektiv das Gefühl hat, höhere Dosen an B12 subcutan zu benötigen. Ein Arzt in Deutschland hätte einen sehr deutlich erhöhten B12-Bedarf vor einiger Zeit schriftlich befundet.

Ist es so, dass man in der Schweiz B12-Ampullen (wobei es um Hydroxo-, Methyl-und Adenosylcobalamin ginge) nur auf ärztliches Rezept bestellen darf oder Arzneimittel nur in der Größenordnung einer Monatsdosis importieren darf (wobei hier die Angaben des Herstellers berücksichtigt würden und nicht etwa die Empfehlungen eines spezialisierten Facharztes, der die Dosierung wesentlich höher einschätzen würde)?

:confused: Und nun? Was könnte man dieser fiktiven Person raten?

Besten Dank für die Teilnahme an diesem Gedankenspiel
und viele Grüsse
Karolus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Oben