Quantcast

Autopathie - gibts schon Erfahrungen?

Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Samadhi
Wirklich interessant, das ist vielleicht einmal auszuprobieren, sobald der Mund amalgamfrei ist. Ansonsten würde man ja auch Hg potenzieren.

Liebe Grüße
Gaby
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
aber dann müsste es gerade gegen die Probleme die dadurch entstehen helfen, die sind doch auch gespeichert und werden potenziert. Man kann ja auch mit hochpotenziertem Mercurius ausleiten. Nur eine rein physische Ausleitung lässt immer noch die Information des Amalgams im Körper, hier setzen die Homöopathie oder ähnliche Verfahren dann an.
samadhi
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Hi íhr!
Habe den Artikel auch gelsesen.
Mein Vater will das demnächst testen.
Ich könnte mir das ganz gut vorstellen, ahbe allerdings noch nie persönlcih von jemandem gehört, der Erfahrung damit hat.

Gruß :wave:
 

Malve

Hallo samadhi,

wie ich von erfahrenen Homöopathen weiss, soll man nicht mit mercurius ausleiten. Von dieser Methode ist man mittlerweile abgekommen.

LG,

uma
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo samadhi!
Ich kenne auch einen Homöopathen, der ganz entschieden gegen die Anwendung von homöopathischen Mitteln ist bei Amalgambelasteten.
Er selbst leitet mittels einem kooperativen Arzt aus,der DMPS verschreibt und erst nach einer Amalgamausleitung verwendet er Homöopatika, da er schon Krebsfälle ausgelöst hat, als er sie noch vorher angewendet hat.
Auch andere Heilpraktiker, die ich kennengelernt habe, schwören auf die Ausleitung nach Klinghardt und sind strikt gegen die sogenannte Ausleitung mit homöopatischen Mitteln.
Lieber Gruss Karin
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
ich schrieb ja auch, dass es nach der stofflichen Ausleitung gemacht wird, um die verbliebenen Informationen zu entfernen oder neutralisieren. Hab mich vielleicht nicht klar ausgedrückt, sorry.
@santa,
Ich kenne auch einen Homöopathen, der ganz entschieden gegen die Anwendung von homöopathischen Mitteln ist bei Amalgambelasteten.
meinst du die allgemeine Anwendung von Homöopathika oder die Ausleitung damit?

samadhi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.112
Ergänzend noch zur Herstellung des Eigenheilmittels aus Speichel:
Autopathie basiert somit auf den Prinzipien von Schwingung und Resonanz. Ein ganzheitlicher Heilungsansatz, der dem Körper die Möglichkeit bietet, sich selbst zu reinigen und gesundheitlichen Problemen vorzubeugen.

"Jeder trägt sein Heilmittel in sich selbst."
Diese buddhistische Weisheit ist die tragende Säule der Autopathie. Man muss nicht außerhalb suchen, sondern findet in sich selbst: Ein geeignetes Mittel ist der eigene Speichel - zu einer hohen Potenz verdünnt.

Mit Hilfe einer autopathischen Flux Phiole können Sie Ihre autopathische Essenz selbst herstellen. Das Ergebnis ist eine hoch potenzierte feinstoffliche Flüssigkeit, die mittels Resonanz wirkt.

Ähnliche Ansätze kann man sich auch von Kräuterkundigen sagen lassen. So heißt es, dass im eigenen, allerdings verwilderten, Garten immer alle Kräuter zu finden sind, die man für das eigene Wohlbefinden benötigt.
www.asklepios-versand.de/catalog/default.php/cPath/98
Hier findet sich auch ein Bild von der Flux Phiole.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
20.11.17
Beiträge
1
Hallo Samadhi

ja, ich habe schon Erfahrungen mit der Autopathie gemacht. Die Ergebnisse sind erstaunlich gut. Es gibt ein Buch "Gesund mit Autopathie", wo du viele Informationen findest.

Alena
 

Neueste Beiträge

Oben