Arzt rettet ertrinkende Frau

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.109
Ein Mann geht mit seinem Hund an einem See spazieren. Plötzlich sieht er, wie sich eine Frau mit letzter Kraft über Wasser hält und dann bewusstlos zurücksinkt. Er springt ins Wasser, packt sich die Frau und zieht sie ans Ufer. Er legt sie auf den Rücken und beginnt mit ihren Armen pumpende Bewegungen zu machen. Jedesmal kommt ein dicker Wasserstrahl aus ihrem Mund geschossen. Ein Fahrradfahrer hat inzwischen angehalten, schaut dem Treiben zu, schüttelt den Kopf und meint, dass das so nie funktionieren werde. Nach einiger Zeit platzt dem helfenden Mann der Kragen, und er schnautzt den Fahrradfahrer an: "Mensch, seien Sie still! Ich weiss, was ich tue! Ich bin Arzt!" - "Naja", meint der andere, "aber ich bin Ingenieur, und ich sage Ihnen, solange die Frau ihren Hintern im Wasser hat, pumpen Sie höchstens den See leer."
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Marcel,
es ist ja nun schon einige Zeit her, daß Du diese Zeilen eingestellt hast.
Ich versuche mal einen Anschluß zu schaffen und beginne mit dem Begriff "Fettnäpfchen"

Ein Beispiel.

Zum Familientreffen eingeladen haben wir für unseren Gastegeber ein Geschenk mitgebracht.
Es ist ein originaler Polizistenhelm aus seiner Heimatstadt London. Er freut sich unsäglich und verrät uns, daß sein 1. Berufswunsch Polizist zu werden gewesen sei. Aber sie hätten ihn nicht genommen, weil er dafür zu blöd gewesen sei. Unsere Tochter schaut den Zwei-Meter Mann sinnend an und erkennt sogleich: "und dann bist Du zur Bank gegangen, gell?" Das kam an, denn der Verhinderte sprach: "Das hättest Du mir jetzt aber schon ersparen können". :eek:)

Liebe Grüße
Rota
 

vittella

Eine Zelle unterwegs

Eine kleine graue Zelle kommt zufällig in das Gehirn eines Mannes. Alles ist dunkel, leer und ohne Leben. "Huhuu" ruft die Zelle. Keine Antwort. Sie ruft ein zweites Mal "Huhuu". Wieder bleibt alles ruhig. Da erscheint plötzlich eine andere graue Zelle und fragt: "Was machst du denn hier so einsam. Komm doch mit, wir sind alle unten."
 
Oben