Aminosäuren zur Unterstützung?

Themenstarter
Beitritt
28.11.09
Beiträge
219
Hallo Leidensgenossen,

bin grad nicht sicher, ob ich das Thema besser hier im CFS oder in Nahrungsergänzung aufmache. Denke aber es betrifft ja eher uns hier.

Naja, auf jeden Fall bin ich letztens auf eine Page gestoßen, die ein paar Aminos als "ME-Relief" vertreibt. Genauer handelt es sich dabei um L-Glutamine und Ornithine Alpha-Ketoglutarate im Verhältnis 5:1. Sei jetzt erst mal so dahin gestellt.

Was ich fragen wollte: hat jemand schon mal Aminos probiert (Ergebnis)? Oder nimmt jemand sogar aktuell welche?

Viele Sportler futtern sowas ja kiloweise. Könnte uns das nicht auch was bringen?

Ich weiß, im Forum gibts schon ein paar Threads, die sich aber irgendwie alle verlaufen. Mich würd aber auch speziell eben Erfahrung von anderen CFSlern interessieren.

Schießt mal los, derweil lasse ich mich von meiner Psychologin zuquatschen :)))
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

Malve

Ich hole den Beitrag hoch; vielleicht kann jemand über eigene Erfahrungen berichten.

Liebe Grüße,
Malve
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.022
Wuhu,
ich würde es so belassen: Falls in Zukunft jemand ähnliches in der CFIDS/ME-Rubrik danach suchte, fände er dann auch den Thread, wo Du nun hoffentlich Antworten findest :)
 
Beitritt
04.03.09
Beiträge
413
Mich würd in dem Zusammenhang mal was spezielles interessieren. Bei L-Rnase und meines Wissens auch bei MBL (was für ein Zufall?) besteht oft ein Problem darin, dass statt Arginin Glutamin eingebaut wird womit die Funktion im Ar*** ist. Die Ursache dafür scheint im wesentlichen genetisch bedingt zu sein.

Kann es denn sein (gibt es da seriöse Quellen) dass man durch die Zufuhr von Arginin hier graduell entgegensteuern kann?
 
Oben